445°
ABGELAUFEN
Raspberry Pi - PiFace 1 Kit: Raspi 1 Model B + Netzteil + Case + 16GB SD + PiFace I/O Platine für 13€+VSK [Pollin über ebay]

Raspberry Pi - PiFace 1 Kit: Raspi 1 Model B + Netzteil + Case + 16GB SD + PiFace I/O Platine für 13€+VSK [Pollin über ebay]

ElektronikEbay Angebote

Raspberry Pi - PiFace 1 Kit: Raspi 1 Model B + Netzteil + Case + 16GB SD + PiFace I/O Platine für 13€+VSK [Pollin über ebay]

Preis:Preis:Preis:17,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo zusammen,

Pollin bietet über ebay ein nettes Set für Raspberry Pi-Bastler an.

Enthalten sind:
  • Raspberry Pi 1 Model B
  • PiFace Digital 1
  • Gehäuse
  • 16 GB Class 10 SD Karte, NOOBS und Raspbian vorinstalliert
  • Netzteil
  • Schnellstartanleitung

Und das für nur 13,00€ + Versand.

Ich denke bei dem Preis kann man darüber hinwegsehen, dass es sich um die erste Generation des Raspis handelt. Bei 2 Stück reduziert sich natürlich der Stückpreis entsprechend, es fallen nur 1x VSK an.


Was ist das PiFace-Modul?
Es handelt sich um eine Erweiterungsplatine für den Raspberry Pi, welche folgendes bereitstellt (von der Herstellerseite):
  • 2 Changeover Relays
  • 4 Tactile Switches
  • 8 Digital Inputs
  • 8 Open-Collector Outputs
  • 8 LED Indicators
  • Graphical Emulator
  • Easy to program in Python 3 and 2, Scratch and C
  • Support for interrupts

Ideal also für alle Bastler, die eigene Projekte bauen möchten, ob Licht- oder Motorsteuerung, Internet der Dinge usw.


---

Zur Info: Aktuell wird "4 Stück verfügbar" angezeigt, das war allerdings heute Mittag vor und nach meinem Kauf auch schon der Fall, dazwischen wurden mal 3 Stück angezeigt, jetzt wieder 4, anscheinend wird also wieder aufgefüllt. Probieren geht über studieren.


PVG: 79,95€ + Versand bei Pollin.de selbst für das gesamte Kit, das PiFace Modul alleine kostet schon 29,95€ + 4,95€ VSK dort, was laut Idealo der günstigste Preis ist.


________

EDIT: Wieder auf "4 verfügbar", nachdem das ebay-Angebot zuerst als abgelaufen markiert war! Schaut also einfach regelmäßig wieder rein, wenns gerade nicht geht!

Beste Kommentare

Wanderhoden.vor 11 m

Lieber nen Raspi Zero nehmen, selbst der hat mehr Leistung



Und kein Ethernet, kein normales HDMI,... und kommt ohne Zubehör für einen vergleichbaren Preis. Merkste selber ne?

68 Kommentare

Lieber nen Raspi Zero nehmen, selbst der hat mehr Leistung

Danke

Ausverkauft

Später nochmal reinschauen, war heute schonmal weg nach 17 verkauften, jetzt sind 58 verkauft.

Wanderhoden.vor 10 m

Lieber nen Raspi Zero nehmen, selbst der hat mehr Leistung

​Aber wenn man die Leistung sowieso nicht ausschöpft freut man sich hier (falls benötigt) über das Zubehör

Wanderhoden.vor 11 m

Lieber nen Raspi Zero nehmen, selbst der hat mehr Leistung



Und kein Ethernet, kein normales HDMI,... und kommt ohne Zubehör für einen vergleichbaren Preis. Merkste selber ne?

Kann man das teil nutzen um servos zu steuern???

vonSiegenvor 5 m

Kann man das teil nutzen um servos zu steuern???



An sich kann man den Raspberry Pi selbst schon nutzen, um ein Servo zu steuern, da diese lediglich ein PWM-Signal benötigen für den Winkel. Es gibt Libraries, die dieses Signal erzeugen.

