Quigg Espressomaschine
263°

Quigg Espressomaschine

56,99€69,99€-19% 7€
34
eingestellt am 15. Jun
Bei Aldi gibt es ab Donnerstag, dem 18.06 eine Espressomaschine. Die gleiche Maschine gibt es im Netz günstiger. Der Shop ist seriös und versendet sehr schnell.

Produktinformationen "Espressomaschiene QUIGG GT-EM-01"

Diese Expressomarschine ist eine Siebträgermarschine(28,5x20x31,5cm), die sich durchaus mit den Großen messen kann.

Der Wassertank fasst ca. 1,2 Liter. Durch 2 Siebe wird mit 15bar eine hervorragende Crema produziert.
Auch an Milchschaumliebhaber ist mit der schwenkbaren Milschschaumdüse gedacht und die Tassen können problemlos auf der praktischen Ablage plaziert werden.
Übersichtliche Gestaltung mit einem individuellen 3 Schalter mit Anzeigeleuchten-System (An/Aus).
Die Reinigung ist durch das abnehmbare Abtropfgitter einfach.
Die Maschine hat eine Reinigungsanzeige. Zubehör: Espresso-Maschine ,Siebträger ,Messlöffel 2 Siebe für Crema System,Bedienungsanleitung
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
LJNiko15.06.2020 14:38

Für nen Sonntags-Espresso zu gebrauchen ?


Einfach nein - das Ding ist überhaupt nix.

Wer wirklich in die Siebträgerwelt eintauchen möchte, sollte sich lieber nach einer gebrauchten Gaggia Classic oder (noch besser) einer gebrauchten Rancilio Silvia umgucken und nochmal 100 - 200€ für eine Mühle einplanen und weitere 20-30€ im Monat für ordentliche Bohnen kommen auch noch dazu.

Guten und frischen Kaffee bekommt man auch mit der Bialetti hin, aber an frischen Bohnen kommt man nicht vorbei und die kosten eben. (+Mühle!)
34 Kommentare
Wow, da ist ja manche Bialetti teurer.
Wie viel bar kann das Ding
bundso15.06.2020 14:16

Wie viel bar kann das Ding


Zu viel für einen richtigen Espresso.
Für nen Sonntags-Espresso zu gebrauchen ?
Kommt auf die Ansprüche an ... ist halt wie immer ein Doppelsieb mit Crema-Ventil für Fake-Crema.

Besser als so mache andere Maschinen (Pads, Kapseln, usw.) kann es trotzdem sein ... aber an einen echten Siebträger kommts halt wiederum nicht dran ...
LJNiko15.06.2020 14:38

Für nen Sonntags-Espresso zu gebrauchen ?


Es kommt etwas raus. Als Geschenk wirst Sonntag dein Tag zum Putzen....

Wenn nür ein oder zwei Espresso dan geht es. Nür die Doppelt-sieb benutzen. Nachher die Plastik und Machine immer saubermachen. Es spritzt lustig. Den Milch-aufschaumer wirkt gut für die Preis.
Bearbeitet von: "Kaffeine" 15. Jun
Hier mal ein Review zu dieser ... "Espressomaschine".
youtube.com/wat…BIc
gerd.froebe15.06.2020 15:14

https://www.merkur.de/leben/geld/aldi-bietet-espressomaschine-euro-doch-test-faellt-bitter-zr-10008835.htmlhttps://www.stern.de/genuss/trinken/aldis-siebtraeger--was-taugt-die-espressomaschine-fuer-80-euro--8154450.html


Wenig hilfreich, der Stern Test ist ja mal völlig albern... Hatte ich glaube ich schon mal geschrieben und mich jetzt gefreut auf den Merkur Test.
Dieser zitiert aber nur den Sterntest, also Nachrichten werden nicht besser wenn andere sie verbreiten...
LJNiko15.06.2020 14:38

Für nen Sonntags-Espresso zu gebrauchen ?


Einfach nein - das Ding ist überhaupt nix.

Wer wirklich in die Siebträgerwelt eintauchen möchte, sollte sich lieber nach einer gebrauchten Gaggia Classic oder (noch besser) einer gebrauchten Rancilio Silvia umgucken und nochmal 100 - 200€ für eine Mühle einplanen und weitere 20-30€ im Monat für ordentliche Bohnen kommen auch noch dazu.

