206°
ABGELAUFEN
Raspberry Pi Modell B, 512MB RAM (Rev. 2.0) für 29,90 EUR bei amazon.de

Raspberry Pi Modell B, 512MB RAM (Rev. 2.0) für 29,90 EUR bei amazon.de

ElektronikAmazon Angebote

Raspberry Pi Modell B, 512MB RAM (Rev. 2.0) für 29,90 EUR bei amazon.de

Preis:Preis:Preis:29,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Die Preise für den Raspberry Pi Modell B in der Revision 2.0 (512MB RAM) scheinen zu sinken. Liegt vielleicht an dem gerade neu vorgestellten Modell B+. Versandkostenfrei ist er jedenfalls momentan bei Amazon.de zu bekommen. Direkt von Amazon.de als Verkäufer für 30,82 EUR, von anderen Händlern (aber von Amazon.de verschickt) ab 29,90 EUR (Händler "Take a Bite").

Zum Raspberry Pi selber muß man wohl nicht mehr viel sagen. Wer es dennoch nicht kennt, kann sich via Suchfunktion oder bei Wikipedia schlau machen.
de.wikipedia.org/wik…_Pi

Vergleichspreise beginnen bei 27,95 EUR + Versand, sind also effektiv teurer.

15 Kommentare

Da würde ich lieber die neue Version kaufen für 36,50€
watterott.com/en/…ion

Gerade die 4 USB Ports und die bessere Aufteilung der Ports finde ich gut...

zoeck

Da würde ich lieber die neue Version kaufen für 36,50€ http://www.watterott.com/en/Raspberry-Pi-Model-B-512MB-RAM-UK-Version Gerade die 4 USB Ports und die bessere Aufteilung der Ports finde ich gut...



Die Aussage ist viel zu pauschal. Es gibt nämlich genug Gründe, warum man sich den Neuen gerade nicht holt. Sei es ein vorhandenes, bei dem Neuen nicht mehr passendes Gehäuse oder, wie bei mir, der Deal von vor ein paar Tagen: hukd.mydealz.de/fre…809

Wer damit aber nur rumspielen, einen kleinen Media-PC aufsetzen oder ihn als Arduino-Ersatz zum Regeln oder Messen verwenden möchte, kann in der Tat ggf. mit dem Neuen besser fahren. Hängt halt immer vom Einsatzzweck ab...


bemixto

Die Aussage ist viel zu pauschal. Es gibt nämlich genug Gründe, warum man sich den Neuen gerade nicht holt. Sei es ein vorhandenes, bei dem Neuen nicht mehr passendes Gehäuse oder, wie bei mir, der Deal von vor ein paar Tagen: http://hukd.mydealz.de/freebies/professionelles-hosting-raspberry-pi-im-rz-lau-377809


Das sind meiner Meinung nach die 2 Einzigen Gründe...
Gehäuse und so n Hoster der es nicht unterstützt...

Software ist weiterhin Kompatibel, genau so GPIO Erweiterungsboards (da die ersten 26 Pins genau gleich sind wie beim Modell B).

Gerade wenn man etwas mehr aus dem Rapsberry machen will als ein Mediacenter, dann ist man mit dem B+ flexibler da der ja mehr GPIO Pins hat

Und auch dass man nun eine MicroSD im Raspberry verschwinden lassen kann finde ich gut (hab bei meinem alten RPi extra einen kleinen Adapter für Micro SD Karten gekauft dass diese nicht mehr aus dem Gehäuse raus steht)

Achtung vor China Schrott ... Der Händler verkauft zumeist keine UK-Version ...

Marcl

Achtung vor China Schrott ... Der Händler verkauft zumeist keine UK-Version ...


Achtung vor Ahnungslosen!
Raspberry Pi made in GB oder in China ist völlig egal, weil völlig identisch. Die Händler haben nicht mals Einfluss drauf woher sie ihre Pi's bekommen.

Shild

Achtung vor Ahnungslosen! Raspberry Pi made in GB oder in China ist völlig egal, weil völlig identisch. Die Händler haben nicht mals Einfluss drauf woher sie ihre Pi's bekommen.



Stimmt so nicht 100%: Die grünen China Pis (die roten sind eh grottig außer Konkurenz) haben meist Hynix RAM drauf während in UK meistens Samsung verbaut wird. Ersterer Verträgt nach Aussage vieler dies probiert haben nicht so gut Übertaktet zu werden, mit letzterem gibts weitaus seltener Probleme.

Habe beide zuhause und beide wurden ubertaktet. Konnte nichts feststellen. Mit dem Ram das stimmt. Das wird aber wohl nur einen geringen Teil der User interessieren. "China-Schrott" ist für mich was anderes

Naja, ich hab meinen wieder verkauft. Hab ihn öfter in die Firma mitgenommen um am Fernseher ohne SAT-Anschluss im Mitarbeiterraum zusammen mit einem Internetstick in längeren Pausen fernzusehen. Das lief prima, und gab auch immer geile Kommentare: Seit wann geht das bei uns? :D. Aber wenn man öfter was auf der Plattform machen möchte, merkt man, wie träge sie ist. Für ein Home Video System würde ich mir persönlich etwas anderes holen. Hatte damals OpenElec und Raspbmc ausprobiert. Beide waren ok, aber es hätte schneller sein dürfen. Spaß machen sie alle.

zoeck

Da würde ich lieber die neue Version kaufen für 36,50€ http://www.watterott.com/en/Raspberry-Pi-Model-B-512MB-RAM-UK-Version Gerade die 4 USB Ports und die bessere Aufteilung der Ports finde ich gut...


Aber die Wahrscheinlichkeit einen Platz bei so einem Hoster zu bekommen ist auch relativ gering, denke mal keiner holt sich eine Raspberry Pi nur um zu hoffen, dass er irgendwann mal da einen Platz bekommt

und knapp 2,50€ Ersparnis ist schon nicht sonderlich hoch, lohnt sich finde ich nicht

Oh wieder um 5 Cent günstiger, naja haut man halt wieder nen Deal raus...sinnfrei

wozu braucht man das teil?

Shild

Habe beide zuhause und beide wurden ubertaktet. Konnte nichts feststellen. Mit dem Ram das stimmt. Das wird aber wohl nur einen geringen Teil der User interessieren. "China-Schrott" ist für mich was anderes



ich hatte erst den china "schrott", ging ca. 3monate gut. dann hatte er ständig einen freez und beim booten probleme gemacht.
habe mir dann eine UK version geholt, läuft ohne murren und knurren mit der gleichen SD und komponenten.
bei mir konnte man also wirklich china schrott sagen!

oghanjo

wozu braucht man das teil?



Kommt schon, wer postet den t3n.de Link für den Ahnungslosen? Anyone?

das rasp B. ist doch mal total unnötig, was braucht man mit den ports, hub genügt, das ist es mir nicht wert.

die sollen erstmal den ram aufbessern..

misterbee

das rasp B. ist doch mal total unnötig, was braucht man mit den ports, hub genügt, das ist es mir nicht wert. die sollen erstmal den ram aufbessern..



Die haben nicht nur die Ports, sondern auch den Schaltungsbereich der Stromversorgung überarbeitet. So kann man jetzt was ausm Port ziehen, ohne dass der Pi neu bootet. Und nein, ich habe nicht immer Lust meinen Hub mit der externen Stromversorgung anzuschließen (Bzgl. neu booten) die Anzahl an USB Ports halte ich aber auch fürn bissel naja...
Mehr RAM wär wirklich was gewesen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text