Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
RAVPower 15000mAh Solarladegerät Powerbank Externe Akku mit 2 iSmart USB-Anschlüsse
279° Abgelaufen

RAVPower 15000mAh Solarladegerät Powerbank Externe Akku mit 2 iSmart USB-Anschlüsse

20,99€26,99€-22%Amazon Angebote
22
eingestellt am 17. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon bekommt ihr die RAVPower 15000mAh Powerbank mit Rabattgutschein.

48 Bewertungen führen zu 3,9 Sternen

Wer denkt er kann damit durchgehend, also ohne die Powerbank ans Stromnetz zu hängen, der irrt. Es würde ca. 7 Tage dauern die Powerbank voll aufzuladen, wenn die Sonne den ganzen Tag scheint. In der Regel lädt man aber gar nicht so viel. Ein eBay Rezensent hat errechnet, dass er rund 1400 mAh pro Tag mit dem Handy verbraucht und sich die Powerbank trotzdem stetig auflädt. Aber: es ist natürlich nur eine Spielerei, aber auf alle Fälle cool für alle die in der Natur unterwegs sind und des Öfteren mal nicht in der Zivilisation unterwegs sind.

1380532-IRu2d.jpg
Gutscheincode: 92KSML4C

  • ☀️ Mit Sonnenlicht laden: Das leicht transportierbare Powerbank lädt Ihre Geräte dank der breiten Solarzelle auf, während dem Sie unter der Sonne entspannen
  • ☀️ 15000mAh Kapazität: Die große Kapazität mit zwei iSmart 2.1A-Anschlüssen kann zwei Geräte gleichzeitig laden; lädt ein iPhone 7 4,2 Mal, das iPhone 7 Plus 3 Mal und das Galaxy S8 2,8 Mal
  • ☀️ Perfekt für Outdoor: verlässliches und helles LED, Staub- und Stoßschutz und eingebauten Batterie-Sicherheitsvorkehrungen
  • ☀️ Zwei praktische Lademethoden: mit Solarpower- und DC5V/2A-Input-Option. Hinweis: DC Input wird empfohlen für schnelleres Aufladen (dauert nur 8 -9 Stunden mit dem 2A/2.4A-Ladegerät)
  • ☀️ 3 Schritte für besseren Gebrauch: Nicht durch Glas hindurch aufladen; nur in starkem Sonnenlicht laden; Ladegerät während dem Sommer nicht im Auto lassen, da zu viel Hitze die Batterielebensdauer beeinträchtigt
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Frogger00717.05.2019 13:24

Und was kam da raus? Für Leute die aus bestimmten Gründen gerade kein Y …Und was kam da raus? Für Leute die aus bestimmten Gründen gerade kein Youtube schauen können


Zum einen dass die Solarpanels ein völliger Witz sind, denn selbst wenn sie einigermaßen Laden könnten, dann nur, wenn sie im perfekten Einfallswinkel zur Sonne stehen, man müsste also stets den Akkupack "nachrichten". Und zum anderen dass nahezu jede mAh Angabe gelogen war. Bei den einen zumindest ansatzweise an der Realität, bei den anderen astronomisch weit von den Angaben entfernt, als ob man aus Werbezwecken einfach nullen hinten angefügt hat.
Hierzu sei die Sendung von CC2 auf Youtube empfohlen. Da wurde schön ausgemessen wieviel diese Solarpanels wirklich zum Aufladen beitragen und wieviel Kapazität tatsächlich in diesen Banks steckt.
22 Kommentare
Die Ladezeit ist echt gut
Also mein Akku sieht selten Sonnenlicht. Wird ja auch viel zu warm beim Laden
Hierzu sei die Sendung von CC2 auf Youtube empfohlen. Da wurde schön ausgemessen wieviel diese Solarpanels wirklich zum Aufladen beitragen und wieviel Kapazität tatsächlich in diesen Banks steckt.
Krokoo17.05.2019 13:19

Hierzu sei die Sendung von CC2 auf Youtube empfohlen. Da wurde schön …Hierzu sei die Sendung von CC2 auf Youtube empfohlen. Da wurde schön ausgemessen wieviel diese Solarpanels wirklich zum Aufladen beitragen und wieviel Kapazität tatsächlich in diesen Banks steckt.


