222°
ABGELAUFEN
Rabeneick Sherpa Lite Pro 2016 -25% (Rh. 55/60cm)

Rabeneick Sherpa Lite Pro 2016 -25% (Rh. 55/60cm)

Dies & DasMünster Angebote

Rabeneick Sherpa Lite Pro 2016 -25% (Rh. 55/60cm)

Preis:Preis:Preis:747,30€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Fahrradgigant (Onlineshop eines lokalen Händlers aus dem Münsterland) gibt es derzeit das Rabeneick Sherpa Lite Pro für 799€ (Edit: 747,30€) inkl. Versand.
Normalpreis ist 999€, lediglich das 2015er Modell habe ich bei einem Händler für rd. 850€ gesehen, ansonsten sind die Preise immer sehr stabil.

Habe selber zugeschlagen und muss sagen: Für den Preis wirklich eine super Ausstattung und ein richtig gut verarbeitetes Rad.

- Deore LX Schaltung
- hydraulische Scheibenbremsen BR-M395
- 13,5kg

Wer in der Nähe von Rheine/Münster/Osnabrück wohnt kann auch vorher mal anfragen in welcher Filiale das gewünschte Rad steht und es dort probe fahren, den Onlinepreis bekommt man dann auch in der Filiale.

19 Kommentare

Fahrradgigant kann ich nur empfehlen.
Auch schon einiges über den Onlineshop bestellt.

ich hab mich wirklich angestrengt bei dem Rad etwas negatives zu finden, aber eigentlich steht es ganz ausgewogen da.
bei dem preis wäre vielleicht noch eine federgabel drin gewesen, die beim Trekkingrad aber gewiss nicht absolut notwendig ist.

sherpa .... LIGHT?!

keine Federgabel, keine gefederte Sattelstütze und Aluminiumrahmen?!?!?!?!!

und trotzdem 13,5kg?

da fehlen mir die Worte.

Federgabel ja oder nein ist natürlich immer eine Glaubensfrage. Ich habe mich ganz bewusst für eine Starrgabel entschieden.
Gerade in der Stadt und auf asphaltierten Wegen vermisse ich sie nicht, habe dafür aber weniger wartungsintensive Teile am Rad und keinen Kraftverlust (wer stellt die Gabel schon zwischendurch fest?). Außerdem ist natürlich auch die Frage ob man in der Preisklasse wirklich hochwertige Federgabeln bekommt bzw. wenn ja an welchen anderen Teilen dafür gespart werden muss.

petaaa

... weniger wartungsintensive Teile am Rad


Scheibenbremsen sind wartungsintensiv.

Der Gepäckträger ist nur an einer Stelle montiert (keine Zweipunkt-Montage), also wenig belastbar.
Auch in der Stadt würde ich auf die Federgabel nicht verzichten.
Solche Lenkergriffe sind wenig praktisch, saugen sich mit schweiß und regen voll, halten in der Regel nur ein, zwei Jahre... wobei der regen mit Scheibenbremsen generell gemieden werden soll.

Finde ich gut, dass hier mehr Fahrrad-Deals auftauchen...bitte weiter so !

yami

sherpa .... LIGHT?!keine Federgabel, keine gefederte Sattelstütze und Aluminiumrahmen?!?!?!?!!und trotzdem 13,5kg?da fehlen mir die Worte.



Ja und überhaupt, ins Gelände komme ich da damit ja auch nicht!!! Und das Tempo eines Rennradfahrers erreiche ich auch nicht!!! So ein Müll.

Ernsthaft: Das Rad kostet 799€?

Wo bekommst du denn für 799€:
Carbonrahmen
Eine Federgabel mindestens auf dem Niveau einer Reba (hab mal eine MTB-Gabel als Beispiel genommen, da braucht man drunter nicht von Leichtgewicht reden)
Eine gefederte Sattelstütze, die nach 10 Kilometern nicht plötzlich ungefedert ist. oO

Das bekommst du vielleicht für 1799€...nur eine kleine Ziffer Unterschied, aber mit sehr großer Wirkung. Außerdem wäre ein Rad mit dieser Ausstattung in der Preisklasse mit großer Wahrscheinlichkeit eben ein MTB statt einem Trekking-Rad, was irgendwie eine Themenverfehlung darstellt...

