76°
ABGELAUFEN
[Refurbished] NEC MultiSync LCD2170NX 21,3 Zoll 4:3 S-PVA Monitor 1600x1200 bei pollin
[Refurbished] NEC MultiSync LCD2170NX 21,3 Zoll 4:3 S-PVA Monitor 1600x1200 bei pollin

[Refurbished] NEC MultiSync LCD2170NX 21,3 Zoll 4:3 S-PVA Monitor 1600x1200 bei pollin

Preis:Preis:Preis:64,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Hi,

bei pollin gibt es aktuell refurbished NECs zum Bestpreis.
Für alle die Coden oder für Bildbearbeitung die extra Höhe brauchen. Ein sehr angenehmes Bildschirmverhältnis fürs Arbeiten in Gegensatz zu den 16:9 Monitoren, die nur für Multimedia ausgelegt sind.

Test bei prad.de

Preis versteht sich inkl Versand. Mit 5 € Newslettergutschein spart man sich die Versandkosten und ist dann bei 59,90€
Vergleichspreis gibts natürlich keinen. Damals als sie neu waren haben die Dinger 800 Euro gekostet.


Produktbeschreibung

Dieser Bildschirm ist ein idealer Allrounder für alle gängigen Büroarbeiten sowie Multimediaanwendungen. Die Geräte stammen aus Leasingverträgen und wurden professionell aufgebreitet. Leichte optische Mängel sind möglich.

Technische Daten:
  • Betriebsspannung: 230 V~
  • Leistungsaufnahme: 66 W
  • Auflösung: 1600x1200
  • Pixelabstand: 0,270 mm
  • Helligkeit: 300 cd/m²
  • Kontrast: 1000:1
  • Reaktionszeit: 8 ms
  • Darstellbare Farben: 16,7 Mio.
  • TCO-Class: 03
  • Betrachtungswinkel: horizontal 176°, vertikal 176°
  • Anschlüsse: VGA, DVI-D
  • VESA: 100x100 mm
  • Sonstiges: Höhenverstellbarer Fuß, neigbar
  • Farbe: weiß
  • Gewicht: 9,2 kg
  • Maße (BxHxT): 466x397,7x220 mm
Lieferumfang:
  • Monitor
  • DVI-Kabel
  • Netzteil

Beste Kommentare

Hat der schon Farbe?

Demnächst kommen noch Walkmans Deals...

Gerät wurde im Jahr 2006 auf den Markt gebracht (damaliger Preis rd. 800€ ) weitere Infos:



prad.de/new…tml





Alter, Stromverbrauch und auch letztlich der Formfaktor sprechen für mich persönlich dann doch gegen das Gerät.
Bearbeitet von: "gruetzi" 29. Dez 2016
30 Kommentare

Keine Ahnung, ob ich mir jetzt einen 10 Jahre alten Monitor kaufen würde, Format hin oder her.
Eins ist klar, wenn der Monitor für jemanden interessant sein sollte, dann nur für einen sehr kleinen Käuferkreis.

Edit: Den Bildschirm gibt's hier sogar mit Preisvorschlag, also effektiv günstiger:

ebay.de/itm…Yxk
Bearbeitet von: "TitanTim" 29. Dez 2016

Gerät wurde im Jahr 2006 auf den Markt gebracht (damaliger Preis rd. 800€ ) weitere Infos:



prad.de/new…tml





Alter, Stromverbrauch und auch letztlich der Formfaktor sprechen für mich persönlich dann doch gegen das Gerät.
Bearbeitet von: "gruetzi" 29. Dez 2016

Retro geht immer

Sowas wird zu Hunderten aus Büros entsorgt und zwar nach Afrika.

S-PVA ist gut und der TFT war vor 10 Jahen vielleicht super. Aber das Ding bleibt mittlerweile trotzdem ne alte stromfressende Möhre.
Nach so langer Zeit ist wahrscheinlich auch die CCFL-Beleuchtung runter. Die werden nämlich mit jahrelangem Einsatz dunkler und dunkler. K.a. ob die hier refurbished wurde (glauch ich eher nicht).
=> Lieber ein paar Euro drauflegen und z.B. nen gebrauchten Dell U2412 kaufen;
Bearbeitet von: "trambahner" 29. Dez 2016

Hat der schon Farbe?

