265°
ABGELAUFEN
[real.de] Zündapp Alu-MTB Blue 4.0 26er oder 28er
[real.de] Zündapp Alu-MTB Blue 4.0 26er oder 28er
Dies & DasReal Angebote

[real.de] Zündapp Alu-MTB Blue 4.0 26er oder 28er

Preis:Preis:Preis:185€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei real ist bis kommende Woche das Zündapp Alu-MTB Blue 4.0 als 26" oder 28" im Angebot.
Zudem ist bis 19.07 der Versand im Onlineshop kostenlos.

Zum Preisvergleich habe ich leider nichts gefunden.

Specs siehe erstes Kommentar.

Beste Kommentare

Schade das man die historischen Markennamen so verramscht ...

blade2

Ich sag mal so viel dazu: Bei uns an der Uni wird für folgendes Rad schon 100€ verlangt




Naja, das muß man verstehen: ist "Vintage" und quasi eine Jugenderinnerung für die Germanistikstudenten im 37. Semester ;-))
duckweg

Verfasser

Ich sag mal so viel dazu:
Bei uns an der Uni wird für folgendes Rad schon 100€ verlangt

7399505-AZ1mJ

1Spitfire1

Fahrradbashing incoming in 3...2....1....X)




Yep wird entweder in der Mitte durchbrechen oder das Vorderrad verlieren oder gar Explodieren. Ist doch jedes mal das Gleiche bei Rädern unter 500€

78 Kommentare

Fahrradbashing incoming in 3...2....1....X)

Schade das man die historischen Markennamen so verramscht ...

1Spitfire1

Fahrradbashing incoming in 3...2....1....X)




Yep wird entweder in der Mitte durchbrechen oder das Vorderrad verlieren oder gar Explodieren. Ist doch jedes mal das Gleiche bei Rädern unter 500€

Kommentar

1Spitfire1

Fahrradbashing incoming in 3...2....1....X)



Leider falsch: es wird in der Mitte durchbrechen UND das Vorderrad verlieren, explodieren halte ich jedoch für unwahrscheinlich...

Super Fahrrad. Genauso zuverlässig wie Farrad für > 500€

Bei meinem ReaL MBT ist während der Fahrt die hintere Felge geplatzt. Der Rahmen hatte mehere Risse. Nach ca. 3 Jahren dann auf dem Sperrmüll gelandet. Bremsen, Schaltung ect. Katastrophe, von den Dämpfern ganz zu schweigen.
Meinem Kumpel ist nach der ersten Fahrt ein Pedal abgebrochen. Real hats direkt gegen ein Neues umgetauscht

Wer was halbwegs vernünftiges sucht Finger weg! Um jeden Tag 4km zur Arbeit zu fahren und ums Nachts am Bahnhof abzustellen, Perfekt!

Ich staune immer wieder wie es verschiedene Hersteller immer wieder schaffen, mit Schrott Geld zu verdienen.
Mal im Ernst, das Bike kostet nicht mal 200€. Für das Geld werden die Teile gebaut, das Ding wird zusammen geschraubt, muss über See hier her transportiert werden, und bei allen muss Gewinn hängen bleiben. Ich bitte euch, das kann nur Müll sein. Und jetzt zerreißt mich in der Luft

bin schon mehr als 2500km mit einem "real" fahrrard gefahren, alle super.
deshalb jeder hat eigene erfahrungen und man muss nicht alles pauschalisieren.

Ist genauso wie ein Gebrauchtwagen für 800€. Viel Spaß.

ich finde auch, dass es billigster ramsch ist. typisch bau-/supermarktfahrrad. qualitativ unterstes niveau!
AAAABER:
auch das ding fährt, schaltet und bremst. ich würde das rad nicht so beanspruchen, wie ein "richtiges" bike. aber wie schon jemand erwähnt hat, für den weg zur uni oder zum bäcker reicht es.

das ist mit fahrrädern ähnlich wie mit lautsprechern. da ist der preis schon ein indikator für qualität.

