Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Radon ZR Team 7.0 27,5" / 29" (6.0 (25 % Rabatt) / 8.0 (15 % Rabatt)) (MTB, Hardtail)
1972° Abgelaufen

Radon ZR Team 7.0 27,5" / 29" (6.0 (25 % Rabatt) / 8.0 (15 % Rabatt)) (MTB, Hardtail)

698,95€878,95€-20%Bike-Discount Angebote
189
eingestellt am 3. MärBearbeitet von:"Chaosbreed"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hi,
letzte Woche waren es nur 10 % Rabatt diese Woche bei 20 % Rabatt hab ich mal zugeschlagen.
Preis/Leistung kann man bei Radon mit 20 % Rabatt nicht viel falsch machen.
Für Sessionbeginn echt gute Preise.

bike-discount.de/de/…434 (529 € / 699 €)
bike-discount.de/de/…468 (679 € / 849€)
bike-discount.de/de/…496 (849 € / 999 €)

+ Versandkosten 19,95€

Das 6.0 Einsteiger, Sunturgabel (ist echt das größte Manko, aber sonst kommt man nicht auf den Preis)

Hab beim 7.0 zugegriffen, denke das reicht zum Täglichen auf Arbeit fahren.
Die Bremsen sind echt einsteiger wie die beim 6.0 dafür ist aber eine bessere Gabel und noch weitere Kleinigkeiten besser als bei 6.0.
10-fach Schaltung reicht mir auch, bin nicht in den Bergen unterwegs.
Wenn die Bremsen richtig kacke sind, kaufe ich mir halt noch ein paar schöne SLX / XT oder Magura MT4/5.
Gabel: Rock Shox Judy Silver, Boost, TK, R, SA
Bremsen: Shimano BR-M315
Schaltwerk: Shimano XT RD-M781-SGS
Schalthebel:Shimano Deore SL-M6000, 10-speed
Umwerfer: Shimano Deore FD-M610, topswing, 34.9mm

Das 8.0 Gabel eine Nummer besser wie beim 7.0
11-fach Schaltung, bessere Bremsen. Und der Rest der Teile vermutlich auch ein bisschen besser.

Denke daran euch noch Pedalen zu kaufen.
Die sind nicht dabei weil jeder andere Vorlieben hat, nicht um euch über den Tisch zu ziehen.

Ggf. Schutzbleche und eine Klingel auch noch.
bike-discount.de/de/…315
bike-discount.de/de/…875

Und bestellt euch auch gleich noch ein Paar Ketten (Standardketten reichen).

Und eine Kettenlehre, damit Ihr erkennt wenn die Kette verschlissen ist so ca. alle 1100 bis 1500 km Kette wechseln, dann halten auch die Ritzel länger bike-discount.de/de/…422
bike-discount.de/de/…283
bike-discount.de/de/…364

Licht gibt es zur Zeit bei Aldi / Lidl --> das Lidl-Licht ist aber kacke von der Halterung her. Reicht aber zur Not.

Weitere Angebote (hab ich mal kurz überflogen- weiß aber da keine Einzelheiten)
müsst einfach mal nach Rabatt sortieren, die haben auch Fully's und 1 x12 Fachschultungen im Angebot. Wer ein neues Fahrrad für die Session braucht, findet bestimmt was.

Merke:
gston:Gutschein Code URLAUB2019 nicht vergessen! (gibt noch 5€ dazu)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Lipptron03.03.2019 11:37

Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6 …Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6.0 als 29“ doch reichen oder?


Nein, dann nimmt man sich kein MTB sondern was leichtes für die Straße mit Feldweg gängigen Reifen
für die arbeit fast zu schade. damit kannst du schon wildern gehn.
bloedsinn1212vor 4 m

So schlecht sind die M315 nicht. Immerhin 180mm vorn.Klar eine xt hat …So schlecht sind die M315 nicht. Immerhin 180mm vorn.Klar eine xt hat weniger Fading. Um im Alltag zu verzögern sind die aber auf jeden Fall in Ordnung. Ich habe die am hardtail E-Bike.



