200°
Revolut - DIE kostenlose Kreditkarte mit BESTEM Wechselkurs + Extras [iOS/Android]

Revolut - DIE kostenlose Kreditkarte mit BESTEM Wechselkurs + Extras [iOS/Android]

FreebiesGoogle Play Store Angebote

Revolut - DIE kostenlose Kreditkarte mit BESTEM Wechselkurs + Extras [iOS/Android]

### Fuer die Eiligen/Faulen: Fazit steht unten..., jedoch empfehle ich die vollstaendige Beschreibung zu lesen, da interessante Aspekte angesprochen werden ###

Liebe MyDealz-Gemeinde,

ich muss an dieser Stelle erst einmal bemerken, dass ich mich wirklich damit schwer getan habe, diesen Deal zu erstellen, da die Revolut-Karte betreffende Deals bisher immer, meiner Meinung nach grundlos, kalt gevotet wurden.

Daher moechte ich hier noch einmal zusammenfassen und ein paar Moeglichkeiten aufzeigen, die bisher nicht erwaehnt wurden und meine eigenen Erfahrungen mit euch teilen.

Allgemeine Infos:
- Beantragung der Karte mittels Smartphone (Android/iOS) moeglich --> kein Web Interface.
- man erhaelt zunaechst eine virtuelle Karte, welche direkt bei Online-Bestellungen eingesetzt werden kann (darauf komme ich noch zurueck)
- auf Antrag (in der App) kann man sich eine reale Karte aus Kunststoff zusenden lassen
- durch Verifizierung (in der App) mittels Personalausweis kann das Aufladelimit (anfangs 1500 EUR) erhoeht werden

Wechselkurs/Guthaben:
- es kommen die sogenannten Interbank Exchange Wechselkurse zum Einsatz, welche deutlich besser als die von der DKB (DKB VISA) ausfallen

- kann in U$, Pfund und EUR gefuehrt werden
- man kann gleichzeitig alle Waehrungen verwenden, aber weltweit mit der Karte bezahlen/abheben
- der Wechselkurs mancher Waehrungen ist zum U$ besser als zum EUR, von daher bietet es sich an, das Geld in U$ auf dem Konto zu fuehren, wenn man eine Reise in ein entsprechendes Land plant
- ist der Wechselkurs gerade guestig, kann man direkt Guthaben in U$ tauschen und spaeter im Urlaub ausgeben/abheben (ist aber spekulativ)

Aufladung:
- per Ueberweisung oder per MasterCard/VISA --> hier muss es sich um einer Debit Karte handeln
- bei Aufladung per Kreditkarte erfolgt umgehend eine Gutschrift (darauf komme ich spaeter noch zurueck)
- die Aufladung ist per DKB Visa (aus dem VERFUEGUNGSRAHMEN!!) und N26 MasterCard moeglich, hingegen funktioniert es mit einer Barclaycard nicht

Bezahlen:
- im Geschaeft ganz normal mit Pin
- man erhaelt eine Push Nachricht

Abheben:
- an jedem Automaten der MasterCard akzeptiert
- KOSTENLOS, aber seit neustem 2 % Gebuehren bei Abhebungen ueber 500 Pfund (je nach Wechselkurs entsprechendes in EUR) im Monat
- das ist mMn zu verkraften, ausserdem: wofuer gibt es die DKB, die einem auf Antrag sogar die Gebueren des Automatenbetreibers erstattet

Ueberweisungen:
- KOSTENLOS, in vielen Waehrungen und weltweit!

Wie leert man das Revolut-Konto?
- entweder am Automaten das Geld abheben, eventuell vorher etwas draufpacken, damit es ein Betrag wird, den ein Automat auch ausspruckt
- KOSTENLOS: per Rueckueberweisung ...

