Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
1015° Abgelaufen
76

Refurbished HP EliteDesk 800 G3 SFF - i5 6600 8GB RAM 250GB m.2 SSD + HDD - guter Allzweck-PC

199€
Avatar
Cpt_Yesterday
Mitglied seit 2018
72
1.314
eingestellt am 6. Feb 2022

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Wieder ein guter Deal für alle diejenigen die einen einfachen Surf- oder Office PC suchen ohne selbst Hand anlegen zu wollen.

Bringt an sich alles mit was man für einen (Home-)Office-PC benötigt.

Ebenso der ideale PC für Eltern / Groß- oder Schwiegereltern sowie als "Einsteiger-PC" bzw. für Schüler ...

Ausstattung:
CPU: Intel i5-6600 - 4 Kerne / 4 Threads
GPU: Intel HD 530 (in CPU integriert) - bis zu 4k @60Hz über DisplayPort
RAM 8GB DDR4 (16GB-Variante für 239€)
SSD: m.2 250GB
HDD: 3,5" 500GB HDD - weitere 3,5" HDD ist möglich
Netzwerk: Gigabit-LAN
2x DisplayPort

Windows 10 Pro inkl. Lizenz im BIOS

CPU ist aufrüstbar bis hin zum i7-7700k.

Mittels HP Support Assist lassen sich Treiber- u. BIOS-Updates mit wenigen Klicks automatisiert updaten.

TPM 2.0 lässt sich ggf. im BIOS aktivieren (Bringt die Intel CPU mit sich). Dennoch hat der Prozessor keinen offiziellen Windows 11 Support.

Versand und Rückgabe bei eBay

Die Versandkosten bei eBay variieren je nach Händler und die genaue Höhe der Versandkosten findet ihr im Abschnitt Versand. Für eBay Plus-Mitglieder (Mitgliedschaft kostenpflichtig) gibt es dagegen einen kostenlosen Versand und schnellere Lieferung.

Rücksendungen können je nach Händler kostenpflichtig sein. Als eBay Plus-Mitglied gibt es aber kostenlose Rücksendungen.
Zusätzliche Info
Sag was dazu

Auch interessant

Beste Kommentare
Avatar
Hab ihn selber zu Hause und nutze ihn als Server. Vergleichsweise sehr sparsam, man bekommt ihn idle nur mit SSD knapp unter 10W unter Linux (mit aktiviertem Powertop). Da können sonst nur Fujitsu Mainboards mithalten.

Bei mir idelt er unter TrueNAS Core mit 4x SSDs und 3x 3,5" HDDs bei ca. 13W vor sich hin (wenn die HDDs im Standby sind, sich also nicht drehen).

Das ist ok, unter OMV wäre man bei ca. 11W, aber leider ist FreeBSD in Sachen Stromverbrauch nicht ganz so optimiert wie Linux.

Wer also einen günstigen Server sucht kann hier zuschlagen.

Edit: Hab mal eben noch meine Aufzeichnungen geprüft, als ich bei dem Ding den Stromverbrauch gemessen habe (Messgerät war ein Brennenstuhl PM 231 E). Eingebaut bei mir war das 80+ Platinum Netzteil, aber offiziell gibt es den Elitedesk auch noch mit 80+ Bronze Netzteil, daher ist da vielleicht etwas Glückspiel dabei, welches der beiden Netzteile man bekommt.
- Windows PE idle: 10,7W (Windows 10 mit allen Treibern sollte weiter runterkommen, Windows PE ist ja nur ein von USB gebootetes Windows 10)
- Windows PE mit Prime 95 Small FFTs: 58,0W
- Linux Mint von USB gebootet und OHNE Powertop idle: 7,5W

Zum Vergleich mal meinen Vorgänger Server mit FSP 200-50GSV-5K 200W 80+ Bronze Netzteil (Fujitsu D3441-B11 mit i5-6600K):
- Windows PE idle: 14,2W
- Windows PE Prime 95: 72,6W
- Linux Mint OHNE Powertop: 11,4W

Und wer denkt, man kriegt den Stromverbrauch durch weniger leistungsfähige Hardware noch tiefer, den muss ich enttäuschen. Hab auch mal mit dem 200W FSP Netzteil ein ASRock J5005J ITX Mainboard mit Pentium J5005 CPU vermessen:
- Windows PE idle: 10,8W
- Windows PE Prime 95: 23,0W
- Linux Mint idle: 9,5W

Demzufolge ist der Elitedesk hier in allen Belangen ein echt guter Server. Wird sicher schwer bei ähnlicher CPU Leistung einen niedrigeren Stromverbrauch zu erreichen.

