RENNRAD ULTRA 920 AF ALU ULTEGRA 11-FACH @ decathlon sale 
1674°Abgelaufen

RENNRAD ULTRA 920 AF ALU ULTEGRA 11-FACH @ decathlon sale 

KOSTENLOS1.200€DECATHLON Angebote
131
eingestellt am 16. Okt 2017
Moin,

bei Decathlon im Ausverkauf bekommt ihr momentan ein vernünftiges Rennrad für 999,99€ (grössen M und L sind verfügbar)
1059042.jpg

Testbericht:

<~ Achtung das Video ist auf polnisch :Ω

radsport-rennrad.de/tes…-af


Als Alternative gibt es noch das 900C mit Carbonrahmen für 1199€ anstatt 1499€

decathlon.de/ren…tml
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
n8f4LL117. Okt 2017

Das hat ja garkeinen Motor


Le motor c'est toi

Diese Kategorie Räder ist bei artgerechter Haltung geeignet um Elektrofahrräder in den Senkel zu stellen, im Stadtverkehr mitzuschwimmen oder auch dreistellige km-Distanzen am Stück zu bewältigen - auch das ist Teil des Reizes.


Hier kriegt man echt eine Menge Rad für's Geld (und es ist sogar eine Klingel dabei!!! ). Eigentlich wäre es ein gutes Einsteigerrad (weil man es einfach mal ausprobieren könnte, ohne einen Haufen Kohle auf den Kopf hauen zu müssen) mit dem man schon einiges machen könnte, allerdings sollten sich Einsteiger bewusst sein, dass gerade Rennräder ordentlich zum Hintern passen müssen der darauf sitzt, denn bei artgerechter Haltung wird man einige Stunden am Stück darauf zu tun haben und schon kleine Unpässlichkeiten können sich dann in echten Schmerzen oder Taubheitsgefühlen niederschlagen. Wer also in den Sport einsteigen will, sollte vielleicht trotzdem einen Besuch beim Bikefitter oder einem renommierten Fachhändler ins Auge fassen. Ich würde eher zum Bikefitter raten, da der unabhängig vom letztendlichen Kauf beraten kann - es gibt einige die einem nach ein wenig Gespräch, messen und Testhampeln Listen mit Rädern liefern, die gut zu einem passen müssten. Derartige Beratungsleistung gibt es bei Läden wie Decathlon natürlich nicht, allerdings bei vielen anderen auch nicht (beispielsweise ist auch die Beratung bei Canyon eher als sehr sehr einfach einzuschätzen). Wer's sichs gönnt, sollte noch ein paar Scheine für brauchbare Pedale und Schuhe vorrätig haben - wenn bei den Rädern Pedale dran sind, taugen die meist nichts, weil die meisten sie sowieso noch vor der ersten Fahrt gegen Systempedale nach eigenem Gusto tauschen.

Als Arbeitstier für den täglichen Weg zur Arbeit würde ich mir so etwas nicht anschaffen. Wäre mir zu empfindlich und auch zu begehrt bei denen, die nicht zwischen Dein und Mein unterscheiden. Aber das ist wie so vieles anderes auch, sicherlich eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Just my 5ct
prophoph17. Okt 2017

Hm... Irgendwie finde ich das Angebot unrund. Für das Geld kauft eigt. nur …Hm... Irgendwie finde ich das Angebot unrund. Für das Geld kauft eigt. nur ein Einsteiger. Gerade dieser wird keine Unterschiede zur 105 feststellen. Da würde ich eher auf ne 105er + Carbonrahmen setzen:https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1037/bmc-teammachine-slr03-shimano-105-modell-2017-carbonoder halt das B-Twin mit Carbonrahmen. Sollte btw dazu geschrieben werden, dass dass Carbonrad keine Ultegra hat.



