773°
ABGELAUFEN
Raspberry PI Model B 512 MB RAM Rev 2.0 für 24,99
Raspberry PI Model B 512 MB RAM Rev 2.0 für 24,99

Raspberry PI Model B 512 MB RAM Rev 2.0 für 24,99

Preis:Preis:Preis:24,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Und wieder der allseits beliebte Raspberry PI in der noch immer aktuellen Variante B zum Bestpreis, zumindest hab ich jetzt zugeschlagen. Erhältlich bei Meinpaket, Verkäufer ist get it quick, also Conrad Electronic ex Getgoods.

GUTSCHEINCODE: 5EURORABATT

Merkmale:

Broadcom BCM2835 700MHz ARM1176JZFS processor with FPU and Videocore 4 GPU
GPU provides Open GL ES 2.0, hardware-accelerated OpenVG, and 1080p30 H.264 high-profile decode
GPU is capable of 1Gpixel/s, 1.5Gtexel/s or 24GFLOPs with texture filtering and DMA infrastructure
512MB RAM
Boots from SD card, running a version of the Linux operating system (supplied separately)
10/100 BaseT Ethernet socket
HDMI video socket
2 x USB 2.0 sockets
RCA composite video socket
SD card socket
Powered from microUSB socket
3.5mm audio out jack
Header for GPIO and serial buses
Header footprint for JTAG connector
Connector for Raspberry Pi HD video camera
Maße: L 85.6 x B 53.98 x H 17mm

82 Kommentare

Uiuiuiuiui - soll ich mir den dritten anschaffen? oO

Wenn bei mir nicht schon zwei Stück laufen würden, würde ich sofort zuschlagen.

Deal-Jäger

HOT

Hat einer eine Idee für ein geiles Projekt damit, wofür nicht zu arg viele Kentnisse notwendig sind? Irgendwelche Platinen löten ist mir zu hoch, Softwareseitig basteln ist kein Ding.

Der wird brennen:-)

Hat nix mit dem Deal zu tun, aber wieso kann man Moderatoren nicht ignorieren, obwohl der Button im Profil angezeigt wird? ^^

rapaLLa

Hat einer eine Idee für ein geiles Projekt damit, wofür nicht zu arg viele Kentnisse notwendig sind? Irgendwelche Platinen löten ist mir zu hoch, Softwareseitig basteln ist kein Ding.


Der Frage würde ich mich übrigens gerne anschließen Löten nicht so dolle, coden kein Ding.

was braucht man noch dazu, damit er laufen kann? Netzteil? Und wenn ja, wo bestellen? ;-)

rapaLLa

Hat einer eine Idee für ein geiles Projekt damit, wofür nicht zu arg viele Kentnisse notwendig sind? Irgendwelche Platinen löten ist mir zu hoch, Softwareseitig basteln ist kein Ding.



Ja so manche Typen muss man hier echt nicht lesen, schließe mich der Frage an

BTT: Preis ist hot, wenn auch die Raspberry Deals wie die SSD Deals nerven...^^

Verfasser

Ich hab ihn mir in erster Linie als MAME Spielekonsole geholt, möchte mein PS3 Gamepad via Bluetooth koppeln. Alternativ werde ich das Ambilight nachbauen.

rapaLLa

Hat einer eine Idee für ein geiles Projekt damit, wofür nicht zu arg viele Kentnisse notwendig sind? Irgendwelche Platinen löten ist mir zu hoch, Softwareseitig basteln ist kein Ding.



Meiner schaltet z.B. abends ein paar Funksteckdosen ein, wenn ich nach Hause komme. Und Nachts wieder aus, falls sie vergessen wurden.

rapaLLa

Hat einer eine Idee für ein geiles Projekt damit, wofür nicht zu arg viele Kentnisse notwendig sind? Irgendwelche Platinen löten ist mir zu hoch, Softwareseitig basteln ist kein Ding.



Altes SNES-Gehäuse beschaffen, USB Hub, Bluetooth Dongle, PS3 Controller, Retro SNES Controller mit USB Anschluss.
Pi ins Gehäuse verfrachten, USB Ports nach vorne legen und man hätte eine schöne Retro Konsole, wenn man den Pi mit Emulatoren vollstopft

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei!

de.rs-online.com/web…284

Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!

