Raspberry Pi Typ B Rev 2.0 512MB 24,90 inkl. Versand
524°Abgelaufen

Raspberry Pi Typ B Rev 2.0 512MB 24,90 inkl. Versand

36
eingestellt am 28. Aug 2014
UPDATE: Bei HOH.de für 24,90 inkl.

hoh.de/ent…2.0
- schnapstrinker

Hallo, dank dem Meinpaket 10% Gutschein "MEINE10PROZENT" zu einem guten Preis erhältlich.

Meinpaket ist in dem Fall sogar ohne Gutschein schon günstigster Anbieter dazu noch 10% und VSK.

Denke mehr gibts nicht zu sagen

PVG: geizhals.de/ras…tml

36 Kommentare

Pvg?

DerBaron

Pvg?



Tippe mal start auf PreisVerGleich^^

Preis ist gut! Aber gibt's vielleicht irgendwo den B+ günstig?

Den Pi würde ich nur noch für Messen/Steuern/Regeln Anwendungen kaufen, dafür war er auch gedacht. Ansonsten lieber zum BananaPi o.ä. greifen.

ALC1000Expert

Den Pi würde ich nur noch für Messen/Steuern/Regeln Anwendungen kaufen, dafür war er auch gedacht. Ansonsten lieber zum BananaPi o.ä. greifen.



Kostet auch mehr.

Für's XBMC langt der hier doch vollkommen, oder?

ALC1000Expert

Den Pi würde ich nur noch für Messen/Steuern/Regeln Anwendungen kaufen, dafür war er auch gedacht. Ansonsten lieber zum BananaPi o.ä. greifen.



Gibt es für die Banane auch eine anständige OE xbmc?

ALC1000Expert

Den Pi würde ich nur noch für Messen/Steuern/Regeln Anwendungen kaufen, dafür war er auch gedacht. Ansonsten lieber zum BananaPi o.ä. greifen.



An sich ja, aber ich würd die paar Euro mehr für den B+ ausgeben, da hast du mehr USB-Anschlüsse, stabilere Stromversorgung und (sofern du Audio nicht eh über HDMI laufen lassen willst), eine bessere Audioqualität auf dem 3,5er Anschluss.
Ich hab seit ein paar Wochen XBMC auf dem B+ laufen mit USB-Platten dran und das Ding schafft auch 25 GB-mkvs problemlos.
Davon ab macht der Rasppi auch als Retroemulator echt Spaß in Verbindung mit SNES-USB-Gamepads

Geht noch etwas günstiger...
Mit dem billigsten Füllartikel und dem 5€ Gutschein, der heute verschickt wurde: 25,84€

ALC1000Expert

Den Pi würde ich nur noch für Messen/Steuern/Regeln Anwendungen kaufen, dafür war er auch gedacht. Ansonsten lieber zum BananaPi o.ä. greifen.


Als piCorePlayer ist er auch OK: sites.google.com/sit…ome Da braucht es nicht viel Performance.
Avatar

GelöschterUser249491

Wollen wir jetzt alle Produkte bei MeinPaket mit dem bereits hinrecihend bekannten 10 Prozent Gutschein hier aufzählen?

munchkind

An sich ja, aber ich würd die paar Euro mehr für den B+ ausgeben, da hast du mehr USB-Anschlüsse, stabilere Stromversorgung und (sofern du Audio nicht eh über HDMI laufen lassen willst), eine bessere Audioqualität auf dem 3,5er Anschluss. Ich hab seit ein paar Wochen XBMC auf dem B+ laufen mit USB-Platten dran und das Ding schafft auch 25 GB-mkvs problemlos. Davon ab macht der Rasppi auch als Retroemulator echt Spaß in Verbindung mit SNES-USB-Gamepads



Erstmal: Vielen Dank für deine Antwort


Ton soll über HDMI gehen (hat ja eh keinen opt. Ausgang
Für die Daten langt mir 1 USB & Netzwerk

Stabilere Stromversorgung?
Na ich wollte/werde mich einfach hier (finden sich ja genügend Deals mit Empfehlungen) ein USB Netzteil raussuchen und dachte das langt?
Was meinst du mit stabiler?

weniger Spannungsschwankungen u.a. oder Spannungseinbrüche. zudem hat der b+ deutlich mehr GPIO Pins. auch die Leistungsaufnahme ist geringer.
hab auch den rPi b v2 als server stehen, doch für n paar mark mehr hol ich doch lieber den ausgereifteren Nachfolger

Habe letztens in Asien ein B+ Modell gesehen wofür der Laden noch kein Gehäuse hatte da es laut seinen Angaben zu neu war. Weiß jemand hier mehr dazu?

chriscross007

Habe letztens in Asien ein B+ Modell gesehen wofür der Laden noch kein Gehäuse hatte da es laut seinen Angaben zu neu war. Weiß jemand hier mehr dazu?