Und was genau versprichst du dir von Carbon? Ich fahr selbst Alu/Carbon-Mix, Titan und Carbon und ich find es immer wieder erstaunlich, was diesem Material per se zugesprochen wird.
Fakt ist: ein guter Alurahmen ist einem mittelmäßigen Carbonrahmen mehr als ebenbürtig. Carbon spielt seine Vorteile, was den Steifigkeits-zu-Gewichts-Faktor angeht, erst in einer ganz anderen Preisliga aus.
Bei den "billigen" Carbonrahmen passiert der Vorteil im Kopf (zumal 99% aller Rennradfahrer blind den Unterschied zwischen Carbon und Alu nicht mal im Ansatz erfahren können). Und der Große Nachteil dieser Billig-Carbonas: Der Rahmen ist genauso "schwer" wie Alu und teurer oder das Material ist viel dichter am Limit gebaut. Schau dir mal die Müllcontainer im Hinterhof der Carbon-Produzenten an, was die an Ausschuss produzieren, weil die Produktion von Carbon viel schwerer zu kontrollieren ist.
Zurück zu diesem Rad: der Preis ist extrem gut. Und wer die Charakterstärke hat, mit einem B'Twin-Aufkleber an Stelle von Cannondale, Trek oder Specialized rumzufahren, bekommt mehr als ein "Einsteigerrad". Setz den richtigen Fahrer drauf und der fährt jedem S-Works oder SuperSix Evo um die Ohren.
Und mit ein bisschen Optimierung (Laufräder, Sattelstütze, Vorbau, Lenker) bekommt man das Teil bestimmt unter 7kg gedrückt. Und dann sieht der Carbonrahmen erst recht alt aus. Fakt ist einfach: Niemand brauch zwingend Carbon, niemand ist wirklich schneller mit Carbon. Ein Carbonrahmen ist einfach eine geile, teure Sache. Macht aber keinen guten Fahrer aus. Fertig!
333Mark17. Okt 2017

Ein Spass ist es erst mit nem Ebike am Berg der Pseudo Rennfahrer voll …Ein Spass ist es erst mit nem Ebike am Berg der Pseudo Rennfahrer voll ausgestattetmit Profidress und so.... wirft einen Blick zurück sieht ein Fahrrad und wirft sich in die Eisenich gebe maximalen Power +250Watt und der Arme ist vollkommen überwältigt...


was willst du uns sagen? Dass Du alt und unsportlich bist?:P
therealpink16. Okt 2017

Naja, davon abgesehen, dass der Testbericht auf polnisch hier den …Naja, davon abgesehen, dass der Testbericht auf polnisch hier den wenigsten etwas nützt.Der viel zu kleine Pole auf dem viel zu großen Rad kann sich ja noch nicht mal hinsetzen, er muss immer im stehen fahren...Wert des Testberichtes --> Null.Davon abgesehen: Preis ist gut für ne komplette Ultegra, B'TWIN ist allerdings auch die Aldi-Marke bei Rennrädern.


Gut dass es vorallem um die Komponenten geht. Der Rahmen kommt vermutlich eh aus dem selben Werk wie die Marken Rahmen und ob dort btwin oder Cube oder Rose oder oder steht ist nur wichtig wenn man beim Brötchen holen bewundert werden will.
131 Kommentare
Hot für den Testbericht!
Shooop nicht vergessen !!!
gestern noch nen "Bericht" gesehen ob das Land Deutschland noch deutsch ist oder nicht und heute der Testbericht oh Gott ich glaubs gleich.
(bei 1.000.000 Deutschen Auswanderer jährlich)
Finux16. Okt 2017

gestern noch nen "Bericht" gesehen ob das Land Deutschland noch deutsch …gestern noch nen "Bericht" gesehen ob das Land Deutschland noch deutsch ist oder nicht und heute der Testbericht oh Gott ich glaubs gleich.(bei 1.000.000 Deutschen Auswanderer jährlich)

welt.de/pol…rid

Dachte im übrigen das Video wäre auf Deutsch
Naja, davon abgesehen, dass der Testbericht auf polnisch hier den wenigsten etwas nützt.
Der viel zu kleine Pole auf dem viel zu großen Rad kann sich ja noch nicht mal hinsetzen, er muss immer im stehen fahren...
Wert des Testberichtes --> Null.
Davon abgesehen: Preis ist gut für ne komplette Ultegra, B'TWIN ist allerdings auch die Aldi-Marke bei Rennrädern.
therealpink16. Okt 2017