Was geht nicht mit Revolut (Hinweis von FridgeBoxX):
- Nutzung auf Gluecksspielwebseiten und anderen Zahldiensten (damit ist wohl PayPal etc. gemeint)
- ausserdem ist die Nutzung von Pre-Paid Diensten nicht gestattet, was genau damit gemeint ist, weiss ich nicht
- bei Nichteinhaltung droht Kuendigung
- die Blockade von Gambling-Seiten ist keine Neuheit, teilweise werden auch hohe Gebuehren erhoben

Weitere Infos:
- es ist durchausmoeglich, dass weitere Gebuehren in den kommenden Monaten eingefuehrt werden, jedoch ist eine Kuendigung ohne Probleme moeglich (dieser Hinweis befindet sich sogar auf deren Website)
- die Karte kann per App ge- und entsperrt werden
- es handelt sich um ein start up, die Guthabenverwaltung erfolgt durch die Barclay Bank...ein sehr grosses brit. Unternehmen, das Geld sollte also sicher sein
- revolut.com/FAQ
- Playstore: play.google.com/sto…lut
- iTunes: itunes.apple.com/us/…t=8


Nun gehe ich noch einmal genauer auf ein paar Punkte ein:
- installiert man die App und folgt den Schritten, hat man recht schnell eine virtuelle Kreditkarte, welche man umgehend mit der DKB Visa aufladen kann, um damit online bezahlen zu koennen, OHNE Fremdwaehrungsentgelte berappen zu muessen und das zu einem TOP Wechselkurs
- jetzt werden viele kommen und sagen, DAS kann meine Number 26 auch - richtig, aber nur bedingt, da:
- die wenigsten nutzen das N26 als Gehalts- bzw. Sparkonto und haben dann mal schnell einen entsprechend hohen Betrag drauf, um auf z.B. amazon.co.uk ein Schnaeppchen zu schlagen
- jetzt kommen bestimmt einige auf den Gedanken und meinen, ja, was solls, dann zahle ich mittels Cash26 500 EUR auf und zahle danach online mit meiner N26-Karte ... das kann man gerne machen, ab dem 03.05. wuerde man dafuer aber 6 EUR entrichten muessen... - "JUNGE, wir sind hier bei mydealz!!!"

######################
Ich bin der Meinung, dass es durchaus sinnvoll ist, eine Revolut Karte zu besitzen, jedoch nur in Kombination z.B. mit einem kostenlosen Konto der DKB, sodass schnelle Aufladungen aus dem VERFUEGUNGSRAHMEN der DKB Visa moeglich sind und man somit Fremdwaehrungsentgelte schnell und unkompliziert umgehen kann. Hat man schon ein N26 Konto und nutzt dieses auch als Hauptkonto, macht die Revolut mMn nicht mehr so viel Sinn, ausser die Wechselkurse unterscheiden sich doch (erheblich) zu Gunsten der Revolut Karte, wodurch es sich wieder lohnen wuerde.
Ein nicht zu unterschaetzender Punkt ist, dass man kostenlos Ueberweisungen weltweit taetigen kann... das kostet bei N26 Geld und ist noch nicht weltweit moeglich.
######################

Falls ich etwas vergessen haben sollte... bitte melden oder ab in die Kommentare, ich es werde es schnellstmoeglich ergaenzen.

54 Kommentare

sorry dafür bevorzuge ich lieber weiterhin number26

die wechselkurse von n26 sind aber auch recht gut.. sie orientieren sich doch an dem aktuellen Wechselpreis von Mastercard und das ohne Gebühren zu entheben..

DealCenter

die wechselkurse von n26 sind aber auch recht gut.. sie orientieren sich doch an dem aktuellen Wechselpreis von Mastercard und das ohne Gebühren zu entheben..



genau meine Meinung...

N26, Revolut... alles Quark, was will ich damit?
Jede normale Kreditkarte ist doch viel sinnvoller, als hier mit teils riesigen Beträgen zu hantieren. Man stelle sich nur Mietwagenbuchungen mit so einer Karte vor.... ein Unding...