Ja, hier: gamersglobal.de/new…ich

Gibt es nun mit Micro-SD und zusätzlichen USB-Ports

Hier gibts den noch etwas günstiger

hoh.de/ent…2.0

chriscross007

Habe letztens in Asien ein B+ Modell gesehen wofür der Laden noch kein Gehäuse hatte da es laut seinen Angaben zu neu war. Weiß jemand hier mehr dazu?



Danke für die Info.

Einen Füllartikel für 1 Cent und ihr könnt den 5 € Gutschein verwenden
hukd.mydealz.de/gut…232

Cold - da vergleichspreis (hoh.de) bei 24,90€ inkl. Versand liegt.

Bei HOH ist es schon seit Tagen/Wochen so, da wurde nicht mitgezogen.

Verfasser

urban16

Bei HOH ist es schon seit Tagen/Wochen so, da wurde nicht mitgezogen.


Ne Ahnung warum HOH nicht in den Preisvergleichen auftaucht ?

munchkind

An sich ja, aber ich würd die paar Euro mehr für den B+ ausgeben, da hast du mehr USB-Anschlüsse, stabilere Stromversorgung und (sofern du Audio nicht eh über HDMI laufen lassen willst), eine bessere Audioqualität auf dem 3,5er Anschluss. Ich hab seit ein paar Wochen XBMC auf dem B+ laufen mit USB-Platten dran und das Ding schafft auch 25 GB-mkvs problemlos. Davon ab macht der Rasppi auch als Retroemulator echt Spaß in Verbindung mit SNES-USB-Gamepads



Im Grunde genau das, was lone einen Post unter dir schon meinte. Das Modell B hatte für die Spannungsversorgung einen linearen Regler verbaut, das hat wohl (weiss ich selbst nur vom lesen, wie gesagt, ich hab nur den B+) insbesondere beim An- und Abklemmen von USB-Geräten zu Spannungsspitzen etc. auf dem Board geführt, dass das nicht gesund für das Gerät ist, ist wohl selbsterklärend Auf dem B+-Board ist jetzt stattdessen ein Schaltregler verbaut, dadurch ist die Versorgung einerseits stabiler, andererseits braucht der Pi dadurch auch etwas weniger Strom an sich.

Zum Netzteil, da kommt es auf die Stromstärke an, offiziell kann man den Pi wohl schon mit 0,7A betreiben, aber in der Regel werden 1,2-1,5A empfohlen. Ich würd sogar sagen, nimm 2 oder 2,1A, damit bist du auf der sicheren Seite, zumal die meisten günstigen Netzteile gerade im oberen Ampere-Bereich dann und wann auch mal Schwankungen in der Spannungsversorgung haben. Da dann lieber 2€ mehr ausgeben und dafür keinen Ärger haben.

urban16

Bei HOH ist es schon seit Tagen/Wochen so, da wurde nicht mitgezogen.



Selbst schon gefragt, ist aber nen super Shop. Zudem 5€ Gutschein über Newsletter möglich mit 50€ MBW.

Warte auf B+ für 30 €.;)

chriscross007

Habe letztens in Asien ein B+ Modell gesehen wofür der Laden noch kein Gehäuse hatte da es laut seinen Angaben zu neu war. Weiß jemand hier mehr dazu?


Cheburawka

Warte auf B+ für 30 €.;)



Das B+ gab es vor wenigen Tagen als 30€ Deal. Das passende Gehäuse gibt's hier. Habe dort meins bestellt, warte aber noch auf die Lieferung(klar, internationaler Versand).

Zum Ton:

Hifiberry oder Wolfson Soundcard googlen. Hdmi, Usb und Analog kannste knicken.

Bergmurmel

Kostet auch mehr. Für's XBMC langt der hier doch vollkommen, oder?


jain, 720p mit externem sounddecoder und einfachem Skin geht gut. Wenn du mehr willst solltest du zu ner zbox oder vergleichbarem greifen. Die sind preislich aber dann wesentlich weiter weg (200€ +/-).