Naja, davon abgesehen, dass der Testbericht auf polnisch hier den …Naja, davon abgesehen, dass der Testbericht auf polnisch hier den wenigsten etwas nützt.Der viel zu kleine Pole auf dem viel zu großen Rad kann sich ja noch nicht mal hinsetzen, er muss immer im stehen fahren...Wert des Testberichtes --> Null.Davon abgesehen: Preis ist gut für ne komplette Ultegra, B'TWIN ist allerdings auch die Aldi-Marke bei Rennrädern.


Gut dass es vorallem um die Komponenten geht. Der Rahmen kommt vermutlich eh aus dem selben Werk wie die Marken Rahmen und ob dort btwin oder Cube oder Rose oder oder steht ist nur wichtig wenn man beim Brötchen holen bewundert werden will.
Decathlon hat aus meiner SIcht immer das beste P/L bei den Fahrrädern.

Einzig aus Prestigegründen wird Decathlon gemieden, da steht ja kein Rabeneick, Raleigh, Radon, Pegasus, VSF, etc. drauf.

Wo man bei Decathlon schon Deore XT bekommt, erhält man bei der Premiumkonkurrenz noch Alivio, Tourney, Acera Müll Mix Komponenten.
Bearbeitet von: "Trevor.Belmont" 16. Okt 2017
Das hat ja garkeinen Motor
Nico9816. Okt 2017

Gut dass es vorallem um die Komponenten geht. Der Rahmen kommt vermutlich …Gut dass es vorallem um die Komponenten geht. Der Rahmen kommt vermutlich eh aus dem selben Werk wie die Marken Rahmen und ob dort btwin oder Cube oder Rose oder oder steht ist nur wichtig wenn man beim Brötchen holen bewundert werden will.



Absolut richtig.
Ich fahre auf einem selbst zusammen gebauten Rad aus Noname-Rahmen für 100€ mit 105er aus den 90ern von nem Altrad fast jedem Papagei auf seinem 6000€ Vollcarbon-Moped davon. Geschwindigkeit kommt halt doch zu 95% aus den Schenkeln.
Wollte nur anmerken, dass man hier halt im unteren Prestigesegment kauft, technisch gibt es da keine Unterschiede.
(Meist minimal) Gebraucht sind solche Räder mit etwas Glück allerdings auch gut für die Hälfte zu haben.
n8f4LL117. Okt 2017

Das hat ja garkeinen Motor


Le motor c'est toi

Diese Kategorie Räder ist bei artgerechter Haltung geeignet um Elektrofahrräder in den Senkel zu stellen, im Stadtverkehr mitzuschwimmen oder auch dreistellige km-Distanzen am Stück zu bewältigen - auch das ist Teil des Reizes.


Hier kriegt man echt eine Menge Rad für's Geld (und es ist sogar eine Klingel dabei!!! ). Eigentlich wäre es ein gutes Einsteigerrad (weil man es einfach mal ausprobieren könnte, ohne einen Haufen Kohle auf den Kopf hauen zu müssen) mit dem man schon einiges machen könnte, allerdings sollten sich Einsteiger bewusst sein, dass gerade Rennräder ordentlich zum Hintern passen müssen der darauf sitzt, denn bei artgerechter Haltung wird man einige Stunden am Stück darauf zu tun haben und schon kleine Unpässlichkeiten können sich dann in echten Schmerzen oder Taubheitsgefühlen niederschlagen. Wer also in den Sport einsteigen will, sollte vielleicht trotzdem einen Besuch beim Bikefitter oder einem renommierten Fachhändler ins Auge fassen. Ich würde eher zum Bikefitter raten, da der unabhängig vom letztendlichen Kauf beraten kann - es gibt einige die einem nach ein wenig Gespräch, messen und Testhampeln Listen mit Rädern liefern, die gut zu einem passen müssten. Derartige Beratungsleistung gibt es bei Läden wie Decathlon natürlich nicht, allerdings bei vielen anderen auch nicht (beispielsweise ist auch die Beratung bei Canyon eher als sehr sehr einfach einzuschätzen). Wer's sichs gönnt, sollte noch ein paar Scheine für brauchbare Pedale und Schuhe vorrätig haben - wenn bei den Rädern Pedale dran sind, taugen die meist nichts, weil die meisten sie sowieso noch vor der ersten Fahrt gegen Systempedale nach eigenem Gusto tauschen.

