Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Reboarder Kindersitz: Concord Reverso Plus in Snorkel Blue (bis 23kg bzw. 105cm Körpergröße)
231° Abgelaufen

Reboarder Kindersitz: Concord Reverso Plus in Snorkel Blue (bis 23kg bzw. 105cm Körpergröße)

179,99€222,27€-19%babymarkt Angebote
23
eingestellt am 28. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Babymarkt bekommt ihr den Concord Reverso Plus in der Farbe 'Snorkel Blue' für 179,99€.

Nächster Preis ist 222,27€.

Der Kindersitz ist ein Reboarder und hat bei Stiftung Warentest Note 1,8.
Ich finde die Farbe sehr schön tatsächlich:
1440526-ZdlgJ.jpg
Infos:

"i-Size/ Größe: bis 105 cm Körpergröße, Gewicht; bis 23 kg, Alter: bis ca. 4 Jahre

Der Kindersitz Reverso Plus wurde von Stiftung Warentest, Ausgabe 06/2016 mit der Note 1, 8 (Gut) ausgezeichnet!

Die Reboard Innovation: extrem sicher, extra leicht
Entgegen der Annahme vieler Eltern eignen sich rückwärtsgerichtete Kindersitze ganz hervorragend auch für ältere Kinder, welche der Babyliegeschale schon entwachsen sind.

Das häufig angeführte Thema Reiseübelkeit sollte bis zu einem Alter von etwa 4 bis 6 Jahren keine Rolle spielen, da der Gleichgewichtssinn der Kinder laut Experten erst in diesem Zeitraum voll ausgebildet ist.
Darüber hinaus sind Kinder es gewohnt von Anfang an rückwärtsgerichtet im Auto zu fahren; warum also nicht diese Richtung so lange wie möglich beibehalten?
Man geht sogar davon aus, dass rückwärts fahrende Kinder entspannter Auto fahren, da sie durch das ruhigere Betrachten der vorbeiziehenden Landschaft durch Seiten- und Heckscheibe weit weniger angestrengt werden, als beim andauernd neuen Fokussieren der entgegenkommenden Bilder in Vorwärts-Richtung.

Im Falle eines Crashs bieten rückwärtsgerichtete Sitze insbesondere in Bezug auf die Belastung der Halswirbelsäule sehr hohe Sicherheit und sind aus diesem Grund vor allem in Skandinavien die erste Wahl.

Der CONCORD Reverso Plus überzeugt durch sein großes Einsatzspektrum. Dank der separat gedämpften Neugeborenen-Einlage ist der Sitz eine vollwertige Babyliegeschale bis zum Alter von etwa 3 bis 5 Monaten. Danach ist er ohne die Einlage für Kinder bis zu einer Körpergröße von 105 cm geeignet.

Die Handhabung betreffend, ist der CONCORD Reverso Plus anderen Reboard Sitzen um Längen voraus. Komfortable Drehknöpfe ermöglichen das Verstellen des Stützfußes und vor allem der Sitz-Liege-Position. Dies ist sogar bequem vom Fahrersitz aus möglich. Generell sind alle Verstell-Möglichkeiten immer von allen Seiten her zugänglich und mit eindeutigen, mechanischen Rot-Grün Indikatoren versehen. So auch die Isofix-Befestigung.

Der CONCORD Reverso Plus verkörpert eine neue Generation von Reboard-Sitzen. Seine übersichtliche und aufgeräumte Gestaltung visualisiert die neuartige Technik. Ein umlaufender Aluminium-Rahmen der „light weight protection frame“ mit innenliegender Multifunktionschale, komplett aus stoßabsorbierendem Material, bietet maximalen Schutz bei minimalem Gewicht.

Mit der eingelegten Schale für Neugeborene wiegt der CONCORD Reverso Plus 10,9 kg - ohne die Einlage kommt er sogar unter 10 kg (9,9 kg).

