270°
ABGELAUFEN
[Redcoon] Intel NUC NUC5i5RYH (i5-5250U, 2x DDR3L Dual, SATA + M.2, Intel HD 6000, miniHDMI + DP, Gb LAN + Wlan ac, Infrarot, VESA) für 294

[Redcoon] Intel NUC NUC5i5RYH (i5-5250U, 2x DDR3L Dual, SATA + M.2, Intel HD 6000, miniHDMI + DP, Gb LAN + Wlan ac, Infrarot, VESA) für 294

ElektronikRedcoon Angebote

[Redcoon] Intel NUC NUC5i5RYH (i5-5250U, 2x DDR3L Dual, SATA + M.2, Intel HD 6000, miniHDMI + DP, Gb LAN + Wlan ac, Infrarot, VESA) für 294

Preis:Preis:Preis:294€
Zum DealZum DealZum Deal
Moinsen.

Die Intel NUCs gibt es sehr selten oder gar nicht reduziert, daher finde ich diese beiden Angebote sehr interessant (Preise gelten jeweils mit Newsletter-Gutschein i.H.v. 5€):


Intel NUC DC3217IYE für 194€ - PVG: 276,90€ [jedoch natürlich EoL, die Intel NUCs / Gigabyte Barebones mit i3-5010U gibt es bereits für ~250-260€]
Intel NUC NUC5i5RYH für 294€ - PVG: 347,95€


Insbesondere der Intel NUC mit i5-5250U und HD 6000 ist imho sehr interessant; und auch der i3-3217U liegt auf dem Niveau eines i3 der 4. Generation; hier gibt es allerdings keinen USB 2.0-Port und Wlan muss ebenfalls nachgerüstet werden (der i5-5250U hat bereits Wlan ac onboard).

Die Angebote bei Redcoon scheinen nur in sehr geringen Stückzahlen vorzuliegen; bei Interesse solltet ihr also zuschlagen.


Intel NUC DC3217IYE
Chipsatz: Intel QS77 • CPU: Intel Core i3-3217U, 2x 1.80GHz, 3MB Cache, 17W TDP • RAM: 2x DDR3 SO-DIMM, dual PC3L-10667S, max. 16GB (UDIMM) • Festplatte: 1x mSATA 6Gb/s (shared) • Schächte extern: N/A • Schächte intern: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 4000 (IGP), 2x HDMI 1.4a • Erweiterungsslots: 1x PCIe Mini Card (shared, full-size), 1x PCIe Mini Card (half-size) • Anschlüsse: 3x USB 2.0, 1x Gb LAN (Intel PRO/1000) • Wireless: N/A • Audio: 7.1 (Intel HD Audio) • Netzteil: 65W, extern • VESA-Halterung: 75x75, 100x100 (inkludiert) • Abmessungen (BxHxT): 117x39x112mm • Besonderheiten: Nettop, Kensington Lock • Herstellergarantie: drei Jahre

Intel NUC Kit NUC5i5RYH
Chipsatz: System-on-a-Chip (SoC) • CPU: Intel Core i5-5250U, 2x 1.60GHz, 3MB Cache, 15W TDP • RAM: 2x DDR3 SO-DIMM, dual PC3L-12800S, max. 16GB (UDIMM) • Festplatte: SATA 6Gb/s, M.2/M-Key (PCIe 2.0 x4 + SATA, 2280/2260/2242) • Schächte extern: N/A • Schächte intern: 1x 2.5", 9.5mm • Grafik: Intel HD Graphics 6000 (IGP), Mini HDMI 1.4a, Mini DisplayPort 1.2 • Erweiterungsslots: N/A • Anschlüsse: 4x USB 3.0, Gb LAN (Intel PRO/1000), Klinke, TPM (Header), eDP • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Audio: 7.1 (Intel HD Audio) • Netzteil: 65W, extern • VESA-Halterung: 75x75, 100x100 (inkludiert) • Abmessungen (BxHxT): 115x49x111mm • Besonderheiten: Nettop, Kensington Lock, Infrarot-Sensor • Herstellergarantie: drei Jahre

22 Kommentare

Guter Preis, habe mir kürzlich das i3 Modell der neueren Generation (6100U Skylake) in Form eines Gigabyte Brix geholt und bin super zufrieden mit dem Teil. Es lässt sich sogar das ein oder andere Spiel spielen. Nutze ihn als HTPC am TV und bisher hat er seine Grenzen noch nicht erreicht. 4K Material ist grundsätzlich auch kein Problem, allerdings ist zu beachten, dass über HDMI nur 4K mit 30Hz funktioniert. Über den Displayport bekommt man dann auch 60HZ. Ein entsprechendes MiniDP zu HDMI Kabel, welches 60Hz 4K unterstützt gibt es von Club 3D (http://www.club-3d.com/index.php/produkte/leser.de/product/mini-displayport-12-to-hdmi-20-uhd-active-adapter.html) und kostet etwa 40 Euro.

Wie stehts mit Kühlung/Geräuschentwicklung (nur bei Office)?