Das hört sicht gut an, ich lass mich mal überraschen.
Habe jetzt noch V-Brakes und mein Bike wird dieses Jahr 19, fu** bin ich alt geworden.
Bearbeitet von: "Chaosbreed" 3. Mär
OneAlex0103.03.2019 11:50

Das sagt doch schon alles aus.. Schutzblech, Gepäckträger... Wenn man w …Das sagt doch schon alles aus.. Schutzblech, Gepäckträger... Wenn man wirklich MTB fahren will, dann denkt man nicht an einen Gepäckträger und man fährt keine 90% Straße. Das ist ineffizient, das Rad ist dafür viel zu schwer und viel zu langsam. Wenn man so viel Straße fährt, hat man mit was geeignetem viel mehr Spaß


Wieso willst Du entscheiden womit man Spaß hat? Immerhin reden wir hier in einem MTB Deal darüber, ob das MTB für die Straße geeignet ist.

Die richtige Antwort lautet hier: ja. Wenn man ein MTB fahren möchte.

Ich habe alles für den Alltag versucht die letzten Jahre.

Ich hatte ein cyclocross, ein Trekking, ein fitness, ein City Bike und ein Reiserad. Teilweise schon wieder verkauft.

Gefahren bin ich dann immer mit dem Fully mit arretierter Heckfederung oder mit dem e-MTB. Weil es mir eben damit am besten gefiehl, auch auf der Straße. Langsamer war ich damit auch nicht, trotz sehr grober Bereifung.

Klar, am schnellsten war das cyclocross. Aber verglichen damit ist jedes MTB total praktisch.

Darüberhinaus sind das hier 13kg für 529€. Was soll daran so schwer sein? Und warum sollte das Bike langsam sein?
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 3. Mär
189 Kommentare
für die arbeit fast zu schade. damit kannst du schon wildern gehn.
So schlecht sind die M315 nicht. Immerhin 180mm vorn.

Klar eine xt hat weniger Fading. Um im Alltag zu verzögern sind die aber auf jeden Fall in Ordnung. Ich habe die am hardtail E-Bike.
bloedsinn1212vor 4 m

So schlecht sind die M315 nicht. Immerhin 180mm vorn.Klar eine xt hat …So schlecht sind die M315 nicht. Immerhin 180mm vorn.Klar eine xt hat weniger Fading. Um im Alltag zu verzögern sind die aber auf jeden Fall in Ordnung. Ich habe die am hardtail E-Bike.



Das hört sicht gut an, ich lass mich mal überraschen.
Habe jetzt noch V-Brakes und mein Bike wird dieses Jahr 19, fu** bin ich alt geworden.
Bearbeitet von: "Chaosbreed" 3. Mär
Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6.0 als 29“ doch reichen oder?
Lipptron03.03.2019 11:37

Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6 …Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6.0 als 29“ doch reichen oder?


Zum fortbewegen reichen die alle locker. Für Waldwege erst Recht, da würde dir ein fully mit 160mm Federung auch nur wenig mehr nutzen.

Sportliche Ansprüche werden halt nur zum gewissen Grad erfüllt.

Ich fahre z.b. seit meiner Jugend MTBs. Ich werde mir diesen Sommer als Alltagsrad ein 27,5" hardtail mit slx Schaltung und 100mm Gabel holen. Für den Alltag mit bisschen Wald ist das ausreichend. Und ich komme mit City und Trekkingbikes einfach nicht klar.

Für am Wochenende Downhill würde ich aber unter 2000€ nicht anfangen zu planen.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 3. Mär
Lipptron03.03.2019 11:37

Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6 …Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6.0 als 29“ doch reichen oder?


Nein, dann nimmt man sich kein MTB sondern was leichtes für die Straße mit Feldweg gängigen Reifen
Ich hab ein 2017 7ner radon. Ist ein super Bike, die 315ner Bremsen aber mit mir (100kg) überfordert.
Hab auf 200/180mm gewechselt. So ists ok.
Lipptron03.03.2019 11:37

Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6 …Wenn man 90% Straße, den Rest auf Feld- oder Waldwegen fährt, sollte das 6.0 als 29“ doch reichen oder?