Ein Sitzverkleinerer zusätzlich
Mit dem Reverso Plus erhälst du einen zusätzlichen, weichen Sitzverkleinerer. Dieser Sitzverkleinerer kann in der Übergangszeit von Säugling (Verwendung mit fester Einlage für Säuglinge) und Kleinkind (Verwendung ohne Sitzverkleinerer) genutzt werden.

Mehr Komfort
Viel Platz im Bereich der Kopfstütze sorgt für Komfort, gute Aussicht und eine möglichst flache Liegeposition des Kindes.

Das Plus an Sicherheit
Der Reverso Plus erfüllt die außerordentlich hohen Anforderungen des schwedischen Plus Tests. Zusätzlich sorgt besonders weiches Dämpfungs-material für mehr Sicherheit und Behaglichkeit im Schulterbereich.

Produktdetails:
  • Die Reboard Innovation Extrem sicher, extra leicht: 10,9 kg mit Neugeborenen Einlage, nur 9.9 kg ohne Einlage
  • Der neue CONCORD Reboard Sitz Reverso erfüllt die neue europäische i-Size Norm und bietet höchsten Sicherheitsstandard bei minimalem Gewicht
  • Neugeborenen Einlage: Der Sitz ist eine vollwertige Babyliegeschale bis zum Alter von etwa 3 bis 5 Monaten
  • Sehr einfach in der Handhabung und geeignet für Kinder ab der Geburt bis zu einer Körpergröße von 105 cm
  • Benutzerfreundlich: Komfortable Drehknöpfe ermöglichen das Verstellen des Stützfußes und vor allem der Sitz-Liege-Position leicht und von allen Seiten her zugänglich
  • Komfortable Bedingungen: Die außerordentlich gute Belüftung des Sitzes im Rückenbereich wird durch große und durchlässige Lüftungsschlitze in der Rückwand der Schale erreich
  • Leight weight protection frame: Dank des umlaufenden Aluminium-Rahmens und innenliegender Multifunktionsschale bietet der Sitz maximalen Schutz bei minimalem Gewicht
  • Automatische Fußplattenanpassung mit Dämpfung: Die Platte passt sich automatisch dem Fahrzeug an und erleichtert dadurch den Einbau und den Fahrzeugwechsel
Technische Details:
  • Maße (Länge/Breite/Höhe): 80 x 44 x 46 cm
  • Maße mit Stützfuß: 76 bis 100 cm
  • Gewicht: 10,9 kg
Der Kindersitz wird mit Basisstation und Sitzverkleinerer geliefert."
Zusätzliche Info

Gruppen

23 Kommentare
Vergesst nicht den 5€ Newsletter...bzw. den 10€ Schwangerschaftsbegleiter Gutschein! Somit kann man noch ein bisschen mehr sparen ;-)
Wie ist der im Vergleich zu anderen höherpreisigen Reboardern?
Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja funktionieren (auch wenn die dann vermutlich meckern weil sie niemanden sehen).
Aber in dem Video sitzt da ein größerer drin mit angewinkelten Beinen. Das kann doch nicht das Ziel sein. Die Kids müssen die Beine doch auch mal strecken können? Und da ist dann dieses Ding oder die Sitzlehne direkt vor?
|mat|28.09.2019 07:02

Wie ist der im Vergleich zu anderen höherpreisigen Reboardern?


Wir haben zwei von den Römer dual fix, die kann man um 90 Grad drehen, was die Beladung mit Kindern sehr vereinfacht. Das kann der hier glaube ich nicht.
|mat|28.09.2019 07:02

Wie ist der im Vergleich zu anderen höherpreisigen Reboardern?


