[real,-] 5 kg Kartoffeln 1,77 Euro (0,36 Euro/kg)
342°Abgelaufen

[real,-] 5 kg Kartoffeln 1,77 Euro (0,36 Euro/kg)

41
eingestellt am 7. Mär 2014heiß seit 7. Mär 2014
Real bietet heute und morgen einen 5kg - Sack deutscher Speisekartoffeln für 1,77 Euro an. Das ist ein Kilopreis von 0,36 Euro!!!

Günstiger ist dann nur Kartoffelstoppeln...

Beste Kommentare

hi
Ich möchte jetzt den deal nicht schlecht machen, der Preis ist gut.
Aber Vorsicht, habe letztes Jahr ne Doku gesehen, die Kartoffel sind letztes jahr geerntet worden. Das heißt die sind zu 99% chemisch behandelt.

Wenn auf dem Etikett "nach der Ernte behandelt" steht, würde ich die mit Vorsicht genießen.

Hier ein auszug aus dem net:

Kartoffeln werden häufig mit dem Hinweis „nach der Ernte behandelt“ versehen. Dabei bleibt für den Verbraucher unklar, welche Wirkstoffe bei der Behandlung zum Einsatz gekommen sind und ob diese gesundheitlich bedenklich sind.

Damit Kartoffeln das ganze Jahr über als Lebensmittel auf dem Markt zur Verfügung stehen, werden sie teilweise nach der Ernte haltbar gemacht. Während der oft monatelangen Lagerdauer beginnen die Kartoffeln je nach Sorte mehr oder weniger schnell zu keimen. Eine Keimung kann entweder durch Kaltlagerung verhindert werden oder es können Keimhemmungsmittel mit dem Wirkstoff Chlorpropham zum Einsatz kommen. Chlorpropham unterdrückt die Zellteilung in den Augen der Kartoffeln und verhindert dadurch das Auskeimen.

Wikipedia : Toxikologie
Chlorpropham ist für den Menschen gesundheitsschädlich und (laut neuester EG-Einstufung, 30. Anpassungsrichtlinie 2008/58/EG) möglicherweise krebserzeugend.

Symptome: Irritationen der Haut, Augen und der Atmungsorgane.
Beobachtete Nebenwirkungen: Depressionen, Anfälle, Bewegungsstörungen, Nervenschäden, Verdauungsstörungen mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.


edit:
Ich habe die Doku gefunden mit "nach der Ernte behandelt"
hier auf Sat1 doku

das video ist 45 min, ab minute 20 wird es gezeigt, einfach vorspulen.
oder am besten den ganzen film sehen

Da haben wir den Salat!
sat1.de/sat…lge

41 Kommentare

Verfasser

3522900-pryxg

3522900-HYal8

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.

Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch)

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p


die hälfte kann man dann sowieso wegschmeissen und man ist bei nem 2,5kg Sack. ist in der Regel unterste Qualität.

achja, Vergleichspreis?

Verfasser

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p



Dann bring doch die 2,5kg wieder zurück...real erstattet Dir den vollen Preis zurück!

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p

aber nicht den Weg und transport.

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p



Jaa, neee is klar! X)

Verfasser

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p



Wenn du nett bist, dann bekommst du bestimmt einen Kaffee umsonst!

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p




Ja, mach mal.

hi
Ich möchte jetzt den deal nicht schlecht machen, der Preis ist gut.
Aber Vorsicht, habe letztes Jahr ne Doku gesehen, die Kartoffel sind letztes jahr geerntet worden. Das heißt die sind zu 99% chemisch behandelt.

Wenn auf dem Etikett "nach der Ernte behandelt" steht, würde ich die mit Vorsicht genießen.

Hier ein auszug aus dem net:

Kartoffeln werden häufig mit dem Hinweis „nach der Ernte behandelt“ versehen. Dabei bleibt für den Verbraucher unklar, welche Wirkstoffe bei der Behandlung zum Einsatz gekommen sind und ob diese gesundheitlich bedenklich sind.