Verfasser

no4u

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei! http://de.rs-online.com/web/p/processor-microcontroller-development-kits/8111284 Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!



Das ist sicherlich alles richtig, allerdings lassen sich die B Images wohl nicht auf dem B+ unmodifiziert betreiben. Habe deshalb aus Bequemlichkeit zum immer noch hergestellten und vertriebenen B Modell gegriffen.

rapaLLa


Emtec


joggergums



Ich habe einen an einen Kumpel verliehen, der damit einen Wireless-Vogelhaus-Beobachtungsposten gebaut hat.

Ich selbst betreibe ein Mediencenter mit RaspBMC und diversen Addons und
bin gerade dabei, mit einem 4,3" LCD Display meinen eigenen PiBoy zu bauen (emuliert GameBoy, SNES, PS1, N64) - am meisten haperts da an einem Controller- & Gehäuse-Konzept, der Raspi ist softwaretechnisch schon fertig. Als Display hab ich mir für knapp 15 Euro eine 4,3" Rückfahrkamera geschossen, die man ganz einfach von 12V auf 5V Betrieb umbauen kann und per Cinch-Kabel an den Videoausgang des Pi angeschlossen wird...

Im August hab ich dann vor, mein RaspBMC um Boblights zu erweitern --> DIY-Ambilight


Links:
PiBoy (ich nehme aber ein eigenes Gehäuse, wahrscheinlich Plexiglas und ein größeres Display)
next-gamer.de/new…ut/
elektronx.de/tut…en/

Ambilight
rmsol.de/eig…mc/

rapaLLa

Hat einer eine Idee für ein geiles Projekt damit, wofür nicht zu arg viele Kentnisse notwendig sind? Irgendwelche Platinen löten ist mir zu hoch, Softwareseitig basteln ist kein Ding.




Bei mir leider genau anders rum. Löte mir die schönsten platinen und muss den Code irgendwie zusammen suchen und wenn es nicht klappt damit, kommt das Projekt in die Tonne

China oder UK, weiß das jemand?

ralgner

China oder UK, weiß das jemand?



Haben bestimmt kleine Asiatenhände in UK zusammen gelötet..

Kann man ein Torrent-Client drauf laufen lassen und danach per SSH die Torrents sicher herunterladen ohne Abmanungen zu befürchten? Würde das Ding 24/7/365 stabil laufen ohne Kühlung? Danke.

no4u

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei! http://de.rs-online.com/web/p/processor-microcontroller-development-kits/8111284 Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!



gilt das auch wenn audio über hdmi (receiver) läuft?

mrsx

Kann man ein Torrent-Client drauf laufen lassen und danach per SSH die Torrents sicher herunterladen ohne Abmanungen zu befürchten? Würde das Ding 24/7/365 stabil laufen ohne Kühlung? Danke.


Äh, was hast du vor? Das in einem fremden Netz zu betreiben? Ansonsten bringt dir SSH rein gar nichts. Und ja, als Downloadhure funktioniert der natürlich gut. Kühlung braucht es immer, thermische Konvektion reicht aber, wenn die Umgebung das hergibt.
Avatar

GelöschterUser713

no4u

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei! http://de.rs-online.com/web/p/processor-microcontroller-development-kits/8111284 Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!



Ich dachte dafür gäbe es den Wolfson DAC zum anstecken.

no4u

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei! http://de.rs-online.com/web/p/processor-microcontroller-development-kits/8111284 Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!





Welcher? Und was kostet der?

no4u

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei! http://de.rs-online.com/web/p/processor-microcontroller-development-kits/8111284 Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!



Nein, das gilt nur für die analoge Klinke-Buchse, die eh kaum jemand nutzt. Insgesamt ist der B+ zwar schön und gut, aber die Aussage, dass alle, die was mit Multimedia machen wollen, einen B+ brauchen, ist Unsinn.