Als Arbeitstier für den täglichen Weg zur Arbeit würde ich mir so etwas nicht anschaffen. Wäre mir zu empfindlich und auch zu begehrt bei denen, die nicht zwischen Dein und Mein unterscheiden. Aber das ist wie so vieles anderes auch, sicherlich eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Just my 5ct
schönes Teil
Von der Ausstattung top!
Aber wo ist dir Bremse vom vom Hinterrad versteckt? Irgendwie sehe ich keine und in der Beschreibung ist auch nur von der vorderen Bremse die Rede xD
peddarson17. Okt 2017

Von der Ausstattung top!Aber wo ist dir Bremse vom vom Hinterrad …Von der Ausstattung top!Aber wo ist dir Bremse vom vom Hinterrad versteckt? Irgendwie sehe ich keine und in der Beschreibung ist auch nur von der vorderen Bremse die Rede xD



4:41

direct mount ist das Stichwort.
peddarson17. Okt 2017

Von der Ausstattung top!Aber wo ist dir Bremse vom vom Hinterrad …Von der Ausstattung top!Aber wo ist dir Bremse vom vom Hinterrad versteckt? Irgendwie sehe ich keine und in der Beschreibung ist auch nur von der vorderen Bremse die Rede xD


Unten hinterm Tretlager, auf dem 2. letzten Bild zu erkennen... sind sogar die dual mount Ultegra Bremsen
basilisk16. Okt 2017

Decathlon hat aus meiner SIcht immer das beste P/L bei den …Decathlon hat aus meiner SIcht immer das beste P/L bei den Fahrrädern.Einzig aus Prestigegründen wird Decathlon gemieden, da steht ja kein Rabeneick, Raleigh, Radon, Pegasus, VSF, etc. drauf.Wo man bei Decathlon schon Deore XT bekommt, erhält man bei der Premiumkonkurrenz noch Alivio, Tourney, Acera Müll Mix Komponenten.


Schau mal bei Fahrrad XXL bei deren Sale-Angeboten nach. Haben auch immer mal wieder richtig gute Angebote dabei - zugegeben aber nicht immer in den gängigen Grössen.
Ich liebäugel dort übelst mit dem Merida Ride Team-E...find ich schon sehr verlockend das Angebot und v.a. das Radl.
n8f4LL117. Okt 2017

Das hat ja garkeinen Motor


Das würdest Du bei einem Rennrad nicht Mal unbedingt sehen. Angebot ist gut, wobei ich vermutlich nicht mit dem Rahmen rum fahren wollte. Hab mir vor 6Monaten ein Giant Defy 0ltd mit Ultegra 6800 gebraucht gekauft. Als Jahresrad mit 500km auf der Uhr war es ca 300€ günstiger als dieses Rad hier. ( mit Rechnung) Will damit sagen, man bekommt teilweise auch echt gut Gebrauchtangebote.
Bearbeitet von: "Tobias76" 17. Okt 2017
n8f4LL117. Okt 2017

Das hat ja garkeinen Motor


Ist halt kein Rentner Fahrrad.
Vernünftige Komponenten zu einem guten Preis.
Hab dieses Jahr schon bei Canyon geordert, sonst wäre es mit Sicherheit dieses Rad geworden.
Hatte es gestern auf der Hand bzw. auf zwei Fingern... Unglaublich leicht. Tolles Teil!
Hot für Decathlon. Zumeist ein sehr, sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Ansich nicht schlechtes Rad und für den Preis erstrecht, aber hat viel zu wenig verschiedenen Größen. Für mich mit 1,95 m leider nichts.
schöner deal, vor allem dreht das rennrad kreise um den crosser der letztens so heiß gevotet wurde...
moddy17. Okt 2017

