222°
ABGELAUFEN
[real.de] Blaupunkt BikePilot Fahrradnavi mit OpenStreetMap Karten, SiRF-V-Chip, Bluetooth, elektr. Kompass und Barometer [-14%]

[real.de] Blaupunkt BikePilot Fahrradnavi mit OpenStreetMap Karten, SiRF-V-Chip, Bluetooth, elektr. Kompass und Barometer [-14%]

ElektronikReal Angebote

[real.de] Blaupunkt BikePilot Fahrradnavi mit OpenStreetMap Karten, SiRF-V-Chip, Bluetooth, elektr. Kompass und Barometer [-14%]

Preis:Preis:Preis:111€
Zum DealZum DealZum Deal
UPDATE 6. Juni 19:09 Uhr: Bis 14. Juni versendet real.de anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums versandkostenfrei.

real.de verkauft den Blaupunkt BikePilot seit gestern für € 111,- inkl. Versand [sonst € 4,95]. Bei Newsletteranmeldung (siehe Link in erstem Kommentar) gibt es einen € 5-Gutschein, der binnen Minuten zugestellt wird und den Gesamtpreis auf € 106 drückt.

Zuvor lag der Bestpreis für das Gerät bei € 129,90. Bis Februar wurde es sogar noch um die € 180 gehandelt.

Erschienen ist das Gerät erst im Juli 2014, ist also nicht einmal 12 Monate alt. Die amazon Kundenrezensionen sind durchwachsen und kommen zu einer Gesamtbewertung von nur 3 von 5 Sternen. Mir scheinen die nur zwölf Rezensionen aber von ein paar technisch unbegabten Anwendern zu negativ eingefärbt zu sein.
Laut Reviews hat das Gerät beim Routing Schwächen und die GUI ist ziemlich lieblos gestaltet. Wer das Gerät aber weniger zur Navigation benötigt, sondern sich damit nur orientieren möchte und seine Touren aufzeichnen möchte, dürfte mit dem BikePilot gut bedient sein.

Meine persönlichen Highlights des Gerätes sind:
+Kartenmaterial von OpenStreetMap (stets kostenloses hochaktuelles Kartenmaterial in ständig zunehmender Qualität)
+barometrischer Sensor zur exakten Höhenbestimmung
+elektronischer Kompass
+SiRF V-Chip (64-Kanal Empfänger)
+Bluetooth (unterstützt u.a. Herzfrequenz- und Trittmesser)
+ca. 10h Akkulaufzeit


HIGHLIGHTS

HARDWARE
- SiRF Atlas V Dual-Core Prozessor mit 664 MHz und 64 GPS-Kanälen
- ca. 8,8 cm (3,5") großes, hintergrundbeleuchtetes Touch-Display mit trans-reflektiver Technologie für optimale Sichtbarkeit und hohen Kontrast bei Tag und Nacht
- Staub- und Wasserdichtes Gehäuse nach IPX5-Norm
- Speicher: 128 MB DDR RAM / 4 GB Flash
- Bluetooth V.4 BLE zur Kopplung von Sensoren (z.B. Herzfrequenz, Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Temperatur, Reifendruck usw.)
- Integrierter Kompass zur präzisen Richtungsbestimmung
- Integrierter barometrischer Sensor zur Erfassung auch kleinster Höhenveränderungen (mehrfach genauer als die Höhenbestimmung per GPS)
- USB-Anschluss für Datenaustausch und Lademöglichkeit
- Micro SD-Karten-Einschub zur Speichererweiterung

SOFTWARE
- Kartenmaterial Europa von OSM (Open Street Map), weitere Länder / Regionen kostenlos online nachinstallierbar
- Spezielle Fahrrad-Navigationssoftware – Hochkant-Darstellung
- Navigation mit Karte und Pfeil
- Abbiegeanweisungen mit autom. rechtzeitiger Umschaltung auf Kartenansicht
- Verschieden Profile für verschiedene Rad-Typen (Tourenrad, MTB, Rennrad)
- Umfangreicher Trip-Computer mit Aufzeichnung mit verschiedenen frei konfigurierbaren Anzeigen / Zählern für Zeit, Entfernung, Sensor-Werte, usw.
- Track-Aufzeichnung, Import- und Export-Funktion (GPX Daten)
- Up-/Download mit Online-Portalen (z.B. Bikemap.net)
- Online-Updates jederzeit für neue Karten und neue Funktionen
- Update-Tool für Windows und Mac
- u.v.m.