Der i5-5250U ist im Normalbetrieb nicht hörbar (sofern man sein Ohr nicht direkt an den Rechner hält). Nur unter längerer Volllast hört man ihn dann doch (Entfernung zum Kopf ~50cm) (rauschen, kein fiepsen).

Von der Leistung bringt er nicht viel mehr als der i3-5010U, dafür ist die GPU aber schneller.
2 RAM Riegel nutzen!

Ich bin jedenfalls vollends zufrieden mit dem i5-5250u.


dystop

Wie stehts mit Kühlung/Geräuschentwicklung (nur bei Office)?


Nicht hörbar mit SSD bzw. minimales Grundrauschen, aber wirklich nur ganz minimal.

Meiner Meinung nach bremst diese dämliche Preisstabilität den Verkauf der NUC's enorm. Dabei sind die perfekt für den Otto-Normal-User. Auch wenn Apple dieselbe Hardware benutzt, brauch man sich doch nicht deren Quatsch abschauen
Soweit ich weiß, auch perfekt für Hackintosh geeignet.

dystop

Wie stehts mit Kühlung/Geräuschentwicklung (nur bei Office)?


Im Normalbetrieb hört man das Ding kaum, wenn eine SSD verbaut ist. Lediglich beim testen eines Spiels konnte man den Lüfter verständlicherweise hören. Beim Film gucken oder Office nimmt man aber keine/kaum Geräusche wahr.

Murmel1

Soweit ich weiß, auch perfekt für Hackintosh geeignet.


Das stimmt, da die HD6000 und die Broadwell CPU vollständig unterstützt werden. Wobei es mit der Wlan Karte ggf. zu Problemen kommen könnte. Notfalls kann aber eine andere an den M.2 Slot gesteckt werden.

crash0r

Das stimmt, da die HD6000 und die Broadwell CPU vollständig unterstützt werden. Wobei es mit der Wlan Karte ggf. zu Problemen kommen könnte. Notfalls kann aber eine andere an den M.2 Slot gesteckt werden.


Ist Wlan nicht fest verbaut? denke schon, wahrscheinlich habe ich dich nur falsch verstanden. Apple nutzt doch dieselbe Hardware, nur bissle andere Anschlüsse (damit sie ihre Kabel so teuer verkaufen können) und deutlichen Aufpreis.

Murmel1

Ist Wlan nicht fest verbaut? denke schon, wahrscheinlich habe ich dich nur falsch verstanden. Apple nutzt doch dieselbe Hardware, nur bissle andere Anschlüsse (damit sie ihre Kabel so teuer verkaufen können) und deutlichen Aufpreis.



Ja, das WLAN/BT Modul ist fest verlötet. Wenn ich mich nicht irre, wird der Chipsatz aber nicht von OSX unterstützt, weswegen eine separate WLAN Karte/Dongle benötigt wird. Bin aber gerade nicht 100% sicher.

crash0r

Bin aber gerade nicht 100% sicher.


Darum können sich dann die Interessierten selbst kümmern
Bleiben wir bei: ein sehr guter PC

Murmel1

Darum können sich dann die Interessierten selbst kümmern Bleiben wir bei: ein sehr guter PC



Das stimmt. Hab das aber gerade nochmal geprüft. WLAN wird mit dem Chipsatz nicht klappen. LAN sollte aber gehen. Tutorials gibt es im Netz genug, falls jemand sich daran versuchen möchte. Allerdings sei gesagt, dass es etwas Bastelei sein kann. Mit "Installation und alles läuft" ist es dabei in den wenigsten Fällen getan, wenn man nicht gerade von vorn herein die komplette Hardware darauf abgestimmt hat.

Cool, mit HD6000 gibt´s über DP 4k mit 60 Hz....

Edit: Jetzt wech...

Hätte ich mir jetzt nicht gerade den Hystou FMP03 mit I5-4200 von Gearbest geholt (170EUR), würde ich bei dem Deal wohl schwach werden.

Kann man bei den Intel NUCs auch eine 2,5"HDD und eine mSata SSD zusammen verbauen? Beim I3 lese ich was von mSata und beim I5 von 2,5" Sata. Geht nun beides? Denn erst die Kombination aus beiden macht für mich Sinn. (nutze 2TB 2,5"Sata und bald hoffentlich eine mSata SSD, wo ich noch immer auf's Cashback warte vor Einbau)

crash0r

MiniDP zu HDMI Kabel, welches 60Hz 4K unterstützt gibt es von Club 3D (http://www.club-3d.com/index.php/produkte/leser.de/product/mini-displayport-12-to-hdmi-20-uhd-active-adapter.html) und kostet etwa 40 Euro.


Was kann das Club 3D besser als dieses hier?: KLICK
Nicht falsch verstehen, die Frage ist ernst gemeint.

EDIT: Selbst gefunden, das Club 3D kann 4k@60Hz, die günstigeren anscheinend nur 4k@30Hz

Hab einen Skylake i5 NUC (NUC6I5SYH) verbaut. Das hier ist die ältere 5. Generation. Die Skylakes haben sehr eingeschränkten Arbeitsspeichersupport, weshalb man definitiv einen aus der offiziellen Liste nehmen sollte. Die NUCs mit einem H am Ende haben Platz für eine 2,5" SSD/HDD, die mit einem K sind ausschließlich für eine einzelne M.2 SSD geeignet. Man sollte definitiv die Lüftersteuerung weiter runter drehen, da sie im Auslieferungszustand zu hochdrehen im Idle. Ansonsten super Workstations oder als Media PCs zu gebrauchen.

