191°
[Redcoon] Jamo SUB 800 Highgloss Schwarz (Aktiv-Subwoofer, 800w) für 222€ ohne VSK - Bestpreis

[Redcoon] Jamo SUB 800 Highgloss Schwarz (Aktiv-Subwoofer, 800w) für 222€ ohne VSK - Bestpreis

TV & HiFiRedcoon Angebote

[Redcoon] Jamo SUB 800 Highgloss Schwarz (Aktiv-Subwoofer, 800w) für 222€ ohne VSK - Bestpreis

Preis:Preis:Preis:222€
Zum DealZum DealZum Deal
Guude zusammen,

Redcoon haut alle paar Tage ein Hifi-Produkt raus..

Gerade ist es der Jamo SUB 800 in Highgloss Schwarz für starke 222€.
Ich würde ihn nicht als Unterstützung des 626er oder 628er System sehen, da er einfach zu klein ist.

Preisvergleich liegt lt. Idealo bei: 279€

Im Januar gab es einen Deal von Amazon Frankreich/Spanien für 268,74€.

Beschreibung/Details:
Der Jamo SUB 800 Subwoofer sorgt für ein Maximum an Power bei der Musikwiedergabe. Erleben Sie eine Spitzenleistung von 800 Watt und entdecken Sie Musik aufs Neue. Dank einer kompakten Bauweise ist es möglich den Subwoofer praktisch überall zu platzieren.

- Eingänge: L + R-Line in / Sub in
- Woofer (mm / in): Aktiv: 6,5-Zoll (16,5 cm) Schwarz eloxierter Aluminium-Membran, Passiv: 2 x 6,5-Zoll (16,5 cm) aus schwarz eloxiertem Aluminium Kegel
- System Type: Single aktive, passive Dual
- Variable Phase Control: 0 to -180 0 ° - 360 °
- Verstärker: 800 Watt
- Variable Tiefpassfilter: 50Hz-200Hz, Bypass
- Frequenzbereich (Hz): 42Hz-200Hz
- Power-Modus wechseln: Auto / On / Off
- Abmessungen (mm / in, HxBxT): 200 x 200 x 200 / 8 x 8 x 8
- Gewicht (kg / lb): 4.6 / 10.1

Viel Spaß !

23 Kommentare

Denkt ihr, dass der kleine Sub für die "Denon N-4 CEOL Piccolo Netzwerk-Kompaktanlage" eine gute Erweiterung wäre?

@frankfurteradler93
welcher Sub wäre dann eine Ergänzung für die 626er?

110^^ den J12 er kannst auch versuchen

Das Ding ist wirklich winzig, wer da nicht vorbereitet ist wird überrascht sein. Mit seinem 6,5" Treiber ist er wohl auch nicht unbedingt für Heimkino gedacht und dürfte bei ordentlichen Standboxen nicht mehr viel an zusätzlicher Tiefe beisteuern. Als Ergänzung zu einer Kompaktanlage mit kleinen Regalboxen und bei wenig Platz aber sicher ne gute Sache.

MikeM

Das Ding ist wirklich winzig, wer da nicht vorbereitet ist wird überrascht sein. Mit seinem 6,5" Treiber ist er wohl auch nicht unbedingt für Heimkino gedacht und dürfte bei ordentlichen Standboxen nicht mehr viel an zusätzlicher Tiefe beisteuern. Als Ergänzung zu einer Kompaktanlage mit kleinen Regalboxen und bei wenig Platz aber sicher ne gute Sache.

Bin wie cclaun auch auf der Suche nach einem Sub zur Ergänzung an das Jamo 626er Set, welches an meinem Pioneer VSX-930 hängt, der preislich nicht allzu weit nach oben entfernt sein sollte.
Als Referenz habe ich nur von damals den Sub aus dem Set von Logitechs Z906 (kann ich diesen eigentlich testweise an den AVR packen?), dieser hat eigentlich für mich schon einen ausreichenden Kickbass, wenn ich ihn voll aufdrehe, der Sub für den AVR sollte aber schon mehr draufhaben.