Was bekommt man denn für 799€ an einem Trekking-Rad tatsächlich:

zB ein Cube Travel:
Alurahmen
Starrgabel
Deore-Acera-Altus-Mix (ganz toll)
16kg Gewicht

Oder ein Ortler fürs gleiche Geld mit XT-Deore-Mischung, aber ebenfalls mit Starrgabel (Ortler Geneve)

Trekkingräder mit Federgabel haben in dieser Preisklasse oftmals eine Federgabel dieser Qualität verbaut:
bike-discount.de/de/…398

Da kann man auch darauf verzichten. Zwischen einer SR Nex HLO und einer RockShox Reba SL liegen Welten.

cuberus

Scheibenbremsen sind wartungsintensiv.Der Gepäckträger ist nur an einer Stelle montiert (keine Zweipunkt-Montage), also wenig belastbar.Auch in der Stadt würde ich auf die Federgabel nicht verzichten.Solche Lenkergriffe sind wenig praktisch, saugen sich mit schweiß und regen voll, halten in der Regel nur ein, zwei Jahre... wobei der regen mit Scheibenbremsen generell gemieden werden soll.


Der Regen soll mit Scheibenbremsen gemieden werden? Du hast offensichtlich noch nie eine benutzt, sonst wüsstest du auch, dass sie genauso wenig wartungsintensiv sind, wie ne HS33 oder ähnliches.

Nebenbei ist ist im Schutzblech ein Flachstahl, der den Gepäckträger vorne am Rahmen abstützt. Dass das ohnehin kein Gepäckträger ist, auf dem 25kg sinnvoll unterzubringen sind, sollte eigentlich klar sein.

Gutes Rad, von mir ein hot.
Bearbeitet von: "Joniboni" 12. September

petaaa

... weniger wartungsintensive Teile am Rad



Inwiefern wartungsintensiv? Alle paar Jahre werden mal die Bremsbeläge ausgetauscht (Aufwand: ca. 5 Minuten) und das war's.

Joniboni

Der Regen soll mit Scheibenbremsen gemieden werden? Du hast offensichtlich noch nie eine benutzt, sonst wüsstest du auch, dass sie genauso wenig wartungsintensiv sind, wie ne HS33 oder ähnliches.Nebenbei ist ist im Schutzblech ein Flachstahl, der den Gepäckträger vorne am Rahmen abstützt. Dass das ohnehin kein Gepäckträger ist, auf dem 25kg sinnvoll unterzubringen sind, sollte eigentlich klar sein.Gutes Rad, von mir ein hot.


Full ACK! Was ein sinnbefreiter Kommentar

yami

sherpa .... LIGHT?!keine Federgabel, keine gefederte Sattelstütze und Aluminiumrahmen?!?!?!?!!und trotzdem 13,5kg?da fehlen mir die Worte.



Scheibenbremsen sind halt schwer im Vergleich zu herkömmlichen bremsen.

Das gewicht ist insgesamt sehr gut für den preis.

bullitt

Finde ich gut, dass hier mehr Fahrrad-Deals auftauchen...bitte weiter so !


Finde ich auch super!
Da mein Hobel geklaut wurde bin ich auch auf der Suche nach einem Neuen. Habe aber leider nicht viel Ahnung von Fahrrädern,
daher sind ein paar Kommentare schon sehr hilfreich.

fahre das Rad seit einem Jahr. Ich bin begeistert. Für ein Trekkingrad sehr sportlich. Ich habe mir viele angeschaut und keines gefunden, welches die Trittkraft gefühlt so direkt auf die Straße bringt. und das liegt wohl daran, dass es ohne federgabel einfach schön starr ist wie von rennrädern gewohnt. auch der sitz auf dem bike ist bei mir ähnlich wie bei einem rennrad. weit nach vorn gebeugt, sportliche haltung. Muss man sich zugegebenermaßen dran gewöhnen. Dafür läuft es aber super leicht

Ich glaube auch, dass der Gepäckträger nix taugt, außer das Schutzblech ist extra verstärkt. Der Rest sieht solide aus.