Guten und frischen Kaffee bekommt man auch mit der Bialetti hin, aber an frischen Bohnen kommt man nicht vorbei und die kosten eben. (+Mühle!)
Habe die seit ca. 5 Monaten ja die ist zu gebrauchen, ist schnell betriebsbereit und der Kaffee ist heiß und schmeckt. Außerdem ist sie 100% dicht nichts läuft daneben wenn ihr den Hebel auch bis zum Anschlag zieht ( Sanft ).
Wenn ihr einige Aldis in der Nähe habt kann sich etwas Geduld lohnen, die nicht abverkauften werden in der Regel reduziert nach einigen Wochen in 2 Wellen bis auf 49 Euro.
Die Maschine gibt es wohl unter verschiedenen Herstellerbezeichnungen zu völlig verschieden Preisen ist aber immer die selbe.
Bearbeitet von: "nordsee-biker" 15. Jun
Axel26715.06.2020 15:53

Wenig hilfreich, der Stern Test ist ja mal völlig albern... Hatte ich …Wenig hilfreich, der Stern Test ist ja mal völlig albern... Hatte ich glaube ich schon mal geschrieben und mich jetzt gefreut auf den Merkur Test.Dieser zitiert aber nur den Sterntest, also Nachrichten werden nicht besser wenn andere sie verbreiten...


Interessanter Kommentar.
Dann poste doch einfach mal ein paar andere Erfahrungen/ Tests zu dem Produkt. Meckern kann hier jeder.
Wenn ich welche hätte... Das Youtube-Video ist ganz gut.
Pr1ke15.06.2020 15:46

Hier mal ein Review zu dieser ... "Espressomaschine". …Hier mal ein Review zu dieser ... "Espressomaschine". https://www.youtube.com/watch?v=avM-XsaTBIc


Wollte ich auch posten, ha!

Generell taugen billige Espresso-Maschinen nix. Hatte selbst eine Saeco Poemia so modifiziert, dass sie einen "normalen" Siebträger hatte, aber guter Espresso? Nope.
Barret15.06.2020 15:53

Einfach nein - das Ding ist überhaupt nix.Wer wirklich in die …Einfach nein - das Ding ist überhaupt nix.Wer wirklich in die Siebträgerwelt eintauchen möchte, sollte sich lieber nach einer gebrauchten Gaggia Classic oder (noch besser) einer gebrauchten Rancilio Silvia umgucken und nochmal 100 - 200€ für eine Mühle einplanen und weitere 20-30€ im Monat für ordentliche Bohnen kommen auch noch dazu.Guten und frischen Kaffee bekommt man auch mit der Bialetti hin, aber an frischen Bohnen kommt man nicht vorbei und die kosten eben. (+Mühle!)


Der Espresso der unten rauskommt ist immer nur maximal so gut wie die Mühle. Bei den Espressomaschinen ist viel eher Komfort bei der Handhabung. Aber eine gute Mühle ist ein MUSS. Lieber eine sehr teure Gute Mühle kaufen und bei der Maschine sparen.

Prinzipiell hast du mit deiner Aussage aber recht.
Pr1ke15.06.2020 15:46

Hier mal ein Review zu dieser ... "Espressomaschine". …Hier mal ein Review zu dieser ... "Espressomaschine". https://www.youtube.com/watch?v=avM-XsaTBIc



"Stern" ist ja auch das Fachblatt für den Barrista.....und muss kein Geld mit der Vermarktung von Anzeigen verdienen..."Daumen Hoch"
Pr1ke15.06.2020 18:12

Der Espresso der unten rauskommt ist immer nur maximal so gut wie die …Der Espresso der unten rauskommt ist immer nur maximal so gut wie die Mühle. Bei den Espressomaschinen ist viel eher Komfort bei der Handhabung. Aber eine gute Mühle ist ein MUSS. Lieber eine sehr teure Gute Mühle kaufen und bei der Maschine sparen.Prinzipiell hast du mit deiner Aussage aber recht.



" Wer mit Peanuts zahlt, braucht sich nicht wundern, wenn er ein Produkt für Schimpansen bekommt!"
Pr1ke15.06.2020 18:12

Der Espresso der unten rauskommt ist immer nur maximal so gut wie die …Der Espresso der unten rauskommt ist immer nur maximal so gut wie die Mühle. Bei den Espressomaschinen ist viel eher Komfort bei der Handhabung. Aber eine gute Mühle ist ein MUSS. Lieber eine sehr teure Gute Mühle kaufen und bei der Maschine sparen.Prinzipiell hast du mit deiner Aussage aber recht.