Verfasser

Ich sag mal so viel dazu:
Bei uns an der Uni wird für folgendes Rad schon 100€ verlangt

7399505-AZ1mJ

blade2

Ich sag mal so viel dazu: Bei uns an der Uni wird für folgendes Rad schon 100€ verlangt




Naja, das muß man verstehen: ist "Vintage" und quasi eine Jugenderinnerung für die Germanistikstudenten im 37. Semester ;-))
duckweg

Hab mal ne Zeitlang im Real Markt in einer Fahrradabteilung gejobbt- muss davon dringend abraten, dort Bikes zu kaufen...Reklamationen ohne Ende und selbst bei Anlieferung in der Markt war die Hälfte kaputt...

Chris_Sabion

Bei meinem ReaL MBT ist während der Fahrt die hintere Felge geplatzt. Der Rahmen hatte mehere Risse. Nach ca. 3 Jahren dann auf dem Sperrmüll gelandet. Bremsen, Schaltung ect. Katastrophe, von den Dämpfern ganz zu schweigen. Meinem Kumpel ist nach der ersten Fahrt ein Pedal abgebrochen. Real hats direkt gegen ein Neues umgetauscht Wer was halbwegs vernünftiges sucht Finger weg! Um jeden Tag 4km zur Arbeit zu fahren und ums Nachts am Bahnhof abzustellen, Perfekt!



Sorry, aber erstens gibt es von Real keine Räder, und zweitens gibts sowas von jeder Marke...

Ich habe schon mein 2tes MTB von Real (mein erstes wurde geklaut). Mein 2tes ist ein Mifa. Und ich bin zufrieden... ich bin aber auch niemand der ein Rad pflegt... es soll 2-3 Jahre halten und gut. Für die Stadt ist es ideal...

Bei uns hat der Nachwuchs gerade ein Blue 7.0 von real aus dem
Angebot für 244 Euro bekommen: nach einer Woche war der Hinterreifen platt: Mantel UND Schlauch durchgebremst ;-)

Also ab zur Fachwerkstatt auf dem Dorf, hinten und vorne Schwalbe Black Jack Mäntel und Schläuche drauf - 64 Euro investiert und für um 300 Euro ein richtig geiles Fahrrad. Bremsen und Schaltung tun was sie sollen, mussten allerdings nochmal eingestellt werden, Kind glücklich und optisch machts RICHTIG was her. Wer nem Heranwachsenden ein >1000 Euro Bike unter den Hintern geben will und sich das leisten kann, soll das tun. Und wenn das Zündapp nach 2 Jahren einem Neuen weichen soll: dem seh ich bei den Preisen gelassen entgegen.

Bin anspruchsvoll - aber DAS Bike würd ich wieder kaufen.

Eins noch: die Räder kommen von MIFA, Service gibts bei real nur durch externen Techniker, der kommt einmal die Woche rein. Lieber zur Dorfwerkstatt, wer eine hat!

webbow

Schade das man die historischen Markennamen so verramscht ...


Seh ich auch so. Die sollten lieber bei Google Play/App Store bleiben

Fahrraddiebe interessiert nichts, meins ist geklaut worden von zundapp.

Solange die Räder niemals den Asphalt verlassen, reicht so ein Rad bestimmt für die Fahrt zum Bäcker, zur Uni oder Bahnhof. Jedoch so ein Rad ein MTB zu nennen, nur weil man zu geizig war, Schutzbleche und Gepäckträger mitzuverkaufen, ist fahrlässig. Als ich mein erstes MTB vom Real bekommen hatte, ist bei leichter Schotteranfahrt im Wald der Rahmen gebrochen. Nix passiert, aber vor soetwas wurde ich nicht gewarnt. Mein jetziges echtes MTB (Radon ZR Team) macht Waldausflüge locker mit. War mehr als 3x so teuer, aber das ist mir meine Sicherheit und Gesundheit Wert.

