348°
ABGELAUFEN
Reise: 8 Tage Oman / Salalah (Flug, Transfer, 5* Hotel Hilton) ab Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und München 575,- € p.P. (September)

Reise: 8 Tage Oman / Salalah (Flug, Transfer, 5* Hotel Hilton) ab Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und München 575,- € p.P. (September)

ReisenOpodo Angebote

Reise: 8 Tage Oman / Salalah (Flug, Transfer, 5* Hotel Hilton) ab Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und München 575,- € p.P. (September)

Preis:Preis:Preis:1.150€
Zum DealZum DealZum Deal
Noch etwas Ausgefallenes aus 1001 Nacht in Kombination mit viel Luxus im südlichen Oman, der durch einen Ausläufer des asiatischen Monsuns mit viel üppiger Vegetation lockt und sonst nur viel teurer erreichbar ist.

Aktuell kann man für 334,- Euro einen Hin- und Rückflug von Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und München nach Salalah in den Süden des Omans bekommen, geflogen wird mit Sun Express (jeweils mit Umstieg in Izmir).

Reisezeitraum ist jeweils 21.09. bis 29.09.

Für den Zeitraum vom 22.09. (da Nachtflug) bis 29.09. bekommt man Zimmer im luxuriöisen und gut bewerteten 5* Hilton in Strandlage für 442,- Euro oder 221,- Euro pro Person. Abends kann man dort ganz romantisch direkt am Strand in einem kleinen Pavillion das Abendessen genießen.

Obwohl sowohl Charterflug wie auch Hotel beides von Opodo angeboten werden, habe ich auf die Schnelle kein zusammenfassendes Paket für beides (ggf. incl. Transfer) gefunden; ich wäre da für einen Tipp dankbar.

Für den Transfer vom Airport (10 Minuten) gibt es auch vom Hilton einen Shuttle Bus, für dessen Nutzung sollte man am besten nochmal das Hilton direkt kontaktieren. Ich habe fairerweise nochmal 20,- Euro pro Person für den Transfer eingerechnet.

Gesamtkosten pro Person:

Flug: 334,- Euro
Transfer: 20,- Euro
Hotel: 221,- Euro
-----------------------------------
gesamt: 575,- Euro
-----------------------------------

14 Kommentare

goil, mal schnell überlegen..
Edit: Wie ist es mit dem Visum als Deutscher?
UND:
Meine Freundin ist keine Deutsche, hat aber Schengenvisum. Geht es hier?
Danke vielmals!

Visum:

Deutsche Flugreisende können ein Visum bei der Ankunft in Maskat [und Salalah] erhalten. Dieses wird am Travelex Foreign Exchange-Schalter gegen Zahlung von omanischen Rial (OMR) oder Devisen erworben. Der bei der Devisenumrechnung herangezogene Gebührenkurs kann von dem allgemeinen Devisenkurs abweichen. Einzahlungsquittung und Reisepass müssen dann am Einreiseschalter dem Beamten vorgelegt werden, der den Reisepass abstempelt.

Folgende Besuchsvisa können beantragt werden:

a) Visum mit einmaliger Einreise für einen Besuchsaufenthalt von bis zu zehn Tagen. Gebühr: 5 OMR = ca. 10 EUR. Verlängerungsmöglichkeit um weitere zehn Tage.

Wie es sich für andere EU-Bürger verhält, kann ich leider nicht sagen, müsste man dann nochmals z.B. bei der jeweiligen Botschaft des Landes erfragen.

auswaertiges-amt.de/sid…332

ha omg

Oman hot, Sun Express not. Das Hilton ist durchaus ok, allerdings darf man nicht erwarten dort Party machen zu können.

Sehe ich das richtig, dass es bei Hin- und Rückflug beides Mal (ab München & Stuttgart) kein Direktflug ist und deshalb der Flug unangenehm lange geht??

Bist Du bereits mit denen geflogen? Was ist so negativ?
Eine Kollegin von mir war letztes Jahr im Oman, seitdem reizt es mich auch...

chriscross007

Oman hot, Sun Express not. Das Hilton ist durchaus ok, allerdings darf man nicht erwarten dort Party machen zu können.

chriscross007

Oman hot, Sun Express not. Das Hilton ist durchaus ok, allerdings darf man nicht erwarten dort Party machen zu können.


Ich bin schon oft mit denen geflogen, deren Flieger sind alt, Plätze sehr sehr eng und bei essen etc Geiern die auch rum...

