143°
ABGELAUFEN
Regelbaren Gasdruckminderer

Regelbaren Gasdruckminderer

Home & LivingAmazon Angebote

Regelbaren Gasdruckminderer

Preis:Preis:Preis:11,33€
Zum DealZum DealZum Deal
Druckminderer zum Anschluss an einen Gasgrill (Weber, Outdoorchef, etc.), um die Leistung zu reduzieren (50mbar auf bis zu ca. 25mbar) um somit "Low and Slow" zu garen.
Bei Fragen einfach mal im Grillsportverein suchen!

VSK kommen noch hinzu, wenn man kein Prime Mitglied ist und mit dem Bestellwert unter 20€ bleibt!!!

13 Kommentare

Hot! - auch für den Nickname!

Also, der Preis ist HOT.

Aber ...

Ich habe den (zumindest optisch identischen) Regler vor ein paar Jahren für einen in England bestellten Weber Q220 Grill gekauft.
Der Regler tut was er soll, der Einstellgriff ist aber extrem leichtgängig und verstellt sich bei der kleinsten Berührung.

Ich würde mir aber heute keinen mehr kaufen, sondern einen "normalen" mit festen 50mBar Mitteldruck nehmen.

Kurz mal zur Problematik mit englischen Gasgrills: Die englischen Druckregler haben einen anderen Flaschenanschluss, also war der beim Q220 mitgelieferte nicht zu gebrauchen. Zudem sind die englischen Grills auf 37mBar Druck ausgelegt, die deutschen auf 50mBar. Ich hab mir damals viel zu viel sorgen darum gemacht und deshalb den o.g. einstellbaren Druckregler gekauft.

Wenn man aber mal mit Mitteldruck und Gasregulierventil des Grills herumspielt merkt man, dass das unnötig ist. Das Flammbild ist selbst bei Maximalleistung völlig o.k. (blau-gelb, hebt nicht ab, keine Turbulenz). Und der Grill wird auch nicht zu heiß. Und das Regulierventil an den Weber-Grills ist so fein einstellbar, dass man die Flamme immer noch noch beliebig weit herunter regeln kann. Insofern kein Vorteil durch den Regler.

Wenn man sich da aber (m.E. unnötige) Sorgen wegen der um 30% erhöhten Maximalleistung macht, hilft dieser Regler aber ja auch nicht wirklich, da er sich viel zu leicht verstellt. Echte Sicherheit bringt das also keine.

Wenn man ganz auf Nummer Sicher gehen will, sollte man eher die Deutsche Version des Grills mit dem passenden fest eingestellten Regler nehmen.

Oder vielleicht gar nicht grillen, ist ja eh immer gefährlich und ungesund :-)

P.S.: Und für alle harten Wintergriller: Zum Anheizen bei Minusgraden kann man die extra-Leistung gut brauchen ;-)

@Joachim: Danke für deine Erläuterung der Problematik bei englischen Gasgrills im Zusammenhang mit festlandeuropäischen regelbaren Gasdruckminderern!

ICH betreibe den Druckminderer an meinem ODS-Gas-Kugelgrill, um die Temperatur noch weiter runterregeln zu können.
Im Einsatz war der Druckminderer schon - allerdings nicht in dieser Funktion. Positive Erfahrungsberichte über schön niedrige Temperaturen (ca 120°C) können aber wie erwähnt im Grillsportverein nachgelesen werden.

Grad noch gezögert, jetzt schon vorbei :-)

jesusliebtdich

ICH betreibe den Druckminderer an meinem ODS-Gas-Kugelgrill, um die Temperatur noch weiter runterregeln zu können.Im Einsatz war der Druckminderer schon - allerdings nicht in dieser Funktion. Positive Erfahrungsberichte über schön niedrige Temperaturen (ca 120°C) können aber wie erwähnt im Grillsportverein nachgelesen werden.



Klar, ich verstehe, warum du den Brenner so weit runterregeln willst.
Aber nur interessehalber: Geht das bei dem ODC-Grill nicht auch über das Gas-Ventil am Gerät? Ich hatte noch keinen in Betrieb.
Bei den Weber-Q-Modellen kann man den Gasfluss herunter regeln bis die ersten Flämmchen ausgehen. Ich hab das mal für üblich gehalten.

jesusliebtdich

ICH betreibe den Druckminderer an meinem ODS-Gas-Kugelgrill, um die Temperatur noch weiter runterregeln zu können.Im Einsatz war der Druckminderer schon - allerdings nicht in dieser Funktion. Positive Erfahrungsberichte über schön niedrige Temperaturen (ca 120°C) können aber wie erwähnt im Grillsportverein nachgelesen werden.



ca. 150-170°C kriege ich hin - weniger nicht. Noch weniger und der Grill ist aus. Das Ganze bei 50mbar. Das ist auch bei den Weber-Modellen nicht anders!
Mit diesem Druckminder komme ich hoffentlich auf knapp über 100°C.

Verstehe den Sinn nicht, kann doch am Grill runterregeln... (_;)
Naja, scheinbar gibt's Grills, die sich nicht regeln lassen...

Geht auch billiger, hab einfach was von Gar*ena zweckentfremdet.

Achtung Kinder: Nicht Zuhause nachmachen.

jesusliebtdich

ICH betreibe den Druckminderer an meinem ODS-Gas-Kugelgrill, um die Temperatur noch weiter runterregeln zu können.Im Einsatz war der Druckminderer schon - allerdings nicht in dieser Funktion. Positive Erfahrungsberichte über schön niedrige Temperaturen (ca 120°C) können aber wie erwähnt im Grillsportverein nachgelesen werden.


Habe nen ODC Porto und für Low&Slow bisher den Hockerkocher-Mod genutzt. Da wäre diese Lösung komfortabler, da ich nicht immer umbauen müsste. Hab aber die Befürchtung, dass der originale Brenner mit weniger Gas durch den regelbaren Druckminderer ausgehen könnte. Hast du da schon Erfahrungen gemacht?

Kann jemand was zum Porto sagen? Das würde mich auch brennend interessieren!

AndreasW

Verstehe den Sinn nicht, kann doch am Grill runterregeln... (_;)Naja, scheinbar gibt's Grills, die sich nicht regeln lassen...



du bist ja ein echter supertyp!

@penga = Danke X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text