Edit 2:
Anbei noch die Messwerte vom vergleichbaren Fujitsu Celsius J550/2, den ich mir aus dem anderen Deal geholt habe. Der Elitedesk hier ist somit als Server vorzuziehen. Einzige Ausnahme wäre, wenn 3x SATA des HP zu wenig aber 5x SATA des Fujitsu ausreichend sind, dann spart man beim Fujitsu auch nochmal ein paar Watt durch den SATA Controller den man im HP sonst reinstecken muss. Dann gibt es ggf. Gleichstand beim Verbrauch.

Fujitsu Celsius J550/2 mit i5-6500 und Fujitsu 250W 80+ Gold Netzteil:
- Windows 10 idle: 12,7W (Windows PE hat leider nicht von USB gebootet, also hab ich das Windows 10 genommen, welches im Auslieferungszustand drauf war. Soweit ich gesehen habe, waren die Treiber installiert, ob es die neusten waren habe ich nicht geprüft)
- Windows PE mit Prime 95 Small FFTs: nicht geprüft, da Windows PE nicht bootet
- Linux Mint von USB gebootet und OHNE Powertop idle: 11,6W
Bearbeitet von: "AnonAnon" 8. Feb
Avatar
Speeeeeeedy06.02.2022 13:12

Hört sich interessant an!Sind deine ganzen Festplatten direkt auf dem Bord …Hört sich interessant an!Sind deine ganzen Festplatten direkt auf dem Bord angesteckt oder gehst du über die vorhandenen USB Anschlüsse bzw anders gefragt, hat das mainborad soviel Anschlüsse zum direkten anschließen der Platten?


Das Mainboard selbst hat nur 3x SATA Ports. Hab im m.2 Slot einen 5x SATA Controller dazugesteckt (gibts bei Ali), dadurch hab ich insgesamt 8x SATA Ports.

Edit: Meine Konfiguration hab ich auch komplett im Gehäuse untergebracht, d.h. der Deckel ist drauf und geschlossen. Ist zwar alles sehr eng und man sollte möglichst kurze SATA Kabel verwenden, aber es geht. Zwischen Netzteil und CPU Kühler ist gerade so viel Platz, dass man eine 3,5" HDD dazwischen bekommt (PCIe Ports sollte man aber abdecken, damit die Festplatte gegen das Board isoliert ist) und dann passen auch gerade noch 2x 2,5" SSDs mit auf die Festplatte. 2x 3,5" und 1x 2,5" können in den dafür vorgesehen Plätzen im Gehäuse eingebaut werden. Theoretisch kann man sogar im DVD Laufwerkschacht mit einem entsprechenden Adapter noch eine 2,5" HDD oder SSD unterbringen, aber dann wird es echt ein Geduldspiel die SATA und Stromkabel im Gehäuse alle unterzubrigen. Ich hab das DVD Laufwerk ausgebaut, dadurch kann man in dem Eck die ganzen Kabel unterbringen.
Bearbeitet von: "AnonAnon" 6. Feb
Avatar
MatzeB198706.02.2022 13:49

Wie hast du denn die 3 HDDs angeschlossen? Ich würde das gerne genau so …Wie hast du denn die 3 HDDs angeschlossen? Ich würde das gerne genau so machen. Preislich ist das Gerät absolut top im Gegensatz zu Selbstbau. Mir würde ich die HDD (als NAS) gerne in das Gehäuse bekommen. Was hier ja nicht geht. Daher könntest du evtl sogar ein Bild zeigen wie das bei dir aussieht?OK, gerade Mal weiter gelesen und gesehen das du die Fragen schon beantwortet hast xD danke


Bilder hab ich keine, aber in meinem vorherigen Post habe ich ja grob beschrieben wie man es hinbekommt.

