860°
ABGELAUFEN
Raspberry Pi 2 Model B QuadCore 1GB Ram für 35,50€ [Update: 37,49€]
Raspberry Pi 2 Model B QuadCore 1GB Ram für 35,50€ [Update: 37,49€]

Raspberry Pi 2 Model B QuadCore 1GB Ram für 35,50€ [Update: 37,49€]

Preis:Preis:Preis:37,49€
Zum DealZum DealZum Deal
Momentan gibt es bei Rasppishop den Raspberry Pi 2 für 35,50 € inkl. Versand (ohne irgendwelche Gutscheincodes oder eingeschränkten Bezahlmöglichkeiten).
Vergleichspreis nach geizhals inkl. Versand momentan ab 40,50€ (also immerhin 5€ gespart).
Wie lange die Aktion gilt, weiß ich nicht. Interessenten sollten daher schnell zuschlagen.

Technische Daten:
Broadcom BCM2836 ARMv7 Quad Core Processor
Computer Takt 900MHz
1GB RAM Arbeitsspeicher
40pin erweiterte GPIO Schnittstelle
4 x USB 2.0 Ports
4 polige Klinken Buchse für Stereo Audio Ausgang mit Composite Video Port
"Full size" HDMI Videoausgang
CSI Anschluss für die Raspberry Pi Kameras
DSI Display Port zum Anschluss von Touch Screen Display
Micro SD Kartenslot zum Laden des Betriebssystems und zum Daten speichern
Micro USB Anschluss zur Stromversorgung
10/100 Ethernet Port

Preis wurde auf 35,99€ erhöht!
- axelF

Wieder um 50ct erhöht -> 36,49€
- axelF

Preis wieder erhöht. Nun 37,49€. Langsam aber sicher wird es uninteressant.
- axelF

Beste Kommentare

alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?



Ja sollte funktionieren sobald du kodi installiert hast, nimmst du die Micro SD Karte wieder raus, steckst es an deinem Computer bzw. Laptop und tust am config Datei was einstellen! Ich kopiere mal ein Text wo mir einer damit geholfen hat wo nicht genug Strom an der externen Festplatte bekommen hat "wahrscheinlich läuft deine 2,5 Platte gar nicht am Pi an weil zu wenig Strom aus den USB-Ports kommt.
Um das zu beheben musst du mal die SD Karte vom Pi an deinen PC anschließen und dann auf diese Karte zugreifen. Dort befindet sich eine Datei namens "config.txt". Diese öffnest du und machst ganz am Ende folgenden Eintrag: "max_usb_current=1" ohne die Anführungszeichen natürlich. Dann bekommt deine Platte genügend Strom um anzulaufen und wird dann auch unter dem Punkt "Videos" zu finden sein"

Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen! Mit dem Raspberry pi 2 und kodi möchtest du kein anderen media player besitzen :-)
104 Kommentare

Verfasser

5924071-O26Dg

Raspberry AutoHot egal ob der Preis gut ist. X)

EagleEye

Raspberry AutoHot egal ob der Preis gut ist. X)



So siehts aus. (_;)

Danke habe auf einen Deal ohne SÜ gewartet... Bestellt !!!

HoT

Nix autohot...

Alles geklappt

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?

Ja das geht.

alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?


alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?


Solang du nen gutes Netzteil am Pi hast, das ausreichende Ampere liefert, geht das, ja.

alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?



Ja sollte funktionieren sobald du kodi installiert hast, nimmst du die Micro SD Karte wieder raus, steckst es an deinem Computer bzw. Laptop und tust am config Datei was einstellen! Ich kopiere mal ein Text wo mir einer damit geholfen hat wo nicht genug Strom an der externen Festplatte bekommen hat "wahrscheinlich läuft deine 2,5 Platte gar nicht am Pi an weil zu wenig Strom aus den USB-Ports kommt.
Um das zu beheben musst du mal die SD Karte vom Pi an deinen PC anschließen und dann auf diese Karte zugreifen. Dort befindet sich eine Datei namens "config.txt". Diese öffnest du und machst ganz am Ende folgenden Eintrag: "max_usb_current=1" ohne die Anführungszeichen natürlich. Dann bekommt deine Platte genügend Strom um anzulaufen und wird dann auch unter dem Punkt "Videos" zu finden sein"

Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen! Mit dem Raspberry pi 2 und kodi möchtest du kein anderen media player besitzen :-)

Also meine 2,5er Toshiba-Platte ist am RPi2 nicht angelaufen. Werde es mal mit einem Y-Kabel und Strom direkt vom Netzteil versuchen.

alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?



ist kodi sowas wie openelec oder kein substitut dafür?