Deswegen kostet meine Mühle Zuhause auch mehr, als andere für eine Espressomaschine zahlen würden ... 😄

Aber ich denke auch für Einsteiger lässt sich was durchaus brauchbares bis 200€ finden, zur Not eben auch gebraucht. (Demoka 203, Graef CM800 usw ...)

Hier ist es ja letztendlich auch eine Komfortfrage, z.B. ob die Mühle einen Timer oder gar Waage mit an Bord hat.
Bearbeitet von: "Barret" 15. Jun
nordsee-biker15.06.2020 15:58

Habe die seit ca. 5 Monaten ja die ist zu gebrauchen, ist schnell …Habe die seit ca. 5 Monaten ja die ist zu gebrauchen, ist schnell betriebsbereit und der Kaffee ist heiß und schmeckt. Außerdem ist sie 100% dicht nichts läuft daneben wenn ihr den Hebel auch bis zum Anschlag zieht ( Sanft ).Wenn ihr einige Aldis in der Nähe habt kann sich etwas Geduld lohnen, die nicht abverkauften werden in der Regel reduziert nach einigen Wochen in 2 Wellen bis auf 49 Euro.Die Maschine gibt es wohl unter verschiedenen Herstellerbezeichnungen zu völlig verschieden Preisen ist aber immer die selbe.



Es ist ein Billig-Produkt, so wird es auch beworben. Das finde ich ehrlich und korrekt von ALDI. Es kommt auf den eigenen Anspruch an: Ich selber trinke im täglichen Gebrauch keinen Kaffee, aber bei meinem Lieblingitaliener, gönne ich mir schon einen oder mehrere Espressi. Nur das seine Maschine ungefähr soviel kostet wie ein "VW Golf". Also werde ich mit meiner Heim-Maschine für 50-500 Euro kaum die Aussicht haben eine auch nur annährende Qualität zu erreichen. Also spare ich mir die Investition und den Ärger und trinke meinen Espresso weiter dort wo ich die erwartete Qualität bekomme, das ist auch langfristig (für mich) emotional und finanziell ergiebiger.
NosfertoX15.06.2020 18:27

Es ist ein Billig-Produkt, so wird es auch beworben. Das finde ich ehrlich …Es ist ein Billig-Produkt, so wird es auch beworben. Das finde ich ehrlich und korrekt von ALDI. Es kommt auf den eigenen Anspruch an: Ich selber trinke im täglichen Gebrauch keinen Kaffee, aber bei meinem Lieblingitaliener, gönne ich mir schon einen oder mehrere Espressi. Nur das seine Maschine ungefähr soviel kostet wie ein "VW Golf". Also werde ich mit meiner Heim-Maschine für 50-500 Euro kaum die Aussicht haben eine auch nur annährende Qualität zu erreichen. Also spare ich mir die Investition und den Ärger und trinke meinen Espresso weiter dort wo ich die erwartete Qualität bekomme, das ist auch langfristig (für mich) emotional und finanziell ergiebiger.


Also in dem Preissegment kann man durchaus Zuhause den "perfekten" Espresso hinbekommen, man muss halt Abstriche im Komfort machen. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass man somit einen besseren Espresso hinbekommt als bei den "meisten" Cafés, da diese eben fast immer minderwertige (d.h. alte und schlecht geröstete) Espressobohnen verwenden.

Es ist eher eine Frage, ob man bereit ist, die benötigte Zeit zur Einarbeitung und Konfiguration von Maschine und Mühle zu investieren. Ein Siebträger ist eben kein Vollautomat und bis zu dem optimalen Ergebnis (25ml Espresso bei 25 Sek. Bezugszeit bei 9bar Brühdruck für einen Singleshot) hält eben nicht jeder durch.
Bearbeitet von: "Barret" 15. Jun
NosfertoX15.06.2020 18:27

Es ist ein Billig-Produkt, so wird es auch beworben. Das finde ich ehrlich …Es ist ein Billig-Produkt, so wird es auch beworben. Das finde ich ehrlich und korrekt von ALDI. Es kommt auf den eigenen Anspruch an: Ich selber trinke im täglichen Gebrauch keinen Kaffee, aber bei meinem Lieblingitaliener, gönne ich mir schon einen oder mehrere Espressi. Nur das seine Maschine ungefähr soviel kostet wie ein "VW Golf". Also werde ich mit meiner Heim-Maschine für 50-500 Euro kaum die Aussicht haben eine auch nur annährende Qualität zu erreichen. Also spare ich mir die Investition und den Ärger und trinke meinen Espresso weiter dort wo ich die erwartete Qualität bekomme, das ist auch langfristig (für mich) emotional und finanziell ergiebiger.