Schau dir mal den Joie Verso an. Kostet ein bißchen mehr, kannst du später aber dann auch zum vorwärts fahren benutzen.
Ich schäme mich nicht keine Reboarder zu nutzen 😏
Mit dem Gutschein EIGHT88123 nochmal 14.40€ günstiger
23060174-8eEPT.jpgShoop nicht vergessen, gibt durch den Einsatz des Gutscheins aber nur 1% (1.39€)
Ich würde auch einen mit Drehfunktion empfehlen!!!!!
Vorwärtsdrehen ist beim Abends-nicht-einschlafen dann sehr geschickt;-)
Seitwärts beim reinsetzen und anschnallen super
Mein Sohn wollte auch nur bis 2/ 2,5 Jahre rückwärts, danach fand er das mit den Beinen zu eng, obwohl er recht klein ist für sein sein Alter
(Wir haben recaro zero.1)
riddleman28.09.2019 07:50

Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja …Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja funktionieren (auch wenn die dann vermutlich meckern weil sie niemanden sehen). Aber in dem Video sitzt da ein größerer drin mit angewinkelten Beinen. Das kann doch nicht das Ziel sein. Die Kids müssen die Beine doch auch mal strecken können? Und da ist dann dieses Ding oder die Sitzlehne direkt vor?


Man kann sich von einigen Herstellern zum Schutz eine Art Matte für die Polster zum Schutz vor Schmutz kaufen. Beine ausstrecken sollte auch hier bis zu einer Gewissen Größe gehen. Jedoch ist der Sicherheitsaspekt bei Frontalunfällen deutlich besser als bei normalen vorwärtsgerichteten sitzen. Man muss einfach dran denken, dass die Muskulatur, Hals Nacken noch nicht ansatzweise gut ausgeprägt ist, als bei einem erwachsenen. Man kann sich zudem einen Spiegel kaufen , macht die oftmals an die hintere kopflehne und sieht dann auch im Rückspiegel seine Kids.
riddleman28.09.2019 07:50

Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja …Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja funktionieren (auch wenn die dann vermutlich meckern weil sie niemanden sehen). Aber in dem Video sitzt da ein größerer drin mit angewinkelten Beinen. Das kann doch nicht das Ziel sein. Die Kids müssen die Beine doch auch mal strecken können? Und da ist dann dieses Ding oder die Sitzlehne direkt vor?


Hatten auch mal so einen. Und ja, irgendwann wird der Platz definitiv eng. Bei uns war nach 2 jahren Schluss. Zudem ist der Gurt für das Kind relativ einfach zu öffnen. Und der Sitz braucht richtig Platz, also definitiv nichts für kleine autos
Kobikill28.09.2019 08:30

Man kann sich von einigen Herstellern zum Schutz eine Art Matte für die …Man kann sich von einigen Herstellern zum Schutz eine Art Matte für die Polster zum Schutz vor Schmutz kaufen. Beine ausstrecken sollte auch hier bis zu einer Gewissen Größe gehen. Jedoch ist der Sicherheitsaspekt bei Frontalunfällen deutlich besser als bei normalen vorwärtsgerichteten sitzen. Man muss einfach dran denken, dass die Muskulatur, Hals Nacken noch nicht ansatzweise gut ausgeprägt ist, als bei einem erwachsenen. Man kann sich zudem einen Spiegel kaufen , macht die oftmals an die hintere kopflehne und sieht dann auch im Rückspiegel seine Kids.


Mir ist der Sicherheitsaspekt mehr als klar. Neben meinem Studium durfte ich bei meinem Job sehr viele Crashs machen und Sitze unter maximaler Last erleben. Für alle Fahrzeuginsassen wäre es rückwärts besser!

Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass ein Kind das lange mitmacht. Wie lang geht das im Kinderwagen, dass die nix sehen. Oder vorwärts sitzen wollen? Halte die vier Jahre einfach für übertrieben...