TECHNISCHE DATEN
CPU: SiRF Atlas V Dual-Core Prozessor 664 MHz
Display: ca. 8,8 cm (3,5") Touch-Display, transflektiv
Schutzart: IPX5
Speicher: 128 MB DDR RAM, 4GB Flash intern
Bluetooth: Bluetooth V.4 BLE
Akku: Lihtium-Akku 2.400 mAh
Anschluss: USB 2.0
Datenträger: Micro-SD-Karten bis 32 GB
Kartenmaterial Europa, von OSM (Open Street Map) (weitere Länder /
Regionen kostenlos online nachinstallierbar)
Fest eingebauter, wiederaufladbarer Lithium-Akku mit 2.400 mAh


LIEFERUMFANG:
Fahrrad-Navigationssystem
Lenker Halterung mitSchnellverschluss
230V DC Ladeadapter
USB-Kabel
Bedienungsanleitung

Beliebteste Kommentare

tit

Was kann das, was mein Smartphone (mit Komoot und Konsorten) nicht kann?


- höhere Akkulaufzeit durch schwächere, anwendungsoptimierte Hardware
- wasserfest gem. IPx5
- transreflektives Display (nutzt Sonnenlicht zur Beleuchtung)
- stoßfeste, weniger anfällige Hardware
- Hardware ist für Dauerbetrieb unter direkter Sonneneinstrahlung ausgelegt (keine Überhitzung)
- Barometer (haben bislang nur sehr wenige High-End Smartphones)
- anwendungsoptimierte GUI (große Schaltflächen, die die Bedienung während der Fahrt erlauben)
- bei einer sturzbedingten Beschädigung des Geräts verlierst Du nicht Dein Handy und damit die Möglichkeit Notrufe abszusetzen
- bei Beschädigung bleibt der Schaden gegenüber einem Smartphone geringer

25 Kommentare

Was kann das, was mein Smartphone (mit Komoot und Konsorten) nicht kann? Mein Smartphone lässt sich per Finn (oder den Nachbau-Halterungen) perfekt am Lenker anbringen.

Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich will Deinen Deal nicht haten. Ich bin ehrlich interessiert, welche Vorteile ein dezidierter Fahrrad-Navi heute noch bietet.

tit

Was kann das, was mein Smartphone (mit Komoot und Konsorten) nicht kann?


- höhere Akkulaufzeit durch schwächere, anwendungsoptimierte Hardware
- wasserfest gem. IPx5
- transreflektives Display (nutzt Sonnenlicht zur Beleuchtung)
- stoßfeste, weniger anfällige Hardware
- Hardware ist für Dauerbetrieb unter direkter Sonneneinstrahlung ausgelegt (keine Überhitzung)
- Barometer (haben bislang nur sehr wenige High-End Smartphones)
- anwendungsoptimierte GUI (große Schaltflächen, die die Bedienung während der Fahrt erlauben)
- bei einer sturzbedingten Beschädigung des Geräts verlierst Du nicht Dein Handy und damit die Möglichkeit Notrufe abszusetzen
- bei Beschädigung bleibt der Schaden gegenüber einem Smartphone geringer

grundlegend interessantes gerät. hatte auch mal ein garmin teil fürs rad und fand es einfach grausig.
seit dem smartphone kann ich eigentlich auf tachos komplett verzichten. zeichnet genauso auf, habs in ner stoß und wasserfesten hülle. übersteht also wind und wetter und einmal langlegen hats auch überstanden. die streckenaufzeichnung ist relativ genau, auch im dichten wald nur die höhenmeter sind halt nicht exakt. aber damit kann ich leben. und das handy muss so oder so ständig mitgenommen werden. von dem her.

Sind die Touchdisplays mittlerweile brauchbar? Das Oregon 450 war damals unter bestimmten Bedingungen (bedeckter Himmel und Spiegelungen der Äste im Wald) kaum ablesbar. Das etrex 30 war wesentlich besser. Fand ich gerade beim Radfahren wichtig.

Das transflektive Display sorgt dafür, dass es bei hoher Umgebungsbeleuchtung besser ablesbar ist. Bei direkter Reflektion (Sonne oder starkes Himmelslicht) hat aber auch dieses Display keine Chance, dann müsste es voll entspiegelt sein.
Ich finde es aber deutlich besser ablesbar als nicht transflektive Displays (ich hab den Motopilot und der hat auch das transflektive Display).

tit

Was kann das, was mein Smartphone (mit Komoot und Konsorten) nicht kann?

