188°
Rennradschuhe Diadora Fast in gängigen Größen 38-48 für 39,95 Amazon

Rennradschuhe Diadora Fast in gängigen Größen 38-48 für 39,95 Amazon

Dies & DasAmazon Angebote

Rennradschuhe Diadora Fast in gängigen Größen 38-48 für 39,95 Amazon

Preis:Preis:Preis:39,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Für Einsteiger in den Rennradsport wie mich.

Diadora Fast in gängigen Größen (38-48) in Silber-Schwarz oder Schwarz-Schwarz.

Es gibt auch einen Frauenschuh zu dem Preis!
amazon.de/Dia…8-2

Getestet laut Testbereichte.de in der Rennrad 06/2007 mit 4,5/6 Punkten und in der Rennrad 9-10/08 mit "sehr gut"

Leider ist kein idealo Vergleich möglich. Amazon gibt die Ersparnis mit 50€ an.

Ich habe vor 2 Tagen bestellt und meine sind da. Ich muss sagen sehr bequem mit fester Sohle. Genau das was ich suchte und der Preis passte auch.

Achso, es gibt bei Amazon glaube ich noch Payback punkte. Ich habe es mal wieder, leider, vergessen. :-/

Edit:
Versandkosten waren bei mir nicht fällig. Ich habe die 44-46 bestellt zum probieren. Die restlichen beiden Paare sende ich zurück, dann ist der Rücksendewert über 40€ und die Sache ist umsonst.
Ich habe eine 44 Länge in und habe wegen der breite 45 genommen, da mein Fuß ein wenig breiter ist. Ansonsten hätte mir auch die 44 gepasst. Sind wirklich super bequem die Schuhe.

Edit 2:
Ich habe SPD-SL Cleats und die scheinen zu passen. Ich habe sie gestern Abend nur noch angehalten, aber nicht mehr montiert.

16 Kommentare

+4€ Versand?

Wie fallen die aus? Muss mann eine Nummer grösser Bestellen wie üblich?

@Huntdog:
würde mich auch sehr interessieren wie die ausfallen.
Passen da SPD-Cleats? D.h. ist die Aussparung tief genug, dass man noch gehen kann mit den Dingern?

tursin

Wie fallen die aus? Muss mann eine Nummer grösser Bestellen wie üblich?


Wenn du Normalbreite Füße hast würde ich an deiner Stelle deine Größe bestellen.
diarrhoe

@Huntdog:würde mich auch sehr interessieren wie die ausfallen.Passen da SPD-Cleats? D.h. ist die Aussparung tief genug, dass man noch gehen kann mit den Dingern?


Wie oben beschrieben habe ich leider nur angehalten ob Sie passen, nicht tatsächlich ausprobiert. Kann ich heute Abend nochmal was zu schreiben.

SPD passt. Aber nicht eingelassen bzw. mit erhöhter Sohle, beim Laufen wirst du also auf den Cleats stehen.
1dwrd9.jpg

ne, nie wieder diadora. mach ich nur meine füsse kaputt, besonders in diesem preissegment. da hat man nach 3h keinen spass in diesem schuh.

Ich hatte letztes Jahr ein Angebot wahrgenommen.

Zuhause: die Sohle ist ja "spiegelglatt" - wohne im 3. OG > dachte damit stirbst du, wenn nicht heute, dann morgen!

Habe ich dann verkauft.
Auch bei Platten... muss man laufen können (ich bin immer in der Nähe von S-Bahnen) - ich kaufe doch lieber MTB Schuhe!

Ich geh raus in den Schuppen, nehme mein Rad raus und fahre. Da ist mir das relativ egal mit den laufen können.

rp50

Auch bei Platten... muss man laufen können


Nein, das ist bei Rennradschuhen eigentlich nicht vorgesehen. Die müssen leicht und steif sein, zudem so komfortabel, dass man damit ein paar Hundert Kilometer shredden kann.

Gehen kann man damit nicht. Deshalb habe ich auch keine Rennradschuhe, sondern Suplex, SixSixOne, Five Ten und Northwave.

Wer mit Rennradschuhen gehen will traegt wahrscheinlich auch Clogs beim Schwimmen. Im Zweifelfalls ausziehen und Barfuss gehen. Oder halt MTB-Schuhe nehmen -- spricht mMn nichts dagegen.

