855°
ABGELAUFEN
Reminder: kostenlose Selbstauskunft nach §34 BDSG bei 585 Unternehmen
Reminder: kostenlose Selbstauskunft nach §34 BDSG bei 585 Unternehmen
  1. Freebies
Kategorien
  1. Freebies

Reminder: kostenlose Selbstauskunft nach §34 BDSG bei 585 Unternehmen

Da nun einige Zeit verstrichen ist und auch viele Gewinnspiele an euch verbeigezogen sind, möchte ich euch das Angebot von selbstauskunft.net noch einmal ins Gedächtnis rufen.

Wie schon am Anfang dieses Jahres geschrieben wurde, steht es jedem Bundesbürger zu, sich einmal im Jahr kostenlos seine gesammelten und gespeicherten Daten von Auskunfteien abzurufen.
So könnt ihr euren Score (Auskünfte über Kreditwürdigkeit), eure generell gespeicherten Daten und wohin sie verkauft wurden erfragen.
Normalerweise kostet euch das sehr viel Zeit, die Unternehmen rauszusuchen und anzuschreiben (ggf. sogar Briefporto). Diese Internetseite hat die größten Auskunfteien gelistet und schreibt diese für euch per eMail, Fax und Brief an. Das ganze kostenlos.

Ich habe das am Anfang des Jahres schon getan und werde es dementsprechend in ein paar Tagen wiederholen. Genau das brachte mich darauf euch auch noch einmal daran zu erinnern.

per Smartphone auch erreichbar.

Android:
play.google.com/sto…nft

iOS:
itunes.apple.com/de/…t=8

Für weitere Infos:

der originale Freebie:
mydealz.de/fre…730

chip.de/new…tml

sueddeutsche.de/gel…595

netzpolitik.org/201…ht/

Beste Kommentare

Verfasser

marioluca123

Ist mir die 0,55 € Porto nicht wert.



Du musst dafür nichts zahlen.
Es ist kostenlos. Deswegen steht es ja auch bei "Freebie".

marioluca123

Ist mir die 0,55 € Porto nicht wert.



Das kommt vom schlampigen Lesen, nee... mein Fehler.

Bei solchen "Ideen" mit der Ausweiskopie: Meldung an den Landesdatenschutzbeauftragten der Firma. Das kann so richtig teuer werden...

Aber: Diese Firmen bekommen so auch eure Daten evt. das erste Mal in die Hand. Die meisten Firmen werden nichts damit machen, aber so manchen traue ich nicht über den Weg....
Gruß & schöne Festtage
Kai

67 Kommentare

Da bin ich ja mal gespannt was da alles rauskommt oh oh

Ist mir die 0,55 € Porto nicht wert.

Verfasser

marioluca123

Ist mir die 0,55 € Porto nicht wert.



Du musst dafür nichts zahlen.
Es ist kostenlos. Deswegen steht es ja auch bei "Freebie".

Ich hab selbst beim letzten Mal mitgemacht und kann es nur jedem empfehlen. Die Information, die die Unternehmen teilweise über einen speichern sind wirklich interressant. Und manchmal hätte man auch nie gedacht, wer alles seine Daten hat!

marioluca123

Ist mir die 0,55 € Porto nicht wert.



Wo fällt da Porto an?

marioluca123

Ist mir die 0,55 € Porto nicht wert.



Das kommt vom schlampigen Lesen, nee... mein Fehler.
Avatar

GelöschterUser42821

ultrahot!

cold hab vom letzten mal auch nur von 3 unternehmen antwort erhalten, 2 davon wollten eine ausweiskopie von mir haben obwhl das ja nicht mal erlaubt ist soowas zu verlangen

datenschutzbeauftragter-info.de/nic…en/

Bei solchen "Ideen" mit der Ausweiskopie: Meldung an den Landesdatenschutzbeauftragten der Firma. Das kann so richtig teuer werden...

Aber: Diese Firmen bekommen so auch eure Daten evt. das erste Mal in die Hand. Die meisten Firmen werden nichts damit machen, aber so manchen traue ich nicht über den Weg....
Gruß & schöne Festtage
Kai

Verfasser

Das ist so nicht korrekt. Die dürfen eine Ausweiskopie zur Legitimation verlangen. Wichtig dabei ist, dass du die Felder, die sich nicht brauchen schwärzt.

Hier ein kleiner Text:
"Für die Identifizierung benötigten die Auskunfteien auf der Ausweiskopie allerdings nur Name, Anschrift, Geburtsdatum und Gültigkeitsdauer. Alle anderen auf der Kopie befindlichen Daten (z.B. Personalausweisnummer, Lichtbild, persönliche Merkmale, Staatsangehörigkeit), können daher geschwärzt werden. Die Ausweiskopie darf ausschließlich zur Identitätsprüfung verwendet werden und ist anschließend zu vernichten."