Ausgangslage wenn man den Elitedesk bekommt ist wie folgt:
- 2x sehr kurze SATA Kabel (sehr gut, bekommt man so kurz aber sonst glaube auch nicht)
- 3x SATA Stromanschlüsse
- 3x SATA Ports auf dem Mainboard
- Platz für 2x 3,5", 1x 2,5" ist vorhanden

Für mein Setup war dann noch folgendes zusätzlich notwendig:
- 5x Port SATA Controller für den m.2 Port (gekauft bei AliExpress, finde den aktuell aber gerade nicht mehr dort, hat aber 20-30€ gekostet)
- Zusätzliche SATA Kabel (hier gilt, je kürzer je besser, denn die überflüssige Länge muss man sonst irgendwie unterbringen)
- SATA Stromkabel Adapter um die zusätzlichen Laufwerke zu versorgen (auch hier gilt je kürzer je besser)
- Maximal nutzbarer Platz im Gehäuse neben den vorhanden 1x 2,5" und 2x 3,5" Plätzen:
- 1x 3,5" HDD liegend auf den PCIe Ports (passt exakt zwischen Netzteil und CPU Kühler)
- 2x 2,5" SSD (HDDs würde ich hier nicht nehmen wegen der Wärmeentwicklung) nochmal auf die 3,5" HDD auf den PCIe Slots (optional ist auch Platz um stattdessen eine weitere 3,5" HDD unterzubringen, ist aber wegen Wärmeentwicklung keine so gute Idee und auch wegen den Vibrationen nicht unbedingt zu empfehlen)
- Zur Verbesserung der Kühlung hinten alle Slotblenden der PCIe Steckplätze rausnehmen
- In dem Setup bleiben die 3x 3,5" HDDs bei mir auch nach mehreren Stunden voller Schreiblast unter 50°

Hier gibt es ein Bild vom geöffneten Gehäuse und wie es innen aussieht: newegg.com/hp-…553
Bearbeitet von: "AnonAnon" 6. Feb
Avatar
Schöne Basis.
Man kann es beispielsweise mit TrueNAS Core als kleines NAS und kombiniert als Mediaplayer via z.B. KODi und der HDMI Ausgabe direkt an Fernseher oder den AV-Receiver nutzen.
Zudem parallel bei Bedarf einen Plexserver, eine Dockerumgebung, Heimautomationsserver, Video-Aufnahmeserver, Transmission etc. betreiben.
Bearbeitet von: "GelöschterUser2056430" 6. Feb
76 Kommentare
  1. Avatar
    16GB und ich bin dabei... aufrüsten ist leider nicht sooo günstig.
  2. Avatar
    Schöne Basis.
    Man kann es beispielsweise mit TrueNAS Core als kleines NAS und kombiniert als Mediaplayer via z.B. KODi und der HDMI Ausgabe direkt an Fernseher oder den AV-Receiver nutzen.
    Zudem parallel bei Bedarf einen Plexserver, eine Dockerumgebung, Heimautomationsserver, Video-Aufnahmeserver, Transmission etc. betreiben.
    Bearbeitet von: "GelöschterUser2056430" 6. Feb
  3. Avatar
    Autor*in
    Dodgerone06.02.2022 12:43

    16GB und ich bin dabei... aufrüsten ist leider nicht sooo günstig.


    Der PC hat 4 RAM Slots …

    2x 4GB DDR4 bekommst du zur Not für unter 20€ sowohl bei eBay als auch bei Kleinanzeigen.

    Oder eben direkt beim Händler für 239€ als Gesamtpaket.
    Bearbeitet von: "Cpt_Yesterday" 6. Feb
  4. Avatar
    Wie ist es mit der Lautstärke?
  5. Avatar
    Hab ihn selber zu Hause und nutze ihn als Server. Vergleichsweise sehr sparsam, man bekommt ihn idle nur mit SSD knapp unter 10W unter Linux (mit aktiviertem Powertop). Da können sonst nur Fujitsu Mainboards mithalten.

    Bei mir idelt er unter TrueNAS Core mit 4x SSDs und 3x 3,5" HDDs bei ca. 13W vor sich hin (wenn die HDDs im Standby sind, sich also nicht drehen).

    Das ist ok, unter OMV wäre man bei ca. 11W, aber leider ist FreeBSD in Sachen Stromverbrauch nicht ganz so optimiert wie Linux.

    Wer also einen günstigen Server sucht kann hier zuschlagen.