Edit: Noch vergessen: die Diadora fallen etwas breiter aus als z.B. Sidi. Vergleichbar mit Northwave.

Schon mal im Nirgendwo ne gerissene Kette oder eine Scherben-zerschnittene Reifendecke gehabt? Bin ganz happy, dass ich MTB-Schuhe mit eingelassenen Cleats nutze. Der 12km-Lauf zum nächsten Bahnhof war dann kein Problem.
Meine Clogs zum Schwimmen hatte ich gerade nicht dabei - wie auch den portablen Hubschrauber.

joghie

Der 12km-Lauf zum nächsten Bahnhof war dann kein Problem.


Glaube ich nicht so recht. Schuhe, mit denen sich zwölf Kilometer bequem laufen lassen, taugen nicht wirklich zum Radfahren, weil die Sohle nicht steif genug ist. Und mit steifer Sohle lässt sich nie gut gehen. Selbst in Five Tens würde ich ungern zwölf Kilometer laufen, zumal das die Cleats schädigt. Allzu tief versenken lassen sich die Cleats nicht in der Sohle, Pedale sind flach, die Achse nah.

Also: Barfuß laufen, die Blasen ertragen. Ich hatte bisher nur zweimal das Vergnügen, sechs bzw. zehn Kilometer zum nächsten Bahnhof marschieren zu müssen. Seither fahre ich nie mehr ohne Minipumpe, Ersatzschlauch (auch mal zwei Schläuche), Werkzeug inklusive Kettennieter.

Aber ich stimme ja mit Dir überein, dass ich die Schuhe auch nie kaufen würde. Die sind eher für Leute, die nicht mal zum Pinkeln absteigen.

Lohnt sich der 10€ Aufpreis bei den RCP? Die Bewertungen sind recht positiv.

amazon.de/Ren…c=1

brother_lehmann

Lohnt sich der 10€ Aufpreis bei den RCP?


Das hängt maßgeblich vom Fuß ab, der rein soll.

Ich persönlich würde Red gegenüber Diadora bevorzugen, aber letztlich geht es darum, dass Dein Fuß gut mit der Hülle klarkommt.

brother_lehmann

Lohnt sich der 10€ Aufpreis bei den RCP?



Also ich hab eher einen schmaleren Fuß welcher vorne auch nicht groß breit ist. Was mir zu denken gibt, ist, dass der Diadora ja fast schon 6 Jahre auf dem Markt ist wohingegen der Red erst kürzlich vorgestellt wurde. Hat sich die Technik bei Fahrradschuhe seit 6 Jahren so viel verändert, dass der Aufpreis gerechtfertigt ist?

Danke für die schnelle Rückmeldung!

Habe gerade geprüft ob der Deal noch aktuell ist und es scheint so zu sein, zumindest für die silbernen, also hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht.

Ich bin derzeit wegen durchwachsenen Wetters hier in Norddeutschland ca. 600km mit den Schuhen gefahren und würde 4 von 5 Punkten vergeben. Die Schuhe gefallen mir optisch und der Anbau der Cleats (SPD) funktionierte reibungslos. Die Klettverschlüsse geben halt und ermöglichen es den Schuh sehr gut an den Fuß anzupassen. Ein Nachteil der Klettverschlüsse ist, das man beim Pedal-ziehen nicht so viel Kraft übertragen kann, bzw. man hat Spiel im Schuh was merklich ist. ein weiterer Nachteil ist, wenn man die Klettverschlüsse auf der Fahrt nachspannt kann es schnell vorkommen, dass man ggf. seinen Fuß abschnürt und dieser dann ein wenig "einschläft". Wenn man das jedoch ein wenig geübt hat, bekommt man es jedoch hin. Bei meinem Fuß habe ich ab und an das Problem das die Außenseiten nach meiner Runde (ca. 45km, allein, hohes Tempo) ein wenig gereizt sind, was jedoch nach kurzer Zeit wieder weg ist. Ich nehme an, dass die Sohle und die Cleats für meinen Fuß noch ein wenig breiter sein könnten. Aber das ist schwer machbar. Alles in allem bin ich mit den Schuhen zufrieden. Im Hinblick auf den Preis sind diese jedoch sehr gut.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text