[real] offline: Motoröl 5W-30 Longlife III 5l Kanister für 22 EUR
273°Abgelaufen

[real] offline: Motoröl 5W-30 Longlife III 5l Kanister für 22 EUR

27
eingestellt am 4. Feb 2017
Hallo,

in der Woche vom 06.-11.2.2017 erhaltet Ihr bei real einen 5l-Kanister Motoröl 5W30 mit Longlife III-Spezifikation für 22 EUR. Der Abbildung zufolge sollen die Anforderungen für BMW Longlife-04, MB 229.51, Porsche C30 und VW 504 00 /507 00 erfüllt sein.
PVG: dem durchgestrichenen Preis nach normaierweise 29,95 EUR, d.h. Ersparnis gute 26%.

Je nach Möglichkeit kann man den Preis noch mit Paypackpunkten oder durch Gutscheinerhalt senken.

957360-0qafi.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Wenn die Freigaben gegeben sind dürfte ja eigentlich nichts falsch laufen. Kann die ganzen Castrol-Fans mit Golf III nicht verstehen...
27 Kommentare
Wer das in seinen Porsche oder paar Jahre alten Wagen rein füllt der spart dann definitiv am falschen Ende.
Naja, für ein Total Öl 5W-30 zahlt man auch unter 30€ inkl. Versand
amazon.de/Tot…w30
Wer gerade bei Real ist kann sich das schon mal gönnen. Des Weiteren wird bestimmt jeder Mechaniker bestätigen, dass ein ÖL-Wechsel jährlich mit einem "minderwertigen" Öl besser ist, als alle 2 Jahre mit einem "mega"Öl. Wer also selber sein Öl wechselt kann hier schon ein Schnäppchen schlagen.
Wenn die Freigaben gegeben sind dürfte ja eigentlich nichts falsch laufen. Kann die ganzen Castrol-Fans mit Golf III nicht verstehen...
TommyDeVito4. Feb 2017

Wer das in seinen Porsche oder paar Jahre alten Wagen rein füllt der spart …Wer das in seinen Porsche oder paar Jahre alten Wagen rein füllt der spart dann definitiv am falschen Ende.

​Einer mit nem Porsche Diesel spart am falschen Ende würde ich behaupten
Avatar
GelöschterUser164461
Jeder der seinem Auto was gutes tun will und das Risiko eines Motorschadens minimieren möchte verzichtet auf diese Longlife Geschichten und macht jedes Jahr einen Ölwechsel. Das ist und bleibt das A und O für jeden Motor.
Bearbeitet von: "GelöschterUser164461" 4. Feb 2017
Verfasser
brewmaster4. Feb 2017

Jeder der seinem Auto was gutes tun will und das Risiko eines …Jeder der seinem Auto was gutes tun will und das Risiko eines Motorschadens minimieren möchte verzichtet auf diese Longlife Geschichten und macht jedes Jahr einen Ölwechsel. Das ist und bleibt das A und O für jeden Motor.

Mache einen jährlichen Wechsel mit Longlifeöl da auch die Kilometerleistung erreicht wird. Mit "normalem" Öl müßte ich halbjährlich ran.
jdk1894. Feb 2017

​Einer mit nem Porsche Diesel spart am falschen Ende würde ich behaupten


Nicht zu vergessen die Anhängerkupplung
Markenöl wird überbewertet. Ich kauf Öl nur noch nach Spezifikation. Wenn diese passt ist alles top. Das Öl erfüllt die Norm und fertig. Wer da was anderes kauft, kauft sich ein Gefühl. Daran ist nichts auszusetzen. Wer sparen will kauft halt sowas. Ich persönlich kippe das Zeug in alle meine Autos und die fahren teilweise bis zu 80tkm mit dem selben Öl. Ein Motorschaden ist dadurch noch nicht entstanden. Ich halte mich an keine festen Intervalle, sondern prüfe das Öl sensorisch.
jdk1894. Feb 2017

​Einer mit nem Porsche Diesel spart am falschen Ende würde ich behaupten


Naja manchen ist eben der Sound wurscht.
nice1234. Feb 2017

Markenöl wird überbewertet. Ich kauf Öl nur noch nach Spezifikation. Wenn d …Markenöl wird überbewertet. Ich kauf Öl nur noch nach Spezifikation. Wenn diese passt ist alles top. Das Öl erfüllt die Norm und fertig. Wer da was anderes kauft, kauft sich ein Gefühl. Daran ist nichts auszusetzen. Wer sparen will kauft halt sowas. Ich persönlich kippe das Zeug in alle meine Autos und die fahren teilweise bis zu 80tkm mit dem selben Öl. Ein Motorschaden ist dadurch noch nicht entstanden. Ich halte mich an keine festen Intervalle, sondern prüfe das Öl sensorisch.