Und was kam da raus? Für Leute die aus bestimmten Gründen gerade kein Youtube schauen können
Frogger00717.05.2019 13:24

Und was kam da raus? Für Leute die aus bestimmten Gründen gerade kein Y …Und was kam da raus? Für Leute die aus bestimmten Gründen gerade kein Youtube schauen können


Zum einen dass die Solarpanels ein völliger Witz sind, denn selbst wenn sie einigermaßen Laden könnten, dann nur, wenn sie im perfekten Einfallswinkel zur Sonne stehen, man müsste also stets den Akkupack "nachrichten". Und zum anderen dass nahezu jede mAh Angabe gelogen war. Bei den einen zumindest ansatzweise an der Realität, bei den anderen astronomisch weit von den Angaben entfernt, als ob man aus Werbezwecken einfach nullen hinten angefügt hat.
Das fehlte noch zu meinem Survival Kit oO
Irgendwie alles etwas widersprüchlich...

Man soll es nur in starkem Sonnenlicht laden...dann aber Bilder, wo das Ding seitlich am Rucksack hängt. Als würd man nur bei Abendsonne und immer in die gleiche Richtung laufen
Und in der Bedienungsanleitung steht bestimmt "Bitte nicht in direktem Sonnenlicht verwenden".

Ich würde auch keinen Li-Akku in die Sonne legen wollen...
Bearbeitet von: "Ustrof" 17. Mai
Krokoo17.05.2019 13:27

Zum einen dass die Solarpanels ein völliger Witz sind, denn selbst wenn …Zum einen dass die Solarpanels ein völliger Witz sind, denn selbst wenn sie einigermaßen Laden könnten, dann nur, wenn sie im perfekten Einfallswinkel zur Sonne stehen, man müsste also stets den Akkupack "nachrichten". [...]


Das kann ich mit meiner Lidl-Solar-Powerbank soweit bestätigen. Im Büro lädt das Panel nicht durchs Fenster und daheim auch nur im richtigen Winkel; wenn ein einzelnes Haar auf dem Panel liegt, funktioniert es auch nicht mehr. Ich lege das Ding seit etwa zwei Wochen jeweils dort hin wo gerade die Sonne scheint. Die beim Kauf zu 75% volle Powerbank mit angeblich 5000mAh ist jetzt fast voll. Dass laut Handbuch nur Betriebstempearturen bis max 35°C erlaubt sind, ist bei einem schwarzen Gegenstand, der in die Sonne gelegt werden muss ein ziemlich peinlicher Designfehler.

Mein Smartphone hat einen 2700mAh-Akku und muss aktuell leider schon alle 10 Tage ans Ladegerät. Wäre nett gewesen, wenn sich das durch eine Solar-Powerbank abdecken ließe.

Mal schauen, das Video läuft gerade. Danke für den HInweis.
dummy17.05.2019 14:16

Das kann ich mit meiner Lidl-Solar-Powerbank soweit bestätigen. Im Büro l …Das kann ich mit meiner Lidl-Solar-Powerbank soweit bestätigen. Im Büro lädt das Panel nicht durchs Fenster und daheim auch nur im richtigen Winkel; wenn ein einzelnes Haar auf dem Panel liegt, funktioniert es auch nicht mehr. Ich lege das Ding seit etwa zwei Wochen jeweils dort hin wo gerade die Sonne scheint. Die beim Kauf zu 75% volle Powerbank mit angeblich 5000mAh ist jetzt fast voll. Dass laut Handbuch nur Betriebstempearturen bis max 35°C erlaubt sind, ist bei einem schwarzen Gegenstand, der in die Sonne gelegt werden muss ein ziemlich peinlicher Designfehler.Mein Smartphone hat einen 2700mAh-Akku und muss aktuell leider schon alle 10 Tage ans Ladegerät. Wäre nett gewesen, wenn sich das durch eine Solar-Powerbank abdecken ließe. (embarrassed)Mal schauen, das Video läuft gerade. Danke für den HInweis.


