459°
ABGELAUFEN
Real bundesweit 10 Kilogramm Kartoffeln für 1,69€
Real bundesweit 10 Kilogramm Kartoffeln für 1,69€
FoodReal Angebote

Real bundesweit 10 Kilogramm Kartoffeln für 1,69€

Preis:Preis:Preis:1,69€
Zum DealZum DealZum Deal
Radiowerbung, gültig bundesweit.
Heute und morgen gültig!
Ursprungsland Deutschland, vorwiegend festkochend.

30 Kommentare

Guter Preis - bei mir fangen die Kartoffeln leider immer (nach kurzer Zeit) an zu treiben, daher lohnt sich so eine Menge nicht.

Verfasser

Phimado

Guter Preis - bei mir fangen die Kartoffeln leider immer (nach kurzer Zeit) an zu treiben, daher lohnt sich so eine Menge nicht.


mach frische Pommes oder lagere sie im dunkeln und kühl......dann keimen die nicht so schnell:-)

Ich hab meine Kartoffeln seit je her im Kühlschrank da halten die wesentlich länger, mit 10KG ist das aber etwas problematischer

Verfasser

italien0123

Ich hab meine Kartoffeln seit je her im Kühlschrank da halten die wesentlich länger, mit 10KG ist das aber etwas problematischer


......also muss ich jetzt noch einen Kühlschrank-Deal suchen

dank putin und der ukraine krise, werden die preise noch mehr fallen! X)

mainke79

dank putin und der ukraine krise, werden die preise noch mehr fallen! X)


......mal abwarten.....aber dann verdienen die Bauern nichts mehr :-(

Ich finde ja das diese Preise animieren Lebensmittel weg zu schmeissen.
Denn die kleinste Menge die Real dann hat sind 2,5 Kilo zum Preis 1,99€ oder höher.
Jemand der auf jeden Cent angewiesen ist, kauft sich dann aber den 10 Kilo Sack; da ja günstiger und wirft am Ende wahrscheinlich 5 Kilo weg!!
Warum nicht einfach nur die 2,5 Kilo Säcke für 0,50€ verkaufen? Wäre sogar mehr Umsatz (Gewinn weis man ja nicht) als mit einem 10 Kilo Sack und man würde über die Masse mehr verkaufen.

mainke79

dank putin und der ukraine krise, werden die preise noch mehr fallen! X)


unsere sowiso nicht!
ksmd4huz.jpg

Phimado

Guter Preis - bei mir fangen die Kartoffeln leider immer (nach kurzer Zeit) an zu treiben, daher lohnt sich so eine Menge nicht.


Dito. Kenne es noch von meiner Oma, die hatte im Keller Kartoffeln vom Bauern die waren ewig haltbar und lecker und groß. Kein Vergleich zu den heutigen

Phimado

Guter Preis - bei mir fangen die Kartoffeln leider immer (nach kurzer Zeit) an zu treiben, daher lohnt sich so eine Menge nicht.



kindheitserinnerung. früher war immer alles größer,länger,frischer, besser etc.

Phimado

Guter Preis - bei mir fangen die Kartoffeln leider immer (nach kurzer Zeit) an zu treiben, daher lohnt sich so eine Menge nicht.


Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Kartoffeln früher nicht geputzt aus dem Discounter kamen und schon etliche Monate in Kühlhäusern verbracht haben, sondern erdig und frisch auf dem Markt oder beim Bauern gekauft wurden (was auch heute noch funktioniert ;)).

Hoffentlich sind es keine afrikanischen.