Warum muss es ein MTB sein? Das hört sich eher nach Crosser oder Tourenrad an.
OneAlex0103.03.2019 11:40

Nein, dann nimmt man sich kein MTB sondern was leichtes für die Straße mit …Nein, dann nimmt man sich kein MTB sondern was leichtes für die Straße mit Feldweg gängigen Reifen


Warum sollte man? Wenn man im Alltag MTB fahren will ist das hier super mit den richtigen Reifen.

Je nach Bedarf halt noch Licht, Schutzblech oder nen Gepäckträger dran.
Und ich nehme das Rad eher als Tourenrad. Ich mag die Geometrie mehr als ein Herrenrad.
th4zvor 4 m

Warum muss es ein MTB sein? Das hört sich eher nach Crosser oder Tourenrad …Warum muss es ein MTB sein? Das hört sich eher nach Crosser oder Tourenrad an.

Oder nach einem Gravelbike
bloedsinn121203.03.2019 11:44

Warum sollte man? Wenn man im Alltag MTB fahren will ist das hier super …Warum sollte man? Wenn man im Alltag MTB fahren will ist das hier super mit den richtigen Reifen.Je nach Bedarf halt noch Licht, Schutzblech oder nen Gepäckträger dran.


Das sagt doch schon alles aus.. Schutzblech, Gepäckträger... Wenn man wirklich MTB fahren will, dann denkt man nicht an einen Gepäckträger und man fährt keine 90% Straße. Das ist ineffizient, das Rad ist dafür viel zu schwer und viel zu langsam. Wenn man so viel Straße fährt, hat man mit was geeignetem viel mehr Spaß
Zum Verständnis. Hat der Hobel 1x10 Gänge oder was?
OneAlex0103.03.2019 11:50

Das sagt doch schon alles aus.. Schutzblech, Gepäckträger... Wenn man w …Das sagt doch schon alles aus.. Schutzblech, Gepäckträger... Wenn man wirklich MTB fahren will, dann denkt man nicht an einen Gepäckträger und man fährt keine 90% Straße. Das ist ineffizient, das Rad ist dafür viel zu schwer und viel zu langsam. Wenn man so viel Straße fährt, hat man mit was geeignetem viel mehr Spaß


Wieso willst Du entscheiden womit man Spaß hat? Immerhin reden wir hier in einem MTB Deal darüber, ob das MTB für die Straße geeignet ist.

Die richtige Antwort lautet hier: ja. Wenn man ein MTB fahren möchte.

Ich habe alles für den Alltag versucht die letzten Jahre.

Ich hatte ein cyclocross, ein Trekking, ein fitness, ein City Bike und ein Reiserad. Teilweise schon wieder verkauft.

Gefahren bin ich dann immer mit dem Fully mit arretierter Heckfederung oder mit dem e-MTB. Weil es mir eben damit am besten gefiehl, auch auf der Straße. Langsamer war ich damit auch nicht, trotz sehr grober Bereifung.

Klar, am schnellsten war das cyclocross. Aber verglichen damit ist jedes MTB total praktisch.

Darüberhinaus sind das hier 13kg für 529€. Was soll daran so schwer sein? Und warum sollte das Bike langsam sein?
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 3. Mär
bloedsinn121203.03.2019 11:58

Wieso willst Du entscheiden womit man Spaß hat? Immerhin reden wir hier in …Wieso willst Du entscheiden womit man Spaß hat? Immerhin reden wir hier in einem MTB Deal darüber, ob das MTB für die Straße geeignet ist.Die richtige Antwort lautet hier: ja. Wenn man ein MTB fahren möchte. Ich habe alles für den Alltag versucht die letzten Jahre.Ich hatte ein cyclocross, ein Trekking, ein fitness, ein City Bike und ein Reiserad. Teilweise schon wieder verkauft.Gefahren bin ich dann immer mit dem Fully mit arretierter Heckfederung oder mit dem e-MTB. Weil es mir eben damit am besten gefiehl, auch auf der Straße. Langsamer war ich damit auch nicht, trotz sehr grober Bereifung.Klar, am schnellsten war das cyclocross. Aber verglichen damit ist jedes MTB total praktisch.Darüberhinaus sind das hier 13kg für 529€. Was soll daran so schwer sein? Und warum sollte das Bike langsam sein?



