461°
ABGELAUFEN
Raspberry Pi (A+) mit Gutscheincode für 17,50 € (inkl. Versand) @ Elektor.de

Raspberry Pi (A+) mit Gutscheincode für 17,50 € (inkl. Versand) @ Elektor.de

ElektronikElektor Angebote

Raspberry Pi (A+) mit Gutscheincode für 17,50 € (inkl. Versand) @ Elektor.de

Preis:Preis:Preis:10€
Zum DealZum DealZum Deal
Hab gerade auf Facebook gelesen, dass man bei Elektor 10 € Rabatt (ab 20,15 € Bestellwert) bekommt.

Gutscheincode: FGT-HAPPY2015-HKL

Mindestbestellwert: 20.15

So kann man zum Beispiel das neue Raspberry Pi (A+) für nur 12,50 € (+ 5,00 € Versand) erhalten. Der nächste Idealo-Preis liegt bei 28 €.

18 Kommentare

Das das noch nicht brennt (-;

läuft mit Frittenfett

Liegt seit 1 Jahr im Schrank.

Passt das Modell für Ambilight Clone via HDMI oder braucht man dazu den "B+"?!

HOT !!! Habe leider schon einen ...

Was kann man damit sonst noch sinnvolles anstellen außer Xbmc? Habe schon ein Pi hier und hab versucht Xbmc drauf laufen zu lassen, aber mit Ace Skin ist es eine Katastrophe. Gibt es sonst noch sinnvolle Verwendung dafür? Deal ist allerdings hot.

Manas, das würde ich auch mal gerne wissen

SvenSo

Das das noch nicht brennt (-;



wieso auch. kein lan/wlan nur 1 usb. totaler mist, lieber paar euro mehr und wenigstens lan

Hi, hab gerade noch nachgeguckt, ich habe wohl ein B Modell. Aber die Frage habe ich trotzdem.

Zu wenig Ram...

damit kann "Otto normal Verbraucher" nichts anfangen!

Lol, "Rapsberry" statt korrekt "Raspberry"

Ich selbst habe das B-Modell, das A-Modell taugt eigentlich nix wegen der vielen fehlenden Anschlüsse und der Sparausstattung. Gibt neben XBMC diverse andere Betätigungsfelder wo man den Raspberry einsetzen kann. Das geht dann aber in Richtung Bastler, die günstig irgendwas steuern/überwachen wollen oder z.B. nen Webserver, das angesprochene selbstgebastelte Ambilight oder auch einen Cardserver für Home-CS wollen. Mein Raspberry überwacht neben anderen Aufgaben auch noch meine APC USV und schickt mir Mails wenn dort was nicht stimmt Auch beim Thema SmartHome kann der Raspberry als Steuerzentrale recht nützlich sein. - Früher hat sich auch das Bitcoin Mining mit Raspberry's und Asics gelohnt. - Man muss halt ein geborener Frickler sein und einige Stunden Bastelei nicht nur in Kauf nehmen, sondern lieben - Beim Lego-spielen war das Aufbauen ja auch immer das Beste



Bei Youtube findet man tausende Raspberry Projekte.

manas

Was kann man damit sonst noch sinnvolles anstellen außer Xbmc? Habe schon ein Pi hier und hab versucht Xbmc drauf laufen zu lassen, aber mit Ace Skin ist es eine Katastrophe. Gibt es sonst noch sinnvolle Verwendung dafür? Deal ist allerdings hot.


Ich habe eine Haussteuerung auf dem Raspberry laufen. Steuere Jalousien, Heizungen und Schalter damit

yami

wieso auch. kein lan/wlan nur 1 usb. totaler mist, lieber paar euro mehr und wenigstens lan


aber super fuer Projekte, wo jede Ah zaehlt z.B. Akku/Solar Betrieb

thommy4you

Das geht dann aber in Richtung Bastler, die günstig irgendwas steuern/überwachen wollen oder z.B. nen Webserver, das angesprochene selbstgebastelte Ambilight oder auch einen Cardserver für Home-CS wollen. ;


Hey, welches Ambilight Raspberry-System hast du genau? Gibt ja einige, die man selber bauen muss oder halt auch schon fertige wie z.B. Lightberry.

sry sry sry Leute, aber Ihr wollt mir jetzt erzählen, dass Ihr (mal kurz die Reihenfolge beachten)
* XBMC
* Webserver
* Ambilight
* Cardserver
* Bitcoin Mining
und
* Haussteuerung (Jalousien, Heizungen und Schalter)
alles mit einem Modell A+, wie in diesem Deal angeboten, betreibt?

Wer danach fragt, was kann man damit machen, der wird nicht wissen, dass das nicht mit dem A+ funktioniert!

@ Raw
wie thommy4you schon wirklich sehr treffend formulierte: "- Beim Lego-spielen war das Aufbauen ja auch immer das Beste "
Du musst also Spass an der Sache haben, Dir im klaren sein, dass es keine "billig-Lösung" ist und es definitiv mehrere Versuche dauernd wird, bis es perfekt läuft! Also sollten Dich gerade die auftauchenenden Probleme und (vorallem) deren Lösung, an der Aufgabe reizen.

BG Chill!

Das Modell A+ ist im Grunde ein B+ MINUS 3 USB-Ports, einem LAN-Port und 256MB RAM. Du kannst mit diesem Modell alle Projekte, die für das B+ ausgelegt sind auch mit diesem Gerät machen, vorausgesetzt nunmal es bedarf keiner der obigen Einschränkungen. Aber selbst da kann man einen USB-Hub anschließen. Und RAM wird bei vielen oder intensiven Anwendungen wichtig. Es ist halt sehr stromsparend zudem und auch noch kleiner geworden, welches Anwendungsgebiete erweitert... z.B. betteriebetrieben als Alarmanlage oder ähnliches.

Will mich jetzt hier nicht auf eine sinnvoll / sinnlos Argumentation einlassen, da ich denke, dass wir beide Seiten jeweils mit guten Argumenten belegen könnten. Ich habe ja selber zwei A+ und einer leistet top Dienste.

Daher rate ich einfach jedem Neuling sich am Anfang zum rum"spielen" den B+ zu gönnen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text