Auch wenn der Preis in Ordnung ist hab ich da lieber 4kg vom Penny für 88 Cent. Etwas teurer aber auch ich würde so viel wegwerfen, dass es mir so lieber ist...

wenn man Bratkartoffeln, reibekuchen oder Pommes selbst für eine Familie macht........ sind 10 kg schnell verbraucht. das Problem ist doch, das heutzutage keiner mehr was grossartig selbst kocht. da wird ne Tüte kartoffelpüree aufgemacht und das nennt sich heute kochen.......

ma3s7r0

Hoffentlich sind es keine behandelten http://de.wikipedia.org/wiki/Chlorpropham


da wirst Du enttäuscht werden. Die sind 100% behandelt.

leechseed

Hoffentlich sind es keine afrikanischen.


sind deutsche......steht doch da:-(

Commander1982

Auch wenn der Preis in Ordnung ist hab ich da lieber 4kg vom Penny für 88 Cent. Etwas teurer aber auch ich würde so viel wegwerfen, dass es mir so lieber ist...

Bravo! :-)
Nahrungsmittel wegwerfen ist m.E. ein NoGo!

Verfasser

Commander1982

Auch wenn der Preis in Ordnung ist hab ich da lieber 4kg vom Penny für 88 Cent. Etwas teurer aber auch ich würde so viel wegwerfen, dass es mir so lieber ist...


Habe da gestern einen Beitrag zur Maisernte gesehen.....landet vielfach auch gleich in der Biogasanlage......was für ein Schwachsinn:-(

leechseed

Hoffentlich sind es keine afrikanischen.


Sorry, hatte die Augen noch zu. oO

Die armen Bauern - für den Preis würde ich die Kartoffeln direkt in der Erde lassen.

Gibts bei Kaufland schon seit anderthalb Wochen auf Paletten. Allerdings den Sack für 1.99€. Außerdem Säcke mit Weißkohl oder Rotkohl. Hab aber nicht auf den Preis geachtet.

auch vegan, laktosefrei und von glücklichen Ostblockbürgern ausgebuddelt?

derxxlostfriese

Die armen Bauern - für den Preis würde ich die Kartoffeln direkt in der Erde lassen.



Klar verdienen die daran quasi nichts. Aber diese 10 kg Säcke gibt es jedes Jahr zu dieser Jahreszeit. Es sind einfach kurzzeitig viel zu viele Kartoffeln auf dem Markt. Und bevor der Bauer die wegschmeißt, dann doch lieber billig verhökern. Dafür sind die auch nicht aufwändig gereinigt. Zumindest hatte ich die Jahre davor immer dreckige Hände und "Erdreste" im Topf X)

Die Preise ziehen in ein paar Monaten schon wieder (ordentlich) an.

Also über den kurzen Zeitraum des Überangebots kann man sich schon etwas freuen

Man kann sein essen auch selber waschen. Hilft bei dreckigen Sachen gegen den Dreck und bei sauberen gegen den Chemie-Kram darauf.

Und in Afrika verhungern sie...

visioneer

Gibts bei Kaufland schon seit anderthalb Wochen auf Paletten. Allerdings den Sack für 1.99€. Außerdem Säcke mit Weißkohl oder Rotkohl. Hab aber nicht auf den Preis geachtet.


10 kg kohl für 2,99
Auch ein sehr geiler Preis!

Was macht man mit 10kg Kohl? Krautsalat für`s ganze Viertel? Soviel kann man doch gar nicht verbrauchen. Von der Verdauung mal ganz zu schweigen.

jaja, der Deutsche Lebensmittelverbraucher profitiert von der Ukraine-Krise.
Die Polnischen Landwirte müssen nun Ihre Produkte auf den Deutschen Markt anbieten, seit Ihnen der Russische flöten gegangen ist. (EU-Sanktionen und Gegen-Sanktionen)
So günstig waren Kartoffeln, Äpfel, etc. schon lange nicht mehr!

Everything4you

jaja, der Deutsche Lebensmittelverbraucher profitiert von der Ukraine-Krise. Die Polnischen Landwirte müssen nun Ihre Produkte auf den Deutschen Markt anbieten, seit Ihnen der Russische flöten gegangen ist. (EU-Sanktionen und Gegen-Sanktionen) So günstig waren Kartoffeln, Äpfel, etc. schon lange nicht mehr!


Genau so sieht es aus......
Und da ich kein Bauer bin.......finde ich das auch gut:-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text