Naruto

N26, Revolut... alles Quark, was will ich damit? Jede normale Kreditkarte ist doch viel sinnvoller, als hier mit teils riesigen Beträgen zu hantieren. Man stele sich nur Mietwagenbuchungen mit so einer Karte vor.... ein Unding...




Deshalb empfehle ich die Karte iVm mit der DKB Visa.

Gute Beschreibung. Man kann nie genug Kreditkarten haben...

Naruto

N26, Revolut... alles Quark, was will ich damit? Jede normale Kreditkarte ist doch viel sinnvoller, als hier mit teils riesigen Beträgen zu hantieren. Man stele sich nur Mietwagenbuchungen mit so einer Karte vor.... ein Unding...



Gut anders gefragt, warum sollte ich diese Karte nutzen, wenn ich Santander 1Plus und eine Barclay New Visa habe, sowie die DKB als letzten Fallback?
Alleine schon "neustem 2 % Gebuehren bei Abhebungen ueber 500 Pfund (je nach Wechselkurs entsprechendes in EUR) im Monat" ist total lächerlich....

Naruto

N26, Revolut... alles Quark, was will ich damit? Jede normale Kreditkarte ist doch viel sinnvoller, als hier mit teils riesigen Beträgen zu hantieren. Man stele sich nur Mietwagenbuchungen mit so einer Karte vor.... ein Unding...



Aufgrund eines moeglicher Weise besseren Wechselkurses? Aber wie bereits geschrieben, eignet sich die Karte nicht fuer jeden. Mit der Santander ... bist du wohl gut versorgt. Jedoch erhaelt nicht jeder eine solche KK, daher muss es manchmal doch Prepaid sein. Ich will hier nur die Moeglichkeit aufzeigen, genau wie auf mydealz Kauf- bzw. Leasingangebote von Neuwagen gezeigt werden, welche wohl fuer einen noch kleineren Nutzerkreis geeignet sind.

Merke mir. Danke für die mühe

Das Thema Revolut gab es schon mal, und irgendwas war da faul. Nur weiß ich nicht, was es war. Auf jeden Fall kam es danach nihct in Frage mehr.

+*+

beneschuetz

Das Thema Revolut gab es schon mal, und irgendwas war da faul. Nur weiß ich nicht, was es war. Auf jeden Fall kam es danach nihct in Frage mehr.




Das würde mich aber sehr interessieren...!?

Bei mir hat bisher alles reibungslos geklappt.

Naruto

N26, Revolut... alles Quark, was will ich damit? Jede normale Kreditkarte ist doch viel sinnvoller, als hier mit teils riesigen Beträgen zu hantieren. Man stelle sich nur Mietwagenbuchungen mit so einer Karte vor.... ein Unding...



Deshalb richten sich N26 etc.auch eher an junge Leute. Allein die Sache mit der App... die meisten Banken sind heute immer noch zu schnarchig. Wenn ich mir die Erfahrungen mit der Satander anschaue... das is für mich nen Total-fail... auch wenns kostenlos ist. Natürlich hat jede Karte Nachteile... aber man kann ja auch mehrere Karten nutzen. Für mich muss es heute v.a. schnell und praktikabel sein. Und Auto fahr ich eh nicht...

beneschuetz

Das Thema Revolut gab es schon mal, und irgendwas war da faul. Nur weiß ich nicht, was es war. Auf jeden Fall kam es danach nihct in Frage mehr.




Ich habe mal nachgeschaut in den alten Threads. Viele haben sich hier und da beschwert, dass es ein Drekksladen ist. Nichts gravierendes, aber viele negative Stimmen.

Naruto

N26, Revolut... alles Quark, was will ich damit? Jede normale Kreditkarte ist doch viel sinnvoller, als hier mit teils riesigen Beträgen zu hantieren. Man stelle sich nur Mietwagenbuchungen mit so einer Karte vor.... ein Unding...