Für mehrere Servos ist es die wohl beste Lösung, einen TLC5940-Chip zu verwenden (gibts auch günstig als fertige Platine). Das Teil erzeugt für 16 Kanäle ein PWM-Signal ohne dabei den Raspi zu belasten. Sprich, 16 Servos mit einem Chip steuerbar. Der Raspi kommuniziert mit diesem Chip und gibt nur die Anweisung, was der Chip ausgeben soll, muss sich aber um die Erzeugung des Signals nicht selbst kümmern.

kedgevor 13 m

An sich kann man den Raspberry Pi selbst schon nutzen, um ein Servo zu steuern, da diese lediglich ein PWM-Signal benötigen für den Winkel. Es gibt Libraries, die dieses Signal erzeugen.Für mehrere Servos ist es die wohl beste Lösung, einen TLC5940-Chip zu verwenden (gibts auch günstig als fertige Platine). Das Teil erzeugt für 16 Kanäle ein PWM-Signal ohne dabei den Raspi zu belasten. Sprich, 16 Servos mit einem Chip steuerbar. Der Raspi kommuniziert mit diesem Chip und gibt nur die Anweisung, was der Chip ausgeben soll, muss sich aber um die Erzeugung des Signals nicht selbst kümmern.


Ich wette auf dem Ding sitzt schon irgendein IC drauf, also auf der IO Platine

Tomdealervor 2 m

Ich wette auf dem Ding sitzt schon irgendein IC drauf, also auf der IO Platine



Tut es auch, ein MCP23517 Port Expander. Der fügt die Ein/Ausgänge hinzu, die das Board hat. Allerdings würde hier die Ein-/Auszeit der Servo-Pins aktiv von der CPU erzeugt, während der von mir genannte Chip das auch selbst kann.

leider schon ausverkauft

kedgevor 8 m

Tut es auch, ein MCP23517 Port Expander. Der fügt die Ein/Ausgänge hinzu, die das Board hat. Allerdings würde hier die Ein-/Auszeit der Servo-Pins aktiv von der CPU erzeugt, während der von mir genannte Chip das auch selbst kann.



wo ist dann der Vorteil/Nachteil an deinem Vorschlag????

Bin da leider Neuling, aber der Vater mag halt Modellbahn bauen und hat immer "super" Ideen... Dummerweise soll ich die dann umsetzen

Geht das zubehör auch für nen Raspberry Pi 3?

Mist, schon weg

ToNKeYvor 11 m

Geht das zubehör auch für nen Raspberry Pi 3?


Leider nicht. Erst ab dem Pi 1+ sind die Sachen kompatibel. Alleine schon, weil es seitdem mehr USB-Anschlüsse und GPIO-Pins gibt, und MicroSD statt SD natürlich. Du könntest also höchstens das Netzteil verwenden.
Bearbeitet von: "thecho" 5. Januar

Basti3011vor 7 m

Mist, schon weg



kommt immer wieder.. hab auch erst gesehen das es ausverkauft ist, neu geladen, verfügbar, zu lange überlegt... wieder weg... mehrmals neu geladen... siehe da: verfügbar

Basti3011vor 23 m

Mist, schon weg



SamuFvor 30 m

leider schon ausverkauft



War es schon mehrmals! Es werden immer wieder mal welche eingestellt, einfach dranbleiben! Kann auch mal ne Weile dauern


vonSiegenvor 30 m

wo ist dann der Vorteil/Nachteil an deinem Vorschlag????



Der hier enthaltene Chip verlangt von der Raspberry-CPU das Timing zu erledigen. Ich weiß nicht, ob und welche Libraries diesen Chip hier unterstützen, aber allgemein langt auch der Raspi ohne Zusatzhardware. Allerdings erzeugt das halt CPU-Last. Bei mehr Servos dann natürlich entsprechend mehr, aber auch das hängt von der Library ab.
Der TLC5940 erzeugt quasi keine CPU-Last, ist aber komplexer anzusteuern. Solange man eine Library (für C, Python etc. findet man bestimmt was) hat, ist das ja aber egal.
Bearbeitet von: "kedge" 5. Januar

Pollin ist nur noch ein überteuerter Ramschladen!

mit recalboxOS perfekt um alte Spiele zu zocken! NES, SNES, Sega megadrive laufen ohne Probleme und sind in nur wenigen Minuten eingerichtet für Nintendo 64 braucht man aber mindestens die raspberry Pi 2

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text