​Sensorisch? du kostest es?
Bearbeitet von: "DubaiDrift" 4. Feb 2017
DubaiDrift4. Feb 2017

​Sensorisch? du kostet es?


Ja, mal leicht andippen. Mittlerweile reicht es aber nur dran zu riechen. Wenn ich mir unsicher bin mache ich einen wenig Öl auf ein weißes Blatt Papier. Gucke mir die Farbe und Konsistenz genau an. Der Geruch ist für mich der stärkste Indikator. Dieser gibt Auskunft über Spritteintrag. Beim Diesel geht es noch besser. Schlechtes Öl hat einen sehr bissigen Geruch, wie alte Dieselfahrzeuge ohne Partikefilter beim Kaltstart bei Minusgraden riechen. Durch diese Technik kann ich Öl bis ans Limit fahren. Die meisten Leute machen den Ölwechsel eher zu früh. Das ist rausgeschmissenes Geld. Mittlerweile kommen sehr viele bekannte zu mir und fragen mich ob ich das Öl mal Prüfen kann....
Bearbeitet von: "nice123" 4. Feb 2017
Also ich kann euch allen nur empfehlen, eure Sinnesorgane beim Beurteilen der Ölqualität zu nutzen. Das erfordert vielleicht etwas Übung, aber es lohnt sich. Bei Öl ist es wie mit Lebensmitteln, es wird viel zu schnell weggeschmissen.
nice1234. Feb 2017

Ja, mal leicht andippen. Mittlerweile reicht es aber nur dran zu riechen. …Ja, mal leicht andippen. Mittlerweile reicht es aber nur dran zu riechen. Wenn ich mir unsicher bin mache ich einen wenig Öl auf ein weißes Blatt Papier. Gucke mir die Farbe und Konsistenz genau an. Der Geruch ist für mich der stärkste Indikator. Dieser gibt Auskunft über Spritteintrag. Beim Diesel geht es noch besser. Schlechtes Öl hat einen sehr bissigen Geruch, wie alte Dieselfahrzeuge ohne Partikefilter beim Kaltstart bei Minusgraden riechen. Durch diese Technik kann ich Öl bis ans Limit fahren. Die meisten Leute machen den Ölwechsel eher zu früh. Das ist rausgeschmissenes Geld. Mittlerweile kommen sehr viele bekannte zu mir und fragen mich ob ich das Öl mal Prüfen kann....

Dein ernst digga???
nice1234. Feb 2017

Also ich kann euch allen nur empfehlen, eure Sinnesorgane beim Beurteilen …Also ich kann euch allen nur empfehlen, eure Sinnesorgane beim Beurteilen der Ölqualität zu nutzen. Das erfordert vielleicht etwas Übung, aber es lohnt sich. Bei Öl ist es wie mit Lebensmitteln, es wird viel zu schnell weggeschmissen.



Ist doch schon altbekannt, seitdem die Ludolfs mit dieser Zirkusnummer sogar bei Stern TV aufgetreten sind.
brewmaster4. Feb 2017

Jeder der seinem Auto was gutes tun will und das Risiko eines …Jeder der seinem Auto was gutes tun will und das Risiko eines Motorschadens minimieren möchte verzichtet auf diese Longlife Geschichten und macht jedes Jahr einen Ölwechsel. Das ist und bleibt das A und O für jeden Motor.



Und wie kommst du darauf, dass jedes Jahr genug ist? Nur weil du damit sozialisiert wurdest?

Noch besser ist halbjähriger Wechsel zu Sommer und Winter, war schließlich vor der Verlängerung auf jährlichen Wechsel üblich.
Avatar
GelöschterUser164461
chillersong4. Feb 2017

Ist doch schon altbekannt, seitdem die Ludolfs mit dieser Zirkusnummer …Ist doch schon altbekannt, seitdem die Ludolfs mit dieser Zirkusnummer sogar bei Stern TV aufgetreten sind. Und wie kommst du darauf, dass jedes Jahr genug ist? Nur weil du damit sozialisiert wurdest?Noch besser ist halbjähriger Wechsel zu Sommer und Winter, war schließlich vor der Verlängerung auf jährlichen Wechsel üblich.