Damit Kartoffeln das ganze Jahr über als Lebensmittel auf dem Markt zur Verfügung stehen, werden sie teilweise nach der Ernte haltbar gemacht. Während der oft monatelangen Lagerdauer beginnen die Kartoffeln je nach Sorte mehr oder weniger schnell zu keimen. Eine Keimung kann entweder durch Kaltlagerung verhindert werden oder es können Keimhemmungsmittel mit dem Wirkstoff Chlorpropham zum Einsatz kommen. Chlorpropham unterdrückt die Zellteilung in den Augen der Kartoffeln und verhindert dadurch das Auskeimen.

Wikipedia : Toxikologie
Chlorpropham ist für den Menschen gesundheitsschädlich und (laut neuester EG-Einstufung, 30. Anpassungsrichtlinie 2008/58/EG) möglicherweise krebserzeugend.

Symptome: Irritationen der Haut, Augen und der Atmungsorgane.
Beobachtete Nebenwirkungen: Depressionen, Anfälle, Bewegungsstörungen, Nervenschäden, Verdauungsstörungen mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.


edit:
Ich habe die Doku gefunden mit "nach der Ernte behandelt"
hier auf Sat1 doku

das video ist 45 min, ab minute 20 wird es gezeigt, einfach vorspulen.
oder am besten den ganzen film sehen

Da haben wir den Salat!
sat1.de/sat…lge

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p




Ungereinigt, behandelt, alt, mangelhafte Qualität, viele kleine Kartoffeln. Z-Ware.

Verfasser

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p



Kannst ja Schnaps daraus machen...

uschilala

hiIch möchte jetzt den deal nicht schlecht machen, der Preis ist gut.Aber Vorsicht, habe letztes Jahr ne Doku gesehen, die Kartoffel sind letztes jahr geerntet worden. Das heißt die sind zu 99% chemisch behandelt.Wenn auf dem Etikett "nach der Ernte behandelt" steht, würde ich die mit Vorsicht genießen. Hier ein auszug aus dem net:Kartoffeln werden häufig mit dem Hinweis „nach der Ernte behandelt“ versehen. Dabei bleibt für den Verbraucher unklar, welche Wirkstoffe bei der Behandlung zum Einsatz gekommen sind und ob diese gesundheitlich bedenklich sind.Damit Kartoffeln das ganze Jahr über als Lebensmittel auf dem Markt zur Verfügung stehen, werden sie teilweise nach der Ernte haltbar gemacht. Während der oft monatelangen Lagerdauer beginnen die Kartoffeln je nach Sorte mehr oder weniger schnell zu keimen. Eine Keimung kann entweder durch Kaltlagerung verhindert werden oder es können Keimhemmungsmittel mit dem Wirkstoff Chlorpropham zum Einsatz kommen. Chlorpropham unterdrückt die Zellteilung in den Augen der Kartoffeln und verhindert dadurch das Auskeimen.Wikipedia : ToxikologieChlorpropham ist für den Menschen gesundheitsschädlich und (laut neuester EG-Einstufung, 30. Anpassungsrichtlinie 2008/58/EG) möglicherweise krebserzeugend.Symptome: Irritationen der Haut, Augen und der Atmungsorgane.[8]Beobachtete Nebenwirkungen: Depressionen, Anfälle, Bewegungsstörungen, Nervenschäden, Verdauungsstörungen mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.


hey, aber hier geht es doch nur um den Preis. (_;)