Einige Kreditkarten verlangen aber Gebühren für unbare Zahlungen im Ausland.


DealCenter

die wechselkurse von n26 sind aber auch recht gut.. sie orientieren sich doch an dem aktuellen Wechselpreis von Mastercard und das ohne Gebühren zu entheben..


Nicht korrekt, die Wechselkurse von Number26 sind durchaus schlechter als die von Revolut.

Zudem hat Revolut den Vorteil, dass die Kurse von der Autorisierung und nicht der Einreichung der Zahlung verwendet wird, was Transparenz und Sicherheit schafft.

Beschreibung viel zu unübersichtlich und zu viel Geschreie, deshalb hier die Key points zusammengefasst:

* 0€ Grundgebühr
* keine Auslandseinsatzgebühren
* Karte wird in 3 Währungen geführt (EUR, USD, GBP). Zwischen denen kann konvertiert werden. Bei Zahlung wird die entsprechende Währung verwendet oder wenn nicht vorhanden umgerechnet von der Währung mit dem meisten Guthaben
* Abgerechnet wird mit Interbankrate mit kleinem Aufpreis, meist besser als andere Banken. Wechselkurs von Autorisierung und nicht Einreichung wie praktisch alle andern Karten
* Abhebungen über 500€/Monat kosten 2%.
* Prepaid, aufladbar mit Karte oder Überweisung
* Keine Schufa
* MasterCard Debit
* CVM-List: Offline-PIN, Online-PIN. PIN kann in der App geändert werden.

dealr

Beschreibung viel zu unübersichtlich und zu viel Geschreie, deshalb hier die Key points zusammengefasst: * Abhebungen über 500€/Monat kosten 1%.



Ja, dafür aber viele Infos... irgendein Grund muss es ja gehabt haben, dass bisherige Deals immer negativ bewertet wurden. Und wenn du schon versuchst mich zu korrigieren, baue bitte keine Fehler kein!!!

Außerdem habe ich bereits geschrieben, dass ich meine eigenen Erfahrungen ("Geschreie") mit in der Dealbeschreibung verarbeite.

Also, standardmäßig bekommt man hier erst mal nur eine virtuelle Kreditkarte. Ok. ABER: Steht diese in Verbindung mit einem Bankkonto oder ist dies ein reiner Bezahlservice wie Paypal? Letztlich ist das schon ein großer Unterschied.

Warum frage ich? Ich suche eine Prepaidkreditkarte, die ohne zusätzliches Konto daher kommt. Geld soll vom Girokonto auf die "Guthaben-Kreditkarte" überwiesen werden, sonst nichts, keine Bareinzahlung nötig... nur damit man mal was bei Aliexpress usw. zahlen kann.

Jodan

Also, standardmäßig bekommt man hier erst mal nur eine virtuelle Kreditkarte. Ok. ABER: Steht diese in Verbindung mit einem Bankkonto oder ist dies ein reiner Bezahlservice wie Paypal? Letztlich ist das schon ein großer Unterschied. Warum frage ich? Ich suche eine Prepaidkreditkarte, die ohne zusätzliches Konto daher kommt. Geld soll vom Girokonto auf die "Guthaben-Kreditkarte" überwiesen werden, sonst nichts, keine Bareinzahlung nötig... nur damit man mal was bei Aliexpress usw. zahlen kann.



Genau dafür ist die Karte IDEAL. Die Karte steht nicht in Verbindung mit einem Konto, jedoch kannst du sie nur mit einem Konto aufladen, was auf deinem Namen läuft. So steht es zumindest in der App, wie es in der Praxis ausschaut, weiß ich nicht. Solltest du eine weitere (Debit-)Kreditkarte haben, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, könntest du diese ebenfalls zum Aufladen der Revolut-Karte verwenden.

lastwinner

Genau dafür ist die Karte IDEAL. Die Karte steht nicht in Verbindung mit einem Konto, jedoch kannst du sie nur mit einem Konto aufladen, was auf deinem Namen läuft. So steht es zumindest in der App, wie es in der Praxis ausschaut, weiß ich nicht. Solltest du eine weitere (Debit-)Kreditkarte haben, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, könntest du diese ebenfalls zum Aufladen der Revolut-Karte verwenden.


