255°
ABGELAUFEN
Ratioallerg Heuschnupfenspray für 2,80€/10ml

Ratioallerg Heuschnupfenspray für 2,80€/10ml

Dies & DasMeineOnlineapo Angebote

Ratioallerg Heuschnupfenspray für 2,80€/10ml

Preis:Preis:Preis:6,75€
Zum DealZum DealZum Deal
Trotz Versandkosten von 3,95 ein unschlagbarer Preis.
5 Packungen: 17,95
Günstigster Vergleichspreis (online) für 5 Pack. inkl.
Versand: 23,90
Apothekenpreis (inkl. Mega-Beratung durch Fachpersonal): 44,75

Grundsätzlich ist die Abgabemenge auf eine Packung beschränkt - man hat aber die Möglichkeit einer Sammelbestellung für mehrere Familienmitglieder/Personen. Dazu einfach den beschriebenen Schritten im Bestellablauf folgen.
Gestern bestellt, heute mit DHL geliefert, sauber verpackt.

14 Kommentare

Dealpreis leider falsch. Da müssen noch die Versandkosten rein

Gesamtpreis: 6,75 Euro

Scope

Dealpreis leider falsch. Da müssen noch die Versandkosten rein ;)Gesamtpreis: 6,75 Euro



ok merci

wie sieht's mit der haltbarkeit aus?

Ich lasse mir immer das hier verschreiben: Klick
Kostet dann 5 Euro Rezeptgebühr oder als Privatversicherter vermutlich nichts.

Früher war das echt besser. Da gab es o.g. Medikament noch ohne Rezept und in Kombination eines α1-Agonisten (meist Oxymetazolin) für 3 Euro.

Sammelbestellung klappt super, danke jetzt kann der drecks heuschnupfen kommen.

Hmm...also wer nur max. 3 Stück braucht bekommt sie hier und hier je 3 Cent günstiger bei gleichen Versandkosten, ggf. keine, je nachdem was ihr noch so kauft.

Preis ist also bestimmt hot, aber ein Deal nur bei einer Großbestellung.

Heisenberg88

Ich lasse mir immer das hier verschreiben: KlickKostet dann 5 Euro Rezeptgebühr oder als Privatversicherter vermutlich nichts.Früher war das echt besser. Da gab es o.g. Medikament noch ohne Rezept und in Kombination eines α1-Agonisten (meist Oxymetazolin) für 3 Euro.



Ich lasse mir die letzten 2 Jahre folgendes verschreiben: Klick
Hilft bei starken allergischen Schnupfen verdammt gut.

Früher war da echt einiges besser.
Heute gibt es nur noch solchen Käse wie Cetirizin, Loratadin usw. frei erhältlich, welches man wie Smarties futtern kann, jedoch weniger Wirkung wie bei einem Placebo erwarten darf.

Hallo Leidgeplagte, mir hilft sehr gut Avamys.

Ich nehm reactine duo Tabletten, macht nicht müde da etwas Koffein drin is...
Bei Nasensprays macht meine Schleinhaut nicht mit :-(

Ich kann Rupatadin empfehlen. Hat eine zweifach Wirkungsweise, ist aber Verschreibungspflichtig.

Haben_Will

Hallo Leidgeplagte, mir hilft sehr gut Avamys.



Finde ich auch gut. Ist auch sehr milde im Geschmack.

Hatte letztens das Otriven notfalls holen müssen und wurde an vergangene Jugendsünden erinnert, als es den Rachen hinunter lief. X)
Otriven ist im übrigen aber das mir einzig bekannte frei verkäufliche Nasenspray mit Kortison.

Freie Tabletten für akuten Rotznasen kann ich Rhinopront empfehlen, Reactine Duo ist ebenso gut.

Verschreibungspflichtige Tabletten, und meiner Meinung nach die besten, sind Tabletten mit dem Wirkstoff Fexofenadin.
Nehme ich nun den 3. Sommer ohne erkennbare Nebenwirkungen in der Dosierung von 180mg.

Letzteres nur als Tipp eines Langzeitgeplagten ...

Hi,
zwar etwas am Deal vorbei aber wenn ihr starke Heuschnupfen/Allergie Beschwerden habt kann ich nur ein gang zum Arzt empfehlen. Unbehandelt kann sich zB. gerne mal chronisches Asthma entwickeln. Systematisch kann ich Fexofenadin (zB. Telfast) empfehlen, hat bei mir weniger Nebenwirkungen als die frei verkäuflichen Antihistaminika der 2. Generation. Und bei Bedarf dazu ein Nasenspray mit Antihistaminika ohne Konservierungsstoffe (zB. Allergodil). Wenn sich die Nase nicht richtig erholt kann eine kurzzeitige Gabe von Nasonex (Cortisonhaltig) helfen.
Alles ohne Gewähr und nur aus meiner eigenen Erfahrung...
Grüße
Eukalyptus

Seit ich täglich 3 500mg-Calzium-Tabletten schlucke, ist mein Asthma/Heuschnupfen fast weg, bis auf gelegentliche Nieser/verstopfte Nase. Konnte früher manchmal ohne Spray die Treppe nur mit Pause auf jeder Stufe rauf.
Probierts einfach mal aus (viel dazu trinken und zum Ausgleich noch etwas Magnesium und ein billiges A-Z-Präparat wären allerdings nicht schlecht, da durch das calzium die Aufnahme anderer Mineralstoffe etwas behindert wird).

Eukalyptus

Hi,zwar etwas am Deal vorbei aber wenn ihr starke Heuschnupfen/Allergie Beschwerden habt kann ich nur ein gang zum Arzt empfehlen. Unbehandelt kann sich zB. gerne mal chronisches Asthma entwickeln. Systematisch kann ich Fexofenadin (zB. Telfast) empfehlen, hat bei mir weniger Nebenwirkungen als die frei verkäuflichen Antihistaminika der 2. Generation. Und bei Bedarf dazu ein Nasenspray mit Antihistaminika ohne Konservierungsstoffe (zB. Allergodil). Wenn sich die Nase nicht richtig erholt kann eine kurzzeitige Gabe von Nasonex (Cortisonhaltig) helfen.Alles ohne Gewähr und nur aus meiner eigenen Erfahrung... :(GrüßeEukalyptus



Kann ich nur unterschreiben.. bei meinem Zwillingsbruder; bei dem die Allergie ein bisschen stärker ausgeprägt ist wurde bereits der Beginn eines chronischen Asthmas diagnostiziert, obwohl nicht so ganz klar ist ob er jetzt Asthma hat oder nicht. Wir machen jetzt beide seit ca. 2.5 Jahren ne Hyposensibilisierung mit einer Spritze alle 4-6 Wochen..

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text