    Edit: Hab mal eben noch meine Aufzeichnungen geprüft, als ich bei dem Ding den Stromverbrauch gemessen habe (Messgerät war ein Brennenstuhl PM 231 E). Eingebaut bei mir war das 80+ Platinum Netzteil, aber offiziell gibt es den Elitedesk auch noch mit 80+ Bronze Netzteil, daher ist da vielleicht etwas Glückspiel dabei, welches der beiden Netzteile man bekommt.
    - Windows PE idle: 10,7W (Windows 10 mit allen Treibern sollte weiter runterkommen, Windows PE ist ja nur ein von USB gebootetes Windows 10)
    - Windows PE mit Prime 95 Small FFTs: 58,0W
    - Linux Mint von USB gebootet und OHNE Powertop idle: 7,5W

    Zum Vergleich mal meinen Vorgänger Server mit FSP 200-50GSV-5K 200W 80+ Bronze Netzteil (Fujitsu D3441-B11 mit i5-6600K):
    - Windows PE idle: 14,2W
    - Windows PE Prime 95: 72,6W
    - Linux Mint OHNE Powertop: 11,4W

    Und wer denkt, man kriegt den Stromverbrauch durch weniger leistungsfähige Hardware noch tiefer, den muss ich enttäuschen. Hab auch mal mit dem 200W FSP Netzteil ein ASRock J5005J ITX Mainboard mit Pentium J5005 CPU vermessen:
    - Windows PE idle: 10,8W
    - Windows PE Prime 95: 23,0W
    - Linux Mint idle: 9,5W

    Demzufolge ist der Elitedesk hier in allen Belangen ein echt guter Server. Wird sicher schwer bei ähnlicher CPU Leistung einen niedrigeren Stromverbrauch zu erreichen.

    Edit 2:
    Anbei noch die Messwerte vom vergleichbaren Fujitsu Celsius J550/2, den ich mir aus dem anderen Deal geholt habe. Der Elitedesk hier ist somit als Server vorzuziehen. Einzige Ausnahme wäre, wenn 3x SATA des HP zu wenig aber 5x SATA des Fujitsu ausreichend sind, dann spart man beim Fujitsu auch nochmal ein paar Watt durch den SATA Controller den man im HP sonst reinstecken muss. Dann gibt es ggf. Gleichstand beim Verbrauch.

    Fujitsu Celsius J550/2 mit i5-6500 und Fujitsu 250W 80+ Gold Netzteil:
    - Windows 10 idle: 12,7W (Windows PE hat leider nicht von USB gebootet, also hab ich das Windows 10 genommen, welches im Auslieferungszustand drauf war. Soweit ich gesehen habe, waren die Treiber installiert, ob es die neusten waren habe ich nicht geprüft)
    - Windows PE mit Prime 95 Small FFTs: nicht geprüft, da Windows PE nicht bootet
    - Linux Mint von USB gebootet und OHNE Powertop idle: 11,6W
    Bearbeitet von: "AnonAnon" 8. Feb
  6. Avatar
    Windows 11 fähig? TPM vorhanden?
  7. Avatar
    Hat das Gerät integriertes WLAN?!
  8. Avatar
    AnonAnon06.02.2022 13:03

    Hab ihn selber zu Hause und nutze ihn als Server. Vergleichsweise sehr …Hab ihn selber zu Hause und nutze ihn als Server. Vergleichsweise sehr sparsam, man bekommt ihn idle nur mit SSD knapp unter 10W unter Linux (mit aktiviertem Powertop). Da können sonst nur Fujitsu Mainboards mithalten.Bei mir idelt er unter TrueNAS Core mit 4x SSDs und 3x 3,5" HDDs bei ca. 13W vor sich hin (wenn die HDDs im Standby sind, sich also nicht drehen).Das ist ok, unter OMV wäre man bei ca. 11W, aber leider ist FreeBSD in Sachen Stromverbrauch nicht ganz so optimiert wie Linux.Wer also einen günstigen Server sucht kann hier zuschlagen.


    Hört sich interessant an!

    Sind deine ganzen Festplatten direkt auf dem Bord angesteckt oder gehst du über die vorhandenen USB Anschlüsse bzw anders gefragt, hat das mainborad soviel Anschlüsse zum direkten anschließen der Platten?
    Bearbeitet von: "Speeeeeeedy" 6. Feb
  9. Avatar
    Autor*in
    Eule6606.02.2022 12:59

    Wie ist es mit der Lautstärke?