Hatte es gestern auf der Hand bzw. auf zwei Fingern... Unglaublich leicht. …Hatte es gestern auf der Hand bzw. auf zwei Fingern... Unglaublich leicht. Tolles Teil!


man kann auch liegestütze auf 2 fingern machen. 8.x kg in Größe m ohne pedale ist weit weg von leicht, für den preis aber gerade noch ok.
Nico9816. Okt 2017

Gut dass es vorallem um die Komponenten geht. Der Rahmen kommt vermutlich …Gut dass es vorallem um die Komponenten geht. Der Rahmen kommt vermutlich eh aus dem selben Werk wie die Marken Rahmen und ob dort btwin oder Cube oder Rose oder oder steht ist nur wichtig wenn man beim Brötchen holen bewundert werden will.



Exakt. Außerdem gibts lebenslange Garantie auf Rahmen, Vorbau und Lenker
chapsaai17. Okt 2017

man kann auch liegestütze auf 2 fingern machen. 8.x kg in Größe m ohne pe …man kann auch liegestütze auf 2 fingern machen. 8.x kg in Größe m ohne pedale ist weit weg von leicht, für den preis aber gerade noch ok.


Naja, so weit weg ist das auch wieder nicht, außerdem spielt es gar nicht so eine große Rolle wie immer getan wird. Windwiderstand ist Rennradlers Feind und wenn man sich Räder von vor ein ist Jahren aus dem Profibereich ansieht, finden sich schnell Beispiele bei denen mehr Gewicht durch Frankreich gehetzt wurde - auf einen ganz anderen Leistungsniveau, als es der Decathlon-Kunde üblucherweise hat
chapsaai17. Okt 2017

man kann auch liegestütze auf 2 fingern machen. 8.x kg in Größe m ohne pe …man kann auch liegestütze auf 2 fingern machen. 8.x kg in Größe m ohne pedale ist weit weg von leicht, für den preis aber gerade noch ok.



Ich bin auch weit weg von leicht - wenn ich mir jetzt nen leichteres Rad kaufe, kompensiere ich das eh nur mit dem nächsten Nutella-Deal
Hm... Irgendwie finde ich das Angebot unrund. Für das Geld kauft eigt. nur ein Einsteiger. Gerade dieser wird keine Unterschiede zur 105 feststellen. Da würde ich eher auf ne 105er + Carbonrahmen setzen:

linkradquadrat.de/son…bon

oder halt das B-Twin mit Carbonrahmen. Sollte btw dazu geschrieben werden, dass dass Carbonrad keine Ultegra hat.
prophoph17. Okt 2017

Hm... Irgendwie finde ich das Angebot unrund. Für das Geld kauft eigt. nur …Hm... Irgendwie finde ich das Angebot unrund. Für das Geld kauft eigt. nur ein Einsteiger. Gerade dieser wird keine Unterschiede zur 105 feststellen. Da würde ich eher auf ne 105er + Carbonrahmen setzen:https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1037/bmc-teammachine-slr03-shimano-105-modell-2017-carbonoder halt das B-Twin mit Carbonrahmen. Sollte btw dazu geschrieben werden, dass dass Carbonrad keine Ultegra hat.



aber aber das ist Rot und wiegt 8,6kg, also schwerer trotz Carbon. Ehrlich gesagt aber wurscht, da wird keiner einen Unterschied merken ganz gleich ob Carbon/Alu oder 105/Ultegra.
Btwin... machen die nicht auch Sportwetten?
Bis zu welcher Körpergröße wäre denn rahmengröße L geeignet ? (Natürlich kann man hier nur ungefähre Angaben machen auf Grund z.B. der untersch. Beinlänge)
dummlaberbacke17. Okt 2017

aber aber das ist Rot und wiegt 8,6kg, also schwerer trotz Carbon. Ehrlich …aber aber das ist Rot und wiegt 8,6kg, also schwerer trotz Carbon. Ehrlich gesagt aber wurscht, da wird keiner einen Unterschied merken ganz gleich ob Carbon/Alu oder 105/Ultegra.