Verfasser

Die Kommentare sind mal wieder super

Hier ein 4:3 S-PVA professionell aufbereiteter Monitor, für Leute die dieses Bildschirmverhältnis brauchen und 16:9 verfluchen -> Kritik: Stromverbrauch und Formfaktor(!) , eBay Link mit vergilbter C-Ware mit potenzieller Ersparnis.

Damit die Mainstream Vertikal scroller eine Vorstellung von der Praxis mit diesem Monitor haben: Zweitmonitor. Dh. sämtliche PDFs , Schaltpläne, Programme mit langen und breiten Tabellen, wie etwa Kundenlisten, Aufträge , Speditionssoftware oder jegliche Art von Statusanzeigen (wegen Blickwinkelstabilität) ist optimal wenn man nicht ständig herumscrollen will wie bei 16:9.

Die Leute die es brauchen wissen eh schon was ich meine. Und CCFL sollten erneuert sein (da refurbished). Falls nicht kann mans ja zurückschicken, wenn die Helligkeit nicht ausreicht.
Wenn ich nicht wüsste, dass selbst 4:3 IPS Thinkpads noch gefragt sind hätte ich diesen Deal nicht eingestellt.
Prost.

Demnächst kommen noch Walkmans Deals...

60 € für einen Monitor ist ein attraktiver Preis. (Insbesondere, da mein alter gerade den Geist aufgibt.)

Bestellt. Danke für den Deal.

5 € Newslettergutschein hat geklappt.

Da ich keinerlei Ahnung von solchen technischen Dingen habe, begrüße ich jeden Kommentar, ob das ein guter Kauf war.




Gerade erst auf der Arbeit entsorgen müssen die Teile

ich finde die Klasse, setze solche Monitore noch oft und gerne im Lager ein. meist mit ner 1280er Auflösung. Dort haben sie eh meist nur eine Eingabemaske auf und die schrift ohne skalierung zu klein

16:10 Bildschirme haben ebenfalls 1200 Pixel in der Vertikalen. Ich mag das Format auch nicht, das Argument der Bildhöhe und Auflösung zieht hier aber nicht.

Kladooshvor 3 m

16:10 Bildschirme haben ebenfalls 1200 Pixel in der Vertikalen. Ich mag das Format auch nicht, das Argument der Bildhöhe und Auflösung zieht hier aber nicht.


Trotz mehr oder weniger guter Panels bin ich dich ganz froh über meine zwei 16:10. Schade, dass sich das Format nicht durchgesetzt hat.

Wie Menschen immer darauf kommen, dass neuer = besser ist.

Ich hatte 4-5 LED Monitore hier stehen von Asus, LG, Acer und Samsung, da ich meinen alten NEC LCD-TFT 90GX2pro ersetzen wollte. Aber alle hatten in Sachen Farbtreue, Schwarzwert und Schärfe nicht ansatzweise so ein gutes Bild wie der NEC, daher gingen alle zurück, obwohl sie auf dem Papier oft bessere Werte hatten. Nur in Sachen Reaktionszeit war der Asus mit 1 ms anstatt 2 ms merklich besser, doch was nützt das, wenn die Farben im Spiel dafür total zermatscht werden.

Verfasser

Kladooshvor 18 m

16:10 Bildschirme haben ebenfalls 1200 Pixel in der Vertikalen. Ich mag das Format auch nicht, das Argument der Bildhöhe und Auflösung zieht hier aber nicht.



Dann zeig mal her. Bin auch 16:10 Fan. Sitze gerade an einem MBP.
Wo gibts 16:10 mit 1200 pixel vertikal , ohne Clouding oder Backlight Bleed , mit PVA bzw gutem Schwarzwert.


stefan69vor 15 m

Wie Menschen immer darauf kommen, dass neuer = besser ist. Ich hatte 4-5 LED Monitore hier stehen von Asus, LG, Acer und Samsung, da ich meinen alten NEC LCD-TFT 90GX2pro ersetzen wollte. Aber alle hatten in Sachen Farbtreue, Schwarzwert und Schärfe nicht ansatzweise so ein gutes Bild wie der NEC, daher gingen alle zurück, obwohl sie auf dem Papier oft bessere Werte hatten. Nur in Sachen Reaktionszeit war der Asus mit 1 ms anstatt 2 ms merklich besser, doch was nützt das, wenn die Farben im Spiel dafür total zermatscht werden.