TechGuy

Also meine 2,5er Toshiba-Platte ist am RPi2 nicht angelaufen. Werde es mal mit einem Y-Kabel und Strom direkt vom Netzteil versuchen.


Die USB-Ports werden standardmäßig softwareseitig auf insg. 600mA limitiert, alle 4 Ports teilen sich also insg. 600mA. Dies lässt sich auf 1,2A insg. für alle 4 Ports hoch setzen. Mehr dazu >> hier << .

Es gibt keine Begrenzung der einzelnen Ports, ein Port kann auch 600mA bzw 1,2A ausgeben.
Wenn also ein einziger Port nicht genug liefern konnte können es 2 via Y-Kabel ebenfalls nicht. Dann hilft nur eine separate Stromversorgung oder der von Avantgarde erwähnte weg bezüglich "max_usb_current=1", was das Limit dann auf besagte 1,2A hoch setzt.


Ein Vergleich zwischen Pi1-B+ und Pi2-B findet ihr auch >> hier <<

annau

ist kodi sowas wie openelec oder kein substitut dafür?


Openelec ist quasi das Betriebssystem und Kodi die Software die darauf läuft. Vergleichbar mit Windows und Mediaplayer.

Openelec ist eine Distribution, die Kodi verwendet und ins Zentrum stellt. Kodi ist davon aber erstmal unabhängig.

Hoffe das ist halbwegs verständlich :P


alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?




Wenn du einen aktiven USB Hub benutzt.

TechGuy

Also meine 2,5er Toshiba-Platte ist am RPi2 nicht angelaufen. Werde es mal mit einem Y-Kabel und Strom direkt vom Netzteil versuchen.



Aktives USB Hub und schon hat man das Problem gelöst.

alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?


TechGuy

Also meine 2,5er Toshiba-Platte ist am RPi2 nicht angelaufen. Werde es mal mit einem Y-Kabel und Strom direkt vom Netzteil versuchen.


Siehe Beitrag von mir weiter oben. Aktiver USB-Hub ist nicht nötig

Aber danke für den Spam

Wo bekommt man zZ nen günstiges passendes Gehäuse? Keine Lust für Plastik viel Geld auszugeben, meinetwegen auch aus China.

klausi1

Wo bekommt man zZ nen günstiges passendes Gehäuse? Keine Lust für Plastik viel Geld auszugeben, meinetwegen auch aus China.



Bitte schön...
m.aliexpress.com/ite…tml

2,5" geht ohne externes Hub.
Einfach via SMB auf den Pi zugreifen und in der config max_usb_current=1 setzen.

Bin sehr zufrieden mit dem Pi 2. Hat den FireTV komplett ersetzt, der liegt nun in ner Ecke.

TDCroPower

Bitte schön... http://www.aliexpress.com/....



Danke, hoffe Du nimmst mir nicht übel, dass ich den affiliate trace key weggelassen habe.

Ich will auch in die Raspberry-Welt einsteigen. Habt ihr noch ein paar Links zu günstigen und guten Komponenten wie USB WLAN oder Netzteil?

TDCroPower

Bitte schön... http://www.aliexpress.com/....



Kein Thema bin per Smartphone online und habe einfach nur den Link kopiert.


@all

Wieviel Ampere brauch der 2er minimum?
Ich such ein Dual Usb Netzteil um den Rb2 und mein Sony Headset mit Strom zu versorgen.

Will ungern 2 Stecker verbrauchen!


Hat jemand was passendes?

...und infrarot Empfänger?

mounir

...und infrarot Empfänger?


kostet extra

Ja, war auch als Ergänzung zu meiner Frage von oben gemeint.

Bin neu und suche 'ne Quelle, wo ich an zusätzliche Komponenten komme - für kleines Geld. (IR, WLAN, Netzteil).

Hat wer einen Tipp für mich?

Vielen Dank für die zahlreichen Tips zwecks der USB festplatte
Habt ihr auch noch einen Tip bzgl einer Fernbedienung zur Nutzung als MediaPlayer? Vllt lässt sich ja irgendwie die Fernbedineung von meinem FireTV Stick verwenden

Würde es funktionieren, mit dem Pi eine Festplatte im Netzwerk eingebunden zu haben, und die selbe Platte per USB als Wechseldatenträger am TV erkennen lassen zu können?

alexmaximus

Kann man an den Raspberry zwecks eines MediaPlayers eigentlich direkt eine 2,5"-USB-Festplatte anschließen?