Bei Babymarkt gibts auch einen MaciCosi im Angebot mit drehbarem Einstieg und beide Richtungen
riddleman28.09.2019 08:39

Mir ist der Sicherheitsaspekt mehr als klar. Neben meinem Studium durfte …Mir ist der Sicherheitsaspekt mehr als klar. Neben meinem Studium durfte ich bei meinem Job sehr viele Crashs machen und Sitze unter maximaler Last erleben. Für alle Fahrzeuginsassen wäre es rückwärts besser! Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass ein Kind das lange mitmacht. Wie lang geht das im Kinderwagen, dass die nix sehen. Oder vorwärts sitzen wollen? Halte die vier Jahre einfach für übertrieben...Bei Babymarkt gibts auch einen MaciCosi im Angebot mit drehbarem Einstieg und beide Richtungen


Also unser Sohn ist was über 2 Jahre und kann auch trotz reboarder( anderer Sitz) raus schauen und sieht auch was. Also das Kinder bis 4 Jahre rein garnix sehen, ist für mich absolut falsche Aussage. Wenn man Kinder nach der babyschale gleich in einen reboarder setzt, werden diese sicherlich auch zum Großteil auch nicht meckern, weil sie es nicht anders kennen.
Unser Kind ist bis zum 4. Lebensjahr darin gefahren, gar kein Problem. Fürs zweite Kind will meine Frau aber einen Cybex zum drehen, zum leichteren Rein- und Rausheben in den ersten Jahren.
riddleman28.09.2019 07:50

Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja …Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja funktionieren (auch wenn die dann vermutlich meckern weil sie niemanden sehen). Aber in dem Video sitzt da ein größerer drin mit angewinkelten Beinen. Das kann doch nicht das Ziel sein. Die Kids müssen die Beine doch auch mal strecken können? Und da ist dann dieses Ding oder die Sitzlehne direkt vor?


Entgegen deiner Annahme ist diese Position für Kinder gerade gut. Genau so lag das Kind auch im Bauch.
Bearbeitet von: "Excelcutor" 28. Sep
Unser großer saß bis zu seinen 3. Geburtstag da drin. Das mit den Beine anwinkeln ist kein Problem für Kids. Jetzt sitzt die kleine Schwester drin
Haben den auch meine große saß bis ca. 4 Jahren und 4 Monaten oder so dadrinnen. Dann waren die 105 cm fast erreicht und sie saß lieber im Axkid Minikid.
Jetzt kann der kleine Bruder ihn benutzen. Und der wird auch bis mindestens 4 rückwärts fahren.
Haben das zur Seite drehen noch nie vermisst
Bearbeitet von: "Bubbles02" 28. Sep
riddleman28.09.2019 08:39

Mir ist der Sicherheitsaspekt mehr als klar. Neben meinem Studium durfte …Mir ist der Sicherheitsaspekt mehr als klar. Neben meinem Studium durfte ich bei meinem Job sehr viele Crashs machen und Sitze unter maximaler Last erleben. Für alle Fahrzeuginsassen wäre es rückwärts besser! Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass ein Kind das lange mitmacht. Wie lang geht das im Kinderwagen, dass die nix sehen. Oder vorwärts sitzen wollen? Halte die vier Jahre einfach für übertrieben...Bei Babymarkt gibts auch einen MaciCosi im Angebot mit drehbarem Einstieg und beide Richtungen


Mein Sohn fuhr lange, bis er vier war, im Reboarder. Es gibt gegurtete die bis 25kg zugelassen sind und bis Oberteilgröße 122/128 passen.
Mein Mann ist sehr groß und hinter ihm ist nicht viel Platz. Die Beine lassen sich ja bewegen. Mal seitlich am Sitz runtergängen lassen, Schneidersitz, langegestreckt am Sitz hochlegen. Die Beine waren wirklich NIE Thema.
Für den Blickkontakt haben wir Spiegel an der Kopfstütze. Sehen tut er definitiv genauso gut wenn nicht sogar mehr. Denn die Kinder können ihre Köpfe drehen und so ein Vordersitz im Blickfeld ist auch nicht mega spannend, also das Argument halte ich für Schwachsinn.

