340°
ABGELAUFEN
[REICHELT] Digital-Speicher-Oszilloskop, 25MHz, 250MS/s für 205,55 Euro.

[REICHELT] Digital-Speicher-Oszilloskop, 25MHz, 250MS/s für 205,55 Euro.

ElektronikReichelt Angebote

[REICHELT] Digital-Speicher-Oszilloskop, 25MHz, 250MS/s für 205,55 Euro.

Preis:Preis:Preis:205,55€
Zum DealZum DealZum Deal
Reichelt Elektronik hat momentan das Speicher-Oszilloskop UTD 2025 CL auf 199,95 Euro (+ 5,60 Euro Versandkosten) reduziert. Ideal für Elektronik-Einsteiger oder auch Fortgeschrittene, denen Bandbreite, Sample-Rate usw. ausreicht.
4% Cashback noch mitnehmen.
Der günstigste Vergleichspreis liegt bei 279 Euro

Produktbeschreibung:

Digital-Speicher-Oszilloskop mit extra großem Display
2-Kanal Speicheroszilloskop mit hervorragenden Leistungsdaten und extra großem hintergrundbeleuchteten Full-Color-Display.
Konzipiert für eine komfortable Benutzerfreundlichkeit mit einer äußerst schnellen Umsetzung der Messeingaben. Ideal für Servicearbeiten, Ausbildungszwecke und den Qualitätssicherungsbereich.
• USB-Schnittstelle für den Export der Messergebnisse zum PC/Notebook
Kanäle: 2
Bandbreite: 25 MHz
Abtastrate: 250 MS/s
Anstiegszeit: 2000 wfms/s
Vertikale Empfindlichkeit: 1mV/div ~ 20V/div
Horizontale Zeitbasis: 10ns/div ~ 50s/div
Speicherformen: Setup, Wave, Bitmap
Trigger-Arten: Flanke, Pulsbreite, alternierend
Schnittstellen: USB OTG, Pass/Fail
Stromversorgung: 100-240 V AC, 40-440Hz
Display: 7", 64k Full Color LCD, 400x240 Pixel
Gewicht: 2,2 kg
Abmessungen: 306 x 147 x 122 mm
Lieferumfang: Digital-Speicher-Oszilloskop, 2 Tastköpfe (1:1, 10:1) Netzkabel, USB-Kabel, PC Software, Bedienungsanleitung (deutsch, englisch)

Technische Daten:

Allgemeine Daten Spannungsversorgung: 100-240 V AC, 45-440 Hz Leistungsaufnahme: ca. bis 30 VA Schutzklasse: IP2x, Betrieb in trockenen Innenräumen Netzsicherung: F 1,6 A/250 V, intern Betriebstemperatur: 0 bis +40°C, stabiler Betrieb nach 30 min, Temperatur ±5 Grad Lagerungstemperatur: -20 bis +60°C Luftfeuchte: max. 90% rH bei

40 Kommentare

Nerd-Fernseher

Besser mindestens ein 800MHz Oszi! 25Mhz lächerlich! Man muss auch etwas Puffer und Luft nach oben haben nachdem man seine Steckdosen überprüft hat!

Haha. Dann empfehle ich dir das LabMaster 10 Zi von LeCroy mit 100GHz. Damit kannst noch den nächsten Hochspannungs-Strommast durchchecken.

und was hat jetzt 100GHz mit einem hochspannungsmast zu tun?

Damit will er sicherlich die dLan Signale der Nachbarschaft abfangen

zerobuyer

und was hat jetzt 100GHz mit einem hochspannungsmast zu tun?



Na die bösen Oberwellen, die die Verbraucher erzeugen!:D
Ist bei diesem LabMaster denn ein guter Tastkopf dabei? Würde gerne mal direkt am Kraftwerk messen.

zerobuyer

und was hat jetzt 100GHz mit einem hochspannungsmast zu tun?


Genauso viel, wie die 800MHz mit der Steckdose. Für die Laien: Nichts.

Ich warte noch auf ein gutes Angebot des Rigol DS1054Z, welches bisher etwa das doppelte kostet. In den letzten Monaten hat sich am Preis jedoch nichts mehr getan

Sind da diese gehackten Batronix Teile nicht besser?

Edit Rigol DS1054Z:

zerobuyer

und was hat jetzt 100GHz mit einem hochspannungsmast zu tun?


Bestimmt gibt es da was passendes. Aber vorsichtig messen, sonst wirst du zum TotiTotmann.

