[redcoon] Heco Celan GT Sub 322, amtlicher 12" Subwoofer, bis 20Hz runter, 220W/RMS, 499 statt 749€
265°Abgelaufen

[redcoon] Heco Celan GT Sub 322, amtlicher 12" Subwoofer, bis 20Hz runter, 220W/RMS, 499 statt 749€

31
eingestellt am 30. Aug 2014heiß seit 30. Aug 2014
Redcoon bietet im Shop und auf ebay einen ziemlich guten Subwoofer an:

Kerndaten

Front-fire Prinzip
30 cm Lautsprecher
Frequenzbereich 20 - 150 Hz
Übergangsfrequenz 50 - 150 Hz


herstellerbezogene Eigenschaften:

Front-fire`Prinzip
Edle Hochglanzlackierung
Bestückung: 30 cm Subwoofer
Ausgangsleistung (RMS max): 220 / 400 Watt

Anschlüsse:

High level Eingang
2 Low-Level-Eingänge
2 Low-Level-Ausgänge

Verstärker:

Lautstärke und Übergangsfrequenz regelbar
Phase regelbar 0° - 180°
Aktive Frequenzgangentzerrung
Real-time Limiter
Netzspannung wählbar 115/230 V
Geringe Standby-Leistungsaufnahme

Farbe Schwarz

Gewicht: 37kg!

Nächster Idealo-Preis: 749€

(500 Payback-Punkte sind auch noch drin, wenn man über shopping.payback.de/onl…oon geht.)

31 Kommentare

Moderator

Kann der mehr als der Jamo 660?

Deutlich mehr!

Der Sub ist bestimmt gut, aber 500 Oken für nen Sub?

Zuckerhut

Der Sub ist bestimmt gut, aber 500 Oken für nen Sub?



Ist doch noch garnichts...

Zuckerhut

Der Sub ist bestimmt gut, aber 500 Oken für nen Sub?


Naja wer wirklich fein aufgelösten Klang sucht und nicht nur wummern, der muss das schon berappeln...

Bei Frontfire dröhnen auch nicht sofort alle Möbel mit.....

Ist mehr oder weniger Normalpreis (siehe Idealo-Kurve).

Was bitte ist denn ein "amtlicher" 12"Subwoofer ???

forfa

Was bitte ist denn ein "amtlicher" 12"Subwoofer ???


einer mit amtlich geilem sound!
youtube.com/wat…iUU

Wie ist das bei frontfire subwoofern denn mit der ortung? Normale downfire subs sind ja quasi für das gehör nicht ortbar, bei frontfire stelle ich mir das aber schwieriger vor. Inwieweit wäre ein frontfire sub ein kompromiss für 5.1 heimkino-systeme?

Kebapeintopf

Wie ist das bei frontfire subwoofern denn mit der ortung? Normale downfire subs sind ja quasi für das gehör nicht ortbar, bei frontfire stelle ich mir das aber schwieriger vor. Inwieweit wäre ein frontfire sub ein kompromiss für 5.1 heimkino-systeme?


Tiefe Frequenzen sind räumlich nicht zu orten, unabhängig von front - oder downfire-Konstruktion

Verfasser

forfa

Was bitte ist denn ein "amtlicher" 12"Subwoofer ???



Amtlich bedeutet im Musiker-jargon, dass es kein Spielzeug ist. ;-)

12" = 12 inch = 30cm und bezieht sich auf den Durchmesser des Lautsprechers.

forfa

Was bitte ist denn ein "amtlicher" 12"Subwoofer ???


Das ist mir schon halbwegs klar,.... sind meine Lautsprecher 2x Anthony Gallo a'diva mit ELAC sub 2030 denn auch amtlich ??? X)

Nettes Angebot, auch wenn es nach idealo vermuten lässt, dass es ihn häufiger zu dem Preis gibt. (und die redcoon UVP Angabe von 899€ bezieht sich glaube ich auch eigentlich auf die Klavierlack Variante und nicht die Furnier wie hier)
Wer einen Testbericht sucht, kann gerne mal beim Vorgänger suchen, der bis auf die Gehäuseform nahezu baugleich sein sollte. Die 20hz Herstellerangabe würde ich übrigens nicht zu ernst nehmen, ich lese eher etwas von einem -3db Punkt von 26 Hertz, was allerdings auch sehr beachtlich ist.

audiovision.de/Tes…uro

Ich hätte mir damals auch fast den passenden Heco sub zu meinem Set gekauft, der sollte laut Tests jedoch recht starke Ventilationsgeräusche haben, weshalb ich mir dann eher einen gebrauchten Nubi zugelegt habe, was ich bisher nicht bereue

ich glaube, dieses "amtlich" gesabbel hatte thomann damals (definitiv vor dem jahr 2000) eingeführt. ich fand den begriff schon immer ziemlich uncool.
der sub ist aber klasse!

Mit anderen Worten: Das ist ein stink normaler bassreflex Subwoofer mit zu großem Chassis für das kleine Gehäuse, deshalb die aktive Entzerrung (die übrigens nix besonderes ist). Leute, baut Euch sowas selber. Das ist 1. günstiger oder bei gleichem Preis 2. viel besser, individueller und schöner. Gerade einen Subwoofer selber zu bauen ist kein Vodoo. Es gibt hunderte erprobte Bauvorschläge. Nicht zu vergessen der Spaß beim selber bauen, da lernt man den Wert des selbst gebauten ganz anders kennen. Außerdem lernt man dabei über so üble Marketing Begriffe und "Qualitätsmerkmale" wie "Front-fire" usw. zu lachen...

Du hast schon Recht, nur nicht jeder hat einen Zugriff auf eine Werkbank, Tischsäge, Stichsäge, Lötkolben , Nietgerät und noch einen haufen Werkzeuge die man braucht um sowas ordentlich herzustellen.