Quelle: bfdi.bund.de/cln…tml

schnaxi

cold hab vom letzten mal auch nur von 3 unternehmen antwort erhalten, 2 davon wollten eine ausweiskopie von mir haben obwhl das ja nicht mal erlaubt ist soowas zu verlangen

schnaxi

cold hab vom letzten mal auch nur von 3 unternehmen antwort erhalten, 2 davon wollten eine ausweiskopie von mir haben obwhl das ja nicht mal erlaubt ist soowas zu verlangenhttp://www.datenschutzbeauftragter-info.de/nicht-bemerkt-personalausweis-kopieren-verboten/



Ausweiskopie zur Authentifizierung darf weiterhin verlangt werden, wenn diese anschließend wieder vernichtet wird.
Alternativ, wenn man das nicht will, kann man natürlich auch immer persönlich vorbeikommen.

ausgewählte Unternehmen 16

Wie kommt man auf 585?

Verfasser

Sind viele Banken dabei, aber unternehmen. ("Auf diesen Seiten können Sie sich einen Überblick über alle 585 Unternehmen verschaffen, von denen wir für Sie eine Selbstauskunft anfordern.") Einfach mal die diversen Reiter durchgehen (Banken, Provider etc.).

Öhmm...was gibt man denn da an? Haupt- oder Nebenwohnsitz? Das meiste (Handy, Festnetzzeug, Werbung,...) kommt bei mir halt am Nebenwohnsitz an.

Ah stimmt.. per Suche findet man dann ein paar.

Adresse hab ich die angegeben wo ich mittlerweile wohne.. die meisten Unternehmen dürften noch die alte Adresse haben.

Verfasser

Ich hätte einfach alte und neue Adresse mit Erst- und Zweitwohnsitz belegt.

Die Seite macht eine guten Eindruck...aber nicht gut genug

Mfg

ratingen

Hmmm.. wieso macht die Seite das 4 free?

Finde ich mal ganz interessant.

Verfasser

chrisrulez66

Hmmm.. wieso macht die Seite das 4 free?



FAQ

Es darf heute lange nicht mehr jeder eine Ausweiskopie zur Legitimation verlangen. Das Gesetz wurde, mit Einführung des neuen Ausweises, geändert.
Banken und Telekommunikationsanbieter dürfen es aufgrund anderer Gesetze. Die Firmen, die mit Daten handeln / diese Nutzen, zählen zumeist nicht in diesen Kreis der erlauchten "Ausweiskopieberechtigten".
Lasst euch da nichts erzählen!
Interessant ist auch, dass die Digineo GmbH (Anbieter des Service) zeitgleich auch einen Newsletterversand betreibt. Ich kann und will denen nichts unterstellen, aber mich macht sowas sehr stutzig. Ein Newsletterversender, der versucht unsere heiligen Daten zu retten.. Naja

Gruß
Kai

chrisrulez66

Hmmm.. wieso macht die Seite das 4 free?


danke

KaiHH

Es darf heute lange nicht mehr jeder eine Ausweiskopie zur Legitimation verlangen. Das Gesetz wurde, mit Einführung des neuen Ausweises, geändert. Banken und Telekommunikationsanbieter dürfen es aufgrund anderer Gesetze. Die Firmen, die mit Daten handeln / diese Nutzen, zählen zumeist nicht in diesen Kreis der erlauchten "Ausweiskopieberechtigten". Lasst euch da nichts erzählen!Interessant ist auch, dass die Digineo GmbH (Anbieter des Service) zeitgleich auch einen Newsletterversand betreibt. Ich kann und will denen nichts unterstellen, aber mich macht sowas sehr stutzig. Ein Newsletterversender, der versucht unsere heiligen Daten zu retten.. NajaGrußKai


Absolut korrekt.

Ich habs mal ausprobiert, bin ja gespannt

Verfasser

KaiHH

Interessant ist auch, dass die Digineo GmbH (Anbieter des Service) zeitgleich auch einen Newsletterversand betreibt. Ich kann und will denen nichts unterstellen, aber mich macht sowas sehr stutzig. Ein Newsletterversender, der versucht unsere heiligen Daten zu retten.. NajaGrußKai



Ich kann ja nur für mich sprechen, aber deine Bedenken kann ich verstehen. Allerdings habe ich keine neuen Spams bekommen, seit ich den Dienst von selbstauskunft benutzt habe.

Im Lebens gibts nix für umsonst. Ich behaupte mal frech, da steckt ein Adressensammler dahinter.
Der fragt garnix ab, der sammelt nur eure Daten und verkauft die dann.