    Hält sich in Grenzen…

    Ist aber auch ein 80 oder 92mm „Standard“-Lüfter auf dem Kühler …

    Zur Not kann ein Lüfter von Noctua drauf … Kostenpunkt ca. 15€
    Bearbeitet von: "Cpt_Yesterday" 6. Feb
  10. Avatar
    Ach, ich würde für das Geld (219€) als NAS/Server lieber eine Maschine mit 16 Kernen / 32 Threads und 32 GB RAM nehmen. Außerdem 4x10Gb Netzwerk und 2 redundante Netzteile ... und ein RAID-Controller (8-port, SAS und SATA).
    ebay.de/itm…035

    [ok, es gibt kleinere Nachteile bzgl. Stromverbrauch und Lautstärke ... jetzt im Winter kann man wenigstens Heizung und Lüfter einsparen. Finger weg, wenn jemand solche Rechner nicht kennt!]
    Bearbeitet von: "knwne" 6. Feb
  11. Avatar
    Speeeeeeedy06.02.2022 13:12

    Hört sich interessant an!Sind deine ganzen Festplatten direkt auf dem Bord …Hört sich interessant an!Sind deine ganzen Festplatten direkt auf dem Bord angesteckt oder gehst du über die vorhandenen USB Anschlüsse bzw anders gefragt, hat das mainborad soviel Anschlüsse zum direkten anschließen der Platten?


    Das Mainboard selbst hat nur 3x SATA Ports. Hab im m.2 Slot einen 5x SATA Controller dazugesteckt (gibts bei Ali), dadurch hab ich insgesamt 8x SATA Ports.

    Edit: Meine Konfiguration hab ich auch komplett im Gehäuse untergebracht, d.h. der Deckel ist drauf und geschlossen. Ist zwar alles sehr eng und man sollte möglichst kurze SATA Kabel verwenden, aber es geht. Zwischen Netzteil und CPU Kühler ist gerade so viel Platz, dass man eine 3,5" HDD dazwischen bekommt (PCIe Ports sollte man aber abdecken, damit die Festplatte gegen das Board isoliert ist) und dann passen auch gerade noch 2x 2,5" SSDs mit auf die Festplatte. 2x 3,5" und 1x 2,5" können in den dafür vorgesehen Plätzen im Gehäuse eingebaut werden. Theoretisch kann man sogar im DVD Laufwerkschacht mit einem entsprechenden Adapter noch eine 2,5" HDD oder SSD unterbringen, aber dann wird es echt ein Geduldspiel die SATA und Stromkabel im Gehäuse alle unterzubrigen. Ich hab das DVD Laufwerk ausgebaut, dadurch kann man in dem Eck die ganzen Kabel unterbringen.
    Bearbeitet von: "AnonAnon" 6. Feb
  12. Avatar
    Autor*in
    AnonAnon06.02.2022 13:16

    Das Mainboard selbst hat nur 3x SATA Ports. Hab im m.2 Slot einen 5x SATA …Das Mainboard selbst hat nur 3x SATA Ports. Hab im m.2 Slot einen 5x SATA Controller dazugesteckt (gibts bei Ali), dadurch hab ich insgesamt 8x SATA Ports.


    Wäre das nicht auch über die PCIe Slots gegangen?
  13. Avatar
    Cpt_Yesterday06.02.2022 13:21

    Wäre das nicht auch über die PCIe Slots gegangen?


    Ja, geht natürlich auch, aber dann bekommt man a) die Festplatten nicht mehr alle im Gehäuse unter und b) der SATA Controller für den m.2 Slot hat bei mir im Stromverbrauch gegen einen 8x SATA Controller für PCIe gewonnen.
  14. Avatar
    AnonAnon06.02.2022 13:03

    Hab ihn selber zu Hause und nutze ihn als Server. Vergleichsweise sehr …Hab ihn selber zu Hause und nutze ihn als Server. Vergleichsweise sehr sparsam, man bekommt ihn idle nur mit SSD knapp unter 10W unter Linux (mit aktiviertem Powertop). Da können sonst nur Fujitsu Mainboards mithalten.Bei mir idelt er unter TrueNAS Core mit 4x SSDs und 3x 3,5" HDDs bei ca. 13W vor sich hin (wenn die HDDs im Standby sind, sich also nicht drehen).Das ist ok, unter OMV wäre man bei ca. 11W, aber leider ist FreeBSD in Sachen Stromverbrauch nicht ganz so optimiert wie Linux.Wer also einen günstigen Server sucht kann hier zuschlagen.Edit: Hab mal eben noch meine Aufzeichnungen geprüft, als ich bei dem Ding den Stromverbrauch gemessen habe (Messgerät war ein Brennenstuhl PM 231 E). Eingebaut bei mir war das 80+ Platinum Netzteil, aber offiziell gibt es den Elitedesk auch noch mit 80+ Bronze Netzteil, daher ist da vielleicht etwas Glückspiel dabei, welches der beiden Netzteile man bekommt. - Windows PE idle: 10,7W (Windows 10 mit allen Treibern sollte weiter runterkommen, Windows PE ist ja nur ein von USB gebootetes Windows 10)- Windows PE mit Prime 95 Small FFTs: 58,0W- Linux Mint von USB gebootet und OHNE Powertop idle: 7,5WZum Vergleich mal meinen Vorgänger Server mit FSP 200-50GSV-5K 200W 80+ Bronze Netzteil (Fujitsu D3441-B11 mit i5-6600K):- Windows PE idle: 14,2W- Windows PE Prime 95: 72,6W- Linux Mint OHNE Powertop: 11,4W


