355°
ABGELAUFEN
[Redcoon] Crucial BX100 250GB SSD SATA für 83€
[Redcoon] Crucial BX100 250GB SSD SATA für 83€
ElektronikRedcoon Angebote

[Redcoon] Crucial BX100 250GB SSD SATA für 83€

Redaktion

Preis:Preis:Preis:83,17€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus.

Die Crucial BX100 SSD mit 250GB erhaltet ihr bei Redcoon für 83,17€. Ihr müsst den Gutschein "KLARNAREDCOON1" im Warenkorb eingeben (und Rechnungskauf auswählen).

Neuer Bestpreis

PVG [Idealo]: 93,17€
PVG [Geizhals]: 90,90€ mit Vorkasse

Payback oder Bahnbonuspunkte mitnehmen!


Die BX100 ist der Nachfolger der MX100.


Tests zur BX100 findet ihr im 1. Kommentar.


Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5" • lesen: 535MB/s • schreiben: 370MB/s • IOPS 4K lesen/schreiben: 87k/70k • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf) • NAND-Typ: MLC (16nm, Micron) • Max. Schreibvolumen (TBW): 72TB • MTBF: 1.5 Mio. Stunden • Controller: Silicon Motion SM2246EN • Abmessungen: 100.45x69.85x7mm • Besonderheiten: inkl. Spacer für 9.5mm Bauhöhe • Herstellergarantie: drei Jahre

Beste Kommentare

Klarna - Autocold

VerfasserRedaktion

@ all bzgl. Klarna: Das ist ein ganz normaler Zahlungs- und Finanzdienstleister, der TÜV-geprüft ist. Weiterhin wird Klarna von der BaFin überwacht. Da ich aus der Finanzbranche komme, kann ich euch bestätigen: die Anforderungen wurden seit der Finanzkrise massiv verschärft (Stichwort: MaRisk). Und Klarna muss dabei - neue MaRisk-Novelle - die gleichen Anforderungen erfüllen wie eine Sparkasse, eine VuR-Bank oder eine Privatbank.

Wenn man sich mal die schlechten Bewertungen anschaut, regt sich immer einer auf, dass er eine Mahnung erhalten hat. Wie kann das sein?

In 99% aller Fälle wird schlicht zu spät überwiesen worden sein. Das Geld hab ich noch, die Ware ist auch schon da - kann man sich ja Zeit lassen. Dabei werden Banklaufzeit und Valutierung völlig außer Acht gelassen.

Der Mahnlauf wird auch nicht mehr händisch gemacht - das ist gar nicht praktikabel. Die Mahnläufe etc. sind in CRM-Systemen hinterlegt. Wenn ich also am Donnerstag überweise, wird das Geld erst Montag valutiert - da ist die Mahnung schon raus.

Das ist leider ein Phänomen der vergangenen Jahre, dass die Zahlungsmoral immer mehr nachlässt.

ICH habe zigmal über Klarna und mit Sofortüberweisung bestellt - von regulären Girokonten. Es gab weder Diskrepanzen mit meinen Hausbanken (mehrere Girokonten bei verschiedenen Banken), noch eine Mahnung oder sonst etwas. Ich zahle aber auch vorfristig, um diese Überschneidungen zu vermeiden.

Just my 2 cents.

1. Ja, es ist der Nachfolger - leider war der Vorgänger besser.

2. Was MaRisk hier für ne Relevanz haben sollen, erschließt sich mir nicht ganz. Aber Hauptsache mal ein paar Fachbegriffe rausgehauen.

3. Achsooo, die sind TÜV-geprüft. Ja dann kann ja nix passieren...

55 Kommentare

Naja, Vergleichspreis ist nicht ganz richtig.
So lauwarm.

VerfasserRedaktion

Waschi

Naja, Vergleichspreis ist nicht ganz richtig. So lauwarm.



Versandkosten zählen auch mit in den Vergleichspreis. Der Vergleichspreis stimmt. / EDIT: PlayIT, stimmt.

Klarna - Autocold

Xeswinoss

Versandkosten zählen auch mit in den Vergleichspreis. Der Vergleichspreis stimmt.