185€ sind genug, immerhin wird das Rad in China gebaut. Vor Jahren bekam man noch Räder für 140€ Made in Germany. Der Normalpreis ist ja 319€. Wieso soll man dafür kein Rad bauen können? Ein Renaultauto kostet auch 14.000€ weniger als andere Hersteller und wird mitunter gekauft. Na klar, von Leuten, die wenig Ahnung von Autos haben, aber wenn sie für ein paar Jahre fahren, ist doch ok. So ist es doch bei diesem Rad.

Niker1

Fahrraddiebe interessiert nichts, meins ist geklaut worden von zundapp.



Zündapp klaut also die Fahrräder und verkauft sie dann an Real...

Habe prinzipiell nichts gegen billige Bikes, aber wenn ich das richtig deute handelt es sich um mechanische Scheibenbremsen. Und das empfinde ich als reichlich sinnlos, V-Brakes gehen auch nicht schlechter und würden vermutlich den Preis noch etwas mehr drücken.

odessit92

bin schon mehr als 2500km mit einem "real" fahrrard gefahren, alle super. deshalb jeder hat eigene erfahrungen und man muss nicht alles pauschalisieren.




Aber nach dem was ich hier so lese musst du doch aber bestimmt schon 10 Unfälle gehabt haben und mindestens 2 Körperteile gebrochen/verloren haben oder ?

Niker1

..meins ist geklaut worden von zundapp.


Schwe*n.Hast du ihn angezeigt?

webbow

Schade das man die historischen Markennamen so verramscht ...



Das zeigt allerdings auch, dass viele Menschen geistig umnachtet sind, wenn bei solchen Aktionen zugeschlagen wird...

odessit92

Super Fahrrad. Genauso zuverlässig wie Farrad für > 500€



Deswegen werden jetzt alle gängigen Radhersteller pleite machen. Wer ist schon so dumm und gibt mehr als 500 Euro aus!

No11e

Ich staune immer wieder wie es verschiedene Hersteller immer wieder schaffen, mit Schrott Geld zu verdienen. Für das Geld werden die Teile gebaut, das Ding wird zusammen geschraubt, muss über See hier her transportiert werden, und bei allen muss Gewinn hängen bleiben. Ich bitte euch, das kann nur Müll sein. Und jetzt zerreißt mich in der Luft


Apple, Samsung etc. machens genauso ! Scheint ne erfolgreiche Methode zu sein.

Der Vorteil bei so nem bike ist doch: ich kann es wo abstellen (natürlich abgeschlossen) und es aus den Augen lassen und nachher ist es noch da. Das könnt ich bei (m)einem bike mit erkennbar guten Komponenten nicht. Und mein trekking für 300 Euro hat auch 11 Jahre seinen Dienst verrichtet und steht noch immer im Keller! Aber das teure mit guten Komponenten fährt sich leichter / besser.

Radgewicht: ca. 15,8 kg

Kauft lieber ein gutes gebrauchtes, Fahrräder werden nicht schlechter mit der Zeit.

Ein MTB für 185 und dann noch von einer Lebensmittelkette/Discounter/Baumarkt würde ich mein Leben bzw. meine Gesundheit nicht anvertrauen, Finger weg!

No11e

Ich staune immer wieder wie es verschiedene Hersteller immer wieder schaffen, mit Schrott Geld zu verdienen. Mal im Ernst, das Bike kostet nicht mal 200€. Für das Geld werden die Teile gebaut, das Ding wird zusammen geschraubt, muss über See hier her transportiert werden, und bei allen muss Gewinn hängen bleiben. Ich bitte euch, das kann nur Müll sein.

Und ich staune immer wieder, dass auch heutzutage immer noch so viele Leute dem Glauben verfallen sind, nur was teuer ist, könne auch gut sein. Damit möchte ich nicht sagen, dass das Rad aus diesem Angebot unbedingt ein tolles ist, aber es ist eben auch nicht zwingend schlecht, nur weil es günstig ist. Räder von anderen Anbietern, die ein Mehrfaches Kosten sind auch nicht unbedingt um ein Mehrfaches besser.

