132°
ABGELAUFEN
[real bundesweit] Citybike in 24-28 Zoll für 145€ Nur im Markt
[real bundesweit]  Citybike in 24-28 Zoll für 145€       Nur im Markt
Dies & DasReal Angebote

[real bundesweit] Citybike in 24-28 Zoll für 145€ Nur im Markt

Preis:Preis:Preis:145€
Zum DealZum DealZum Deal
real gibt zwar UVP 249€ an, aber realistische Preise im Internet für ähnliche Modelle mit gleicher Ausstattung fangen bei 200€ an
+VSK

Nur gültig am 09.03.2013 und nur solange der Vorrat reicht

Citybike nach meinem Wissen der Firma Vortex
3 Gang Shimano Nabenschaltung und Rücktrittbremse
Für Erwachsene oder Kinder
stabiler Stahlrohrrahmen
Beleuchtungsanlage
erhältlich in 24 - 28 Zoll

Beste Kommentare

Was habt ihr denn für ein Problem mit dem Rad?
In anderen Ländern fahren die Leute Fahrräder für 50 Euro, bei weit aus schlechteren Straßenverhältnissen. Es ist keine Seltenheit, dass diese um die 20 Jahre gefahren werden, zudem strampeln schon die Omas mehr Kilometer als sicherlich die meisten Mydealzer hier

Jetzt kommen sie wieder all die superradfahrer, die nur >1000 € räder fahren.wahrscheinlich fahren alle auch nur einen nagelneuen porsche und wohnen im neubau einfamilienhaus uswusw.

Was meint ihr, ist es besser ein > 1000€ fahrrad von irgendwelchen neureichenkindern in der pubertät am bahnhof zerlegen zu lassen oder dieses einwegfahrrad?

Wahrscheinlich werden die käufer dieses fahrrades keine tour de france ambitionen haben.

Ich kauf mir besser alle 2 jahre dieses fahrrad neu für die 3 km zum bahnhof, als alle 10 jahre ein 1000 euro rad, aber wahrscheinlich legen die spezialisten hier solche strecken zu fuß mit 500 euro turnschuhen zurück.

Hm, sowas kann für kurze Fahrten in die Stadt u.ä. durchaus eine zeitlang reichen. Probleme sind mit Sicherheit:
* sauschwer (Synonym: "stabiler Stahlrahmen")
* Rost an allen Ecken und Enden, und das ziemlich schnell
* Verschleiß (billigste Komponenten)
* Zuverlässigkeit (Grund: s. Verschleiß)

Andererseits ist Stahl auch ein erprobter, günstig zu verarbeitender Werkstoff (günstiger als Alu oder gar Carbon), der sich notfalls auch schweißen lässt. Negativ: Stahl rostet, spätestens sobald die Lackierung Schäden hat, was bei der Preisklasse auch eher früher als später der Fall sein wird. Dass eine Federung fehlt, finde ich eher positiv, denn für den Preis gibt es einfach nichts, was langfristig (oder überhaupt) brauchbar ist. Was nicht da ist, kann nicht kaputtgehen. 3-Gang-Nabenschaltungen sind auch recht wartungsfrei und Rücktritt sowieso.

Ich persönlich würde es mir nicht kaufen und rate auch allen in meinem Bekanntenkreis davon ab. Allerdings kenne ich eine Menge Leute, die mit deutlich schlechteren Rädern zufrieden sind und nicht jeder hat sportliche Ambitionen - Zielgruppenfrage.
145 Euro sind auf jeden Fall kein ganz schlechter Preis, bei dem es auch schwer werden dürfte, etwas gutes Gebrauchtes zu finden.

Ich habe auch so ein Baumarkt Bike seit ein paar Jahren. Alles noch in Ordnung. Ist eben ziemlich schwer, aber der Rest ist in Ordnung.

Als Fahrrad für die Stadt, zum Bagersee, zum Biergarten ist das top. Ich fahr doch nicht mit dem teueren MTB in den Biergarten oder irgendwohin und lasse es stehen.
400-600km im Jahr gehen problemlos...