Na denn klick nochmal auf den Link ...

VerfasserRedaktion

Xeswinoss

Versandkosten zählen auch mit in den Vergleichspreis. Der Vergleichspreis stimmt.



Mit aufgenommen

VerfasserRedaktion

Dealzer153

Klarna - Autocold



Musst ja nicht. Kannst auch einfach mehr bezahlen. Die Devise gilt für Klarna ebenso wie für Sofortüberweisung.

Wenn man diese meiner Meinung nach dubiosen Zahlungsweisen weg lässt, ist es schlicht kein Deal mehr. Vermutlich genauso bei den anderen "Deals" die da die letzten Tage beworben wurden.
Icecold.

So langsam blicke ich bei den vielen SSD-Angeboten nicht mehr durch...

VerfasserRedaktion

@ all bzgl. Klarna: Das ist ein ganz normaler Zahlungs- und Finanzdienstleister, der TÜV-geprüft ist. Weiterhin wird Klarna von der BaFin überwacht. Da ich aus der Finanzbranche komme, kann ich euch bestätigen: die Anforderungen wurden seit der Finanzkrise massiv verschärft (Stichwort: MaRisk). Und Klarna muss dabei - neue MaRisk-Novelle - die gleichen Anforderungen erfüllen wie eine Sparkasse, eine VuR-Bank oder eine Privatbank.

Wenn man sich mal die schlechten Bewertungen anschaut, regt sich immer einer auf, dass er eine Mahnung erhalten hat. Wie kann das sein?

In 99% aller Fälle wird schlicht zu spät überwiesen worden sein. Das Geld hab ich noch, die Ware ist auch schon da - kann man sich ja Zeit lassen. Dabei werden Banklaufzeit und Valutierung völlig außer Acht gelassen.

Der Mahnlauf wird auch nicht mehr händisch gemacht - das ist gar nicht praktikabel. Die Mahnläufe etc. sind in CRM-Systemen hinterlegt. Wenn ich also am Donnerstag überweise, wird das Geld erst Montag valutiert - da ist die Mahnung schon raus.

Das ist leider ein Phänomen der vergangenen Jahre, dass die Zahlungsmoral immer mehr nachlässt.

ICH habe zigmal über Klarna und mit Sofortüberweisung bestellt - von regulären Girokonten. Es gab weder Diskrepanzen mit meinen Hausbanken (mehrere Girokonten bei verschiedenen Banken), noch eine Mahnung oder sonst etwas. Ich zahle aber auch vorfristig, um diese Überschneidungen zu vermeiden.

Just my 2 cents.

Preis ist ganz gut, aber mal sehen wie die Preise sich weiter verhalten ist ja noch neu auf dem Markt und besonders wie sich der neue Controller verhält.

Amazon dürfte die mx200 mal wieder für 90 EUR drin haben wir Anfang märz =(

1. Ja, es ist der Nachfolger - leider war der Vorgänger besser.

2. Was MaRisk hier für ne Relevanz haben sollen, erschließt sich mir nicht ganz. Aber Hauptsache mal ein paar Fachbegriffe rausgehauen.

3. Achsooo, die sind TÜV-geprüft. Ja dann kann ja nix passieren...

Als Verbraucher hab ich keinerlei Vorteil von Klarna. Lediglich der Lieferant, der hinschreiben kann "Zahlung per Rechnung" (was ja z.B. in Verbrauchermagazinen gerne gefordert wird) und sein Risiko trotzdem an einen Zahlungsdienstleister abtreten kann. Das ist nix anderes als Factoring.

Da hab ich (bei mir persönlich) ein Zahlungsziel von 30-60 Tagen und hab genug Zeit, potentielle Probleme mit Ware, Lieferant und ggf. KK-Firma zu klären.

