51°
Radonline.de Fahrräder Reduziert z.b. Bulls Cross Bike von 599 auf 399€
6 Kommentare

Naja geht so Komponenten sind eher von der unteren Klasse mit Alivio, Altus und co., für den Preis nicht so dolle... ich enthalte mich

Ich Perönlich finde das die Alivio durchaus für dieses Fahrradmodell ausreicht. Für leichte Touren durch den Wald z.b. ist das Fahrrad plus Alivio Schaltung durchaus okay. Wenn man Sportlich Ambitionen hat dann eher ab LX Aufwärts.

Also die Alivio Schaltung reicht durchaus für dieses Fahrradmodell meiner Meinung nach. Wer Sportliche Ambtionen hat braucht ein anderes Fahrrad und eine Schaltung ab LX aufwärts.

Ich bin ja wirklich kein Experte, ich möchte auch kein Profi-Bike o.ä.
Aber stimmt denn ansonsten das Preis-Leistungsverhältnis? Ist die dort genannte UVP ansatzweise in Ordnung?
Ich suche grundsätzlich eher nach so einem Fahrrad:
radonline.de/peg…tml
Mit der Nabenschaltung bilde ich mir ein, dass es zwar blöder ist, wenn etwas mit der Gangschaltung ist, jedoch nicht ganz so schnell etwas passiert, wenn jemand am Fahrradständer dagegen kommt.
Kann noch jemand etwas dazu sagen?

Die Bedenken hinsichtlich der Kettenschaltung teile ich nicht - allerdings ist eine Nabenschaltung in jeder Hinsicht für diese Art von Fahrrad bzw. Nutzung zu empfehlen: Wartungsarm, bei "Dreckwetter" optimal (kein Sand, Dreck,etc im Zahnkranz...), Übersetzung reicht dicke...die Profis fahren inzwischen alle Rohloff, weil der Kettenkram vielleicht mal früher das Maß der Dinge war - heute definitiv nicht mehr.
Die Nexus 7G ist ok. Das verlinkte Bike wäre mir persönlich zu schwer - eine Federgabel braucht es in der Klasse definitiv nicht - ebenso die lästige gefederte Sattelstütze. Die Komponenten sind Low-Budget ! Rechne mal die Mehrwertsteuer raus und noch ein paar andere Sachen, dann liegst du bei ca. 200€ Einkaufspreis - wenn überhaupt.
Entsprechend wertig ist das Rad !

averagejoe

Die Bedenken hinsichtlich der Kettenschaltung teile ich nicht - allerdings ist eine Nabenschaltung in jeder Hinsicht für diese Art von Fahrrad bzw. Nutzung zu empfehlen: Wartungsarm, bei "Dreckwetter" optimal (kein Sand, Dreck,etc im Zahnkranz...), Übersetzung reicht dicke...die Profis fahren inzwischen alle Rohloff, weil der Kettenkram vielleicht mal früher das Maß der Dinge war - heute definitiv nicht mehr. Die Nexus 7G ist ok. Das verlinkte Bike wäre mir persönlich zu schwer - eine Federgabel braucht es in der Klasse definitiv nicht - ebenso die lästige gefederte Sattelstütze. Die Komponenten sind Low-Budget ! Rechne mal die Mehrwertsteuer raus und noch ein paar andere Sachen, dann liegst du bei ca. 200€ Einkaufspreis - wenn überhaupt. Entsprechend wertig ist das Rad !



erst mal vielen Dank. Im Endeffekt würde ich aber mitm Fahrrad (nicht bei Schnee und Eis) eh nur 3km zur Arbeit und 3km zurück fahren. Naja, ich suche/warte mal weiter. Theoretisch beginnt ja jetzt die Antizyklische Fahrradzeit.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text