- wasserfest gem. IPx5

- transreflektives Display (nutzt Sonnenlicht zur Beleuchtung)

- stoßfeste, weniger anfällige Hardware

- Hardware ist für Dauerbetrieb unter direkter Sonneneinstrahlung ausgelegt (keine Überhitzung)

- Barometer (haben bislang nur sehr wenige High-End Smartphones)

- anwendungsoptimierte GUI (große Schaltflächen, die die Bedienung während der Fahrt erlauben)

- bei einer sturzbedingten Beschädigung des Geräts verlierst Du nicht Dein Handy und damit die Möglichkeit Notrufe abszusetzen - bei Beschädigung bleibt der Schaden gegenüber einem Smartphone geringer


Mein Smartphone reicht für 3-4 Stunden lange Navigation (plus Leerlaufzeit bei Pausen). Und mein Akku ist alt. Sehr hier keinen großen Vorteil. Wer wirklich sehr lange Touren macht, könnte ja auch auf nen Narbendynamo mit USB setzen..


Bei Regen mache ich keine größeren Touren und spritzwassergeschützt ist mein Handy. Sehr hier kaum Vorteil, insb., da es für die Leute, die hardcoremäßiger drauf sind als ich, entsprechend IPxx klassifizierte Handyhalterungen gibt.


Braucht man doch nicht. Smartphone ist bei mir fast immer hell genug und wenn wirklich mal die Sonne im ungünstigsten Winkel draufknallt, reicht mir die Sprachnavigation. Außerdem sagen Tests, dass das Display des Blaupunkt spiegelt und dass man bei direkter Sonneneinstrahlung fast nichts sieht.


Klingt nach Marketing bla bla. Ich bin in den letzten zwei Jahren tausende Kilometer mit der Finn-Halterung gefahren. Sitzt bombenfest und das Handy hat keinen einzigen Kratzer abbekommen.


Wieder Marketing bla bla. Das schlimmste Szenario beim Smartphone wäre wohl, dass es throttlet. Selbst das wäre aber kein Problem, da Navigation die Hardware nicht mal ansatzweise auslastet.


Wozu? Auf dem Smartphone hab' ich ne App laufen, die sich meldet, wenn der Wetterdienst ne Warnung herausgibt und wenn Regen prognostiziert wird.


Wieder Marketing bla bla. Komoot hat auch ne anwendungsoptimierte GUI, ich hatte noch keine Probleme mit der Bedienung während dem Fahren.


Na ja, na ja.

Dagegen sind die Nachteile so eines Navis gravierend:
- Ich bin auf Gedeih und Verderb dem Hersteller ausgeliefert. Wenn der keine Updates mehr liefert (oder nur gegen Bezahlung), habe ich Pech gehabt.
- Lahme Hardware (dafür, dass das Gerät nur eine Funktion erfüllen muss, hat es z.B. eine sehr lange Bootzeit; es kann auch mal länger dauern, bis der Standort ermittelt ist).
- Qualität des GPS-Moduls nach Testberichten nur mittelmäßig



tit

Was kann das, was mein Smartphone (mit Komoot und Konsorten) nicht kann?

- wasserfest gem. IPx5

- transreflektives Display (nutzt Sonnenlicht zur Beleuchtung)

- stoßfeste, weniger anfällige Hardware

- Hardware ist für Dauerbetrieb unter direkter Sonneneinstrahlung ausgelegt (keine Überhitzung)

- Barometer (haben bislang nur sehr wenige High-End Smartphones)

- anwendungsoptimierte GUI (große Schaltflächen, die die Bedienung während der Fahrt erlauben)

- bei einer sturzbedingten Beschädigung des Geräts verlierst Du nicht Dein Handy und damit die Möglichkeit Notrufe abszusetzen - bei Beschädigung bleibt der Schaden gegenüber einem Smartphone geringer


Kannst du mir vllcht tacho Apps oder andere nützliche apps beim Fahrrad fahren und auf Tour empfehlen?
Dank dir

fabYo

Kannst du mir vllcht tacho Apps oder andere nützliche apps beim Fahrrad fahren und auf Tour empfehlen? Dank dir



1.) komoot als Navi und zur Tourenaufzeichnung -- hat Tacho mit den wichtigsten Funktionen eingebaut (kostenloses Kartenmaterial gibt es öfters durch auf mydealz gepostete Gutscheine)