Erstens ich will gar nichts entscheiden, ich gebe nur eine Empfehlung ab.

Wofür braucht man denn dicke, schlecht rollende Reifen und eine schwere, billige Federgabel, wenn man sowieso nur auf Asphalt unterwegs ist? Das ist ineffizient und macht meiner Meinung nach keinen Spaß, wenn man überlegt, dass man mit einem Rennrad 10kmh schneller sein kann, bei gleicher Anstrengung.
Schon Mal einen Fahrer bei der Tour de France auf einem MTB gesehen? Nein, weil es ineffizient ist.

Mein mtb wiegt nur 11,3 kg und hat eine fox Gabel, trotzdem will ich mir noch ein Rennrad zulegen, da es ineffizient ist und schneller fahren mehr Spaß macht als sich anzuplagen.

Die Federgabel ist halt einfach schwerer Schrott, die federt nicht so, wie sie es im Gelände sollte. Suntours hat die als "Urban" eingestuft.

Warum willst du dir eigentlich als Alltagsrad ein 27,5" holen und kein 29"?
Bearbeitet von: "OneAlex01" 3. Mär
Schließe mich Mal hier etwas an.
Würde mit dem Fahrrad 50% Straße, 30% Feld und 20% Wald fahren.
Reicht das 6.0 dafür aus?

Danke vorab
OneAlex0103.03.2019 12:09

Erstens ich will gar nichts entscheiden, ich gebe nur eine Empfehlung ab



OneAlex0103.03.2019 11:50

Wenn man so viel Straße fährt, hat man mit was geeignetem viel mehr Spaß


Politiker?

Natürlich ist ein Rennrad 10kmh schneller.
Wir reden hier von Alltagsrad, falls du dich erinnerst.

Und es geht hier um 10% Waldweg. Wenn ich das Rennrad durch den Wald tragen muss, sprechen wir wohl nicht mehr von Effizienz.

Und da sehe ich zwischen einem klassischen City/trekkingrad und einem hardtail MTB in der Effizienz kaum einen Unterschied. Kommt natürlich bei beiden auf die Reifen an.

Vermutlich ist das MTB z.b. einem Cityrad in der Effizienz sogar überlegen wegen des Nabendynamos und der Nabenschaltung.

Wirklich effizienter auf der Straße sind erst die Räder, die im Alltag so richtig unpraktisch sind.

Natürlich ist im Alltag das Cityrad praktischer.
Das wird aber jeder wissen, der in einem MTB Deal nachfragt, ob es für die Straße ausreicht.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 3. Mär
DerAurich03.03.2019 12:09

Schließe mich Mal hier etwas an.Würde mit dem Fahrrad 50% Straße, 30% Feld …Schließe mich Mal hier etwas an.Würde mit dem Fahrrad 50% Straße, 30% Feld und 20% Wald fahren.Reicht das 6.0 dafür aus?Danke vorab


Je nachdem wie oft und wie lange du fährst. Ein Dreirad reicht dafür auch aus, nur vermutlich nicht unbedingt gut.

Kann man also nicht spezifisch sagen, je nachdem was deine Ansprüche sind.

Was ist denn dein Budget?
th4z03.03.2019 11:44

Warum muss es ein MTB sein? Das hört sich eher nach Crosser oder Tourenrad …Warum muss es ein MTB sein? Das hört sich eher nach Crosser oder Tourenrad an.


Tourenrad geht gar nicht...
Ein cyclecross findet man aber leider nicht in der Preisklasse...
DerAurichvor 10 m

Schließe mich Mal hier etwas an.Würde mit dem Fahrrad 50% Straße, 30% Feld …Schließe mich Mal hier etwas an.Würde mit dem Fahrrad 50% Straße, 30% Feld und 20% Wald fahren.Reicht das 6.0 dafür aus?Danke vorab


Ich würde nach genau so einem Rad schauen.