Heiss (:

Geht es um den Deal oder geht es um Klarna? Es wird doch keiner gezwungen auf Rechnung zu kaufen. Ich mache das aus Prinzip nicht, egal welcher Dienstleister. Entweder kann ich mir eine Festplatte kaufen oder sonstwas oder eben nicht, ein paar Tage später bringt da keinen Vorteil. Beschweren tun sich meist die welche sich weder gleich noch ein paar Tage später das Produkt leisten können und dann eine Mahnung bekommen. Dabei vergessen viele, daß einige Firmen ala Quelle daran pleite gegangen sind, den Leuten und ihren Rechnungen nachzulaufen. Wundert mich, daß Otto noch so einen Firlefanz ala Zahlpause usw. anbietet. Die Käufer kann man wöchentlich auf höchst intelektuellen Sendungen ala Frauentausch bewundern... Aber das ist nur meine Meinung...

Klarna - 2x benutzt, 2x schief gelaufen. Nie wieder.
Schicken keine Rechnung, sodass man beim jeweiligen Anbieter gesperrt wird, bis man sich selbst drum kümmert, dass Klarna einem die Rechnung schickt.

Klarna ist mist, cold

Sehr heißer Deal und das Gejammere über Klarna ist ja nicht mehr auszuhalten....

Nur der funtzt net:
"Bitte beachten Sie:

Leider können wir diesen Einkauf nicht über Klarna abwickeln. Bitte wählen Sie eine alternative Zahlungsoption aus, um Ihre Bestellung abzuschließen."

Was ist genau an diesem Deal heiß? Ein (hinterfragbarer) Gutschein der für beliebige Ware gilt?
Der Preis ohne Gutschein ist in etwa auch bei anderen Händlern erzielbar. Ich sehe hier keinen Deal für das gemeldete Produkt.

Hätte man genau einen Deal für diesen Gutschein (egal was man über das Ding denkt) aufgemacht, fein. Aber für nun gefühlt fast jeden Redcoon-Artikel einen Deal zu melden, ist nix anderes als gezielte Werbung für den Laden oder für den Zahlungsdienstleister.

super danke, werde ich mir Kaufen, 73€ ist für die SSD ein sehr guter Preis... und Leute wer sich an Klarna stört der soll es halt nicht wahrnehmen und den Deal verlassen, anstatt hier sein Müll abzuladen.

und ich versteh auch nicht ganz wie einige immer darauf kommen das die MX besser als die BX ist, das sind so Minimale Unterschiede das man sie gar nicht merken wird, der Knackpunkt war bisher eigentlich nur der Preisunterschied der nu nicht mehr gegeben ist. wer aber wirklich Leistung braucht bei einer Platte, greift sowieso zu PCIe oder M.2 SSD's.

Evilgod

super danke, werde ich mir Kaufen, 73€ ist für die SSD ein sehr guter Preis..., anstatt hier sein Müll abzuladen...



Nuff said

Nene, bei der BX/MX ging's wohl eher um die Bluescreenprobleme, von denen man häufiger liest. Ich hab deswegen extra zur M500 gegriffen.

TechGuy

Nene, bei der BX/MX ging's wohl eher um die Bluescreenprobleme, von denen man häufiger liest. Ich hab deswegen extra zur M500 gegriffen.


naja bei den Bluescreen Problemen finde ich viel, aber keine Lösungen, also würde ich eher mal darauf Tippen das es nicht nur daran liegt, wenn man sich mal anguckt wie die Mehrheit aller Leute mit ihren Systemen umgehen brauch man sich da nicht wundern... und vom ganzen OS Clonen halte ich auch nichts.

93-10 = 73? Ahja. Soso. Wenn das so ist.

Für den Normaluser ist die BX100 sicher hinreichend. Wenn wirklich Leistung gefordert ist, würde ich im Sata-Bereich aktuell eine Samsung 840pro/850pro (nix Evo oder Basic) nehmen, eine XP941 bei M.2 und bei PCIe die in Kürze erhältliche Intel 750. Bei letzterer (ist die Consumer-Version der DC P3700) kribbelts mir schon richtig in den Fingern. Ich frag mich nur, wer zuhause so ein Biest wirklich sinnvoll auslasten kann.

Xeswinoss

@ all bzgl. Klarna: Das ist ein ganz normaler Zahlungs- und Finanzdienstleister, der TÜV-geprüft ist.


Eine TÜV Prüfung ist praktisch wertlos für den Kunden, da braucht man nur an Brustimplantate zu denken.