Verfasser

Auf der Herstellerseite gibt es Testberichte zum Nachlesen. Link ist im 1. Kommentar. Strömungsgeräusche an den Röhren soll er nicht haben.

Winston_Smith_101

Mit anderen Worten: Das ist ein stink normaler bassreflex Subwoofer mit zu großem Chassis für das kleine Gehäuse, deshalb die aktive Entzerrung (die übrigens nix besonderes ist). Leute, baut Euch sowas selber. Das ist 1. günstiger oder bei gleichem Preis 2. viel besser, individueller und schöner. Gerade einen Subwoofer selber zu bauen ist kein Vodoo. Es gibt hunderte erprobte Bauvorschläge. Nicht zu vergessen der Spaß beim selber bauen, da lernt man den Wert des selbst gebauten ganz anders kennen. Außerdem lernt man dabei über so üble Marketing Begriffe und "Qualitätsmerkmale" wie "Front-fire" usw. zu lachen...

Das klingt interessant! Hast du vielleicht einen Tipp wo man gute Bauanleitungen findet?

Also gekauft hab ich ihn jetzt sowieso schon, aber kann mir jemand sagen, ob der auch wirklich gut ist? Eventuell jemand, der das gerät selbst im einsatz hat / hatte?

Verfasser

Er ist gut, vor allem im Verhältnis zum Preis. Aber letztlich musst du doch selber entscheiden, ob er dir gefällt. Gerade bei Audio gehen die Geschmäcker auseinander. Im Zweifelsfall kannst du ihn bei redcoon problemlos zurückgeben.

hoddeal

Das klingt interessant! Hast du vielleicht einen Tipp wo man gute Bauanleitungen findet?



z.B. im Selbstbau Bereich dieses Forums:hifi-forum.de

Wenn der Sub wirklich die 20Hz Marke knakt dann ist es für den Preis HOT!!!

Hatte schon einige Subs, darunter auch den größeren Celan 38a.
Letztendlich habe ich ne Rolle rückwärts vom ganzen "größer, stärker, schwerer" gemacht und nutze aktuell einen SVS SB12. Der kann alles besser als der Heco, nur nicht die Maximallautstärke. Das ist bei mir aber nicht so schlimm, da der Würfel in einem knapp 30qm großen Wohnzimmer einer Mietwohnung spielt. Halbgas sorgt dennoch für Gespräche mit den Nachbarn.
Mir war primär der Tiefgang wichtig, und da kommt der 38er Heco nicht mit.
Aja, nen DSPeaker Antimode ist ebenfalls im Einsatz.

bmwwm

Wenn der Sub wirklich die 20Hz Marke knakt dann ist es für den Preis HOT!!!



die wirst du nie hören !!
auf 20Hz runter zu kommen die du gar nicht hören kannst ohhh jeeee dazu reicht ein blick um zu sagen das der schlecht ist und alles nur rausgeworfenes geld !!

Phlippo

Hatte schon einige Subs, darunter auch den größeren Celan 38a. Letztendlich habe ich ne Rolle rückwärts vom ganzen "größer, stärker, schwerer" gemacht und nutze aktuell einen SVS SB12. Der kann alles besser als der Heco, nur nicht die Maximallautstärke. Das ist bei mir aber nicht so schlimm, da der Würfel in einem knapp 30qm großen Wohnzimmer einer Mietwohnung spielt. Halbgas sorgt dennoch für Gespräche mit den Nachbarn. Mir war primär der Tiefgang wichtig, und da kommt der 38er Heco nicht mit. Aja, nen DSPeaker Antimode ist ebenfalls im Einsatz.




was nichts wiegt das bringt auch nix !!

220 Watt RMS ist doch schon sehr mager für einen 12-Zoller...
Der Jamo Sub 660 bietet hier 660 Watt (vermutlich Peak, also 330 Watt RMS) bei nur 22 kg. (aktuell ca. 400€)

Außerdem ist der sehr gute JBL ES250PW seit einigen Monaten wieder für ~300€ verfügbar, welchen man sich definitiv anschauen sollte (war einige Monate nicht zu haben bzw. nur gebraucht). Bietet satte 400 Watt RMS und sogar Funkübertragung, falls man möchte!
Mein absoluter Favorit, für unter 300€ echt der Hammer!

Man, hier sind wieder Experten unterwegs.... Der eine vergleicht lautsprecher anhand von Watt-Zahlen, dem nächsten genügt zur Audiobeurteilung sogar schon "ein einziger BLICK"!

Ich besitze die gesamte celan-xt--Serie (7,3, Center4, sub) und finde sie gigantisch! Wobei ich im Nachhinein lieber den svs pb12snd genommen hätte (damals preislich gleich, jedoch sieht der celan sub deutlich schicker aus)

Für 499€ ist er jedoch super und einfach ne Klasse höher als der jamo 660. und zwei Klassen über dem hier angeführten plastikwürfel mit Funk!

bmwwm

Wenn der Sub wirklich die 20Hz Marke knakt dann ist es für den Preis HOT!!!



Ist klar das man die nicht hört aber spüren sollte man dan was wenn er schon soooooooo tief kommt

Moderator

Ich habe mir jetzt den Jamo 660 bei CSMusiksysteme.de gegönnt. Hammer Teil und ich wüsste nicht, was da mehr gehen soll (was nicht heißen soll, dass es nicht besser geht).
Über den Kontaktlink zur Preisanfrage habe ich einen unschlagbaren Preis für absolute Neuware erhalten (deutlich billiger als die B-Ware bei Ebay!). Wird schon seinen Grund haben, dass die den nicht hinschreiben, daher mache ich das auch nicht. Einfach mal probieren!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text