234°
Raspberry Pi Hosting kostenlos in einem deutschen Rechenzentrum

Raspberry Pi Hosting kostenlos in einem deutschen Rechenzentrum

FreebiesNetspacy Angebote

Raspberry Pi Hosting kostenlos in einem deutschen Rechenzentrum

Hin und wieder gab es hier schon mal Anbieter, welche ein kostenloses Hosting für einen Raspberry Pi angeboten haben.

Bin auf ein weiteren Anbieter gestoßen, welcher vor ein paar Tagen auch ein kostenloses Hosting gestartet hat.

Was benötigt der Provider um den Pi zu hosten?
- den RPi verbaut in einem Gehäuse, die Mac-Adresse sowie die SD-Karte inklusive eingerichtetem OS

Was liefert der Provider beim kostenlosen Pi Hosting?
- Stellplatz für einen Pi
- eine IP-Adresse
- 100 MBit/s-Switch-Port
- 100 GB Traffic im Monat über 100 MBit/s, danach wird die Geschwindigkeit auf 10 MBit/s gedrosselt

Was für Kosten kommen auf einen zu?
- Rückversand wird mit 15 EUR pauschalisiert
- evt. Neuinstallationskosten

Ich denke mal hier kann man nicht viel falsch machen - Angebot klingt fair und nen Vertrag bekommt man auch.

Beliebteste Kommentare

Ach damn ich hab erst Raspberry Pi kostenlos gelesen...

irgendwie finde ich das immer noch sinnfrei....dann lieber für nen schlanken Preis n potenten VPS mieten.

32 Kommentare

Jap ist fair, nur leider kein USB Stick erlaubt

Ach damn ich hab erst Raspberry Pi kostenlos gelesen...

irgendwie finde ich das immer noch sinnfrei....dann lieber für nen schlanken Preis n potenten VPS mieten.

Mir erschließt sich der Sinn auch nicht. Das Prinzip ist zwar bekannt, aber mit nem RPi? Ich weiß nicht.

So kommt man auch an einen kostenlosen Raspberry Pi :PP

100Mbit sind doch da völlig sinnlos, oder nicht? So viel kann die Netzwerk Schnittstelle doch gar nicht.

maxii

Jap ist fair, nur leider kein USB Stick erlaubt


Kann man nicht iwie ein größeres Gehäuse nehmen und den Stick da mit rein packen? Wird nur blöd, weil der Netzwerkport ja auf der gleichen Seite ist.
Wenn du allerdings Speicher brauchst, dann nimm doch eine große SD-Karte:
amazon.de/Tra…-18
amazon.de/Pla…1-2

paslo

100Mbit sind doch da völlig sinnlos, oder nicht? So viel kann die Netzwerk Schnittstelle doch gar nicht.


Aber mehr als 10 MBit. Nun zu meiner Frage an dich:
Hast du schon mal irgendwo Switches mit 33 MBit Ports gesehen?

@Deal
Sinnvoll, wenn man zB günstig einen Webserver haben will. Der Pi hat schon ausreichend Leistung, solange man nicht die fette MySQL-Datenbank drauf laufen lässt.
Gleichzeitig umgeht man die Probleme, die man hätte, den Pi Zuhause laufen zu lassen:
- Wechselnde IP
- Die durchschnittlich 4 MBit Upload Zuhause lasten selbst den Pi nicht annähern aus

Welche Einsatzwecke gibt es noch für diesen Deal?

Verfügbare Pi-Stellplätze: 38/50

ich hoste Euren Pi auch. Schickt mir ne Warensendung, postlagernd

Rücksendekosten ist kein freebie :P

Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass ein Pi nicht zwingend die Stabilitätskriterien für das Hosting in einem Rechenzentrum erfüllt. Ich habe einen Pi, der jetzt 6 Monate ohne Probleme durchläuft, aber auch einen anderen, der sich gerne mal spontan verabschiedet und auch der Watchdog nicht mehr hilft, was dann bedeutet: Stecker rein und raus.

Was für ein Unfug. Dyndns-Anbieter und gut ist.

Lieber nen VPN oder nen Root. Für den Rest reicht auch die Installation daheim...

C3Po

Was für ein Unfug. Dyndns-Anbieter und gut ist.



Wie schnell ist dein Upload Zuhause?

C3Po

Was für ein Unfug. Dyndns-Anbieter und gut ist.



Als ob das wen kümmert - wer den RPi ernsthaft als Server betreiben will, hat den Schuss noch nicht gehört. Das Ding ist dazu vollkommen ungeeignet und in Relation mit der Hardware reicht sogar ein 40 kb/s Upload.

marioluca123

und in Relation mit der Hardware reicht sogar ein 40 kb/s Upload.


Totaler Bullshit.

marioluca123

und in Relation mit der Hardware reicht sogar ein 40 kb/s Upload.



Ein RPi ist als (Web)Server einfach ungeeignet. Mal im Ernst: Für die 30 € die ein RPi kostet, bekommt man überall potenteren Webspace.
(All-Inkl. z.B) - klar, kein Rootzugriff etc. aber was will man ohne Speicher schon groß machen? Da bleibt ja nur ne Website und son Kram.

marioluca123

klar, kein Rootzugriff etc. aber was will man ohne Speicher schon groß machen? Da bleibt ja nur ne Website und son Kram.


Gerade Rootzugriff ist doch der Grund schlechthin für Webspace ein bisschen mehr auszugeben. Außerdem kann man im RPI ohne weiteres 64 GB Speicherkarten nutzen. Für welche Webseiten das nicht reichen soll, weiß ich nicht.

marioluca123

und in Relation mit der Hardware reicht sogar ein 40 kb/s Upload.



Sorry abe ich kenn ein paar die den Rasp als Miniserver nutzen und zufrieden sind. Sicher geht nicht alles, aber doch genug.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text