Rechnungsdruckerei 2016 von Markt + Technik kostenfrei beim Adventskalender PC-Welt
380°Abgelaufen

Rechnungsdruckerei 2016 von Markt + Technik kostenfrei beim Adventskalender PC-Welt

15
eingestellt am 14. Dez 2016heiß seit 14. Dez 2016
14.12.2016 - Rechnungsdruckerei 2016 von Markt+Technik hilft Ihnen beim Erstellen und Versenden von Rechnungen und Angeboten.

Das Erstellen einer Rechnung, die den gesetzlichen Bestimmungen entspricht, ist eine kleine Wissenschaft für sich. Abhilfe schafft hier das Programm Rechnungsdruckerei von Markt+Technik, das Selbstständigen nicht nur beim Erstellen von Rechnungen und Angeboten hilft, sondern auch bei deren Verwaltung - bis hin zum Schreiben von Mahnungen. So können Sie sich zum Beispiel anzeigen lassen, welche Rechnungen beglichen und welche noch offen sind oder wie viele Rechnungen Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums erstellt haben. Mit dem Programm lassen sich auch Kundenkontakte verwalten, E-Mails aus dem Programm heraus verschicken und vieles mehr.

Software läuft unter Windows Vista, 7, 8 und 10.

So geht's los: Für die Installation der Vollversion benötigen Sie eine persönliche User-ID und einen Freischalt-Code. Beides erhalten Sie nach einer kostenfreien Registrierung beim Hersteller. Klicken Sie dafür zu Beginn der Installation auf "Internet" und folgen Sie den weiteren Anweisungen. Die User-ID und der Registrierungs-Code werden Ihnen nun per E-Mail zugesandt. Geben Sie beides in das Registrierungsfenster ein und klicken Sie danach auf "OK".

Beste Kommentare

Adblocker Sperre auf der Seite macht für mich den Freebie Cold:

Warum sehe ich die PC-WELT nicht?
Unsere Redaktion versorgt Sie jeden Tag mit spannenden und nützlichen Inhalten. Um diesen Service für Sie weiterhin kostenlos anbieten zu können, sind wir auf Werbeeinnahmen angewiesen.

Ihr Adblocker (oder deaktiviertes Javascript) sperrt die Werbung auf pcwelt.de, aus deren Erlösen wir auch unsere Redaktion bezahlen. Bitte unterstützen Sie uns und unsere Arbeit, indem Sie Ihren Adblocker abschalten oder pcwelt.de als Ausnahme hinzufügen.

15 Kommentare

Sowas kostenlos für Mac..

Finde ich nicht so pralle - es findet sich noch nicht einmal im Programm selbst eine direkte Option bzw. Unterteilung für die Kleinunternehmerregelung gemäß §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz. Hier muss man neben den netto Beiträgen, den entsprechenden Hinweis dazu auf der Rechnung selbst anlegen. Allgemein finde ich den Aufbau und die Software selbst auch recht "altbacken wirkend"
Bearbeitet von: "dennygruner" 14. Dez 2016

Verfasser

dennygrunervor 4 m

Finde ich nicht so pralle - es findet sich noch nicht einmal im Programm selbst eine direkte Option bzw. Unterteilung für die Kleinunternehmerregelung gemäß §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz. Hier muss man neben den netto Beiträgen, den entsprechenden Hinweis dazu auf der Rechnung selbst anlegen. Allgemein finde ich den Aufbau und die Software selbst auch recht "altbacken wirkend"



Aber für lau... und wer mit dem Thema Rechnung anfängt, hat schon mal eine Handlungshilfe. Wer dann viele Rechnungen schreiben muss, der sollte sich eine professionelle Software kaufen..kann dann ja steuerlich berücksichtigt werden..

Adblocker Sperre auf der Seite macht für mich den Freebie Cold:

Warum sehe ich die PC-WELT nicht?
Unsere Redaktion versorgt Sie jeden Tag mit spannenden und nützlichen Inhalten. Um diesen Service für Sie weiterhin kostenlos anbieten zu können, sind wir auf Werbeeinnahmen angewiesen.

