304°
ABGELAUFEN
[ REGIONAL ] Frosta Veggie Gerichte für 1,59 € bei V-markt !
14 Kommentare

Nicht Doppelt ! das eine ist Gutschein das andere ein Preis DEAL :-)

seansteinfeger

Doppelt: http://hukd.mydealz.de/gutscheine/frosta-1-00-coupon-vegetarische-gerichte-360707

Dann nenn mir bitte mal den Normalpreis dieses Produktes - nicht der durchgestrichene!

Der Normalpreis
bei V-markt ist 3,29 € !
im Angebot für 2,59 €
und mit Coupon 1,59 €

so zufrieden :-)

Günstig insgesamt wird man aber nicht wirklich satt von en Beuteln. Ich vergebe aber trotzdem ein HOT! VG RealDeal

Es muss ja nicht immer Fleisch sein. Aber sein Gericht "Veggie" zu nennen ist ja wohl ekelhaft.

RealDeal1979

Günstig insgesamt wird man aber nicht wirklich satt von en Beuteln. Ich vergebe aber trotzdem ein HOT! VG RealDeal



da sind doch 500gramm drin? oO wie kann man davon nicht satt werden

RealDeal1979

Günstig insgesamt wird man aber nicht wirklich satt von en Beuteln. Ich vergebe aber trotzdem ein HOT! VG RealDeal



Fragt sich wie viel Gramm nach der Zubereitung in der Pfanne sind

Prozosch

Es muss ja nicht immer Fleisch sein. Aber sein Gericht "Veggie" zu nennen ist ja wohl ekelhaft.



Warum? Für mich geht der Begriff in Ordnung. Wobei man es meines Erachtens umkehren müsste. Als Standard sollten Gerichte fleischlos sein und nur wenn unbedingt Fleisch drin sein muss, sollte man dies groß kennzeichnen. Ese sind ja fast alle Fertiggerichte fleischhaltig nach dem Motto wenn schon ungesund und schlecht für die Umwelt, dann richtig. Aber Fett ist halt auch der entscheidende Geschmacksträger.

Veggie=Autocold, wobei es bei TK-Ware ja ohnehin nicht gut wäre, die Kühlkette zu unterbrechen.

Prozosch

Es muss ja nicht immer Fleisch sein. Aber sein Gericht "Veggie" zu nennen ist ja wohl ekelhaft.



Weil "Veggie" ein angelsächsisches Modewort ist um Vegetarismus als hippe Sache für "coole Kids" zu verkaufen, initiiert von diversen linken "Gutmenschen".

Man muss ja nicht viel von Massentierhaltung halten. Aber mal eine Bratwurst zu essen auf die man eingeladen wird, ist auch nicht gleich gesundheitsschädlich. Und das Fleisch abzulehnen, welches vom Schlachter seines Vertrauens kommt, da wo die Kuh noch einen Namen hatte ist engstirnig. Leute die sowas tun, sind pingelige Anhänger einer teilweise militanten Gruppierung die ständig im Kopf haben "Wären alle Leute wie ich, wäre die Welt ein besserer Ort"

Bla bla bla. Guter Preis. Punkt.

Veggie ist doch Katjes? yes yes? X)

Hmmm Frosta mal warten bis die wieder im Angebot sind und hoffentlich nimmt der Markt auch teil

Prozosch

Weil "Veggie" ein angelsächsisches Modewort ist um Vegetarismus als hippe Sache für "coole Kids" zu verkaufen, initiiert von diversen linken "Gutmenschen".



Der Begriff "Veggie" wird schon etwas länger verwendet. Das "Vegetarisch" (oder auch Veggie) gerade etwas in Mode ist und viel in den Medien verwendet wird, ist so und wird sich wieder ändern. Aber "coole Kids" gehen dann doch eher Fastfood essen. Zum Theme "linke Gutmenschen" kann ich nur sagen, dass so schwarz/weiss die Welt doch nicht ist. Natürlich sind viele Vegetarier eher politisch eher links, auch wenn sie von außen wahrscheinlich nicht so wirken. Das liegt aber mit an das von vielen vertrendene Selbstverständnis, dass Tiere als Lebewesen mit Gefühlen betrachtet werden und man aufgrund des industriellen und verachtenden Umgangs mit ihnen zum Vegetarier geworden ist. Wenn man seine Ernährung aufgrund dieser Tatsache so stark umstellt, hat dieses Thema schon eine Wichtigkeit für diese Leute. Und traditionell vertreten die etwas weiter rechts angesiedelten Parteien da eher die Wirtschaftsinteressen als die Tierschutzinteressen. Selbst bei christlichen Parteien hört die Christlichkeit da bei anderen Lebewesen als dem Menschen auf.



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text