Hat man dir ins Gehirn geka...? Was für ein Spam? Es ist doch wohl 1000 mal besser einen aktiven USB Hub zu nutzen als die Spannung des UBS Ports zu erhöhen, da es dadurch zu Problemen kommen kann, gerade wenn man noch nen Wlan Stick und Maus/Tastatur anschließen möchte reicht der Strom nicht mehr für den eigentlichen Betrieb dann kann sogar der Pi beschädigt werden.

alexmaximus

Vielen Dank für die zahlreichen Tips zwecks der USB festplatte



Da nutzt man sein Android Smartphone.

Daffy2k1

Würde es funktionieren, mit dem Pi eine Festplatte im Netzwerk eingebunden zu haben, und die selbe Platte per USB als Wechseldatenträger am TV erkennen lassen zu können?



Sehe da kein Problem.
Einfacher währe es aber denk ich wenn du die platte über den RaspberryPi im netz freigibst und gleichzeitig ihn auch am tv hangen hast als media Center für den Fernseher

alexmaximus

Vielen Dank für die zahlreichen Tips zwecks der USB festplatte


per WLAN, oder wie? (bluetooth?)

alexmaximus

Vielen Dank für die zahlreichen Tips zwecks der USB festplatte



W-Lan, der Pi muss halt im Heimnetz eingebunden sein.
Aber es gibt genug Linux Foren wo über so was diskutiert wird, da ist hier der falsche Ort denke ich.

Daffy2k1

Würde es funktionieren, mit dem Pi eine Festplatte im Netzwerk eingebunden zu haben, und die selbe Platte per USB als Wechseldatenträger am TV erkennen lassen zu können?



Und wie funktioniert dass, die Platte hat doch nur einen USB-Anschluss?

Daffy2k1

Würde es funktionieren, mit dem Pi eine Festplatte im Netzwerk eingebunden zu haben, und die selbe Platte per USB als Wechseldatenträger am TV erkennen lassen zu können?



Ganz ehrlich kauf dir lieber kein Pi du wirst damit im Endeffekt sowieso nicht klar kommen.

benn56

Hat man dir ins Gehirn geka...? Was für ein Spam? Es ist doch wohl 1000 mal besser einen aktiven USB Hub zu nutzen als die Spannung des UBS Ports zu erhöhen, da es dadurch zu Problemen kommen kann, gerade wenn man noch nen Wlan Stick und Maus/Tastatur anschließen möchte reicht der Strom nicht mehr für den eigentlichen Betrieb dann kann sogar der Pi beschädigt werden.



Wer redet denn von Spannung? oO

USB2.0 liefert standardmäßig 500mA.
USB3.0 liefert standardmäßig 900mA.

Ein USB-Hub ist ebenfalls auf diese Limits beschränkt.
Welchen Unterschied macht es dann also ob das Gerät 500mA direkt vom PI oder vom USB-Hub kriegt? ...direkt keinen, nur indirekt durch ein weiteres Gerät das dank keines 100%igen Wirkungsgrads auch Verlustleistung hat und somit unnötig Strom verheizt.

Der Pi2 kann wie beschrieben problemlos insg. 1,2A für alle 4 USB Ports ausgeben. Wer dann auch ein empfohlendes 2A Netzteil für den PI verwendet brauch keinen USB-Hub.

Tastatur und Maus kommen auf insg. 200mA wenns hoch kommt. Einzig ein WLAN-Stick kann bis zu 400mA benötigen. Selbst dann wäre aber noch Spielraum sofern es sich um eine USB2.0 Festplatte handelt.

Also: Gehirn einschalten und hier kein Bitchterror abziehen.

Daffy2k1

Würde es funktionieren, mit dem Pi eine Festplatte im Netzwerk eingebunden zu haben, und die selbe Platte per USB als Wechseldatenträger am TV erkennen lassen zu können?



Na das iss doch mal n hilfreicher Kommentar... Bevor ich mich mit dem Kram beschäftige wird man fragen dürfen obs überhaupt taugt.

benn56

Was für ein Spam? Es ist doch wohl 1000 mal besser einen aktiven USB Hub zu nutzen als die Spannung des UBS Ports zu erhöhen


Das muss ich jetzt nicht verstehen, oder?

benn56

Aktives USB Hub und schon hat man das Problem gelöst.


Nö, will ich nicht. An meinem Beamer hängt schon so viel Krempel, da kann ich noch einen Kasten samt Extra-Netzteil überhaupt nicht brauchen. Zumal die Doppelsteckdose an der Decke auch schon voll belegt ist.

thx, hab ich grad gesucht und direkt bestellt

Ach und apropos...hier spüre ich eindeutig "Spannung"

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text