Die Kurbel an meinem MTB kostet mehr als das ganze Rad. Aber das ist auch ein anderes Einsatzgebiet.

Und wenn es kaputt ist, dann zurück zum Real

26 Kommentare

Verfasser

[Fehlendes Bild][Fehlendes Bild][Fehlendes Bild]


Ein Freund von mir hat im Real mal ein Montainbike für 100 gekauft.
Nach 2 Wochen viele Defekt. Nach 3 Monaten in die Tonne.

Auf eine Weise auch wieder interessant, was man sich fuer 145 Euro inkl. Gewinnspanne und Logistik so an Fahrrad hinstellen kann. Andere Leute kaufen sich fuer das Geld nur ein paar neue Bremskoerper.

Verfasser

Vonti

Ein Freund von mir hat im Real mal ein Montainbike für 100 gekauft.Nach 2 Wochen viele Defekt. Nach 3 Monaten in die Tonne.


Ja und deswegen ist das jetzt auch gleich Schrott? Meine Güte, ich hab nich angegeben, das es das Beste Modell is!

einfach Schrott und dafür sehr teuer

Hm, sowas kann für kurze Fahrten in die Stadt u.ä. durchaus eine zeitlang reichen. Probleme sind mit Sicherheit:
* sauschwer (Synonym: "stabiler Stahlrahmen")
* Rost an allen Ecken und Enden, und das ziemlich schnell
* Verschleiß (billigste Komponenten)
* Zuverlässigkeit (Grund: s. Verschleiß)

Andererseits ist Stahl auch ein erprobter, günstig zu verarbeitender Werkstoff (günstiger als Alu oder gar Carbon), der sich notfalls auch schweißen lässt. Negativ: Stahl rostet, spätestens sobald die Lackierung Schäden hat, was bei der Preisklasse auch eher früher als später der Fall sein wird. Dass eine Federung fehlt, finde ich eher positiv, denn für den Preis gibt es einfach nichts, was langfristig (oder überhaupt) brauchbar ist. Was nicht da ist, kann nicht kaputtgehen. 3-Gang-Nabenschaltungen sind auch recht wartungsfrei und Rücktritt sowieso.

Ich persönlich würde es mir nicht kaufen und rate auch allen in meinem Bekanntenkreis davon ab. Allerdings kenne ich eine Menge Leute, die mit deutlich schlechteren Rädern zufrieden sind und nicht jeder hat sportliche Ambitionen - Zielgruppenfrage.
145 Euro sind auf jeden Fall kein ganz schlechter Preis, bei dem es auch schwer werden dürfte, etwas gutes Gebrauchtes zu finden.

Vonti

Ein Freund von mir hat im Real mal ein Montainbike für 100 gekauft.Nach 2 Wochen viele Defekt. Nach 3 Monaten in die Tonne.




Hypothese (gesetzt den Fall, es handelt sich um eine "Eigenmarke"):
Wer von Real ein Mountainbike für bezeichnungsgemäße Benutzung kauft, kauft seinen Motocrosser auch bei Lidl. :o)

Real + Fahrrad = Autocold

Was habt ihr denn für ein Problem mit dem Rad?
In anderen Ländern fahren die Leute Fahrräder für 50 Euro, bei weit aus schlechteren Straßenverhältnissen. Es ist keine Seltenheit, dass diese um die 20 Jahre gefahren werden, zudem strampeln schon die Omas mehr Kilometer als sicherlich die meisten Mydealzer hier

Hach diese ganzen selbsternannten Experten hier .. ich wusste das es etwas zu lesen gibt als ich auf den Deal klickte

Verfasser

Für die Kommentare müsste man eigentlich Schmerzensgeld kriegen.
Kann ich Hier den Antrag stellen?

Ich habe auch so ein Baumarkt Bike seit ein paar Jahren. Alles noch in Ordnung. Ist eben ziemlich schwer, aber der Rest ist in Ordnung.