Lieber 200€ nehmen und sich im Fahrradladen seines Vertrauens ein gebrauchtes kaufen. Bekommt man die gleiche Austattung hat auch 1 Jahr Garantie und hat aber dennoch Markenqualität. Oder man schaut sich mal auf Ebay um da bekommt man auch schon gut erhaltene Markenräder mit der Ausstattung. Ich würde nicht mehr auf Discount/Baumarkt Fahrrädern fahren. Zu Gefährlich wenn einem während der fahrt wichtige Teile davon fliegen. Bei mir wars schon der Sattel die Pedale, Schaltung ist meist auch nicht richtig eingestellt. Und die Teile Verschleißen auch schneller womit Folgekosten schneller fällig werden und man das Geld auch gleich in ein besseres Fahrrad stecken hätte können.

Also hier liest man mal wieder nur Müll, als wenn die Hersteller nicht ihre Ware prüfen, der TÜV prüft ebensfalls. Das man damit keine Downhills oder Alpen überqueren kann sollte einem schon der normale Menschenverstand sagen.

Anoxxxy

Lieber 200€ nehmen und sich im Fahrradladen seines Vertrauens ein gebrauchtes kaufen. Bekommt man die gleiche Austattung hat auch 1 Jahr Garantie und hat aber dennoch Markenqualität. Oder man schaut sich mal auf Ebay um da bekommt man auch schon gut erhaltene Markenräder mit der Ausstattung. Ich würde nicht mehr auf Discount/Baumarkt Fahrrädern fahren. Zu Gefährlich wenn einem während der fahrt wichtige Teile davon fliegen. Bei mir wars schon der Sattel die Pedale, Schaltung ist meist auch nicht richtig eingestellt. Und die Teile Verschleißen auch schneller womit Folgekosten schneller fällig werden und man das Geld auch gleich in ein besseres Fahrrad stecken hätte können.



Dem kann ich nur zustimmen. Für 300-400€ bekommt man gebrauchte Rennräder (gebraucht immer teuer, daher als Anhaltspunkt) im Alter von etwa 10 Jahren mit Dura Ace, für 200€ kann man mit Glück schon etwas mit Ultegra bekommen. Normale Räder sind hier nochmal deutlich günstiger.

Ich finde es immer lustig, wenn Leute solche Billigräder rechtfertigen von wegen halten bei ihnen schon 2500km. Das mag sein. Aber in ihrer eigentlichen Anwendung (das hier ist ein MTB) würden diese Räder vermutlich den Belastungen nicht standhalten. Und ein MTB das nur stadttauglich ist, ist Unsinn, denn für die Stadt ist ein Rennrad/Tourenrad/Cityrad wesentlich besser geeignet (Gepäckträger, 28" Laufräder, ggf. ohne unnötige Federgabel). Ein MTB ist nur unnötig schwer durch die Federgabel...

Die Ausstattung von diesem Rad ist ehrlich gesagt beschissen, mechanische Scheibenbremsen sind Müll, ich würde so etwas nicht fahren weil ich für das gleiche Geld gebraucht etwas bessers bekommen würde. Vor allem das Gewicht ist in meinen Augen krass.

Hätte ich von dem Angebot früher gewusst hätte ich nicht bei Transalp bestellt

Unsere Firma bringt ofters Rader zu Real. Sie kommen aus Polen werden ins deutsche Zwischenlager (Mifa) nach Artern gebracht und von da aus auf die Märkte verteilt.
Hatte erst letztens ca 160 Stuck drauf. Sind zu 90% irgendwie alle beschädigt .
Auf einer Breite von 2,55m kommen 10 rader . Wenn zwei Reihen voll sind kommt Pappe rauf ,dann steigen da 3 leute rauf und packen die nachste Reihe.usw.

hobbicon

Radgewicht: ca. 15,8 kg Kauft lieber ein gutes gebrauchtes, Fahrräder werden nicht schlechter mit der Zeit.