Die Maschine von deinem Lieblingsitaliener kostet soviel wie ein VW Golf weil sie dafür gebaut ist 100 Espresso die Stunde zu ziehen. Locker Mehr. Mehrere Brühgruppen für Gleichzeitigen Bezug, fetter Boiler damit auch 10 Cappuccino sofort rausgehen können ohne das der Dampf ausgeht.


Für Zuhause reicht es deutlich einfacher um guten Espresso zu ziehen, und meist sogar besseren als den vom Italiener.
Barret15.06.2020 18:40

Also in dem Preissegment kann man durchaus Zuhause den "perfekten" …Also in dem Preissegment kann man durchaus Zuhause den "perfekten" Espresso hinbekommen, man muss halt Abstriche im Komfort machen. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass man somit einen besseren Espresso hinbekommt als bei den "meisten" Cafés, da diese eben fast immer minderwertige (d.h. alte und schlecht geröstete) Espressobohnen verwenden.Es ist eher eine Frage, ob man bereit ist, die benötigte Zeit zur Einarbeitung und Konfiguration von Maschine und Mühle zu investieren. Ein Siebträger ist eben kein Vollautomat und bis zu dem optimalen Ergebnis (25ml Espresso bei 25 Sek. Bezugszeit bei 9bar Brühdruck für einen Singleshot) hält eben nicht jeder durch.


Nachtrag: Habe eine Mittelklasse Mühle gekauft evtl. Ist er deswegen sehr gut je nach Kaffeesorte. Diesen Testbericht hab ich auch gelesen da war auch ein Problem mit der Abdichtung wobei ich da eher von einem Bedienungsfehler ausgehe. Da muss man halt auch etwas testen....
Bearbeitet von: "nordsee-biker" 15. Jun
Habe ein ähnliches Modell von Lidl für 50 Euro seit knapp 3 Jahren. Tut seinen Dienst, schnell betriebsbereit und liefert guten Espresso, der mit de n richtigen Bohnen deutlich besser als jeder andere Espresso aus Kapsel oder Vollautomaten ist. Schlechter als aus der Profimaschine,aber das sollte klar sein.
10 facher Aufpreis ist für mich nicht gerechtfertigt
Meine Empfehlung zum Thema Mühle "Commandante MK3" Mahlergebnis ist perfekt und dafür ist sie noch erschwinglich. Passt preislich dann natürlich trotzdem nicht so wirklich zu der Aldi Maschine... Vielleicht wäre es für den unregelmäßigen Gebrauch dann auch besser zB eine la pavoni zu kaufen, Kosten gebraucht auch kein Vermögen.
Yapez15.06.2020 21:58

Habe ein ähnliches Modell von Lidl für 50 Euro seit knapp 3 Jahren. Tut s …Habe ein ähnliches Modell von Lidl für 50 Euro seit knapp 3 Jahren. Tut seinen Dienst, schnell betriebsbereit und liefert guten Espresso, der mit de n richtigen Bohnen deutlich besser als jeder andere Espresso aus Kapsel oder Vollautomaten ist. Schlechter als aus der Profimaschine,aber das sollte klar sein.10 facher Aufpreis ist für mich nicht gerechtfertigt


Kapsel oder Vollautomat liefert keinen Espresso. Vermutlich diese Maschine auch nicht.

Wenn man einen Espresso zubereiten will und umständliche Bedienung in Kauf nimmt, muss man wohl mindestens 100€ für Siebträger + 200€ für Mühle rechen.

Möchte man das nicht ausgeben, sollte man doch lieber einen guten Filterkaffee trinken und seinen Espresso im Caffe trinken, anstatt einen schlechten Kaffee aus so einer Maschine.
Andlix16.06.2020 12:40

Kapsel oder Vollautomat liefert keinen Espresso. Vermutlich diese Maschine …Kapsel oder Vollautomat liefert keinen Espresso. Vermutlich diese Maschine auch nicht.Wenn man einen Espresso zubereiten will und umständliche Bedienung in Kauf nimmt, muss man wohl mindestens 100€ für Siebträger + 200€ für Mühle rechen.Möchte man das nicht ausgeben, sollte man doch lieber einen guten Filterkaffee trinken und seinen Espresso im Caffe trinken, anstatt einen schlechten Kaffee aus so einer Maschine.