MikeM

dürfte bei ordentlichen Standboxen nicht mehr viel an zusätzlicher Tiefe beisteuern. Als Ergänzung zu einer Kompaktanlage mit kleinen Regalboxen und bei wenig Platz aber sicher ne gute Sache.


42 Hz, selbst wenn das -3 dB ist, ist selbst für Kompaktlautsprecher erreichbar. Meine relativ kleinen Standlautsprecher kommen auf 26 Hz bei -3 dB, auch wenn das eher eine Ausnahme ist können aber zumindest die Größeren locker unter 40 Hz spielen.

Der hier ist eher als Ergänzung für ganz kleine Regallautsprecher zu sehen, und könnte da gar nicht mal so übel sein.

Warum nicht mal der Sub 660

Habe mir n

MikeM

Das Ding ist wirklich winzig, wer da nicht vorbereitet ist wird überrascht sein. Mit seinem 6,5" Treiber ist er wohl auch nicht unbedingt für Heimkino gedacht und dürfte bei ordentlichen Standboxen nicht mehr viel an zusätzlicher Tiefe beisteuern. Als Ergänzung zu einer Kompaktanlage mit kleinen Regalboxen und bei wenig Platz aber sicher ne gute Sache.


Habe mir nen Mivoc Hype 10 G2 zugelegt. Mein Onkyo will den erst unter 40 Hz nutzen,da ich JBL Standlautsprecher habe. Habe auf 60 Hz gestellt,damit der Sub auch bei Musik immer was zu tun hat. Haut schon ganz ordentlich rein und läßt bei Pegel das Geschirr in der Küche klimpern (Anlage natürlich im angrenzenden Wohnzimmer).
Wer mehr will muss wohl mehr als 250 € ausgeben. Bei Conrad@ebay als B-Ware für 99,- bekommen. Zustand Neu.
Frontfire mit Front Bassreflex ähnlich dem Canton AS 85.2 SC, nur mit weniger Verstärkerleistung. Laut Conrad 120 Watt Sinus.( dieser Jamo wird ja mit 800 Watt angegeben....Kommastelle verrutscht?) Hat aber für mein 35 qm Wohnzimmer mehr als genug Power. Hatte davor einen Bodenstrahler mit Bassreflex nach vorne. Der hatte 150 Watt und 35 cm Treiber,aber schon älter und von Centrum (Schweden). Der hat zwar den Boden ordentlich bewegt,aber konnte nicht so schnell und bei höheren Lautstärken hat der durchgeschlagen.

Das ist ein Kicker und kein Sub

Vielleicht mal den Klipsch R-115SW probieren

Ich hab das Ding getestet und ich war überrascht wie fein er meine Anlage unterstützt.Lief alles sehr harmonisch.
Aber empfindet ja jeder anders,ich kann ihn zu dem Preis empfehlen.

cclaun

@frankfurteradler93 welcher Sub wäre dann eine Ergänzung für die 626er?



Ich habe das HCS 626 mit dem Sub 660 in Betrieb und bin damit sehr zufrieden.
Man sollte nicht unterschätzen was der 660 zum Stereo-Klangbild beiträgt (Tiefgang, Trennfrequenz bei 80Hz).
Bei einer 5.1 Aufstellung ist ein guter Sub sowieso unerlässlich mMn.

Leider wird der 660 nicht mehr produziert und die Restposten werden meines Wissens seit über einem Jahr für 399€ verkauft.

joergcom

Vielen Dank erstmal für deine Erfahrungen. Als totaler noch-Laie in dem Gebiet muss ich dazu noch vorsichtig fragen: Deinen Vorschlägen vorangehend, und der Tatsache, dass ich für einen Sub nur Cinch-Anschlüsse habe, kann ich an meinem VSX-930 nur einen aktiven Sub nutzen, oder? (:|