Richtig, ich wurde mit jährlichem Ölwechsel sozialisiert. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Hörst du sicher täglich.
brewmaster4. Feb 2017

Richtig, ich wurde mit jährlichem Ölwechsel sozialisiert. Du hast den N …Richtig, ich wurde mit jährlichem Ölwechsel sozialisiert. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Hörst du sicher täglich.


Klingt plausibel, gut das du es jetzt selbst einräumst
brewmaster4. Feb 2017

Richtig, ich wurde mit jährlichem Ölwechsel sozialisiert. Du hast den N …Richtig, ich wurde mit jährlichem Ölwechsel sozialisiert. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Hörst du sicher täglich.



Nicht Alle geben es gerne zu, wenn ich ihnen den Spiegel vorhalte.
wow hier schreiben wieder die Motorenexperten
sensationell unterhaltend
Um endlich auch meinen Senf abgeben zu dürfen: Ich fahre einen 10 Jahre / 240tkm alten A3 2.0 TDI und wechsele jedes Jahr so nach 12-15tkm das Öl. Meine Frau fährt nen aktuellen Golf 1,2TSI mit VW-Longlife-Service-Intervall und wechselt bzw lässt nur alle 2 Jahre (aktuell nach 28tkm) das Öl wechseln. Ich habe mal gefragt, ob ich einen kleinen Ölwechsel zwischendurch machen sollte, da guckte mich der Mechaniker an....
Es ist halt wie so oft, man muss sich selbst wohl damit fühlen mit dem was man macht, aber 2 Jahre altes Öl einen eh schon hochgezüchteten Turbo/Kompressor schmieren zu lassen finde ich persönlich nicht soo dolle und würde deshalb auch nie einen 6-8 Jahre alten Golf mit longlife kaufen.
Wer Spaß am bisschen am Auto frimeln hat macht mit häufigerem Ölwechsel nichts verkehrt und so teuer ist es auch nicht.
Goodchoice5. Feb 2017

Um endlich auch meinen Senf abgeben zu dürfen: Ich fahre einen 10 Jahre / …Um endlich auch meinen Senf abgeben zu dürfen: Ich fahre einen 10 Jahre / 240tkm alten A3 2.0 TDI und wechsele jedes Jahr so nach 12-15tkm das Öl. Meine Frau fährt nen aktuellen Golf 1,2TSI mit VW-Longlife-Service-Intervall und wechselt bzw lässt nur alle 2 Jahre (aktuell nach 28tkm) das Öl wechseln. Ich habe mal gefragt, ob ich einen kleinen Ölwechsel zwischendurch machen sollte, da guckte mich der Mechaniker an.... Es ist halt wie so oft, man muss sich selbst wohl damit fühlen mit dem was man macht, aber 2 Jahre altes Öl einen eh schon hochgezüchteten Turbo/Kompressor schmieren zu lassen finde ich persönlich nicht soo dolle und würde deshalb auch nie einen 6-8 Jahre alten Golf mit longlife kaufen. Wer Spaß am bisschen am Auto frimeln hat macht mit häufigerem Ölwechsel nichts verkehrt und so teuer ist es auch nicht.


Ich fahre den 1,9 TDI und ein Kollege auch. Wir haben beim Kollegen das Öl erst nach 80 tkm gewechselt. Mittlerweile hat der Motor ca. 300 tkm auf der Uhr. Er läuft perfekt. Wir bestimmen den Ölwechsel mit unseren Sinnesorganen. Das funktioniert, ich denke jeder Profi wird mir Recht geben. Im Betrieb vor Kunden darf man sowas natürlich nicht sagen. Da machen wir immer alle die Paranoia Nummer. Klar, der Konzern will Geld verdienen.
Goodchoice5. Feb 2017