Danke. Ist ganz interessant.

Wenn man bedenkt, dass das Handy bei täglichem Aufladen ca. 1,50€ Strom im Jahr verbraucht, Hat sie die Powerbank noch nicht mal nach 10 Jahren amortisiert
Hat jemand Erfahrungen mit den kleinen Mobilen Solarzellen (z.B. sowas oder sowas ), die man in die Sonne stellen/legen kann und bspw. mit einer Powerbank/Smartphone verbindet um selbe/selbes zu laden?
Funktioniert das?

Hatte überlegt mir solch ein Solarpanel zu kaufen und im Wohnzimmer am Fenster zu platzieren (Südseite), um eine extra Powerbank zu laden. Und später bei bedarf Smartphone/Tablet mit der Powerbank zu laden.
Ist sowas möglich?
Martin.17.05.2019 14:24

Hat jemand Erfahrungen mit den kleinen Mobilen Solarzellen (z.B. sowas …Hat jemand Erfahrungen mit den kleinen Mobilen Solarzellen (z.B. sowas oder sowas ), die man in die Sonne stellen/legen kann und bspw. mit einer Powerbank/Smartphone verbindet um selbe/selbes zu laden?Funktioniert das?Hatte überlegt mir solch ein Solarpanel zu kaufen und im Wohnzimmer am Fenster zu platzieren (Südseite), um eine extra Powerbank zu laden. Und später bei bedarf Smartphone/Tablet mit der Powerbank zu laden.Ist sowas möglich?


Leider keine Erfahrungen dazu, habe das aber auch schon überlegt. Ohne jetzt der Prepper zu sein versuche ich grade die Checkliste des Bundesamts für Katastrophenschutz umzusetzen und Selbstversorgung für 10 Tage hinzubekommen. Da inzwischen fast nichts mehr mit klassischen AAA oder AA Zellen gemacht wird und ich auch keine Lust habe Batterien zu horten wäre so ein kleines Solarpanel nicht verkehrt um ein Smartphone mit Radio o.Ä. am Saft zu halten.

Aber darf ich fragen wofür dein vorhaben ist? Selbst bei 30cent oder mehr Stromkosten pro Kilowattstunde generiert dein Smartphone allerhöchstens Stromkosten von 1-3€ im Jahr.
Krokoo17.05.2019 13:27

Zum einen dass die Solarpanels ein völliger Witz sind, denn selbst wenn …Zum einen dass die Solarpanels ein völliger Witz sind, denn selbst wenn sie einigermaßen Laden könnten, dann nur, wenn sie im perfekten Einfallswinkel zur Sonne stehen, man müsste also stets den Akkupack "nachrichten". Und zum anderen dass nahezu jede mAh Angabe gelogen war. Bei den einen zumindest ansatzweise an der Realität, bei den anderen astronomisch weit von den Angaben entfernt, als ob man aus Werbezwecken einfach nullen hinten angefügt hat.


Was ist mit den größeren aufklappbaren Solarpannels? Z.B. BigBlue 28W. Damit sollte doch an einem SONNIGEN Tag ein Smartphone Akku voll werden, selbst wenn man die Panels nicht genau nach der Sonne ausrichtet.

Gerade in Verbindung mit der 15 Euro teuren 10.000er Powerbank von Samsung als Angebot (für Studenten knapp über 11 Euro) doch eine vernünftige Kombi, oder nicht?
Welch Ressourcen-Verschwendung für ein Gerät welches außer leeren Marketing-Versprechen sowieso nichts in petto hat.
I2olixs_.17.05.2019 14:31

Was ist mit den größeren aufklappbaren Solarpannels? Z.B. BigBlue 28W. D …Was ist mit den größeren aufklappbaren Solarpannels? Z.B. BigBlue 28W. Damit sollte doch an einem SONNIGEN Tag ein Smartphone Akku voll werden, selbst wenn man die Panels nicht genau nach der Sonne ausrichtet.Gerade in Verbindung mit der 15 Euro teuren 10.000er Powerbank von Samsung als Angebot (für Studenten knapp über 11 Euro) doch eine vernünftige Kombi, oder nicht?