Eine Registrierung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist Pflicht und bringt dem Kunden auch nicht unbedingt etwas, zumindest bei Klarna nicht.
Siehe dazu:
gesetze-im-internet.de/kre…tml

Das ist absolut kein Vergleich zu einer Sparkasse, deren Auflagen sind ganz andere.


Und Inkasso AB ist nicht nur zufällig ein Tochterunternehmen von Klarna, genau das Unternehmen was die Forderungen eintreibt.


trambahner

93-10 = 73? Ahja. Soso. Wenn das so ist.


man hätte auch einfach nett fragen können wie das zustande kommt.

93€-10€ klarna und ich habe noch ein Redcoon 50€ geschenkgutschein den man früher mal für 40€ bei einer Aktion kaufen konnte, sind für mich 73€

Ist Redcoon mitlerweile besser geworden?

Das letzte mal als ich mit denen zu tun hatte, musste ich mit einem Anwalt drohen weil sie behaupteten das die gesetzliche Gewährleistung bei ihnen nur 6 Monate beträgt....In der EU bestimmt aber die die Richtlinie 1999/44/EG das die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren nicht unterschritten werden darf und innerhalb der ersten sechs Monate muss die Beweislast beim Verkäufer liegen.

Damals war ich nicht die einzige das Support Forum von denen wurde irgendwann geschlossen weil 90% darin einen Anwalt eingeschaltet hatten und sie so das schlechte Image weg bekommen da keiner mehr sieht wie der Laden wirklich ist.

Jens2015

Geht es um den Deal oder geht es um Klarna?

Es geht immer um Quantität, Qualität und alle beteiligten Unternehmen.

Es wird doch keiner gezwungen auf Rechnung zu kaufen

Bei diesem Deal schon.

Beschweren tun sich meist die welche sich weder gleich noch ein paar Tage später das Produkt leisten können und dann eine Mahnung bekommen.

... und Vorurteile bringen wen weiter?

Dabei vergessen viele, daß einige Firmen ala Quelle daran pleite gegangen sind

Wo hast Du denn den Unsinn her?

Evilgod

naja bei den Bluescreen Problemen finde ich viel, aber keine Lösungen, also würde ich eher mal darauf Tippen das es nicht nur daran liegt, wenn man sich mal anguckt wie die Mehrheit aller Leute mit ihren Systemen umgehen brauch man sich da nicht wundern... und vom ganzen OS Clonen halte ich auch nichts.

Jaja, und damals als die Gummistiefel noch aus Holz waren war auch alles viel besser. Da waren Lego auch noch aus Speckschwarte.

VerfasserRedaktion

SaschaCGN

Eine Registrierung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist Pflicht und bringt dem Kunden auch nicht unbedingt etwas, zumindest bei Klarna nicht.



Unfug. Wer banknahe Dienstleistungen (Finanzdienstleister) erbringt, ist dem KWG fast vollständig unterworfen. Die BaFin erteilt nicht nur die Zulassung, sondern überprüft und überwacht. Und geht btw. auch Beschwerden nach.


SaschaCGN

Und Inkasso AB ist nicht nur zufällig ein Tochterunternehmen von Klarna, genau das Unternehmen was die Forderungen eintreibt.



Sind Inkassounternehmen ungesetzlich? Was tun die? Sie treiben Außenstände ein. Irgendwo hat jemand eine berechtigte Forderung gegen jemanden - z.B. weil der seine Rechnung nicht bezahlt hat. Was soll passieren? Soll das Unternehmen altruistisch darauf verzichten? Oder ein paar Mönatchen warten? ... Du möchtest deinen Arbeitslohn auch regelmäßig und zu einem festen Zeitpunkt.

Ist das so schwer zu verstehen?

Zum einen geht es darum was überwacht wird, zum anderen das die Mutter Geld verdient, wenn sie der Tochter ...


EOD

Immer wieder fraglich, wer bei so einer Scheiße Hot voted.

Xeswinoss

Der Mahnlauf wird auch nicht mehr händisch gemacht - das ist gar nicht praktikabel. Die Mahnläufe etc. sind in CRM-Systemen hinterlegt. Wenn ich also am Donnerstag überweise, wird das Geld erst Montag valutiert - da ist die Mahnung schon raus. Das ist leider ein Phänomen der vergangenen Jahre, dass die Zahlungsmoral immer mehr nachlässt.