4 Geräte gebraucht wieder zurück. Nur wegen einem persönlichen Testvergleich. Das ist doch Scheise.

Abgesehen vom Preis: Wäre es nicht praktischer einen drehbaren Breitbild-Monitor für solche Zwecke zu nutzen?

lucahammervor 3 m

Abgesehen vom Preis: Wäre es nicht praktischer einen drehbaren Breitbild-Monitor für solche Zwecke zu nutzen?


​fang bloß nicht mit Pivot-Funktion bei aktuellen Monitoren an, hier ist gerade Nostalgie Mode
on
.



Als ob sich innerhalb von 10Jahren in der Paneltechnologie nichts verbessert hätte..
Bearbeitet von: "gruetzi" 29. Dez 2016

Verfasser

gruetzivor 9 m

​fang bloß nicht mit Pivot-Funktion bei aktuellen Monitoren an, hier ist gerade Nostalgie Mode on . Als ob sich innerhalb von 10Jahren in der Paneltechnologie nichts verbessert hätte..



Pivot kann genutzt werden. Das ist richtig. Aber oft ist das dann 1080 in der Horizontalen und das ist dann auch wieder zu wenig. Ausser man hat wirklich nur Listen mit ein paar Spalten.
Bei 16:10 mit Pivot sieht es allerdings wieder anders aus. Allerdings wird es da schon teuer.

In 10 Jahren Paneltechnologie hat sich definitiv etwas getan. Das schöne Backlight Bleeding zb. auf schwarzem Bild. Produktion wurde dadurch ja günstiger, aber Hauptsache die Leute kaufen es.


Hab auch noch einen 4:3 Monitor als Zweitbildschirm im Büro. Man sieht immer sofort die Dateien, die ich bearbeitet habe, die sind alle schön schmal abgespeichert

lucahammervor 18 m

Abgesehen vom Preis: Wäre es nicht praktischer einen drehbaren Breitbild-Monitor für solche Zwecke zu nutzen?


Hast du das mal probiert? Ich habe hier 32"er in WQHD vor mir stehen. Wenn ich die Pivotfunktion tatsächlich nutze, befindet sich die Oberkante knappe 80cm über der Tischkante

wandwarzevor 1 h, 5 m

[...]Hier ein 4:3 S-PVA professionell aufbereiteter Monitor [...]


Das steht so in der Werbeproduktbeschreibung
Die CCFL Röhren sind im Panel montiert, um diese zu wechseln (wenn nach 10 Jahren überhaupt noch erhältlich) muss man den kompletten Monitor auseinander schrauben oder das komplette Panel wechseln. Und dann alles bei ~10 Jahre alten Dingern die jetzt für 60€ verkauft werden, sicher, sicher

Das Refurbished wird hier aus Staubwischen, einer Druckluftreinigung und einem kurzem Funktionstest bestehen, mehr geht gar nicht zu dem Preis.
Wie schon geschrieben, woanders werden diese Möhren zu tausenden aus Büros nach Afrika zum "refurbishen" geschickt, hier werden die Guten vorher noch zu etwas Geld gemacht.

66W, die Zeit der Heizungen auf dem Schreibtisch sind zum Glück vorbei

top!

damit kann ich meinen 19er aus dem arcade cab endlich in den ruhestand schicken!

wandwarzevor 1 h, 49 m

Dann zeig mal her. Bin auch 16:10 Fan. Sitze gerade an einem MBP.Wo gibts 16:10 mit 1200 pixel vertikal , ohne Clouding oder Backlight Bleed , mit PVA bzw gutem Schwarzwert.

​HP EliteDisplay E242e, 24" 16:10.
Backlightbleeding trotz IPS nur im abgedunkelten Raum wahrnehmbar. Schwarzwert subjektiv sehr gut und die Helligkeitsverteilung ebenfalls. Anschlüsse und Pivotfunktion runden das Bild ab. Für 230€ (neu) kaum zu schlagen. Und energieeffizient ist das Teil auch noch.

Rohrlegervor 1 h, 46 m

4 Geräte gebraucht wieder zurück. Nur wegen einem persönlichen Testvergleich. Das ist doch Scheise.



Nein, wenn die Firmen keine Qualität liefern können, sondern nur Masse, ist es leider die Konsequenz.