Es kommt wahrscheinlich wirklich drauf an was für Verbraucher und Einsatzzwecke man verfolgt. Ich könnte mir schon vorstellen dass das für Kanu-Touren in Schweden ganz geil ist und man bei zig Sonnenstunden dort und ohne Steckdose sein Smartphone am Leben halten kann. Ich habe nur mal testberichte dazu gelesen weil es diese Teile ja auch gibt um angeblich Autobatterien "geladen zu halten". Was wohl auch schon kläglich scheiterte, da das gleiche Problem der "nach der Sonne richten" existiert. Am Campingplatz mag das vielleicht funktionieren das mal immer wieder zurechtzurücken, stationär stelle ich es mir aber als rausgeworfenes Geld vor.
Krokoo17.05.2019 14:31

Aber darf ich fragen wofür dein vorhaben ist? Selbst bei 30cent oder mehr …Aber darf ich fragen wofür dein vorhaben ist? Selbst bei 30cent oder mehr Stromkosten pro Kilowattstunde generiert dein Smartphone allerhöchstens Stromkosten von 1-3€ im Jahr.


Nunja, mich nervt es x verschiedene Ladegeräte zu haben und ich würde das gern durch ein stromunabhängiges zu erssetzen - du sprichst es ja selbst an: Thema Strompreise von 30ct plus.
Uns Haushalt hat 2 Smartphones, 1 Tablet, 1 Bluetooth-headset, Fahrradbeleuchtung (vorn + hinten), Fitnesstacker - alle werden über Micro-USB geladen. Daher meine Idee eine kräftige Powerbank mit Sonnenstrom zu laden und bei Bedarf oben genannte Geräte zu laden. Damit wäre die Stromersparnis sicher höher als 1-3 Euro p.a. .
Martin.17.05.2019 15:31

Nunja, mich nervt es x verschiedene Ladegeräte zu haben und ich würde das g …Nunja, mich nervt es x verschiedene Ladegeräte zu haben und ich würde das gern durch ein stromunabhängiges zu erssetzen - du sprichst es ja selbst an: Thema Strompreise von 30ct plus.Uns Haushalt hat 2 Smartphones, 1 Tablet, 1 Bluetooth-headset, Fahrradbeleuchtung (vorn + hinten), Fitnesstacker - alle werden über Micro-USB geladen. Daher meine Idee eine kräftige Powerbank mit Sonnenstrom zu laden und bei Bedarf oben genannte Geräte zu laden. Damit wäre die Stromersparnis sicher höher als 1-3 Euro p.a. .



Ich hoffe, dein kompletter Haushalt ist auf LED-Beleuchtung umgestellt, bevor du dir solche Gedanken machst (:I.
AntiHeadshot17.05.2019 16:03

Ich hoffe, dein kompletter Haushalt ist auf LED-Beleuchtung umgestellt, …Ich hoffe, dein kompletter Haushalt ist auf LED-Beleuchtung umgestellt, bevor du dir solche Gedanken machst (:I.



Ja schon lange - seit 2012.
Martin.17.05.2019 15:31

Nunja, mich nervt es x verschiedene Ladegeräte zu haben und ich würde das g …Nunja, mich nervt es x verschiedene Ladegeräte zu haben und ich würde das gern durch ein stromunabhängiges zu erssetzen - du sprichst es ja selbst an: Thema Strompreise von 30ct plus.Uns Haushalt hat 2 Smartphones, 1 Tablet, 1 Bluetooth-headset, Fahrradbeleuchtung (vorn + hinten), Fitnesstacker - alle werden über Micro-USB geladen. Daher meine Idee eine kräftige Powerbank mit Sonnenstrom zu laden und bei Bedarf oben genannte Geräte zu laden. Damit wäre die Stromersparnis sicher höher als 1-3 Euro p.a. .


Ok, man möge mich bitte korrigieren wenn ich falsch rechne. Ich gehe von durchschnittlichen 3000mAh von den Akkus aus bei 3,8V Spannung. Das sind 11.400 Milliwattstunden. Runden wir mal durch Ladungsverluste auf 14000mwh auf. Das sind bei TÄGLICHEM Laden, etwa 4,2kw/h im Jahr. Also 1,26€.