2.) Regen-Alarm als Regen- und Unwetterwarner

3.) Cycle-Droid als Tacho-App inkl. Routenaufzeichnung; Tacho hat etwas mehr Funktionen als komoot

4.) bike Citizens ist ähnlich wie komoot, aber auf Touren in und um (Groß-)Städte spezialisiert. Man kriegt die Software und eine Stadt kostenlos, wenn man sich die geniale Universal-Fahrradhalterung namens Finn kauft. (Einigen Mydealzern gefällt Finn vermutlich nicht, weil es in der Bucht günstigere Alternativen gibt, die ebenfalls auf so einem elastischen Gummi basieren.)

eine top app für bike navigation mit kostenlosen osm kartenmaterial sind "locus" bzw "locus pro" zudem verwende ich oft "osmand" - zudem soll orux maps recht ausgereift sein aber ist mir nicht so vertraut

Welche ist denn die allerbeste Android-Fahrrad-Navi-App, die momentan erhältlich ist?

@morsum
mach dir doch wenigstens die Mühe die 2-3 Beiträge davor durchzulesen - dort werden die besten apps erwähnt!

Die Diskussion für und wider Navi/Smartphone ist ja schon alt und ziemlich ausgereizt.

Ich habe mich auch lange mit der Frage bschäftigt, ob es besser ist ein Smartphone oder ein Navi zu nehmen.
Ich bin beim Navi (Garmin etrex 30) geblieben, weil es einfach ein super Display hat, die Akkus mindestens 12 Stunden bei hellster Displaybeleuchtung halten, wasserfest ist, usw.
Dagegen ist mein Defy plus, das ich dann auch noch mit mir führe, bei der Navigation (Dauerbeleuchtung) spätetstens nach 90 Min. alle. Dann bräuchte ich einen Batteriepack, der auch wieder wiegt und der umständlich zu befestigen ist, oder geladene Ersatzakkus.
Die Energieversorgung der Smartphones ist und bleibt der große Nachteil der Smartphones gegenüber den Navis.

tit

Was kann das, was mein Smartphone (mit Komoot und Konsorten) nicht kann? Mein Smartphone lässt sich per Finn (oder den Nachbau-Halterungen) perfekt am Lenker anbringen. Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich will Deinen Deal nicht haten. Ich bin ehrlich interessiert, welche Vorteile ein dezidierter Fahrrad-Navi heute noch bietet.



"dediziert"
"dezidiert" heißt: resolut, entschlossen, energisch, u.ä.

morsum

Welche ist denn die allerbeste Android-Fahrrad-Navi-App, die momentan erhältlich ist?



bikecomputer pro

tit

Was kann das, was mein Smartphone (mit Komoot und Konsorten) nicht kann? Mein Smartphone lässt sich per Finn (oder den Nachbau-Halterungen) perfekt am Lenker anbringen. Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich will Deinen Deal nicht haten. Ich bin ehrlich interessiert, welche Vorteile ein dezidierter Fahrrad-Navi heute noch bietet.


In technischen Zusammenhängen aber auch "zweckbestimmt" oder "spezialisiert".

Lol, tschuldige, aber Idiot.
Wenn ich's Dir schon richtig drüberschreibe und Du's immer noch nicht kapierst.....

dedizieren: widmen, zuteilen, daher der DEDICATED server. Und dezidiert heißt genau das, was ich sagte:

Duden

Kannst ja gern die Dudenredaktion verbessern.

tit

Wozu? Auf dem Smartphone hab' ich ne App laufen, die sich meldet, wenn der Wetterdienst ne Warnung herausgibt und wenn Regen prognostiziert wird.

X) Das Barometer dient doch nicht der Wetterdeutung sondern der gegenüber GPS viel exakteren Höhenbestimmung.

UPDATE:
realqvj07.jpg

Für 106€ werde ich das Teil testen.
Wenn das Display etwas taugt und wenn der Akku bei Dauerbeleuchtung an die 10 Std. hält, werde ich es behalten, ansonstens geht es eben zurück.

An anderer Stelle habe ich bereits geschrieben, dass ich mit meinem Garmin etrex 30 sehr zufrieden bin, hat allerdings ein kleines Display.
Ich hatte auch schon einmal ein Garmin Oregon 450, das war sowohl hinischtlich des Displays wie auch hinsichtlich des Akku-Durchhaltevermögens die reine Enttäuschung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text