TamaDrummer

Nerd-Fernseher


Das Programm ist nichts für dich?
Hier ein ganz aktueller Deal der dir bestimmt gefällt.BUD SPENCER UND TERENCE HILL

Einspritzdüsen testen

das wäre ja dann die 20.millionste oberwelle die man da noch messe müsste? damit sich das 100ghz oszi fürn energiesystemtechniker lohnt ^^ misst man da soweit? ich hab was mit 40. oberwelle im kopf.

Kermit

Ich warte noch auf ein gutes Angebot des Rigol DS1054Z, welches bisher etwa das doppelte kostet. In den letzten Monaten hat sich am Preis jedoch nichts mehr getan


Da wird sich auch sobald nichts mehr tun, weil der Dollarkurs momentan leider recht stark ist. Habe meines bei der abgelaufenen Batronix Sommeraktion erstanden und da war der Preis schon kein echter Schnapper mehr.
BTW: muß man bei einem von Nietzsche empfohlenem Oszi die Meßergebnisse grundsätzlich eher nihilistisch betrachten?

Kermit

Ich warte noch auf ein gutes Angebot des Rigol DS1054Z, welches bisher etwa das doppelte kostet. In den letzten Monaten hat sich am Preis jedoch nichts mehr getan


Das Gerät ist keine Empfehlung von mir, sondern nur ein Deal-Beitrag. Es kommt auf die Nutzungsbedingungen an. Für manchen Einsteiger, auch ev. Fortgeschrittenen vielleicht das vollkommen ausreichende Gerät. Für Profi-Anwender völlig untauglich.

zerobuyer

das wäre ja dann die 20.millionste oberwelle die man da noch messe müsste? damit sich das 100ghz oszi fürn energiesystemtechniker lohnt ^^ misst man da soweit? ich hab was mit 40. oberwelle im kopf.



Hehe, ich würde meinen Kopf darauf verwetten, dass es bei der Frequenz keine signifikanten Einflüsse auf der Leitung gibt.

Nietzsche

Das Gerät ist keine Empfehlung von mir, sondern nur ein Deal-Beitrag.


Schon klar. Mir ging es eher um den Zusammenhang von Nietzsche und Nihilismus. Der Witz war wohl nicht so offensichtlich, wie von mir erdacht oder möglicherweise etwas zu flach für die Uhrzeit.

Nietzsche

Das Gerät ist keine Empfehlung von mir, sondern nur ein Deal-Beitrag. Es kommt auf die Nutzungsbedingungen an. Für manchen Einsteiger, auch ev. Fortgeschrittene vielleicht das vollkommen ausreichende Gerät. Für Profi-Anwender völlig untauglich.



Sehe ich auch so. Deal ist auf jeden Fall hot. Ich habe bisher nur ein kleines Taschen-DSO (DSO Quad / DSO203), mit dem auch zufrieden bin. Sogar Laufzeitmessungen für Kabellängen mit ein bisschen Rechnerei (Signalausbreitungsgeschwindigkeit) konnte ich damit in der kleinsten Zeitablenkung durchführen. Ansonsten habe ich überwiegend 125kHz Signalanalysen durchgeführt, bevor ich mir für weniger als 10$ ein China-LogicAnalyser gekauft habe, der mit der Saleae-Software kompatibel ist und wunderbar funktioniert.
So ein Taschen-DSO ist halt ziemlich fummelig, dafür kann man es prima überall hin mitnehmen, braucht keine Steckdose und ist auch zu Hause wesentlich schneller mal ausgepackt als ein großes DSO. Davon abgesehen habe ich hier noch 2 analoge Hamegs, welche es für einfache Aufgaben auch noch tun.

So ein hackbares Rigol wäre für mich eher ein schönes Spielzeug, als dass ich es wirklich brauchen würde. Meine OM-Zeiten sind schon lange vorbei - habe vor einigen Jahren mein Rufzeichen zurückgegeben. Und für Mikrocontroller-Spielereien reicht mir der LogicAnalyser, bzw. mein Taschen-DSO.
Von den analogen Hamegs habe ich in letzter Zeit eigentlich nur noch den Komponenten-Tester genutzt. Doch auch dafür habe ich so einen modernen, absolut genialen 3pol. Atmega-Komponententester mit Display für kleines Geld aus China gekauft.



Nietzsche

Das Gerät ist keine Empfehlung von mir, sondern nur ein Deal-Beitrag.


Habe es schon verstanden. Mich hat die Empfehlung etwas gestört. Ich habe auch schon Coca Cola als Deal eingestellt, obwohl ich das Getränk ganz und gar nicht empfehle.

Uni-T ist Müll, kauft besser ein Rigol, da habt ihr mehr davon

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text