uschilala

hiIch möchte jetzt den deal nicht schlecht machen, der Preis ist gut.Aber Vorsicht, habe letztes Jahr ne Doku gesehen, die Kartoffel sind letztes jahr geerntet worden. Das heißt die sind zu 99% chemisch behandelt.Wenn auf dem Etikett "nach der Ernte behandelt" steht, würde ich die mit Vorsicht genießen. Hier ein auszug aus dem net:Kartoffeln werden häufig mit dem Hinweis „nach der Ernte behandelt“ versehen. Dabei bleibt für den Verbraucher unklar, welche Wirkstoffe bei der Behandlung zum Einsatz gekommen sind und ob diese gesundheitlich bedenklich sind.Damit Kartoffeln das ganze Jahr über als Lebensmittel auf dem Markt zur Verfügung stehen, werden sie teilweise nach der Ernte haltbar gemacht. Während der oft monatelangen Lagerdauer beginnen die Kartoffeln je nach Sorte mehr oder weniger schnell zu keimen. Eine Keimung kann entweder durch Kaltlagerung verhindert werden oder es können Keimhemmungsmittel mit dem Wirkstoff Chlorpropham zum Einsatz kommen. Chlorpropham unterdrückt die Zellteilung in den Augen der Kartoffeln und verhindert dadurch das Auskeimen.Wikipedia : ToxikologieChlorpropham ist für den Menschen gesundheitsschädlich und (laut neuester EG-Einstufung, 30. Anpassungsrichtlinie 2008/58/EG) möglicherweise krebserzeugend.Symptome: Irritationen der Haut, Augen und der Atmungsorgane.[8]Beobachtete Nebenwirkungen: Depressionen, Anfälle, Bewegungsstörungen, Nervenschäden, Verdauungsstörungen mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.


und ich dachte, das es bei dir immer um den preisvergleich geht! X)
wo hast du den den preis gesehen? hier gibt es nur brot für 1,11

Das ist ein Kilopreis von 0,36 Euro!!!

Genau! Und damit unterste Schei..e! Es muss einem doch klar sein, dass man sich mit solch bekloppten Angeboten ins eigene Fleisch schneidet.. Schei.. Qualität, schlechte Bezahlung für die Bauern, Monokulturen, Einsatz von Chemie und dann auch noch Förderung, damit die Bauern bei so nem Preis überhaupt leben können.

Einfach mal nachdenken und so nen Dreck liegen lassen!

Dann bring doch die 2,5kg wieder zurück...real erstattet Dir den vollen Preis zurück!


X)
lNTXYVpUwm.png




Dann bring doch die 2,5kg wieder zurück...real erstattet Dir den vollen Preis zurück!


ok, bezweifele, das die 1200km unterstützen. (_;)

Critter21

Man kann es echt übertreiben mit den Deals.Stelle demnächst auch jeden Furz hier rein! (Ja ich weis, gleich kommen die, die sagen, ja mach doch):p



Nööö, jetzt nicht.

Dann bring doch die 2,5kg wieder zurück...real erstattet Dir den vollen Preis zurück!


du meinst dann aber hin und rück? (_;)

Demnächst werden 6 Real Filialen geschlossen. Da streitet Ihr euch über ein Sack Kartofffeln für 1.77.
Leute die nicht soviel Geld im Monat übrig haben, pfeifen auf die chemische Behandlung. Wenn der Hunger kommt, dann kann man darüber ja mal in aller Ruhe reden...

titti

Demnächst werden 6 Real Filialen geschlossen. Da streitet Ihr euch über ein Sack Kartofffeln für 1.77. Leute die nicht soviel Geld im Monat übrig haben, pfeifen auf die chemische Behandlung. Wenn der Hunger kommt, dann kann man darüber ja mal in aller Ruhe reden...


so lange wie deutschland ein lohndumping land ist, wird sich daran nichts ändern!

titti

Demnächst werden 6 Real Filialen geschlossen. Da streitet Ihr euch über ein Sack Kartofffeln für 1.77. Leute die nicht soviel Geld im Monat übrig haben, pfeifen auf die chemische Behandlung. Wenn der Hunger kommt, dann kann man darüber ja mal in aller Ruhe reden...