Als Fahrrad für die Stadt, zum Bagersee, zum Biergarten ist das top. Ich fahr doch nicht mit dem teueren MTB in den Biergarten oder irgendwohin und lasse es stehen.
400-600km im Jahr gehen problemlos...

Die Kurbel an meinem MTB kostet mehr als das ganze Rad. Aber das ist auch ein anderes Einsatzgebiet.

Und wenn es kaputt ist, dann zurück zum Real

Fahrräder sind wie Werkzeug. Wird es häufig genutzt, sollte man sich etwas ordentliches kaufen. Qualität hat nun einmal ihren Preis. Wer nur gelegentlich Verwendung dafür findet, kann auch das billige nehmen und muss dann eben Abstriche machen.

Für den Preis gibt es Deutschland kein Qualitätsrad neu zu kaufen und ich würde jedem raten, lieber ein gebrauchtes zu kaufen. Ob das jetzt ein Deal ist, keine Ahnung. Für mich ist es nichts...

Fahrrad, Auto und China-Tablet Deals erinnern mich irgendwie immer an "Britt", "Vera am Mittag"'etc.

Wer billig kauft kauft zwei Mal

Jetzt kommen sie wieder all die superradfahrer, die nur >1000 € räder fahren.wahrscheinlich fahren alle auch nur einen nagelneuen porsche und wohnen im neubau einfamilienhaus uswusw.

Was meint ihr, ist es besser ein > 1000€ fahrrad von irgendwelchen neureichenkindern in der pubertät am bahnhof zerlegen zu lassen oder dieses einwegfahrrad?

Wahrscheinlich werden die käufer dieses fahrrades keine tour de france ambitionen haben.

Ich kauf mir besser alle 2 jahre dieses fahrrad neu für die 3 km zum bahnhof, als alle 10 jahre ein 1000 euro rad, aber wahrscheinlich legen die spezialisten hier solche strecken zu fuß mit 500 euro turnschuhen zurück.

Wer dieses Fahrrad kauft ist selber schuld!!! Ordentliche neue Räder gibt es bereits ab ca. 400€. Gebraucht ab 200€. Natürlich ist das viel Geld, aber hier geht es um etwas anderes als ein einfaches Billig China Tab. Für mich wäre vor allem der Sicherheitsaspekt interessant:

1. Auch mit den Billig-Rädern kann man locker 20km/h fahren.
2. Dazu kommt, dass kaum Jemand einen Helm trägt und diejenigen die sich bei Real ein Fahrrad kaufen haben zum Großteil keine Ambitionen auch noch einen Helm zu kaufen.
3. Zu guter Letzt gibt es leider keinen Fahrradführerschein....wie manche Fahrrad fahren ist unglaublich erschreckend (Aber natürlich auch Autofahrer. Ich sage nur -1,5m Sicherheitsabstand-).

Ich selbst fahre fast nur Fahrrad und komme im Stadtverkehr trotz richtigem Verhalten auch schon mal in Situationen in denen ich froh war ein paar ordentliche Bremsen zu haben. Angesichts dieser Punkte ist Heutzutage das Fahrradfahren meiner Meinung nach einer der gefährlichsten Fortbewegungsmethode.

Ich halte ebenfalls nichts davon. Hatte mal ein ähnliches Bike. Eines Tages brach der Rahmen an einer Schweißnaht mitten bei der Fahrt. War zum Glück nicht bergab ansonsten wäre es böse ausgegangen.
Kann jedem nur von diesem Deal abraten.

Noch zu teuer.

Ich hab ein Rad vom Real in der Preisklasse.. für Gelegenheitsfahrer absolut ausreichend..nix defekt oder Rost.

Anders als beim Auto ist es doch selbst für Laien kein Problem, ein gebrauchtes Fahrrad auf seinen Zustand hin zu überprüfen. Von daher würde ich auch immer zu einem einfachen Gebrauchten raten. Macht mehr Spaß, ist sicherer und auch noch billiger.