Ihr Adblocker (oder deaktiviertes Javascript) sperrt die Werbung auf pcwelt.de, aus deren Erlösen wir auch unsere Redaktion bezahlen. Bitte unterstützen Sie uns und unsere Arbeit, indem Sie Ihren Adblocker abschalten oder pcwelt.de als Ausnahme hinzufügen.

Verfasser

frank99vor 34 m

Adblocker Sperre auf der Seite macht für mich den Freebie Cold:Warum sehe ich die PC-WELT nicht?Unsere Redaktion versorgt Sie jeden Tag mit spannenden und nützlichen Inhalten. Um diesen Service für Sie weiterhin kostenlos anbieten zu können, sind wir auf Werbeeinnahmen angewiesen.Ihr Adblocker (oder deaktiviertes Javascript) sperrt die Werbung auf pcwelt.de, aus deren Erlösen wir auch unsere Redaktion bezahlen. Bitte unterstützen Sie uns und unsere Arbeit, indem Sie Ihren Adblocker abschalten oder pcwelt.de als Ausnahme hinzufügen.



Also bei Firefox kriege ich beim Adventstürchen nur einen durchsichtig-schwarzen Bildschirm. Nur beim Explorer von Microsoft kann ich das ohne Probleme öffen. Es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Text, der im Deal steht.

warum wird in diesen ganzen "Fachzeitschrift"-Adventskalendern immer der hinterletzte Schrott mit utopischen UVP verlost?

In Excel oder ggf. auch den Derivaten aus LibreOffice usw. lässt sich das ganze viel besser darstellen... Kundennummern und Rechnungsnummern in eine Datei als Datenquelle, dann muss man direkt nur noch die Kd.-Nr. eingeben und es steht alles drin.
Viel besser "customizable".

Gibt es das Add-On „zahlender Kunde“ mit dazu?

gibt es die dieses Jahr am Ende wieder alle kostenlos?

Türchen 14 ist schon zu und 15 geht noch nicht auf... haben wohl grad Mitternachtspause...

Ich nutze FaktuLux. Ist immer kostenlos.

Hat einer den Download-LinK?

dennygruner14. Dezember

Finde ich nicht so pralle - es findet sich noch nicht einmal im Programm selbst eine direkte Option bzw. Unterteilung für die Kleinunternehmerregelung gemäß §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz. Hier muss man neben den netto Beiträgen, den entsprechenden Hinweis dazu auf der Rechnung selbst anlegen. Allgemein finde ich den Aufbau und die Software selbst auch recht "altbacken wirkend"


Wer es professionell braucht, der hat einen Steuerberater bzw ein anderes Programm. Wie Du eben sagst, evtl wäre es für Kleinunternehmer interessant, aber dazu fehlen Funktionen. Für mich ist es Schrott, sorry

PatWallabyvor 13 h, 54 m

Ich nutze FaktuLux. Ist immer kostenlos.


Zählt das nicht als Eigenwerbung? Und über das Programm findet man kaum etwas im Netz, Google Chrome stuft es als verdächtigen Download ein...

andywuevor 8 h, 26 m

Zählt das nicht als Eigenwerbung? Und über das Programm findet man kaum etwas im Netz, Google Chrome stuft es als verdächtigen Download ein...


Eigenwerbung ist nicht grundsätzlich verboten. Außerdem habe ich keinen Freebie daraus gemacht.

Das Problem mir Chrome lässt sich leider nicht umgehen. Es ist eine Vorsichtsmaßnahme zum Schutz vor gefährlichen Downloads. Um die Meldung nicht zu erhalten, muss ein Programm mit einem Zertifikat kompiliert werden, was ich mit der alten Code-Basis leider nicht leisten kann. Oder Chrome stuft die Seite als vertrauenswürdig ein. Das Problem haben viele kleine Software-Entwickler und Blogger.

Ich schicke jeden Download zu VirusTotal.com, bevor ich ihn ausführe.

Ich arbeite am Wiki und an Tutorial-Videos, aber auch mein Tag hat leider nur 24h. Ich informiere Dich gerne, wenn die ersten Videos online sind. Ich werde wohl auch ein Video machen müssen, wie man den Download unter Chrome befreit.

Fakturama.info ist eine private kostenlose Open-Source-Faktura-Initiative
Damit kommt man in vielen Fällen auch recht weit.
@rapaLLa: auch für Mac
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text