Wird direkt mal gemydealzt: https://selbstauskunft.net/statistiken X)

So, aber erste Frage: wozu das ganze? Was habe ich davon, wenn ich mit Papier zugemüllt werde, auf dem irgendwelche Daten von mir stehen, die sich ohnehin ständig irgendwo und irgendwie verbreiten werden? Das ganze taugt doch nur für den "Aha-Effekt", wenn man nicht anfangen möchte, jedes dämliche Unternehmen aufzufordern die Daten zu löschen. Oder übersehe ich da was? Ich glaube nicht, dass ich mir so eine Sisyphusarbeit antun wollen würde...

interessant , kannte ich noch nich ,
kannst du ruhig alle halbe Jahre Posten

hot , thx

Verfasser

dr_meibach

Im Lebens gibts nix für umsonst. Ich behaupte mal frech, da steckt ein Adressensammler dahinter.Der fragt garnix ab, der sammelt nur eure Daten und verkauft die dann.


Lies dir einfach mal die von mir verlinkten Artikel durch, befrag mal Google, lies den Blog und das FAQ durch, dann kannst du gerne weitere freche Behauptungen aufstelleb.


Bearonic

Wird direkt mal gemydealzt: https://selbstauskunft.net/statistiken X)So, aber erste Frage: wozu das ganze? Was habe ich davon, wenn ich mit Papier zugemüllt werde, auf dem irgendwelche Daten von mir stehen, die sich ohnehin ständig irgendwo und irgendwie verbreiten werden? Das ganze taugt doch nur für den "Aha-Effekt", wenn man nicht anfangen möchte, jedes dämliche Unternehmen aufzufordern die Daten zu löschen. Oder übersehe ich da was? Ich glaube nicht, dass ich mir so eine Sisyphusarbeit antun wollen würde...



Die Daten kann man auch nach BDSG §35 löschen lassen. Beispielschreiben

Ich habe diese All-in-One Selbstauskunft mal gemacht.
Ganze 50 Unternehmensanfragen gestellt, nur 10 haben geantwortet (nix über mich gespeichert) und 2 wollten eine Personalausweis Kopie zur weiteren Verarbeitung.
Von den restlichen 40 Anfragen seit 3/4 Jahr keine Reaktion.

Packy

Ich habe diese All-in-One Selbstauskunft mal gemacht.Ganze 50 Unternehmensanfragen gestellt, nur 10 haben geantwortet (nix über mich gespeichert) und 2 wollten eine Personalausweis Kopie zur weiteren Verarbeitung.Von den restlichen 40 Anfragen seit 3/4 Jahr keine Reaktion.



Ich frage regelmäßig, sofern man mich mit Spam / Briefwerbung belästigt, meine Daten mittels sog. "T5F" ab. Dort ist eine klare Fristsetzung enthalten. Sofern mir die Auskunft verweigert wird erfolgt umgehend eine Meldung an die/den zuständige(n) Datenschutzbeauftragten des Bundeslandes.
Die sind oftmals nicht die schnellsten (Überlastung), können aber empfindliche Bußgelder gegen die Auskunftsverweigerer verhängen. Teiols hilft auch die Meldung an die Wettbewerbszentrale (bei Spam).

Und hier sehe ich auch das Problem dieses Dienstes: Die schreiben alle an, einige der Unternehmen spekulieren darauf, dass der "Kunde" sowieso nichts machen wird, wenn die nicht reagieren. 90% dieser "Kunden" machen auch nichts, und die restlichen 10% werden erst beantwortet, wenn der Datenschutzbeauftragte nachfragt. "Sorry, überlastet...."

Ich schreibe direkt an und fordere direkt die Auskünfte. Bisher gab es nur einen "Bockigen", der sich nun der genannten Institutionen gegenüber erklären darf.

Gruß
KaiHH

Gute Sache, danke fürs Posten!

danke habs auch mal angefordert

Kein Freebie!
App kostet für iOS 0,89€

macht es Sinn es noch im diesen Jahr anzufordern, wenn ich es noch nie getan habe?

@RamNow
Das betrifft nur IOS und hat nicht direkt was mit der Sache zu tun. Die Abfrage -speziell über die Homepage- ist kostenlos!

wichtig!!!!!
Danke für die app
HOT

Verfasser

lilkay

macht es Sinn es noch im diesen Jahr anzufordern, wenn ich es noch nie getan habe?



Das hat nichts mit dem "Jetzt" zu tun. Es macht eigentlich immer Sinn. Man hat es nur einmal im Jahr kostenlos. Du kannst so oft du möchtest deine Auskunft anfordern. Die weiteren Male aber nicht mehr gratis.
Bsp: du forderst am 27.12.2012. an, dann kannst du das nächste mal eben erst kostenlos am 27.12.2013 anfordern.

Hoffe dir geholfen zu haben.

kam einiges an und zum teil total falsche angaben! schufa hat meinen namen mit dem meines vaters verwechselt... einige einträge waren total falsch, die auskunft lohnt wirklich!

Danke Mache ich jetzt auch mal... Bin gespannt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text