57°
(real bundesweit ) diverse Qualitäts Messer von Berndes zum Megapreis
12 Kommentare

1 UVP ist irrelevant,
2 der Spruch “für den preis kann man nichts falsch machen“ ist das blödeste Kauf- Argument,
3 Ich kenn die Marke und weiss wie schlecht/mittelmässig sie ist

mega xD

UVP ... X)

Es gibt von allen bekannten Firmen absolute Schrottprodukte, die bei solchen Aktionen oder Treuepunkte-Geschichten verramscht werden mit angegeben hohen UVPs. Die kann man bei WMF sehen, als auch hier bei Berndes. Die Artikel haben meist nichts mit den höherpreisigen Artikeln gemeinsam ausser dem Markenlogo.

Also ich hatte damals die fiskars Messer gekauft.

Die waren gebrandet und es war angeblich Solinger Qualitätsware. Habe zwei große und zwei kleine Messer von denen und das sind sehr ordentliche geschmiedete Messer.

Die Frage ist ja, inwiefern diese Messer gut bzw. Schlecht sind.

Hatte die schon jmd in der Hand???

Schnappi Schnapp

Also ich hatte damals die fiskars Messer gekauft. ... Die Frage ist ja, inwiefern diese Messer gut bzw. Schlecht sind.



Na wenn du sie hast, solltest du es doch am besten wissen.

Habe 3 Messer von Berndes zu Hause und habe mehr dafür gezahlt. Sie sind natürlich nicht mit hochwertigen Messern wie z.B. Zwilling vergleichbar, aber selbst 15-20 Euro je Messer wäre diese Wert. Das ist also zu dem Angebot bei REAL ein wirklicher Schnapper!
Berndes ist genauso gut oder schlecht wie WMF und andere Kochgeschirrhersteller, tun sich doch alle nix.

Ein vernünftiges Messer gibt es nicht für nen Zehner, weder im Angebot noch aus China.

G
Simmu

Schnappi Schnapp

Also ich hatte damals die fiskars Messer gekauft. ... Die Frage ist ja, inwiefern diese Messer gut bzw. Schlecht sind.



hier geht es aber nicht um die Fiskars Messer. Damals hatten die nur einen Bruchteil des Wertes gekostet, da die Firma die Haushaltsmesserserie eingestellt hat. Restbestände werden heute noch immer zu Preisen von zb. 40 Euro fürs Kochmesser gehandelt weil sie es halt wert sind. Das KM hab ich damals für 20 Eur erstanden. Mein Punkt ist: damals war ich auch skeptisch ob des Preises. Nachdem ich es aber bestellt hatte und in Händen hielt hab ich gleich nochmal geordert :P

Schnappi Schnapp

hier geht es aber nicht um die Fiskars Messer. Damals hatten die nur einen Bruchteil des Wertes gekostet, da die Firma die Haushaltsmesserserie eingestellt hat. Restbestände werden heute noch immer zu Preisen von zb. 40 Euro fürs Kochmesser gehandelt weil sie es halt wert sind. Das KM hab ich damals für 20 Eur erstanden. Mein Punkt ist: damals war ich auch skeptisch ob des Preises. Nachdem ich es aber bestellt hatte und in Händen hielt hab ich gleich nochmal geordert :P



Ach so!
Las sich für mich so, als ob du deine Messer meintest.
So macht es natürlich Sinn.

Ich hab ein Berndes Kochmesser und ein Gemüsemesser, die genau so wie im Prospekt aussehen. Ich habe in etwa das gleiche wie im Prospekt gebraucht gezahlt. Ich finde die Messer für den Preis relativ gut, im Vergleich zu meinem Zwilling/Wüsthof und japanischen Messer nicht besonders abfallend.
Das Kochmesser bleibt lange scharf (ab und zu Wetzstahl benutzen) und liegt leicht in der Hand.

Ich glaube, die Messer gab es das erste Mal in einer Prämienaktion bei einem Supermarkt, der nur in Norddeutschland verkauft - denn alle ebay-gebraucht-Angebote kamen da her ^^
Sonst ist Berndes ja eher für Töpfe bekannt...

made in Germany?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text