joergcom


Nimmst einfach ein Y-Kabel (muss auch nicht Oehlbach sein) und schon haste 2 Ausgänge. Die Aufteilung auf 2 Subwoofer bedeutet eine Halbierung des Widerstands,ist aber unkritisch, da Subwoofer einen Eingangswiderstand von 20-50 KOhm haben und da keine Leistung übertragen wird. Solange das Subwooferkabel nicht länger parallel zu einem Stromkabel liegt ist auch Schirmung nicht so wichtig. Ansonsten könnten sich die 50 Hz der 230 V auf das Signal legen,das wäre unschön,da der Sub ja gerade den Bereich von ca 40 bis 100 Hz verstärkt.
Edit: gerade mal nachgesehen, Dein Receiver hat 2 Subwoofer Ausgänge. Die darfst Du nicht auf einen Subwoofer legen. Ein Ausgang zu einem Subwoofer. Auch wenn Dein Subwoofer 2 Eingänge hat.
Da können 2 verschiedene Signale drauf liegen,die sich gegenseitig beeinflussen/auslöschen könnten. Also schön mit einem einzelnen Chichkabel zu einem Subwoofer. Wenn Du da dann beide Eingänge belegen willst,dann kannst Du da ein Y-Kabel benutzen,das bedeutet + 3db im Eingang des Subs,also kannst Du den Lautstärkeregler des Subs dementsprechend etwas leiser stellen.

joergcom

Klasse, danke für die Info! Jetzt muss ich dich aber noch zum letzten Mal ausnutzen, bevor ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Sub mache
Ich habe parallel noch ein Logitech Z906 an meinem PC angeschlossen (selber Raum), was über den Subwoofer mit einem Controlpanel über ein eigenes System läuft. Könnte ich also auch mit einem (Mono-)Cinchkabel vom Sub-Ausgang am AVR zum Cinch-Eingang am Sub vom Z906 diesen nur für die Bässe ansteuern?
Ist natürlich kein optimaler Aufbau, aber ich wollte einfach mal testen, wie sich der Sub zum Jamo ergänzt, damit man schon mal einen Eindruck vom benötigten Bass hat.

cclaun

@frankfurteradler93 welcher Sub wäre dann eine Ergänzung für die 626er?


Wozu? Ich nutze zwar nur Stereo, aber bei Jurassic World hat es auch so gebebt. Wenn ich hinten LS dazu stelle wird sich daran nichts ändern.

joergcom


Klar,der hat ja fast soviel Power wie der hier im Deal......der wird nicht ganz so tief gehen,aber das merkste dann ja selbst. Wird zwar angegeben mit 35-x HZ,aber denke mal ,dass der unter 40-45 Hz noch nicht viel reisst. Dafür in Richtung 100 Hz etwas übertreibt,damit es sich nach "fettem Bass" anhört. Egal,es geht jedenfalls.

cclaun

@frankfurteradler93 welcher Sub wäre dann eine Ergänzung für die 626er?



Wozu? cclaun hat nach einer sinnvollen Ergänzung gefragt und ich habe ihm eine genannt.

Da du anscheinend nie einen Sub oder eine Surroundaufstellung mit dediziertem LFE Kanal verwendet hast, frage ich mich was du hier beitragen zu versuchst!?

eXtatic

Wozu? cclaun hat nach einer sinnvollen Ergänzung gefragt und ich habe ihm eine genannt. Da du anscheinend nie einen Sub oder eine Surroundaufstellung mit dediziertem LFE Kanal verwendet hast, frage ich mich was du hier beitragen zu versuchst!?


Nix gegen die Empfehlung, aber die pauschale Aussage dass ein Subwoofer _nötig_ ist ist einfach falsch. Gute Standlautsprecher machen ihn überflüssig... ich bräuchte nur einen wenn ich noch tiefer als 26 Hz gehen möchte. Klar ist das möglich, aber bringen tut es nicht mehr viel. Hören tut man Bässe unter 20 Hz eh nicht.

Habe auch schon Anlagen mit Subwoofer gehört, fand ich jetzt nicht so prall. Hatte auch mal einen Subwoofer, halt einen der bis 40 Hz geht ungefähr, also eher so wie der hier. Würde in meiner Anlage eher stören. Es müsste schon etwas von SVS & Co. sein um etwas zu bringen, und selbst das wird minimal sein.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text