... eben die 60Hz!


Das geht auch so mit dem HDMI-Port.

Auflösung: 3840x2160 (UHD, 2160p, 4k, Ultra High Definition) @ 30Hz

crash0r

MiniDP zu HDMI Kabel, welches 60Hz 4K unterstützt gibt es von Club 3D (http://www.club-3d.com/index.php/produkte/leser.de/product/mini-displayport-12-to-hdmi-20-uhd-active-adapter.html) und kostet etwa 40 Euro.

chillerholic

Die Skylakes haben sehr eingeschränkten Arbeitsspeichersupport, weshalb man definitiv einen aus der offiziellen Liste nehmen sollte.



Hier kann ich den HyperX Ram empfehlen. Nutze diesen selbst im Brix. Er wurde problemlos erkannt und läuft seitdem auch ohne Zwischenfälle. Werde demnächst auch noch einen zweiten Riegel davon kaufen. (Zwecks Dualchannel)

chillerholic

Die Skylakes haben sehr eingeschränkten Arbeitsspeichersupport, weshalb man definitiv einen aus der offiziellen Liste nehmen sollte.



Die Speicher aus der Liste als Kit waren alle in DE nicht verfügbar.
Habe also zwei einzelne Kingston Module bestellt und jetzt als Dual Channel am laufen.
Läuft absolut problemlos, mittlerweile seit 1 Monat hab zur Sicherheit noch Memtest durchlaufen lassen.

Warum überhaupt die Vorsicht und Probleme bei den Skylake NUCS?


WEIL INTEL EIN PAAR CENTS SPAREN WOLLTE UND BILLIGE ELKOS VERBAUT HAT!

Da kann man sich echt nur an den Kopf fassen, einige Speicher aus der Supportliste machen nämlich bei vielen Nutzern trotzdem Probleme. Bis die alte Revision vom Markt verschwindet wird Intel noch ordentlich Reklas haben wegen dieser Sparmaßnahmen.


chillerholic

Die Speicher aus der Liste als Kit waren alle in DE nicht verfügbar.Habe also zwei einzelne Kingston Module bestellt und jetzt als Dual Channel am laufen.Läuft absolut problemlos, mittlerweile seit 1 Monat hab zur Sicherheit noch Memtest durchlaufen lassen.Warum überhaupt die Vorsicht und Probleme bei den Skylake NUCS?WEIL INTEL EIN PAAR CENTS SPAREN WOLLTE UND BILLIGE ELKOS VERBAUT HAT! Da kann man sich echt nur an den Kopf fassen, einige Speicher aus der Supportliste machen nämlich bei vielen Nutzern trotzdem Probleme. Bis die alte Revision vom Markt verschwindet wird Intel noch ordentlich Reklas haben wegen dieser Sparmaßnahmen.



Traurig aber wahr. Hab mich vorher auch extra eingelesen, weil ich so ein Problem schon mal hatte.

Ich hab meinen NUC6i3SYH gestern zurückgeschickt. Durch inkompatiblem RAM ist das Ding gebrickt. Lief 1-2Monate problemlos und irgendwann nur noch Bluescreens. Zahllose BIOS-Updates habe ich abgewartet, Zig RAM-Riegel getestet und auch der Kingston HyperX hat zu keiner Besserung geführt. Weder war es möglich ein Windows Clean install durchzuführen noch konnte ich ein Live-Linux vom USB Stick booten.

Kermit

Kann man bei den Intel NUCs auch eine 2,5"HDD und eine mSata SSD zusammen verbauen? Beim I3 lese ich was von mSata und beim I5 von 2,5" Sata. Geht nun beides? Denn erst die Kombination aus beiden macht für mich Sinn. (nutze 2TB 2,5"Sata und bald hoffentlich eine mSata SSD, wo ich noch immer auf's Cashback warte vor Einbau)



Der angebotene NUC5i5RYH kommt mit M.2 und 2,5"-SATA daher, kann beides parallel benutzt werden (der ansonsten identische NUC5i5RYK steckt in einem kleinerem Gehäuse und hat nur M.2).

Bei dem DC3217IYE scheint es nur den (etwas älteren) mSATA-Anschluss zu geben.

_theRandomDude_

Ich hab meinen NUC6i3SYH gestern zurückgeschickt. Durch inkompatiblem RAM ist das Ding gebrickt. Lief 1-2Monate problemlos und irgendwann nur noch Bluescreens. Zahllose BIOS-Updates habe ich abgewartet, Zig RAM-Riegel getestet und auch der Kingston HyperX hat zu keiner Besserung geführt. Weder war es möglich ein Windows Clean install durchzuführen noch konnte ich ein Live-Linux vom USB Stick booten.




Jetzt mach mir bitte keine Angst. Hab das gleiche Modell und bis auf einen einzigen Bluescreen läuft das Teil.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text