Jetzt fährt unser Mittlerer vorwärts, aber die Beine baumelten so ungut herum, er hat sich immer beschwert und rutschte auch blöd im Folgesitz nach vorne, dadurch hat sich der Gurtverlauf ungünstig verändert (Beckengurt im Bauchraum, Schultergurt am Hals)... mussten noch ein Stützbrett für die Füße nachkaufen...
Bubbles0228.09.2019 10:43

Haben den auch meine große saß bis ca. 4 Jahren und 4 Monaten oder so d …Haben den auch meine große saß bis ca. 4 Jahren und 4 Monaten oder so dadrinnen. Dann waren die 105 cm fast erreicht und sie saß lieber im Axkid Minikid.Jetzt kann der kleine Bruder ihn benutzen. Und der wird auch bis mindestens 4 rückwärts fahren. Haben das zur Seite stehen noch nie vermisst


Sitze mit Drehfunktion sind halt auch von Haus aus etwas instabiler und fehleranfälliger (Dreck und Krümel im Drehmechanismus), würde ich deshalb gar nicht wollen (und wenn direkt daneben ein weiterer Kindersitz steht hat sich das mit dem drehen eh erledigt. )
Bearbeitet von: "ash" 28. Sep
ash28.09.2019 11:13

Sitze mit Drehfunktion ... wenn direkt daneben ein weiterer Kindersitz …Sitze mit Drehfunktion ... wenn direkt daneben ein weiterer Kindersitz steht hat sich das mit dem drehen eh erledigt. )


Daran hatte ich noch gar nicht gedacht....war bislang auch davon ausgegangen man sollte einen mit Drehfunktion nehmen. Aber da wir in Reihe 2 dann ohnehin 3x Kindersitz haben werden (2x Gruppe II/III und 1x Reboarder Gruppe) macht es dann wohl keinen Sinn danach auszuwählen
Toll mit den Tipps hier, danke!
odolmann28.09.2019 11:31

Daran hatte ich noch gar nicht gedacht....war bislang auch davon …Daran hatte ich noch gar nicht gedacht....war bislang auch davon ausgegangen man sollte einen mit Drehfunktion nehmen. Aber da wir in Reihe 2 dann ohnehin 3x Kindersitz haben werden (2x Gruppe II/III und 1x Reboarder Gruppe) macht es dann wohl keinen Sinn danach auszuwählen


Je nachdem wie steil die Sitzbank ist, finde ich die Drehfunktion total unpraktisch, wir müssen das Kind dann nochmal nachjustieren weil es so schief sitzt.
Schlafende Kinder kann man auch nicht besser rausnehmen, der Sitz muss erst aufgerichtet werden und das Kind wird (bei uns) dadurch aufgeweckt.
riddleman28.09.2019 07:50

Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja …Verstehe das nur halb. Für kleine Kinder und Babies mag das ja funktionieren (auch wenn die dann vermutlich meckern weil sie niemanden sehen). Aber in dem Video sitzt da ein größerer drin mit angewinkelten Beinen. Das kann doch nicht das Ziel sein. Die Kids müssen die Beine doch auch mal strecken können? Und da ist dann dieses Ding oder die Sitzlehne direkt vor?


Meine Große ist ca 105 cm lang, sitzt entweder im Schneidersitz oder streckt die Füße Richtung Kopfstütze und hat noch nie gemeckert.
Wenn wir auf Barhockern sitzen, stützen wir unsere Füße i.d.R. auch ab, sonst schlafen die Beine ein (ähnlich Kraxen haben auch Steigbügel), beim vorwärts fahren baumeln die Beine runter (außer man hat einen Kneeguard)
Ich hatte nur einen 10€ Gutschein zu der Bestellung hinzugefügt...konnte diesen aber nachträglich per Chat auf den EIGHT88123 (14,40€) tauschen lassen!!!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text