Hatte selbst einen gebrauchten Monitor. Leider haben gerade solche höherwertigen Modelle in der Regel einen harten Büroeinsatz hinter sich mit Laufzeiten von rund 10 Stunden täglich, der nicht spurlos an den Geräten vorbei geht. Bei meinem hat sich das in einer deutlich wahrnehmbaren Farbverfälschung der Hintergrundbeleuchtung niedergeschlagen, so dass er für die geplante Nutzung (Bildbearbeitung) nicht mehr wirklich zu gebrauchen war.
Ich würde eher ein neueres Gerät kaufen, ab 23 Zoll und mit 1920x1200 Pixeln. Die Bildhöhe ist dann etwa gleich, aber man hat weitaus länger Freude daran. Deshalb lohnt sich dann auch ein entsprechender Mehrpreis.

stefan69vor 3 h, 25 m

Wie Menschen immer darauf kommen, dass neuer = besser ist. Ich hatte 4-5 LED Monitore hier stehen von Asus, LG, Acer und Samsung, da ich meinen alten NEC LCD-TFT 90GX2pro ersetzen wollte. Aber alle hatten in Sachen Farbtreue, Schwarzwert und Schärfe nicht ansatzweise so ein gutes Bild wie der NEC, daher gingen alle zurück, obwohl sie auf dem Papier oft bessere Werte hatten. Nur in Sachen Reaktionszeit war der Asus mit 1 ms anstatt 2 ms merklich besser, doch was nützt das, wenn die Farben im Spiel dafür total zermatscht werden.

​Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber Dein NEC mag vor 10 Jahren ein Top-Monitor gewesen sein, wenn Dir die Bildqualität eines moderneren Gerätes (soweit es kein Billigmodell ist und über ein IPS-Panel verfügt) aber schlechter erscheint, dann liegt es vielleicht daran, dass Du Dein subjektives Empfinden über die Jahre gewissermaßen an dem NEC "geeicht" hast und Dir jede Abweichung von dieser vermeintlichen Referenz jetzt als Nachteil erscheint... Ging mir mit meinen alten Lautsprechern so - subjektiv hat mir kein anderer mehr zugesagt, weil ich mich einfach an das Klangbild gewöhnt hatte.
Der NEC ist wohl auch nur schwach entspiegelt, was subjektiv oft brillianter und kontrastreicher erscheint (so wie die ganzen Glare-Notebookdisplays).

Also ich würde mir gerne so ein Format kaufen und hochkant für Dokumente einsetzen - allerdings wurden die Geräte, wenn es Leasingrückleufer sind auch entsprechend eingesetz etc.
Denke nicht das man mit dem Ding noch Spaß hat.

nik222vor 27 m

​Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber Dein NEC mag vor 10 Jahren ein Top-Monitor gewesen sein, wenn Dir die Bildqualität eines moderneren Gerätes (soweit es kein Billigmodell ist und über ein IPS-Panel verfügt) aber schlechter erscheint, dann liegt es vielleicht daran, dass Du Dein subjektives Empfinden über die Jahre gewissermaßen an dem NEC "geeicht" hast und Dir jede Abweichung von dieser vermeintlichen Referenz jetzt als Nachteil erscheint... Ging mir mit meinen alten Lautsprechern so - subjektiv hat mir kein anderer mehr zugesagt, weil ich mich einfach an das Klangbild gewöhnt hatte. Der NEC ist wohl auch nur schwach entspiegelt, was subjektiv oft brillianter und kontrastreicher erscheint (so wie die ganzen Glare-Notebookdisplays).



Das kann gut sein. Ich hatte auch einen zum Vergleich mit IPS-Panel und angeblichen 4 ms Reaktionszeit, der ein sehr gutes Bild hatte, nur leider war dieser für Spiele total untauglich. Extremes Ghosting.

Kann denn jemand so eine Art Alleskönner empfehlen (23" bis 150 EUR, 60 hz, IPS oder gutes TFT)?

schau Dir doch mal den Dell S2316H an. Könnte evtl. etwas für Dich sein, wobei es in der preisregion auch viele Alternativen gibt (evtl. auch den HPZ23n anschauen dazu gab es vor einigen Tagen hier auch einen deal).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text