Gehen wir davon aus, dass du vermutlich eher jeden zweiten Tag lädst, dann sind es knapp 60 Cent Strom pro Gerät pro Jahr. Ich behaupte mal ganz frech, dass selbst der Standbyverbrauch des Netzteils mehr Strom kostet als das Gerät selbst zieht.

Aber selbst bei 10 Geräten im Haus DIE TÄGLICH geladen würden, wären wir bei 11€ im Jahr. Das heisst für so ein Solarpanel mit Powerbank für das ich knapp 60-70€ im Set berechne müsstest du schon über 6 Jahre zuverlässig laden bevor sich das armortisiert hat. Bis dahin wirst du dir wahrscheinlich aufgrund besserer Ladestandards, die du aufgrund der Powerbank und des Solarmoduls nicht zugreifen kannst, weil deine Ladetechnik auf den Stand heute eingefroren bleibt, nicht partizipieren können.

Alles in allem ein nachvollziehbarer aber gänzlich unwirtschaftlicher Plan, zumal du bei derart vielen Verbrauchern extrem viele Ladezyklen auf so eine Powerbank fährst. Wie diese überhaupt über die Jahre auf völlig unterschiedliche und extrem variierende Eingangs-Stromstärken und Spannungen reagiert weiss auch keiner. Für Outdoor und Notfall sicherlich sehr cool, im Alltag aber völlig uninteressant.
Bearbeitet von: "Krokoo" 17. Mai
dummy17.05.2019 14:16

Das kann ich mit meiner Lidl-Solar-Powerbank soweit bestätigen. Im Büro l …Das kann ich mit meiner Lidl-Solar-Powerbank soweit bestätigen. Im Büro lädt das Panel nicht durchs Fenster und daheim auch nur im richtigen Winkel; wenn ein einzelnes Haar auf dem Panel liegt, funktioniert es auch nicht mehr. Ich lege das Ding seit etwa zwei Wochen jeweils dort hin wo gerade die Sonne scheint. Die beim Kauf zu 75% volle Powerbank mit angeblich 5000mAh ist jetzt fast voll. Dass laut Handbuch nur Betriebstempearturen bis max 35°C erlaubt sind, ist bei einem schwarzen Gegenstand, der in die Sonne gelegt werden muss ein ziemlich peinlicher Designfehler.Mein Smartphone hat einen 2700mAh-Akku und muss aktuell leider schon alle 10 Tage ans Ladegerät. Wäre nett gewesen, wenn sich das durch eine Solar-Powerbank abdecken ließe. (embarrassed)Mal schauen, das Video läuft gerade. Danke für den HInweis.



Moment, dein Smartphone hat 2700mAh und der Akku hält 10 Tage?

Wozu hast du ein Smartphone wenn es 99,9% seiner Zeit unbenutzt in der Ecke rumliegt?
Die meisten Kommentare nehmen ja den Sinn oder Unsinn der Solar-Ladefunktion aufs Korn. Da kommt selbst bei günstigen Bedingungen nicht viel zusammen über Solar.
Davon abgesehen - vergleicht mal, was es sonst an robusten, wasserfesten/spritzwassergeschützten Powerbanks so gibt. Da liegt das Teil preislich gar nicht mal schlecht für gut 20€. Dazu ist es von einer Marke, die laut Nutzerberichten bei Defekten zur Garantie steht. Befestigungsmöglichkeit und Deckel für die Anschlüsse - da sehe ich die Solar-Lademöglichkeit als Zusatz, den ich mal ausprobieren werde. Der nächste Urlaub mit Rad und Zelt in Skandinavien ist für diesen Sommer geplant.
dummy17.05.2019 14:16

....Mein Smartphone hat einen 2700mAh-Akku und muss aktuell leider schon …....Mein Smartphone hat einen 2700mAh-Akku und muss aktuell leider schon alle 10 Tage ans Ladegerät...


smartphone... alle 10 tage ans ladegerät
liegt das ausgeschaltet in der schublade!?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text