"Power over USB", das Betreiben des Pi an einem aktiven USB-Hub, funktioniert auch beim B ohne Probleme. Die 150mA weniger Stromverbrauch fallen auch nicht wirklich ins Gewicht. 0,75W sind, wenn der Pi das ganze Jahr durchläuft, noch nicht einmal 2 Euro im Jahr. Kommt also auf die Anwendung drauf an, ob man ihn immer laufen hat. Dann würde sich nach zweieinhalb Jahren der 5 Euro Aufpreis des B+ lohnen.

Es gibt zwei praktische Neuerungen, die wirklich eine Überlegung wert sind:

Vier USB-Ports, wobei es gerade beim Betreiben des Pi über USB relativ egal ist, da man dann eh einen Hub dran hat. Das Problem mit 2,5"-USB-Festplatten löst nämlich auch der neue Pi nicht richtig, jedenfalls nicht, wenn auch noch ein zweites USB-Gerät angeschlossen ist.

MicroSD statt SD, wodurch die Karte nicht mehr aus dem Gehäuse raus steht. Das ist schon gar nicht schlecht, besonders optisch. Funktionell ist es total egal.

Also nicht einfach nur verallgemeinern, auch bei Multimedia reicht in den meisten Fällen noch der B. Wem der B nicht reicht, der weiß das, weil er spezielle Anwendungszwecke hat wie Audio über Klinke, Betreiben ohne USB-Hub oder er einfach die SD-Karte nicht so schick findet.

mrsx

Kann man ein Torrent-Client drauf laufen lassen und danach per SSH die Torrents sicher herunterladen ohne Abmanungen zu befürchten? Würde das Ding 24/7/365 stabil laufen ohne Kühlung? Danke.

YMMD.

no4u

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei! http://de.rs-online.com/web/p/processor-microcontroller-development-kits/8111284 Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!



kann ich bestätigen, ist mir gerade gestern passiert. für den b+ benötigt man einen aktuellen kernel (juni 2014 oder neuer) sonst funktioniert NACH der installation die tastatur nicht bzw. alles was am usb hängt wie z.b. auch netzwerk. das hat mich ein paar stündchen der fehlersuche gekostet.

durch den aktuellen kernel funktioniert dann z.b. das ambilight projekt nicht so out of the box, da dass einen älteren kernel für den video grabber benötigt. ansonsten ist dann treiber kompilieren angesagt und das ist nun wirklich nichts für anfänger.

Wer ne Idee braucht, ich hätte eine bzw. mehrere.

Tor AP bauen oder Spielkonsole draus machen. Ist easy und nützlich.

Ich werd aus meinem ersten Pi das hier zaubern:
seite360.de/201…pi/

Avatar

GelöschterUser713

no4u

Also, hier scheinen viele PI Neulinge dabei zu sein ... alle die etwas mit Multimedia machen wollen sollten umbedingt zum B+ Model greifen ... da sind die 7 EUR mehr bestens investiert oder direkt mehr bestellen und der Versand ist frei! http://de.rs-online.com/web/p/processor-microcontroller-development-kits/8111284 Das alte Model hat Probleme mit der Audio Qualität! Der Stromverbrauch ist wesentlich besser, zumal auch das Power over USB besser klappt!


cpc.farnell.com/wol…232

mrsx

Kann man ein Torrent-Client drauf laufen lassen und danach per SSH die Torrents sicher herunterladen ohne Abmanungen zu befürchten? Würde das Ding 24/7/365 stabil laufen ohne Kühlung? Danke.


Also, keine Ahnung was das mit SSH bedeuten soll, aber ja, man kann da eine taugliche Saugbox draus machen.

Bei mir läuft deluge im daemon-Mode, so dass man sich per Deluge-Client von anderen Rechnern aus (Windows und Linux) bequem drauf connecten und torrents adden kann etc..

Die fertigen Downloads (und auch die temporären Dateien, will meine (zudem lahme) SD-Karte ja nicht überstrapazieren) landen dann auf einem Netzlaufwerk.

Als Abmahnschutz bietet sich der btproxy-Dienst von btguard an. Geschwindigkeit passt und kostet nur ca. 5 EUR/Monat, ist also in den ersten 15 Jahren günstiger als einmal durchschnittlich abgemahnt zu werden ;-)

deluge unterstützt Bittorrent-Proxy optimal und mit minimalem Konfigurationsaufwand.