amazon.de/ROM…C02 habe mir diese mal mit Gutschein und im Angebot für 59 Euro und nochmal 6,74 Cashback gekauft. Und ich kann sagen der Kaffee ist vergleichbar mit einem Gewerblichen Vollautomaten / sehr nahe dran und das reicht mir auch.
Andlix16.06.2020 12:40

Kapsel oder Vollautomat liefert keinen Espresso. Vermutlich diese Maschine …Kapsel oder Vollautomat liefert keinen Espresso. Vermutlich diese Maschine auch nicht.Wenn man einen Espresso zubereiten will und umständliche Bedienung in Kauf nimmt, muss man wohl mindestens 100€ für Siebträger + 200€ für Mühle rechen.Möchte man das nicht ausgeben, sollte man doch lieber einen guten Filterkaffee trinken und seinen Espresso im Caffe trinken, anstatt einen schlechten Kaffee aus so einer Maschine.


Dummgelaber. Genau so wie wenn ein Porschefahrer behaupten würde, Twingo fahren wäre kein Autofahren.
Geschmäcker sind Gott sei Dank unterschiedlich, das sollte jeder selber für sich entscheiden. Bin mit meiner 80%-Loesung für 50 Euro zufrieden. Mehrere 100Euro Aufpreis, um auf 90% oder drüber zu kommen, steht für mich in keinem Verhältnis.
Yapez16.06.2020 22:37

Dummgelaber. Genau so wie wenn ein Porschefahrer behaupten würde, Twingo …Dummgelaber. Genau so wie wenn ein Porschefahrer behaupten würde, Twingo fahren wäre kein Autofahren.Geschmäcker sind Gott sei Dank unterschiedlich, das sollte jeder selber für sich entscheiden. Bin mit meiner 80%-Loesung für 50 Euro zufrieden. Mehrere 100Euro Aufpreis, um auf 90% oder drüber zu kommen, steht für mich in keinem Verhältnis.


Das ist kein Dummgelaber. Ein Vollautomat mahlt nicht fein genug, um die Extraktion die eines Espresso zu erreichen.
Kapseln erreichen auch nicht die Extraktion, erreichen allerdings durch eine starke Röstung trotz der geringen Kaffeemenge einen kräftigen Kaffee, aber keinen Espresso.

Um die Extraktion eines Espresso zu erreichen, braucht man einen feinen Mahlgrad, den man mit einer 100€ Mühle nicht erreicht und einen Siebträger, mit möglichst konstanter Temperatur und Druck. Das Wasser muss auch durch den Kaffee gepresst werden, nicht durch eine Düse.
Bei einem Espresso läuft sehr wenig Wasser durch viel Kaffee, da macht auch ein kleiner Unterschied eine große Wirkung.

Diese Maschine hat mit Sicherheit einen Crema Sieb. Dadurch wird das Wasser mit viel zu viel Druck durch ein Düse (teils nochmal mit ein Ventil verschlossen) gedrückt, ohne den Kaffee zu komprimieren. Bei teuren Maschinen, bei denen man den Druck steuern kann, kann man auch sehen, dass es nicht funktioniert Wasser mit 15 Bar durch den Kaffee zu drücken. Wenn es nicht gerade zu Channeling kommt, verdichtet sich der Kaffee so stark, dass kein Wasser mehr durchläuft. Das Prinzip dieser Maschine ist für die Extraktion hinderlich, optisch erhält man eine starke, aber helle Crema. Geschmacklich und gemessen an der Extraktion aber keinen Espresso. Für meinen Geschmack auch kein guter Kaffee.

Bei solchen Maschinen kann man aber gut einen Vollautomaten-Kaffee rauslassen. Dazu gröber mahlen und eine große Tasse durchlassen.
Im Vergleich dazu ist aber ein Filterkaffee der deutlich bessere Kaffee, auch günstiger (gute Mühlen gibt es hier schon ab 60-70€), mit weniger Zeitaufwand, da weniger zu reinigen.

Ich würde auch niemanden zu einem Siebträger raten, wenn derjenige sich nicht damit beschäftigen will. Ein Siebträger ist sehr zeitaufwendig, selbst mit einer teuren Maschine braucht man einige Versuche, um einen guten Espresso zu erreichen. Die meisten geht es aber um den Kaffee, nicht um dessen Zubereitung.