Die Karte steht nicht in Verbindung mit einem Konto? Man bekommt also keine eigene Kontonummer & zugehörige Bankleitzahl sondern - wenn man Guthaben per Überweisung einzahlt - ist es der Verwendungszwecke der Überweisung, welcher die Einzahlung der eigenen "Karte" zuordnet, oder wie muss man sich das vorstellen?

Weiter unklar ist, ob es sich beim Anbieter um eine Bank (Wie Sparkasse, Volksbank, DKB,...) oder um einen Bazahlservice (wie Paypal) handelt.
Und in letzterem Fall wäre Revolut nichts anderes, wie eine (virtuelle) Kreditkarte von Paypal mit dem Unterschied, dass der Betrag nicht nachträglich vom Konto eingezogen wird, sondern dieser zuvor (ähnlich einer Prepaid-Telefonkarte) auf den Revolut Account eingezahlt sein muss?

Und davon ausgehend, dass dies per Überweisung und Verwendungszweck funktioniert: Das ist doch eine Britische Firma und somit wohl auch mit Britischem Konto. Müsste ich zum einzahlen nicht eine internationale Überweisung bei meiner Bank anstoßen, die mich bei der Sparkasse vermutlich 20€ extra kostet?

Jodan

Die Karte steht nicht in Verbindung mit einem Konto? Man bekommt also keine eigene Kontonummer & zugehörige Bankleitzahl sondern - wenn man Guthaben per Überweisung einzahlt - ist es der Verwendungszwecke der Überweisung, welcher die Einzahlung der eigenen "Karte" zuordnet, oder wie muss man sich das vorstellen? Weiter unklar ist, ob es sich beim Anbieter um eine Bank (Wie Sparkasse, Volksbank, DKB,...) oder um einen Bazahlservice (wie Paypal) handelt. Und in letzterem Fall wäre Revolut nichts anderes, wie eine (virtuelle) Kreditkarte von Paypal mit dem Unterschied, dass der Betrag nicht nachträglich vom Konto eingezogen wird, sondern dieser zuvor (ähnlich einer Prepaid-Telefonkarte) auf den Revolut Account eingezahlt sein muss? Und davon ausgehend, dass dies per Überweisung und Verwendungszweck funktioniert: Das ist doch eine Britische Firma und somit wohl auch mit Britischem Konto. Müsste ich zum einzahlen nicht eine internationale Überweisung bei meiner Bank anstoßen, die mich bei der Sparkasse vermutlich 20€ extra kostet?



1. Wenn du Guthaben überweist, musst du einen Verwendungszweck angeben.

2. Es handelt sich um eine Kreditkarte, damit ist es kein Bezahlservice wie PayPal. Man kann es ein bisschen mit Number26 vergleichen. Revolut hat bei der Barclay Bank Kontigente eingekauft bzw. muss %-e abdrücken.

3. Schon einmal etwas von SEPA gehört? Solange die Briten noch nicht die EU verlassen, kannst du kostenlos Geld auf die Insel überweisen. Solange du auf ein in EUR geführtes Konto EURO überweist, entstehen dir keine Kosten. Es gibt insgesamt 3 Konten, auf welche man Geld auf sein Revolut Karte einzahlen kann, eins in U$, eins in brit. Pfund und eben auch eins in EUR.

Ich hoffe ich habe dir damit geholfen. Weitere Infos findest du auch auf den Webseiten, die in der Beschreibung angegeben sind.



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text