    Wie hast du denn die 3 HDDs angeschlossen? Ich würde das gerne genau so machen. Preislich ist das Gerät absolut top im Gegensatz zu Selbstbau. Mir würde ich die HDD (als NAS) gerne in das Gehäuse bekommen. Was hier ja nicht geht. Daher könntest du evtl sogar ein Bild zeigen wie das bei dir aussieht?
    OK, gerade Mal weiter gelesen und gesehen das du die Fragen schon beantwortet hast xD danke
    Bearbeitet von: "MatzeB1987" 6. Feb
  15. Avatar
    MatzeB198706.02.2022 13:49

    Wie hast du denn die 3 HDDs angeschlossen? Ich würde das gerne genau so …Wie hast du denn die 3 HDDs angeschlossen? Ich würde das gerne genau so machen. Preislich ist das Gerät absolut top im Gegensatz zu Selbstbau. Mir würde ich die HDD (als NAS) gerne in das Gehäuse bekommen. Was hier ja nicht geht. Daher könntest du evtl sogar ein Bild zeigen wie das bei dir aussieht?OK, gerade Mal weiter gelesen und gesehen das du die Fragen schon beantwortet hast xD danke


    Würde mich auch interessieren
  16. Avatar
    M.E. kann man hier gut zuschlagen. Man findet aber bei den Refurbshed-Rechnern regelmäßig ähnliche Angebote. Die EliteDesks sind qualitativ mit Mainboards und Komponenten gut. Der i5 6600 geht für den normalen Gebrauch in Ordnung.

    Das wäre aber ein typischer PC, den ich so nehmen und behalten würde. Mehr RAM, zusätzliche Grafikkarte usw. lohnt nicht wirklich. Denn das würde wieder andere Anwendungen voraussetzen und dann würde ich gleich einen anderen kaufen.

    Wenn man aber tatsächlich in erster Linie Office, Internet usw. macht reicht der allemal. Auch die üblichen Multimediasachen funktionieren gut.

    Beim Verbrauch sollte man mit einkalkulieren, dass auch die HDD noch ein paar Watt verbrauchen wird. Aber man ist damit dennoch in einem recht niedrigen Bereich. Die T-Prozessoren verbrauchen gar nicht so viel weniger als dieser. Da geht es eher um eine Drosselung um in kleinen Gehäusen auf große Kühlkörper und Lüfter verzichten zu können.
  17. Avatar
    MatzeB198706.02.2022 13:49

    Wie hast du denn die 3 HDDs angeschlossen? Ich würde das gerne genau so …Wie hast du denn die 3 HDDs angeschlossen? Ich würde das gerne genau so machen. Preislich ist das Gerät absolut top im Gegensatz zu Selbstbau. Mir würde ich die HDD (als NAS) gerne in das Gehäuse bekommen. Was hier ja nicht geht. Daher könntest du evtl sogar ein Bild zeigen wie das bei dir aussieht?OK, gerade Mal weiter gelesen und gesehen das du die Fragen schon beantwortet hast xD danke


    Bilder hab ich keine, aber in meinem vorherigen Post habe ich ja grob beschrieben wie man es hinbekommt.