Wenn man trotzdem einen Espresso möchte und Aluverpackung nicht abschreckt, sollte man meiner Meinung eine E.S.E. Pad Maschine holen. Die Maschinen kosten allerdings auch schon um die 150€, dafür braucht man keine Mühle. Der Kaffee ist auch deutlich günstiger wie Kaffee aus der Kapsel.
Andlix16.06.2020 23:29

Das ist kein Dummgelaber. Ein Vollautomat mahlt nicht fein genug, um die …Das ist kein Dummgelaber. Ein Vollautomat mahlt nicht fein genug, um die Extraktion die eines Espresso zu erreichen.Kapseln erreichen auch nicht die Extraktion, erreichen allerdings durch eine starke Röstung trotz der geringen Kaffeemenge einen kräftigen Kaffee, aber keinen Espresso.Um die Extraktion eines Espresso zu erreichen, braucht man einen feinen Mahlgrad, den man mit einer 100€ Mühle nicht erreicht und einen Siebträger, mit möglichst konstanter Temperatur und Druck. Das Wasser muss auch durch den Kaffee gepresst werden, nicht durch eine Düse.Bei einem Espresso läuft sehr wenig Wasser durch viel Kaffee, da macht auch ein kleiner Unterschied eine große Wirkung.Diese Maschine hat mit Sicherheit einen Crema Sieb. Dadurch wird das Wasser mit viel zu viel Druck durch ein Düse (teils nochmal mit ein Ventil verschlossen) gedrückt, ohne den Kaffee zu komprimieren. Bei teuren Maschinen, bei denen man den Druck steuern kann, kann man auch sehen, dass es nicht funktioniert Wasser mit 15 Bar durch den Kaffee zu drücken. Wenn es nicht gerade zu Channeling kommt, verdichtet sich der Kaffee so stark, dass kein Wasser mehr durchläuft. Das Prinzip dieser Maschine ist für die Extraktion hinderlich, optisch erhält man eine starke, aber helle Crema. Geschmacklich und gemessen an der Extraktion aber keinen Espresso. Für meinen Geschmack auch kein guter Kaffee.Bei solchen Maschinen kann man aber gut einen Vollautomaten-Kaffee rauslassen. Dazu gröber mahlen und eine große Tasse durchlassen.Im Vergleich dazu ist aber ein Filterkaffee der deutlich bessere Kaffee, auch günstiger (gute Mühlen gibt es hier schon ab 60-70€), mit weniger Zeitaufwand, da weniger zu reinigen.Ich würde auch niemanden zu einem Siebträger raten, wenn derjenige sich nicht damit beschäftigen will. Ein Siebträger ist sehr zeitaufwendig, selbst mit einer teuren Maschine braucht man einige Versuche, um einen guten Espresso zu erreichen. Die meisten geht es aber um den Kaffee, nicht um dessen Zubereitung.Wenn man trotzdem einen Espresso möchte und Aluverpackung nicht abschreckt, sollte man meiner Meinung eine E.S.E. Pad Maschine holen. Die Maschinen kosten allerdings auch schon um die 150€, dafür braucht man keine Mühle. Der Kaffee ist auch deutlich günstiger wie Kaffee aus der Kapsel.



Gute Beschreibung, machst dir ja richtig Mühe mit dem Kaffee. Das ist übrigens das was ich mit der Aldi Maschine ab und an mache einen "Großen Kaffee der schmeckt und aussieht wie aus einem Vollautomaten" den ich mal hatte.
"Die gleiche Maschine gibt es im Netz günstiger" - cool, und wo?
ochsenklops17.06.2020 19:02

"Die gleiche Maschine gibt es im Netz günstiger" - cool, und wo?


Klick auf den link
Yapez16.06.2020 22:37

Dummgelaber. Genau so wie wenn ein Porschefahrer behaupten würde, Twingo …Dummgelaber. Genau so wie wenn ein Porschefahrer behaupten würde, Twingo fahren wäre kein Autofahren.Geschmäcker sind Gott sei Dank unterschiedlich, das sollte jeder selber für sich entscheiden. Bin mit meiner 80%-Loesung für 50 Euro zufrieden. Mehrere 100Euro Aufpreis, um auf 90% oder drüber zu kommen, steht für mich in keinem Verhältnis.



Offensichtlich weder jemals Porsche noch Twingo gefahren - da liegen Welten dazwischen!
So schlecht kann sie nicht sein.

Kaffeemacher haben sie getestet
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text