Als Soundkarte empfehle ich USB-extern die Trust 5500 - Preis-Leistung ungeschlagen.

Gutschein "MEINE10PROZENT" nur am 28.08.14 gültig

Verfasser

XLF

Gutschein "MEINE10PROZENT" nur am 28.08.14 gültig


Les mal ganz oben und nutze den HOH link. kann den Deallink selbst nicht ändern.

Fatzenbolt

jain, 720p mit externem sounddecoder und einfachem Skin geht gut. Als Soundkarte empfehle ich USB-extern die Trust 5500 - Preis-Leistung ungeschlagen.



Die Aussage verwundert mich doch jetzt stark.
Sind hier doch so viele begeistert davon und jetzt so eine Meinung?


Danke für den Tipp mit der Soundkarte; sehe ich das richtig: die hat auch einen opt. Ausgang?
Funktioniert der Ausgang mit dem raspberry?

schnapstrinker

Les mal ganz oben und nutze den HOH link. kann den Deallink selbst nicht ändern.



Alles klar, danke. Berni Blindmann war wieder unterwegs ;-)

munchkind

Das Modell B hatte für die Spannungsversorgung einen linearen Regler verbaut, das hat wohl (weiss ich selbst nur vom lesen, wie gesagt, ich hab nur den B+) insbesondere beim An- und Abklemmen von USB-Geräten zu Spannungsspitzen etc. auf dem Board geführt, dass das nicht gesund für das Gerät ist, ist wohl selbsterklärend Auf dem B+-Board ist jetzt stattdessen ein Schaltregler verbaut, dadurch ist die Versorgung einerseits stabiler, andererseits braucht der Pi dadurch auch etwas weniger Strom an sich.


Das ist so nicht korrekt. Durch den Schaltregler sinkt die Leistungsaufnahme, die Spannungsversorgung wird aber nicht stabiler.
Im B+ ist ein zusätzlich Chip, der die USB-SPannungsversorgung von der restlichen Platine abkoppelt. Dadurch werden Spannungseinbrüche (und somit eventuelle Resets) auf der B+ Platine verhindert, wenn man USB-Geräte einsteckt.

Habe den schon vor Tagen bei Hoh zum gleichen Preis gesichert.

munchkind

Das Modell B hatte für die Spannungsversorgung einen linearen Regler verbaut, das hat wohl (weiss ich selbst nur vom lesen, wie gesagt, ich hab nur den B+) insbesondere beim An- und Abklemmen von USB-Geräten zu Spannungsspitzen etc. auf dem Board geführt, dass das nicht gesund für das Gerät ist, ist wohl selbsterklärend Auf dem B+-Board ist jetzt stattdessen ein Schaltregler verbaut, dadurch ist die Versorgung einerseits stabiler, andererseits braucht der Pi dadurch auch etwas weniger Strom an sich.



Ah ok, wieder was gelernt, danke.

Bergmurmel

Die Aussage verwundert mich doch jetzt stark. Sind hier doch so viele begeistert davon und jetzt so eine Meinung? Danke für den Tipp mit der Soundkarte; sehe ich das richtig: die hat auch einen opt. Ausgang? Funktioniert der Ausgang mit dem raspberry?


Kommt immer auf die Bedürfnisse an. Für das Geld macht der Raspi enorm viel mit. Unter anderem auch ein akzeptables XBMC (jetzt ja Kodi *grrr*) laufen lassen. Aber mit ner ZBOX kann er halt nicht ganz mithalten. Ich mag z.B: den Aeon Nox sehr gerne und der hat bei Tests im Raspi geruckelt. DIe Soundkarte hat nur analoge Ausgänge. Arbeitet mit meinen Teufel-Boxen ohne Decoder dazwischen aber wunderbar zusammen. Wenn man bereits ein optisches Setup hat, gibt es andere Lösungen - z.B. die ZBOX Links:

amazon.de/Tru…QQY
ebay.de/itm…974?lpid=106&_configDebug=ViewItemDictionary.ENABLE_PAYMENTS_IN_HLP:true&hlpht=true&ops=true&viphx=1

Ich hab das Ding von HOH letzte Woche bestellt und hatte arge Probleme! Die Kontakte vom SD Karten Slot waren viel zu tief, so dass die Karte nicht gelesen werden konnte. Scheint wohl bei den "Made in China" rPi Modellen öfter zu passieren!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text