In diesem Preisbereich geht es auch sicher nicht vornehmlich ums Gewicht. Ich persönlich finde, dass Carbonräder ein viel, viel besseres Fahrgefühl vermitteln. Wenn ich mich zwischen Carbon und Ultegra entscheiden müsste, würde ich immer zu Carbon greifen.
Bearbeitet von: "prophoph" 17. Okt 2017
BlankerHans17. Okt 2017

Le motor c'est toiDiese Kategorie Räder ist bei artgerechter Haltung …Le motor c'est toiDiese Kategorie Räder ist bei artgerechter Haltung geeignet um Elektrofahrräder in den Senkel zu stellen, im Stadtverkehr mitzuschwimmen oder auch dreistellige km-Distanzen am Stück zu bewältigen - auch das ist Teil des Reizes.Hier kriegt man echt eine Menge Rad für's Geld (und es ist sogar eine Klingel dabei!!! ). Eigentlich wäre es ein gutes Einsteigerrad (weil man es einfach mal ausprobieren könnte, ohne einen Haufen Kohle auf den Kopf hauen zu müssen) mit dem man schon einiges machen könnte, allerdings sollten sich Einsteiger bewusst sein, dass gerade Rennräder ordentlich zum Hintern passen müssen der darauf sitzt, denn bei artgerechter Haltung wird man einige Stunden am Stück darauf zu tun haben und schon kleine Unpässlichkeiten können sich dann in echten Schmerzen oder Taubheitsgefühlen niederschlagen. Wer also in den Sport einsteigen will, sollte vielleicht trotzdem einen Besuch beim Bikefitter oder einem renommierten Fachhändler ins Auge fassen. Ich würde eher zum Bikefitter raten, da der unabhängig vom letztendlichen Kauf beraten kann - es gibt einige die einem nach ein wenig Gespräch, messen und Testhampeln Listen mit Rädern liefern, die gut zu einem passen müssten. Derartige Beratungsleistung gibt es bei Läden wie Decathlon natürlich nicht, allerdings bei vielen anderen auch nicht (beispielsweise ist auch die Beratung bei Canyon eher als sehr sehr einfach einzuschätzen). Wer's sichs gönnt, sollte noch ein paar Scheine für brauchbare Pedale und Schuhe vorrätig haben - wenn bei den Rädern Pedale dran sind, taugen die meist nichts, weil die meisten sie sowieso noch vor der ersten Fahrt gegen Systempedale nach eigenem Gusto tauschen.Als Arbeitstier für den täglichen Weg zur Arbeit würde ich mir so etwas nicht anschaffen. Wäre mir zu empfindlich und auch zu begehrt bei denen, die nicht zwischen Dein und Mein unterscheiden. Aber das ist wie so vieles anderes auch, sicherlich eine Frage der persönlichen Vorlieben.Just my 5ct





Einfach einen Sele Royal Manhattan montieren und gut is....
woodz17. Okt 2017

Btwin... machen die nicht auch Sportwetten?



Nope, die heissen abgekürzt Bwin.
Die sollen mal lieber das 105er Rad um 200€ reduzieren...

decathlon.de/ren…tml
Ich habe ein Rennrad und bin der schnellste dachte er sich und plötzlich zieht so ein pinkes Fixie Floater in der Innenkurve vorbei
Tobias7617. Okt 2017

Das würdest Du bei einem Rennrad nicht Mal unbedingt sehen. Angebot ist …Das würdest Du bei einem Rennrad nicht Mal unbedingt sehen. Angebot ist gut, wobei ich vermutlich nicht mit dem Rahmen rum fahren wollte. Hab mir vor 6Monaten ein Giant Defy 0ltd mit Ultegra 6800 gebraucht gekauft. Als Jahresrad mit 500km auf der Uhr war es ca 300€ günstiger als dieses Rad hier. ( mit Rechnung) Will damit sagen, man bekommt teilweise auch echt gut Gebrauchtangebote.


Glück gehabt. Ein solches Schnäppchen ist realistisch betrachtet aber eine Seltenheit.