    Ausgangslage wenn man den Elitedesk bekommt ist wie folgt:
    - 2x sehr kurze SATA Kabel (sehr gut, bekommt man so kurz aber sonst glaube auch nicht)
    - 3x SATA Stromanschlüsse
    - 3x SATA Ports auf dem Mainboard
    - Platz für 2x 3,5", 1x 2,5" ist vorhanden

    Für mein Setup war dann noch folgendes zusätzlich notwendig:
    - 5x Port SATA Controller für den m.2 Port (gekauft bei AliExpress, finde den aktuell aber gerade nicht mehr dort, hat aber 20-30€ gekostet)
    - Zusätzliche SATA Kabel (hier gilt, je kürzer je besser, denn die überflüssige Länge muss man sonst irgendwie unterbringen)
    - SATA Stromkabel Adapter um die zusätzlichen Laufwerke zu versorgen (auch hier gilt je kürzer je besser)
    - Maximal nutzbarer Platz im Gehäuse neben den vorhanden 1x 2,5" und 2x 3,5" Plätzen:
    - 1x 3,5" HDD liegend auf den PCIe Ports (passt exakt zwischen Netzteil und CPU Kühler)
    - 2x 2,5" SSD (HDDs würde ich hier nicht nehmen wegen der Wärmeentwicklung) nochmal auf die 3,5" HDD auf den PCIe Slots (optional ist auch Platz um stattdessen eine weitere 3,5" HDD unterzubringen, ist aber wegen Wärmeentwicklung keine so gute Idee und auch wegen den Vibrationen nicht unbedingt zu empfehlen)
    - Zur Verbesserung der Kühlung hinten alle Slotblenden der PCIe Steckplätze rausnehmen
    - In dem Setup bleiben die 3x 3,5" HDDs bei mir auch nach mehreren Stunden voller Schreiblast unter 50°

    Hier gibt es ein Bild vom geöffneten Gehäuse und wie es innen aussieht: newegg.com/hp-…553
    Bearbeitet von: "AnonAnon" 6. Feb
  18. Avatar
    Suche noch etwas für einen 29 Zoll Monitor (2K). Kann man den damit betreiben?
    Geht um Office Arbeiten, Internetseiten mit vielen Taps und YouTube....
  19. Avatar
    Wenn man mehr Festplatten will, ist auch sowas eine Option (8 SATA Ports):
    ebay.de/itm…738
    Leistung ist vergleichbar, Preis niedriger. Wenn man irgendwie an eine relativ sparsame Grafikkarte rankommt, ist der auch spieletauglich.
    Hauptnachteile: weniger sparsam und groß.
  20. Avatar
    naja, finde den preis jetzt nicht wirklich toll.. kann man machen, aber muss man nicht
  21. Avatar
    Autor*in
    zerimar06.02.2022 14:08

    Suche noch etwas für einen 29 Zoll Monitor (2K). Kann man den damit …Suche noch etwas für einen 29 Zoll Monitor (2K). Kann man den damit betreiben? Geht um Office Arbeiten, Internetseiten mit vielen Taps und YouTube....


    Sollte kein Thema sein, ggf. eher zu 16GB-Variante greifen oder selbst Nachrüsten.
  22. Avatar
    Scheint ja ein solides Gerät zu sein.
    Mir scheint der Preis aber noch ein wenig steil beim Alter des Modells...
  23. Avatar
    200 Tacken sind viiiiiel zu viel für diesen PC. Habe das gleiche Modell für 70€ ohne ssd und nur mit 4gb Ram gekauf. Aufgerüstet und jetzt mit insgesamt 8gb Ram und 250gb SSd hat mich das ganze 110€ gekostet. SSD im Angebot, Ram normaler standard Preis und der Preis zu dem ich das Gerät bekomme habe ist auch normal, also nichts besonderes
  24. Avatar
    Blindhands06.02.2022 14:47

    200 Tacken sind viiiiiel zu viel für diesen PC. Habe das gleiche Modell …200 Tacken sind viiiiiel zu viel für diesen PC. Habe das gleiche Modell für 70€ ohne ssd und nur mit 4gb Ram gekauf. Aufgerüstet und jetzt mit insgesamt 8gb Ram und 250gb SSd hat mich das ganze 110€ gekostet. SSD im Angebot, Ram normaler standard Preis und der Preis zu dem ich das Gerät bekomme habe ist auch normal, also nichts besonderes


    Hast du es gebraucht bei Kleinanzeigen gekauft oder auch von Händler ?
  25. Avatar
    Hat das Gerät integriertes WLAN?!
  26. Avatar
    Suche so etwas in die Richtung für einen Rentner mit DVD-Laufwerk, für Office/Internet/HD-Streams, jemand Tipps?
  27. Avatar
    Mit welcher Lautstärke (Lüfter) muss man denn rechnen? Wohnzimmer geeignet?Überlege, ob ich mir sowas als NAS zulegen soll
  28. Avatar
    Nicht mehr Win11-tauglich.
  29. Avatar
    Instamatic06.02.2022 16:58

    https://docs.microsoft.com/de-de/windows-hardware/design/minimum/supported/windows-11-supported-intel-processors