Der Beach liegt zwar gleich am Hotel, nur muss man sicherlich ca. 70 Meter durch den Sand gehen bis man endlich am Meer ist. Der Strand und das Meer sind der Natur überlassen, das heisst, man badet zwischen vielen Algen und Seegras. Zudem blick man auf den Containerhafen von Salalah. Alles in allem ein für Oman und VAE sehr enttäuschender Hotelstrand.

inakzeptable Lage mit Blick auf den recht frequentierten Containerhafen Salalh.
Strandbereich voll Seegras/Algen.Säuberung jeden Morgen.Nach kurzer Zeit findet sich jedoch erneut Seegras,das zum Schwimmen durchwadet werden muß.Auf 3 wöchiger Omanreise habe ich keinen Strand ,einschließlich viele km lange öffentliche Strände gesehen mit solch intensivem
Antrieb von Seegras,was für die Wasserqualität spricht.Poolbereich eher klein und zum Schwimmen nur früh morgens oder abends benutzbar,da häufig von Nichtschwimmern frequentiert .Rasenfläche vor den Zimmern Parterre wird abends auch für Großveranstaltungen benutzt - inakzeptable Gewinnoptimierung. Beim Frühstück fehlen Sonnenschirme im Außenbereich,sodaß diese Tische nur begrenzt benutzbar sind.
Personal freundlich,sofern infolge Überlastung nicht überfordert.Bei Ankunft erhielten wir Zimmerschlüssel sowie Info,wie dieses zu finden sei.Keine Personalbegleitung.Zimmer -Superior - sauber und groß.Hotelbereich palm grove empfehlenswert.

Auch der Pool war nichts Besonders. Eine alte, verblasste Kinderrutschbahn, ein paar Plastikliegestühle auf einer Wiese und das wars. Freitags wird der Pool bzw. die gesamte Hotelanlage rege von Auswärtigen genutzt. Was an sich kein Problem darstellt, nur war der Ansturm so gross, dass wir als Hotelgäste nur schwierig einen freien Platz fanden. Man möchte wahrscheinlich den Gewinn, auf Kosten der anwesenden Gäste, optimieren.

Das Frühstücksbuffet ist ok, aber auch das wird sicherlich niemandem in Erinnerung bleiben. Plastikstühle, Plastiktische, zu wenig Sonnenschirme.

Ein Besuch im Beach Restaurant war verbunden mit sehr vielen Mückenstichen. Es war nicht möglich in Ruhe zu Ende zu Essen, da es wirklich dutzende Mücken hatte. Scheinbar ist das Problem bekannt, da Spray verteilt wird. Aber während des Dinners sich einsprayen?! Es gibt romantischeres. Speisen waren ok. Mehr aber auch nicht.

wenn ich das so lese und mir vorstelle, wie lange ich fliegen muss, zuzüglich des zwischenstopps, wird mir schon jetzt ganz schlecht.

Hätte nicht gedacht, dass das mal Charterziel wird. Bin dorthin vor einigen Jahren mit dem Nachtbus von Dubai gefahren. Damals sehr wenige Touristen Hat eine interessante Atmosphäre und es liegen gute Strände und mind. 2 Weltkulturerbestätten in der Umgebung.
Man kann im Ort oder im Flughafengebäude daür günstig ein Auto mieten.
Interessant auch der Bus über die Grenze zum Jemen weiter ins Wadi Hadramaut, sosnst nur einiges teuerer erreichbar

wärs mir nich wert.
Nach Dubai kommt man ja immer mal für schmales geld, und Oman ist nicht weit. ist dazu genauso karg wie der rest, kann man mitnehmen, muss man aber nicht...

gloriagates

Nach Dubai kommt man ja immer mal für schmales geld, und Oman ist nicht weit. ist dazu genauso karg wie der rest, kann man mitnehmen, muss man aber nicht...



Hier nochmal eine Karte, nach Salalah sind es doch nochmal so ca. 1300km von Dubai Richtung Jemen und den Beschreibungen nach weitaus grüner (von daher sollte sich ein Tour in Richtung Berge lohnen oder ein 4WD-Mietwagen):

553_w.gif

Salalah_road_side.jpg
Salalah.jpg

oh - das hatte ich in der tat überlesen, nahm an, der flug ginge nach muscat. auf die gegend beschränkt sich auch meine erfahrung.

Trotz der Entfernung von Dubai braucht der Bus erstaunlicherweise nur eine Nacht (17 h Abfahrt, Ankunft 7 h morgens), aber wenn man zu dem obigen Preis direkt hinkommt, ist das natürlich bequemer. Die Entfernungen nach Muskat und Niswa sind auch gerade eine Nachtbus-Tour.
Vierradantrieb braucht man eigentlich nicht. Die Straße Richtung Jemen geht erst an schönen Stränden vorbei,dann ins Gebirge mit noch vielen Weihrauchbäumen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text