Ach Pillepalle.. Die Deutschen geben im Vergleich zu anderen Ländern lächerlich wenig des Gehalts für Lebensmittel aus. Wer seine Prioritäten falsch setzt, ist selbst schuld.

titti

Demnächst werden 6 Real Filialen geschlossen. Da streitet Ihr euch über ein Sack Kartofffeln für 1.77. Leute die nicht soviel Geld im Monat übrig haben, pfeifen auf die chemische Behandlung. Wenn der Hunger kommt, dann kann man darüber ja mal in aller Ruhe reden...


finde ich grundsätzlich übel argumentiert. D.H. jeder Müll ist möglich, wenn es satt macht. naja.

Im Durchschnitt geben die Deutschen gerade einmal elf Prozent des Haushaltseinkommens für Lebensmittel aus, bei einem Single-Haushalt sind das 157 Euro im Monat, vier Personen kommen auf 467 Euro. Zum Vergleich: Bei Italienern gehen im Schnitt 19 Prozent des Einkommens für Lebensmittel drauf, in Frankreich 15 Prozent.

Quelle

Ich habe keinerlei Verständnis dafür, dass man (gerade bei schlechtem Gehalt) seinen Fokus auf alle möglichen Konsumgüter legt und damit sich selbst und anderen Menschen schadet. Und dann die Ausreden, man habe ja nicht so viel Geld zur Verfügung.. Quatsch! Man gibt es nur falsch aus! Zum Beispiel bei der Schnäppchenjagd auf mydealz :P

Na ja besser solche "B-Waren" ab und an zu guten Preisen auf den Tisch, ALS jeden Tag nur Reis und Nudeln von Aldi.

Verfasser

Im Durchschnitt geben die Deutschen gerade einmal elf Prozent des Haushaltseinkommens für Lebensmittel aus, bei einem Single-Haushalt sind das 157 Euro im Monat, vier Personen kommen auf 467 Euro. Zum Vergleich: Bei Italienern gehen im Schnitt 19 Prozent des Einkommens für Lebensmittel drauf, in Frankreich 15 Prozent.



Du könntest das versuchen...

brotfahrer81

Du könntest das versuchen...

Klingt gut! Foodsharing ist in Berlin zum Glück auch kein Problem.

titti

Demnächst werden 6 Real Filialen geschlossen. Da streitet Ihr euch über ein Sack Kartofffeln für 1.77.Leute die nicht soviel Geld im Monat übrig haben, pfeifen auf die chemische Behandlung. Wenn der Hunger kommt, dann kann man darüber ja mal in aller Ruhe reden...

titti

Demnächst werden 6 Real Filialen geschlossen. Da streitet Ihr euch über ein Sack Kartofffeln für 1.77.Leute die nicht soviel Geld im Monat übrig haben, pfeifen auf die chemische Behandlung. Wenn der Hunger kommt, dann kann man darüber ja mal in aller Ruhe reden...





Wer klamm ist kauft eh keine Kartoffeln. Verglichen mit Nudeln und Reis sind Kartoffeln mittlerweile ein Luxusgut.

Geiler Preis, aber das letzte mal habe ich bei sonem Sack die Hälfte weggeschmissen, schafft man einfach nicht als Single

sss33

Geiler Preis, aber das letzte mal habe ich bei sonem Sack die Hälfte weggeschmissen, schafft man einfach nicht als Single



Kommt auf deinen Hunger an. Und natürlich ob man oft Kartoffeln essen kann/mag. 5 kg Sack dann noch Möhren zu und Würstchen und ich hab dür 3 Tage einen fetten Kartoffeleintopf - schmeckt genial. Ansonsten kann man sich so einen Sack auch mit jemand anderen teilen. Das machen viel so die ich kenne. VG RealDeal

Kartoffeln....?? (_;)



P.S.: REAL hat meistens eine sehr bescheidene Qualität im Bereich Obst/Gemüse

P.P.S.: Wo gibt´s denn chemisch NICHT behandelte Kartoffeln? Bioladen?

kartoffelkaefer

P.P.S.: Wo gibt´s denn chemisch NICHT behandelte Kartoffeln? Bioladen?

Bioladen, Markt, beim Bauern umme Ecke, auch im Discounter, wenn man die Äuglein aufmacht.

kartoffelkaefer

P.P.S.: Wo gibt´s denn chemisch NICHT behandelte Kartoffeln? Bioladen?