Der Gebrauchtmarkt für Fahrräder ist meiner Meinung nach ein Witz. Möchte man ein halbwegs aktuelles Rad liegen die Preise in der Regel nicht wesentlich unter den Neupreisen. Tun sie es doch einmal, dann ist das Rad so abgerockt, dass ein Ersatz der Verschleißkomponenten die Lücke zum Neupreis fast wieder schließt.
Will aber ein unvernüftiges Rennrad
Mantera17. Okt 2017

Glück gehabt. Ein solches Schnäppchen ist realistisch betrachtet aber eine …Glück gehabt. Ein solches Schnäppchen ist realistisch betrachtet aber eine Seltenheit. Der Gebrauchtmarkt für Fahrräder ist meiner Meinung nach ein Witz. Möchte man ein halbwegs aktuelles Rad liegen die Preise in der Regel nicht wesentlich unter den Neupreisen. Tun sie es doch einmal, dann ist das Rad so abgerockt, dass ein Ersatz der Verschleißkomponenten die Lücke zum Neupreis fast wieder schließt.



Stimmt schon, ich habe für mein 9 Jahre altes (allerdings sehr gut gepflegtes) Fitnessbike noch 50% vom Neupreis bekommen.

Selbst für meine Kinder kaufe ich nur Neuräder, da man die auch sehr gut wieder verkauft belommt.
Bearbeitet von: "Zweter_Pegat" 17. Okt 2017
wo kann man sich eigentlich als Laie gut zu dem Thema belesen?
prophoph17. Okt 2017

Hm... Irgendwie finde ich das Angebot unrund. Für das Geld kauft eigt. nur …Hm... Irgendwie finde ich das Angebot unrund. Für das Geld kauft eigt. nur ein Einsteiger. Gerade dieser wird keine Unterschiede zur 105 feststellen. Da würde ich eher auf ne 105er + Carbonrahmen setzen:https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1037/bmc-teammachine-slr03-shimano-105-modell-2017-carbonoder halt das B-Twin mit Carbonrahmen. Sollte btw dazu geschrieben werden, dass dass Carbonrad keine Ultegra hat.



Und was genau versprichst du dir von Carbon? Ich fahr selbst Alu/Carbon-Mix, Titan und Carbon und ich find es immer wieder erstaunlich, was diesem Material per se zugesprochen wird.
Fakt ist: ein guter Alurahmen ist einem mittelmäßigen Carbonrahmen mehr als ebenbürtig. Carbon spielt seine Vorteile, was den Steifigkeits-zu-Gewichts-Faktor angeht, erst in einer ganz anderen Preisliga aus.
Bei den "billigen" Carbonrahmen passiert der Vorteil im Kopf (zumal 99% aller Rennradfahrer blind den Unterschied zwischen Carbon und Alu nicht mal im Ansatz erfahren können). Und der Große Nachteil dieser Billig-Carbonas: Der Rahmen ist genauso "schwer" wie Alu und teurer oder das Material ist viel dichter am Limit gebaut. Schau dir mal die Müllcontainer im Hinterhof der Carbon-Produzenten an, was die an Ausschuss produzieren, weil die Produktion von Carbon viel schwerer zu kontrollieren ist.
Zurück zu diesem Rad: der Preis ist extrem gut. Und wer die Charakterstärke hat, mit einem B'Twin-Aufkleber an Stelle von Cannondale, Trek oder Specialized rumzufahren, bekommt mehr als ein "Einsteigerrad". Setz den richtigen Fahrer drauf und der fährt jedem S-Works oder SuperSix Evo um die Ohren.
Und mit ein bisschen Optimierung (Laufräder, Sattelstütze, Vorbau, Lenker) bekommt man das Teil bestimmt unter 7kg gedrückt. Und dann sieht der Carbonrahmen erst recht alt aus. Fakt ist einfach: Niemand brauch zwingend Carbon, niemand ist wirklich schneller mit Carbon. Ein Carbonrahmen ist einfach eine geile, teure Sache. Macht aber keinen guten Fahrer aus. Fertig!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text