Vorteil: falls der Proxy mal nicht verfügbar sein sollte (ist mir bisher nie aufgefallen), dann schaltet er nicht plötzlich auf die normale ungeschützte Verbindung um, wie es bei manchen "normalen" und nicht speziell kompliziert extra abgesichterten VPN-Verbindungen der Fall sein kann. Wenn der Proxy ausfällt (kann man ja simulieren indem man Host oder Passwort oder sonstwas in den Einstellungen ändert), bekommt der Client einfach keine Verbindung - genau das will man.

Konfiguration: wiki.btguard.com/ind…uge

HOT! Vielen Dank.

gibts da bei Meinpaket auch gleich noch eine passende günstige SD Karte dazu oder gibts die woanders bedeutend günstiger?

rapaLLa

Hat einer eine Idee für ein geiles Projekt damit, wofür nicht zu arg viele Kentnisse notwendig sind? Irgendwelche Platinen löten ist mir zu hoch, Softwareseitig basteln ist kein Ding.


Retropie, Musixbox und Hausautomation

mrsx

Kann man ein Torrent-Client drauf laufen lassen und danach per SSH die Torrents sicher herunterladen ohne Abmanungen zu befürchten? Würde das Ding 24/7/365 stabil laufen ohne Kühlung? Danke.



Wer über Torrent läd, der sollte richtig auf die f.. nase fliegen.
Wer so viel Aufwand wegen Torrent betreibt, der sollte sich nach dem Sinn fragen.

mrsx

Kann man ein Torrent-Client drauf laufen lassen und danach per SSH die Torrents sicher herunterladen ohne Abmanungen zu befürchten? Würde das Ding 24/7/365 stabil laufen ohne Kühlung? Danke.


Klar, einfach beim Nachbarn oder der Firma ins Netzwerk hängen...

Wieviel würde man für Netzteil und Gehäuse drauf zahlen müssen?

Scheinbar kennen sich hier ja einige mit dem Pi aus, daher zwei Fragen in die Runde:

1. Ist der Pi als XBMC-HTPC zu gebrauchen – auch für Full HD? Oder zwingen ihn schon die Menüs von XBMC in die Knie?

2. Kann man sich aus dem Pi ohne großen Aufwand und große Kosten eine kleine Stereo-Anlage bauen? Mit externem Laufwerk für CDs und vielleicht XBMC drauf? Problem wäre dann wohl das Display und die Bedienung. Oder gibt es günstige Displays (vielleicht auch Touchscreen), die man ganz einfach anschließen kann, um z.B. die Tracks einer CD auszuwählen? Vom Löten und Co. habe ich leider keine Ahnung.
Oder wäre ein altes billiges Smartphone die bessere Wahl, um die "Anlage" über WLAN zu bedienen? Kann ja trotzdem alles zusammen in einem Gehäuse verbaut werden.

jedem der das Teil als audioplayer einsetzen möchte kann ich die Erweiterungsplatine Hiffiberry DAC empfehlen.. als Software Volumio

Gidian

Scheinbar kennen sich hier ja einige mit dem Pi aus, daher zwei Fragen in die Runde: 1. Ist der Pi als XBMC-HTPC zu gebrauchen – auch für Full HD? Oder zwingen ihn schon die Menüs von XBMC in die Knie? 2. Kann man sich aus dem Pi ohne großen Aufwand und große Kosten eine kleine Stereo-Anlage bauen? Mit externem Laufwerk für CDs und vielleicht XBMC drauf? Problem wäre dann wohl das Display und die Bedienung. Oder gibt es günstige Displays (vielleicht auch Touchscreen), die man ganz einfach anschließen kann, um z.B. die Tracks einer CD auszuwählen? Vom Löten und Co. habe ich leider keine Ahnung. Oder wäre ein altes billiges Smartphone die bessere Wahl, um die "Anlage" über WLAN zu bedienen? Kann ja trotzdem alles zusammen in einem Gehäuse verbaut werden.



zu 1.:
1080p mkvs laufen flüssig
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text