Berlin = Bauer um die Ecke = eher schwierig
Markt: Das Zeugs kommt doch eh aus dem selben Fruchtgrosshandel.....
(allenfalls wenn sich mal ein regionaler Bauer her verirrt...)

uschilala

hiIch möchte jetzt den deal nicht schlecht machen, der Preis ist gut.Aber Vorsicht, habe letztes Jahr ne Doku gesehen, die Kartoffel sind letztes jahr geerntet worden. Das heißt die sind zu 99% chemisch behandelt.Wenn auf dem Etikett "nach der Ernte behandelt" steht, würde ich die mit Vorsicht genießen. Hier ein auszug aus dem net:Kartoffeln werden häufig mit dem Hinweis „nach der Ernte behandelt“ versehen. Dabei bleibt für den Verbraucher unklar, welche Wirkstoffe bei der Behandlung zum Einsatz gekommen sind und ob diese gesundheitlich bedenklich sind.Damit Kartoffeln das ganze Jahr über als Lebensmittel auf dem Markt zur Verfügung stehen, werden sie teilweise nach der Ernte haltbar gemacht. Während der oft monatelangen Lagerdauer beginnen die Kartoffeln je nach Sorte mehr oder weniger schnell zu keimen. Eine Keimung kann entweder durch Kaltlagerung verhindert werden oder es können Keimhemmungsmittel mit dem Wirkstoff Chlorpropham zum Einsatz kommen. Chlorpropham unterdrückt die Zellteilung in den Augen der Kartoffeln und verhindert dadurch das Auskeimen.Wikipedia : ToxikologieChlorpropham ist für den Menschen gesundheitsschädlich und (laut neuester EG-Einstufung, 30. Anpassungsrichtlinie 2008/58/EG) möglicherweise krebserzeugend.Symptome: Irritationen der Haut, Augen und der Atmungsorgane.Beobachtete Nebenwirkungen: Depressionen, Anfälle, Bewegungsstörungen, Nervenschäden, Verdauungsstörungen mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.



Jo, deshalb werden die bei +4°C in Containern, oder ganze lagergebäude gelagert... behandelt werden die normal nicht... zumindest nicht in deutschland

Naja.. der Bioboom.. das ist naja.. ich als bauer halt mich daraus...
Okö landbau ja.. aber es gibt auch grenzen wo man sich echt fragt wo der sinn bleibt.. NUR um ein BIO siegel zu kriegen... teilweise nichtmal zu recht...

Beim Obst- oder Gemüsebau wird mehr gespritzt als auf konventionellen Flächen und noch dazu mit schädlicheren Chemikalien. ... Bioäpfel werden zwölf- bis achtzehnmal mit Kupfer und Schwefel gespritzt. ... Kupfer ist ein Schwermetall, das wir nie wieder aus den Böden kriegen. Es schädigt massiv das Bodenleben, insbesondere die Regenwürmer … Dann darf der Landwirt sein Erdreich austauschen und als Sondermüll entsorgen.“ (Udo Pollmer auf www.cicero.de)

Muss man gucken was man will, die einen spritzen 1x, die bio bauern 4x...

Ich habe die Doku gefunden mit "nach der Ernte behandelt"
hier auf Sat1 doku

das video ist 45 min, ab minute 20 wird es gezeigt, einfach vorspulen.
oder am besten den ganzen film sehen

Da haben wir den Salat!
sat1.de/sat…lge




uschilala


danke für den Hinweis

Geiz ist Geil und bald gibts keine Bauern mehr die in Deutschland überleben können

Leider ist die wirklichkeit folgendermaßen.... es gab und gibt Preisabsprachen der Kartoffelproduzenten. D.h. wir wurden jahrzehntelang verarscht !! Dabei red ich noch nicht mal von den angeblichen Giftstoffen in der DEUTSCHEN Kartoffel !!