Sobald es etwas mehr Wald wird oder Du sehr häufig fährst, macht das 7.0 Sinn.
bloedsinn121203.03.2019 12:12

Politiker?Natürlich ist ein Rennrad 10kmh schneller.Wir reden hier von …Politiker?Natürlich ist ein Rennrad 10kmh schneller.Wir reden hier von Alltagsrad, falls du dich erinnerst.Und es geht hier um 10% Waldweg. Wenn ich das Rennrad durch den Wald tragen muss, sprechen wir wohl nicht mehr von Effizienz.Und da sehe ich zwischen einem klassischen City/trekkingrad und einem hardtail MTB in der Effizienz kaum einen Unterschied. Kommt natürlich bei beiden auf die Reifen an.Vermutlich ist das MTB z.b. einem Cityrad in der Effizienz sogar überlegen wegen des Nabendynamos und der Nabenschaltung.Wirklich effizienter auf der Straße sind erst die Räder, die im Alltag so richtig unpraktisch sind.Natürlich ist im Alltag das Cityrad praktischer.Das wird aber jeder wissen, der in einem MTB Deal nachfragt, ob es für die Straße ausreicht.


Was ist ein Alltagsrad? Für mich kein commuter, sondern ein Rad, auf das sich die Durchschnittsperson alle zwei Wochen draufsitzt und 15km fährt.

MTB Reifen würde ich für den "Alltag" wie du ihn bezeichnest auch nicht gerade als praktisch ansehen.

Ich möchte nur sagen, es macht keinen Sinn sich ein schlechtes pseudo-mtb zu kaufen, wenn man sowieso nur auf der Straße fährt. Da gibt es deutlich besseres.
OneAlex0103.03.2019 12:17

Je nachdem wie oft und wie lange du fährst. Ein Dreirad reicht dafür auch … Je nachdem wie oft und wie lange du fährst. Ein Dreirad reicht dafür auch aus, nur vermutlich nicht unbedingt gut. Kann man also nicht spezifisch sagen, je nachdem was deine Ansprüche sind.Was ist denn dein Budget?


Arbeitsweg sind ~20 min.
Die Touren durch Feld und Wald sind meist nicht länger wie 2 Std.
Budget.... Aktuell etwas knapp
Lipptronvor 3 m

Tourenrad geht gar nicht...Ein cyclecross findet man aber leider nicht in …Tourenrad geht gar nicht...Ein cyclecross findet man aber leider nicht in der Preisklasse...


Ich habe mir ein cyclocross gebaut in der Preisklasse.

Ist schon nett wie schnell man damit ist.
Aber es ist brutal hart abseits der Straße das darf man nicht unterschätzen. Ich hatte am Ende sogar eine Stahlgabel verbaut, die hat es etwas besser gemacht.
DerAurich03.03.2019 12:21

Arbeitsweg sind ~20 min.Die Touren durch Feld und Wald sind meist nicht …Arbeitsweg sind ~20 min.Die Touren durch Feld und Wald sind meist nicht länger wie 2 Std.Budget.... Aktuell etwas knapp


Dann schlag zu. Für das geld ist es gut und einen echten Haken hat es nicht.
bloedsinn121203.03.2019 12:22

Dann schlag zu. Für das geld ist es gut und einen echten Haken hat es …Dann schlag zu. Für das geld ist es gut und einen echten Haken hat es nicht.


Der Haken ist die Gabel. Die ist Schrott.
Was schlagt ihr denn als Alternative (Trekkingrad?) vor, wenn man überwiegend auf der Straße und nur gelegentlich in (leichtem) Gelände unterwegs ist?
OneAlex0103.03.2019 12:21

Was ist ein Alltagsrad? Für mich kein commuter, sondern ein Rad, auf das …Was ist ein Alltagsrad? Für mich kein commuter, sondern ein Rad, auf das sich die Durchschnittsperson alle zwei Wochen draufsitzt und 15km fährt. MTB Reifen würde ich für den "Alltag" wie du ihn bezeichnest auch nicht gerade als praktisch ansehen. Ich möchte nur sagen, es macht keinen Sinn sich ein schlechtes pseudo-mtb zu kaufen, wenn man sowieso nur auf der Straße fährt. Da gibt es deutlich besseres.