Das Problem mit der Zahlungsmoral existiert schon ewig. Die Unternehmen nehmen das inzwischen bloss ernster.

Das eigentliche Problem bei allen möglichen "neuen, innovativen Zahlungsmethoden" ist, dass oft Inkassobüros dahinterstecken. Und die von dir verharmlosten "schlanken" Prozesse bei fehlgeschlagenen Zahlungen sind ein dickes Problem, denn es wird pauschal davon ausgegangen, dass das Unternehmen fehlerlos ist. Erst wenn sich der Anwalt meldet, wird sich überhaupt angeschschaut, was da abgelaufen ist. Das Ganze wird dann noch mit minderwertiger CRM-Software und 08/15-Support pervertiert. Der eigentliche Verkäufer, der ja diesen Dienstleister gewählt hat, sagt nur noch ganz kundenunfreundlich "da kann ich nicht machen".

Bei Klarna kommt noch die "Verwertung" der Kundendaten hinzu.

In der Gesamt-Bilanz ist das ein Minus, nur muss das Minus der Kunde bezahlen.

Somal was zu redcoon und klarna, ich habe vor zwei Tagen den Kärcher Deal über redcoon und klarna realisiert (aufgrund des 10€ Gutscheines). 2 Tage später, also heute, ist die Ware angekommen, als auch eine eMail seitens Klarna, dass meine Überweisung angekommen sei (diese tätigte ich unmittelbar).
Ich würde es wieder tun.

Ob nun die BX100 der echte Nachfolger von der MX100 ist, mag ich zu bezweifeln.
Fakt ist, der echte Nachfolger ist die MX200, die BX100 ist einfach nach der MX100 rausgekommen, aber laut Tests ist die MX100 besser als die BX100, lieber dann doch noch die 5€ mehr ausgeben für die MX100 oder gleich die MX200
Und das Acronis TrueImage was dabei liegt kann man in der Bucht auch bis zu 10€ verdonnern, also hat man wieder bissle Geld rein

VerfasserRedaktion

aqua

Ob nun die BX100 der echte Nachfolger von der MX100 ist, mag ich zu bezweifeln. Fakt ist, der echte Nachfolger ist die MX200, die BX100 ist einfach nach der MX100 rausgekommen, aber laut Tests ist die MX100 besser als die BX100, lieber dann doch noch die 5€ mehr ausgeben für die MX100 oder gleich die MX200 Und das Acronis TrueImage was dabei liegt kann man in der Bucht auch bis zu 10€ verdonnern, also hat man wieder bissle Geld rein



Nein. Die Bezeichnungen sind verwirrend, das stimmt.

Aber: MX100 -> BX 100 // M550 -> MX200 ...

Xeswinoss

Sind Inkassounternehmen ungesetzlich? Was tun die? Sie treiben Außenstände ein. Irgendwo hat jemand eine berechtigte Forderung gegen jemanden - z.B. weil der seine Rechnung nicht bezahlt hat.

Die Methoden, die gerade diese Inkassobüros anwenden, sind durchaus rechtlich fragwürdig. Sie basieren darauf dem "Kunden" so in die Enge zu führen, dass er zahlt, ohne zu prüfen, ob die Forderung berechtigt ist.

Es ist mitnichten immer so, dass da jemand was kauft, und dann nicht den vereinbarten Preis pünktlich zahlt. Ich hatte jedenfalls schon mehrere diesbezügliche Auseinandersetzungen, die nur dank meiner extremen Hartnäckigkeit zu meinen Gunsten ausgegangen sind.

Evilgod

93€-10€ klarna und ich habe noch ein Redcoon 50€ geschenkgutschein den man früher mal für 40€ bei einer Aktion kaufen konnte, sind für mich 73€



Sind "wir" vielleicht ein wenig ich-bezogene Milchmädchen? Bald kommt der Nächste daher und stellt es bei den Freebies ein weil er gar nichts bezahlen muss. Er bekommt ja H IV...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text