uschilala

hiIch möchte jetzt den deal nicht schlecht machen, der Preis ist gut.Aber Vorsicht, habe letztes Jahr ne Doku gesehen, die Kartoffel sind letztes jahr geerntet worden. Das heißt die sind zu 99% chemisch behandelt.Wenn auf dem Etikett "nach der Ernte behandelt" steht, würde ich die mit Vorsicht genießen. Hier ein auszug aus dem net:Kartoffeln werden häufig mit dem Hinweis „nach der Ernte behandelt“ versehen. Dabei bleibt für den Verbraucher unklar, welche Wirkstoffe bei der Behandlung zum Einsatz gekommen sind und ob diese gesundheitlich bedenklich sind.Damit Kartoffeln das ganze Jahr über als Lebensmittel auf dem Markt zur Verfügung stehen, werden sie teilweise nach der Ernte haltbar gemacht. Während der oft monatelangen Lagerdauer beginnen die Kartoffeln je nach Sorte mehr oder weniger schnell zu keimen. Eine Keimung kann entweder durch Kaltlagerung verhindert werden oder es können Keimhemmungsmittel mit dem Wirkstoff Chlorpropham zum Einsatz kommen. Chlorpropham unterdrückt die Zellteilung in den Augen der Kartoffeln und verhindert dadurch das Auskeimen.Wikipedia : ToxikologieChlorpropham ist für den Menschen gesundheitsschädlich und (laut neuester EG-Einstufung, 30. Anpassungsrichtlinie 2008/58/EG) möglicherweise krebserzeugend.Symptome: Irritationen der Haut, Augen und der Atmungsorgane.Beobachtete Nebenwirkungen: Depressionen, Anfälle, Bewegungsstörungen, Nervenschäden, Verdauungsstörungen mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.



Was spricht an sich gegen den Bioboom?
Die meisten assoziieren damit doch Gute Qualität, Umweltschutz, Tierschutz usw usf (Gut, manche auch abwertend negative Dinge über andere Menschen, das sei nun mal kurz Nebensache )

Das Problem scheint dann doch eher an der Transparenz und Aufklärung zu liegen. Du als Insider kennst alle Hintertürchen und Lücken im Gesetz. Die breite Masse eher weniger.

Gegen Bio spricht an sich mMn nichts. Die Frage ist nur, was man draus macht. Und das ist momentan leider eher ein Marketingding...

Da aber gerade ein Boom herrscht, wie du sagst. Sollte man diese Interesse doch einfach nutzen, um etwas zu ändern/verbessern.

// Preis zwar hot, aber enthalte mich, da sie wohl niemals festkochend sind

afru

Geiz ist Geil und bald gibts keine Bauern mehr die in Deutschland überleben können



Wieso? Wenn keiner mehr Ihre Kartoffel kauft, können Sie die doch selbst essen?

Ja.. Naja.. ich muss auch sagen.. das Volk WILL es ja so... Ich kriege alleine das Kotzen wenn ich Lachsforelle höre... DAS GIBT ES NICHT Das ist eine beschissene Regenbogenforelle, die mit Farbfutter gefüttert wird, damit das Fleisch rötlich wird... und Der Kunde? EHH ICH will lieber NE Lachsforelle.. Arsch offen.. Gucken einen Schief an, wenn ich denen sage das die mit Farbe gefüttert werden...
Ich halt mich daraus in meinen Augen gehts nicht um Bio oder Konventionell, Gewisse dinge sollten einfach anders geregelt werden... In Niedersachsen fährt der Bauer heimlich seine 130m³ Gülle auf den Hektar wo nur 40m³ zugelassen sind.. Kümmert sich keine sau drüber... Bodenproben werden 100m weiter aussm Waldstück genommen und eingeschickt...

"Lachsforelle oder auch Anke ist ein verbreiteter Verkaufsname für zwei verschiedene Arten von Forellenfischen, die durch das mit der Nahrung aufgenommene Carotinoid Astaxanthin ein an Lachs erinnerndes, leicht rötliches Fleisch besitzen."

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text