Ich meine aber auch, wenn man ein wartungsarmes Rad haben möchte, sollte man Narbenschaltungen vorziehen und Felgenbremsen (z.B. HS11) verwenden. Beides ist sehr robust und verbiegt bei Stürzen oder durch andere Leute an engen Fahrradständern nicht so schnell.

Ob man 30 Gänge wirklich braucht muss man für sich entscheiden. Sie kosten aber bei der Reparatur deutlich mehr als 27 oder 21 Gang, bzw. ein Kettensatz für Narbenschaltung.

Aber hydraulische Scheibenbremsen würde ich auch gerne mal haben und die gesamte Ausstattung scheint für mich bei dem Preis doch echt gut zu sein.

Holgersson

Ich glaube auch, dass der Gepäckträger nix taugt, außer das Schutzblech ist extra verstärkt. Der Rest sieht solide aus.Ich meine aber auch, wenn man ein wartungsarmes Rad haben möchte, sollte man Narbenschaltungen vorziehen und Felgenbremsen (z.B. HS11) verwenden. Beides ist sehr robust und verbiegt bei Stürzen oder durch andere Leute an engen Fahrradständern nicht so schnell.Ob man 30 Gänge wirklich braucht muss man für sich entscheiden. Sie kosten aber bei der Reparatur deutlich mehr als 27 oder 21 Gang, bzw. ein Kettensatz für Narbenschaltung. Aber hydraulische Scheibenbremsen würde ich auch gerne mal haben und die gesamte Ausstattung scheint für mich bei dem Preis doch echt gut zu sein.


Wie gesagt, das Schutzblech ist verstärkt.
Hydraulische Felgenbremsen fahre ich selbst am Stadtrad, aber ich würde sie nicht jedem empfehlen. Die Maguras muss man erst mal korrekt einstellen. Mit hydraulischen Scheibenbremsen kann man fast nichts falsch machen. Man muss dazu sagen, dass die verbaute Bremse recht einfach, aber grundsolide und ausreichend standfest ist.
Nabenschaltung oder Kette ist Geschmackssache, aber im Zweifelsfall ist es besser Gänge zu haben, als sie zu brauchen.

Zum Gepäckträger hier noch ein mal eine Abbildung von Stevens die das Prinzip ganz gut veranschaulicht: stevensbikes.de/c32…jpg
Die rote Halterung ist unter dem Schutzblech angebracht.

yami

sherpa .... LIGHT?!keine Federgabel, keine gefederte Sattelstütze und Aluminiumrahmen?!?!?!?!!und trotzdem 13,5kg?da fehlen mir die Worte.



lol....

Es geht hier um ein Trekkingrad - belastbarer Rahmen, Gepäckträger, Schutzbleche, Beleuchtung, Ständer....
Die liegen i.d.R. zwischen 12 und 20kg - und für die 12 musst du schon deutlich mehr Kohle hinlegen.
In sofern ja, "light".

Guter Deal, gutes Rad.
Wer einen Trapezrahmen sucht und sich mit 2x10 Gängen zufrieden gibt, dem kann ich noch dieses empfehlen: Corratec Urban Shape One

petaaa

Zum Gepäckträger hier noch ein mal eine Abbildung von Stevens die das Prinzip ganz gut veranschaulicht: http://www.stevensbikes.de/c32/tl_files/img/Technik-Glossar/Fullsize/f12a.jpgDie rote Halterung ist unter dem Schutzblech angebracht.



Das haben die sehr schön gelöst!!(y) Dann nehme ich das mit dem Gepäckträger zurück!

Mittlerweile sogar für 747,30€ zu haben (Rh. 55cm).

Bearbeitet von: "petaaa" 23. August

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text