Gutes gebrauchtes, naja, grade bei MTB sind dann meist die Gabeln verschlissen. Ich versteh eh nicht, warum sich alle so ein MTB kaufen wollen, kein Schutzblech, keine vernünftige Beleuchtung, nicht mal ne Klingel. Hab meiner Tochter für den Übergang ein gebrauchtes MTB geholt, und dann erst mal nachgerüstet, Schutzbleche, damit sie bei etwas Regen nicht vollgesaut in der Schule ankommt, Gepäckträger für die Schultasche, Standvorder und Rücklicht, damit sie in der Dämmerung sieht und gesehen wird und ne vernünftige Klingel für die Omas :D.
Und mein 250€ Treckingrad vom Aldi fährt nach 11 Jahren und ca 5000km auch noch, ausser Verschleißteile und geplatzter Reifen( prall aufgepump und in der Sonne vorm Schaufenster abgestellt) war da noch nichts.
Wenn man etwas Ahnung hat, also die Komponenten einschätzen kann, dann tut es für die Stadt ein Fahrrad um die 250-400€ allemal.
Dieses hier hab ich nicht live gesehen, daher kann ich keine Wertung abgeben.

Die meisten wollen aber auch die Optik der MTBs und cruisen damit nur zum Einkaufen etc Sonst würde es ja auch keine SUVs geben!

Und wegen den Bremsen fällt mir dann immer wieder nur der Bekannte ein den ich bei Kaufland getroffen habe. Er hatte zum Wocheneinkauf sein Rad gleich mit erworber und war nun am reklamieren. Der Gute ist dann bei voller Fahrt über den Lenker gegangen, das Bike war so qualitativ hochwertig das es schon eine automatische Bremse hatte. das wusste er nur nicht! /ironie

ktxjg

Ich finde es immer lustig, wenn Leute solche Billigräder rechtfertigen von wegen halten bei ihnen schon 2500km. Das mag sein. Aber in ihrer eigentlichen Anwendung (das hier ist ein MTB) würden diese Räder vermutlich den Belastungen nicht standhalten. Und ein MTB das nur stadttauglich ist, ist Unsinn, denn für die Stadt ist ein Rennrad/Tourenrad/Cityrad wesentlich besser geeignet (Gepäckträger, 28" Laufräder, ggf. ohne unnötige Federgabel). Ein MTB ist nur unnötig schwer durch die Federgabel... Die Ausstattung von diesem Rad ist ehrlich gesagt beschissen, mechanische Scheibenbremsen sind Müll, ich würde so etwas nicht fahren weil ich für das gleiche Geld gebraucht etwas bessers bekommen würde.

Kommentar

No11e

Ich staune immer wieder wie es verschiedene Hersteller immer wieder schaffen, mit Schrott Geld zu verdienen. Mal im Ernst, das Bike kostet nicht mal 200€. Für das Geld werden die Teile gebaut, das Ding wird zusammen geschraubt, muss über See hier her transportiert werden, und bei allen muss Gewinn hängen bleiben. Ich bitte euch, das kann nur Müll sein.



es ist mit sicherheit keine "grundregel", aber bei einigen dingen kann man sagen: je teurer, desto besser. das ist bei fahrrädern so, bei lautsprechern und bei werkzeug zB auch. natürlich nicht generell. aber es ist ein indikator.
von daher sollte man sich, wenn man sich etwas anschaffen möchte, einfach mal kurz in die materie einlesen um zumindest grundlagenwissen zu bekommen.

am beispiel dieses bikes ganz gut zu erklären. ein rad für diesen preis ist schonmal nicht vergleichbar mit einem bike der einstiegsklasse, also um die 500€.
alleine mechanische scheibenbremsen ... völliger blödsinn und reiner bauernfänger für komplett ahnungslose - meiner meinung nach.
die verbauten komponenten sind auch eher das billigste, was zu bekommen war.
aber entscheidend finde ich, dass markenhersteller mit ihren bikes im profibereich vertreten sind. das heißt, es gibt enorme erfahrungswerte. die leute wissen, was sie da machen. und dieses wissen fließt natürlich in die entwicklungen mit ein.

Kann ich damit die RedBull Rampage fahren?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text