Für alle die ein Rad vom Dicounter holen wollen, sollen mal das hier durchlesen: knetfeder.de/mag…ad/
dann wisst ihr Bescheid auf was ihr euch einlasst. Nix mit 20 Jahre lang fahren!

sugarray21

Für alle die ein Rad vom Dicounter holen wollen, sollen mal das hier durchlesen: http://www.knetfeder.de/magazin/2012/thema/baumarktfahrrad/ dann wisst ihr Bescheid auf was ihr euch einlasst. Nix mit 20 Jahre lang fahren!




Ich hab auch u.a. ein Baumarktrad (Trekkingrad), ganz ähnlich dem aus deinem Link, noch zu DM-Zeiten gekauft und im harten Alltagseinsatz nicht geschont. Was soll ich sagen, es läuft noch immer. Ist zwar sackschwer mit Stahlrahmen und Billigfedergabel, aber außer einem Speichenbruch und gelegentlicher kleinerer Reparaturen war da nie was dran, auch kein Rost, der Rahmen macht nen sehr stabilen Eindruck. Die Schaltung schaltet einwandfrei, die Bremsen bremsen, die Leuchten leuchten Also es muss kein Vollschrott sein, und wenn man es anständig behandelt, hat man auch ein bisschen Freude dran, gerade in Verbindung mit dem Preis.

Aber um nochmal zum Deal zu kommen: Solche Räder gibts teilweise noch günstiger, z.B. bei Kaufland vorm Winter gabs einen Ausverkauf (-50%), da gingen die Dinger für unter 100 Euro weg. Da fragt man sich schon, wie die es schaffen, für so wenig Geld ein Fahrrad zu produzieren. Wenn man dann so sieht, was einzelne Fahrradteile so im Laden kosten. Wenn man die Preise im Fahrradhandel so sieht, hat man eh das Gefühl, Radeln sei zum puren Luxus verkommen statt zur schnöden Fortbewegung im Alltag.

@Andre2000

da wird nicht nur billig im Ausland produziert, sondern dann gleich direkt ein ganzer LKW-Trailer vollgepumpt mit den Fahrrädern, und von nem z.B. ungarischen oder polnischen Fahrer ausgeliefert, der erst wieder nach Hause kommt, wenn der Trailer leer ist.

Bei Plaza nun für 149 Euro incl. einen Einkaufskorb vorne.

sugarray21

Für alle die ein Rad vom Dicounter holen wollen, sollen mal das hier durchlesen: http://www.knetfeder.de/magazin/2012/thema/baumarktfahrrad/dann wisst ihr Bescheid auf was ihr euch einlasst. Nix mit 20 Jahre lang fahren!


ich behaupte nicht, dass die Räder Vollschrott sind. Unterscheiden sich aber gravierend von den 300-500 Euro teuren Markenrädern. Habe auch selber Erfahrung mit einem REAL Fahrrad für 150 Euro gemacht. Innerhalb der ersten 2 Jahre mussten mehrere Kleinteile getauscht und ein 8er repariert werden. Summiert sich auf ca. 100 Euro plus der Einkaufspreis und die ZEIT. Markenräder gehen in der Garantiezeit nicht so häufig kaputt ;-) Danach aber auch seltener. Wenn man es alles selber repariert ist man unter dem Strich etwas günstiger unterwegs! Hat man keine Zeit, Lust oder kennt man sich damit nicht aus wird es unter Umständen teurer oder genau so teuer aber es geht auch viel Zeit drauf und das Fahrkomfort ist sicherlich geringer. Es ist wie mit einem Auto: es kann einfach nicht sein, dass man mit einem Polo genau soviel Spaß hat, wie mit der neuen A Klasse vom Mers (ist die nicht geil!) Beide Fahren aber!!! Mag sein, dass die Quali von deinem Rad zu DM Zeit besser war (bin zwar 30 aber DM ist für mich ein Drogeriemarkt ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text