Um endlich auch meinen Senf abgeben zu dürfen: Ich fahre einen 10 Jahre / …Um endlich auch meinen Senf abgeben zu dürfen: Ich fahre einen 10 Jahre / 240tkm alten A3 2.0 TDI und wechsele jedes Jahr so nach 12-15tkm das Öl. Meine Frau fährt nen aktuellen Golf 1,2TSI mit VW-Longlife-Service-Intervall und wechselt bzw lässt nur alle 2 Jahre (aktuell nach 28tkm) das Öl wechseln. Ich habe mal gefragt, ob ich einen kleinen Ölwechsel zwischendurch machen sollte, da guckte mich der Mechaniker an.... Es ist halt wie so oft, man muss sich selbst wohl damit fühlen mit dem was man macht, aber 2 Jahre altes Öl einen eh schon hochgezüchteten Turbo/Kompressor schmieren zu lassen finde ich persönlich nicht soo dolle und würde deshalb auch nie einen 6-8 Jahre alten Golf mit longlife kaufen. Wer Spaß am bisschen am Auto frimeln hat macht mit häufigerem Ölwechsel nichts verkehrt und so teuer ist es auch nicht.


Mal abgesehen von deinen Ölwechseln, falls du den 2,0 TDI BKD mit PD fährst, der Motor ist eh nicht so pralle die Serie um die 2004 hatten Probleme mit haarißen im Block.
nice1235. Feb 2017

Mal abgesehen von deinen Ölwechseln, falls du den 2,0 TDI BKD mit PD …Mal abgesehen von deinen Ölwechseln, falls du den 2,0 TDI BKD mit PD fährst, der Motor ist eh nicht so pralle die Serie um die 2004 hatten Probleme mit haarißen im Block.

​Hab mich damals für den BMM entschieden und bin total zufrieden. Hab vor kurzem mal ne Motorwäsche gemacht um zu gucken ob irgendwo was sifft, alles vollkommen im Rahmen.
@Wechselintervall: wenn ihr euch das zutraut und wohl fühlt ist das doch vollkommen OK. Ich hab kurz vor dem Ölwechsel meiner Frau mal das Öl angeguckt und es war mMn übel: Farbe, Schwebstoffe, Geruch....
Ob man sich bei seinem 10 Jahre alten Hobel das, oder was feines mit Goldstaub reinkippt ist doch wohl Wumpe.
Ist die Karre von 5 Vorbesitzern schon versaut hilft auch kein noch so feiner Tropfen mehr weiter. Für die meisten Leute reicht das Zeug locker aus.
burschi75. Feb 2017

Ob man sich bei seinem 10 Jahre alten Hobel das, oder was feines mit …Ob man sich bei seinem 10 Jahre alten Hobel das, oder was feines mit Goldstaub reinkippt ist doch wohl Wumpe.Ist die Karre von 5 Vorbesitzern schon versaut hilft auch kein noch so feiner Tropfen mehr weiter. Für die meisten Leute reicht das Zeug locker aus.

​Ich habe mich nicht gegen das Öl ausgesprochen, es ging die ganze Zeit um Wechselintervalle...
Also das Öl hat ja keine von den o.g. Freigaben , nur Empfehlungen. Siehe hier und hier.
Verfasser
a3felix5. Feb 2017

Also das Öl hat ja keine von den o.g. Freigaben , nur Empfehlungen. Siehe …Also das Öl hat ja keine von den o.g. Freigaben , nur Empfehlungen. Siehe hier und hier.



Auf der TBos-Homepage liest sich das anders:

"...
MOTOR OIL SAE 5W-30 Longlife III - HC-Synthese ist qualitativ gleichwertig nach EU-Recht gemäß den nachfolgenden Klassifikationen / Spezifikationen:

• ACEA C3

• ACEA A3/B4-04

• API SM/CF

• BMW Longlife-04

• MB-Freigabe 229.51

• Porsche C30

• VW 504 00/507 00"
ohnenick6. Feb 2017

Auf der TBos-Homepage liest sich das anders:"...MOTOR OIL SAE 5W-30 …Auf der TBos-Homepage liest sich das anders:"...MOTOR OIL SAE 5W-30 Longlife III - HC-Synthese ist qualitativ gleichwertig nach EU-Recht gemäß den nachfolgenden Klassifikationen / Spezifikationen: • ACEA C3 • ACEA A3/B4-04 • API SM/CF • BMW Longlife-04 • MB-Freigabe 229.51 • Porsche C30 • VW 504 00/507 00"



Das steht "ist qualitativ gleichwertig" ;-)

Ist auch nicht in der MB Liste aufgeführt, also keine Freigaben nur Empfehlungen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text