    Das ist nur die offizielle Unterstüzung. Derzeit läuft Windows 11 auf allen Rechnern, auf denen die aktuelle Windows-10-Version läuft, zumindest bei Installation mit z.B. einem durch Rufus erstellten Medium.
  30. Avatar
    Horst.Schlaemmer06.02.2022 17:14

    Das ist nur die offizielle Unterstüzung. Derzeit läuft Windows 11 auf a …Das ist nur die offizielle Unterstüzung. Derzeit läuft Windows 11 auf allen Rechnern, auf denen die aktuelle Windows-10-Version läuft, zumindest bei Installation mit z.B. einem durch Rufus erstellten Medium.


    Klar kann man mit Win11-Installationen an den offiziellen Anforderungen vorbeimogeln. Aber wenn man sich jetzt Office-Hardware zulegt, so sollte sich diese Hardware in den nächsten Jahren auch an der bevorstehende kompletten Ablösung von Win10 orientieren.


    Bestimmte Sicherheitseinstellungen von Win11 lassen sich mit alter Hardware nicht nutzen, z.B. können Komponenten verbaut sein, für die es keine aktuellen Treiber mehr gibt, die den Sicherheitsanforderungen genügen.
    Z.B. mußte ich manche alten Treiber-Reste entfernen oder gar die Nutzung einer Peripherie einstellen. Z.B. für ein USB-Faxmodem mit Connexant-Chip gibt es keine Treiber, die bestimmte Sicherheitseinstellungen zulassen, bzw. oder nach erfolgten Sicherheitseinstellungen gar nicht mehr installierbar sind.
  31. Avatar
    Hab mir bei dem Händler nun einen Fujitsu Celsius bestellt. Quasi gleiche Stars, kostet da 150€.
  32. Avatar
    Ich zitiere mal HP zu den Erweiterungssteckplätzen:

    (2) PCI-Express x1 (3.0)
    6,35 cm (2,5 Zoll), Low Profile
    16,76 cm (6,6 Zoll) Länge
    10 W maximale Leistung
    (2) PCI-Express x16 (3.0), 1 verkabelt als x4
    6,35 cm (2,5 Zoll), Low Profile
    16,76 cm (6,6 Zoll) Länge
    35 W maximale Leistung

    support.hp.com/de-…496

    Damit lässt sich keine der in der Dealbeschreibung angegebenen Grafikkarten betreiben.
  33. Avatar
    MatzeB198706.02.2022 19:34

    Hab mir bei dem Händler nun einen Fujitsu Celsius bestellt. Quasi gleiche …Hab mir bei dem Händler nun einen Fujitsu Celsius bestellt. Quasi gleiche Stars, kostet da 150€.


    Super Tipp Matze

    Linger06.02.2022 19:59

    Super Tipp Matze


    Kann man da aufrüsten auf 16gb ram?
    Bearbeitet von: "Linger" 6. Feb
  34. Avatar
    Linger06.02.2022 19:59

    Super Tipp MatzeKann man da aufrüsten auf 16gb ram?


    Muss ich gleich Mal schauen, denke aber schon. Laut Beschreibung ist da anstatt einem I5 6600 ein 6500 verbaut und eine 2,5" SSD. Ein M.2 Steckplatz ist allerdings vorhanden.
  35. Avatar
    MatzeB198706.02.2022 20:05

    Muss ich gleich Mal schauen, denke aber schon. Laut Beschreibung ist da …Muss ich gleich Mal schauen, denke aber schon. Laut Beschreibung ist da anstatt einem I5 6600 ein 6500 verbaut und eine 2,5" SSD. Ein M.2 Steckplatz ist allerdings vorhanden.


    Danke Dir
  36. Avatar
    MatzeB198706.02.2022 19:34

    Hab mir bei dem Händler nun einen Fujitsu Celsius bestellt. Quasi gleiche …Hab mir bei dem Händler nun einen Fujitsu Celsius bestellt. Quasi gleiche Stars, kostet da 150€.


    Bei weitem der bessere Deal. Speicher ist auch aufrüstbar (4 Speicherbänke) und bessere Grafikkarten passen rein.

    fujitsu.com/de/…50/
Dein Kommentar
Avatar