Mit einem Alltagsrad möchte ich auf jedem Weg irgendwie Vorankommen, ich möchte Licht und ich möchte bei unerwartet schlechtem Wetter fahren können.

Da fällt für mich ein Rennrad klar raus.
OneAlex0103.03.2019 12:23

Der Haken ist die Gabel. Die ist Schrott.


Naja Schrott.
Für wirklich sportliche bergauf und bergab Fahrten im groben Gelände ist sie nicht gut.

Für Waldwege ist sie OK.
bloedsinn1212vor 1 m

Naja Schrott.Für wirklich sportliche bergauf und bergab Fahrten im groben …Naja Schrott.Für wirklich sportliche bergauf und bergab Fahrten im groben Gelände ist sie nicht gut.Für Waldwege ist sie OK.


Die federt nur Bordsteine aber keinen Schotter. Deshalb ist sie unnötig, weil sie das Rad unnötig schwerer macht.

Ich hatte eine xct, jetzt hab ich eine fox 32 und merke den Unterschied.
gstone03.03.2019 12:24

Was schlagt ihr denn als Alternative (Trekkingrad?) vor, wenn man …Was schlagt ihr denn als Alternative (Trekkingrad?) vor, wenn man überwiegend auf der Straße und nur gelegentlich in (leichtem) Gelände unterwegs ist?


Budget?
bloedsinn1212vor 4 m

Mit einem Alltagsrad möchte ich auf jedem Weg irgendwie Vorankommen, ich …Mit einem Alltagsrad möchte ich auf jedem Weg irgendwie Vorankommen, ich möchte Licht und ich möchte bei unerwartet schlechtem Wetter fahren können.Da fällt für mich ein Rennrad klar raus.


Genauso das "mtb". Da braucht man ein Trekkingrad
OneAlex01vor 2 m

Budget?


Am besten ähnlicher Preis wie die Radon Bikes. Bis 1000€ würde ich aber auch hoch gehen, wenn ich dafür bessere Komponenten bekomme. Habe davon nur leider keinen Plan.
Bearbeitet von: "gstone" 3. Mär
Gutschein Code URLAUB2019 nicht vergessen!
gstone03.03.2019 12:31

Gutschein Code URLAUB2019 nicht vergessen!


Was bringt der?
Bevor man sich das 6.0 neu kauft, würde ich definitiv zu einem Gebrauchten raten. Da hat man einfach viel mehr Rad pro Euro. Einziger Haken: Man muss sich auskennen, was für Komponenten gut sind. Selbst ein Focus Hardtail mit komplett XT (2x10), Sid Gabel und Magura MT2 für 4xx€ gekauft.

Und man kommt mit jedem Rad von A nach B. Aber es soll Spaß machen
DealBenvor 2 m

Bevor man sich das 6.0 neu kauft, würde ich definitiv zu einem Gebrauchten …Bevor man sich das 6.0 neu kauft, würde ich definitiv zu einem Gebrauchten raten. Da hat man einfach viel mehr Rad pro Euro. Einziger Haken: Man muss sich auskennen, was für Komponenten gut sind. Selbst ein Focus Hardtail mit komplett XT (2x10), Sid Gabel und Magura MT2 für 4xx€ gekauft.Und man kommt mit jedem Rad von A nach B. Aber es soll Spaß machen


Ehhhh 2x10?
gstonevor 1 m

5€, aber immerhin besser als nichts



ok füg ich mit ein
Für jemandem der neu im Thema ist und im Kölner Raum mal ein bisschen Sport treiben will reicht das 6.0er erstmal aus oder? Das 7.0er übersteigt mein Budget leider.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text