34°
ABGELAUFEN
[Rewe] Brita Marella Wasserfilter + 3 Maxtra Kartuschen 16,99 EUR oder 4 Maxtra Kartuschen für 14,99 EUR

[Rewe] Brita Marella Wasserfilter + 3 Maxtra Kartuschen 16,99 EUR oder 4 Maxtra Kartuschen für 14,99 EUR

Dies & DasREWE Angebote

[Rewe] Brita Marella Wasserfilter + 3 Maxtra Kartuschen 16,99 EUR oder 4 Maxtra Kartuschen für 14,99 EUR

Preis:Preis:Preis:16,99€
Bei Rewe gibt es momentan einen Brita Marella Wasserfilter + 3 Maxtra Kartuschen für 16,99 EUR ODER 4 Maxtra Kartuschen für 14,99 EUR.

Normalpreis für die Kartuschen alleine liegt sonst um die 4 EUR pro Stück.

7 Kommentare

Marella nicht Marbella.

Hab ich dann auch gemerkt :-)

Hat mal jemand die PH-Werte nach dem Filtern gemessen? Bei mir sind die von ca. 7,5 auf ca. 5,5 gefallen, bin mir jetzt ein wenig unschlüssig ob man das noch trinken kann ohne weiteres, Leitungswasser muss ja zwischen 6,5 und 9,5 haben...

gibt es doch 1€ Preiswerter bei Amazon? JaJa keine Primenutzer müssen 3€ bezahlen....
amazon.de/gp/…7XF

Dr_Doolittle

Hat mal jemand die PH-Werte nach dem Filtern gemessen? Bei mir sind die von ca. 7,5 auf ca. 5,5 gefallen, bin mir jetzt ein wenig unschlüssig ob man das noch trinken kann ohne weiteres, Leitungswasser muss ja zwischen 6,5 und 9,5 haben...


Warum sollte Leitungswasser zwischen 6,5 und 9,5 habe MÜSSEN?
Physiologisch sind 5,5 völlig unbedenktlich ... Fruchtsäfte, Limonaden und co liegen da weit darunter ... Mineralwasser mit KohlenSÄURE genauso ... vom Essig im Salat ganz zu schweigen.

In den Filtern ist halt üblicherweise ein starksauer Kationentauscher und schwachbasischer Anionentauscher als Mischbettharz enthalten ... und letzterer tauscht keine Carbonat (und Silikat) aus ---> ergo ist das Wasser nach dem Filtern leicht sauer, stört aber ja zum Trinken nicht, zum Kochen ist es eh wurscht, da das CO2 dabei verkocht.

Das viel bedenklichere bei den Filtern ist eher, dass die ruckzuck verkeimen, wenn die nicht regelmäßig ausgekocht und getauscht werden.

Warum sollte Leitungswasser zwischen 6,5 und 9,5 habe MÜSSEN?


Weil das in der Trinkwasserverordnung steht. Werte minimal drüber oder drunter sorgen direkt dafür das Wasserwerke abgeschaltet werden.

Warum sollte Leitungswasser zwischen 6,5 und 9,5 habe MÜSSEN?


Ok, ich habe mich unklar ausgedrückt ... dass das von den Wasserwerken gelieferte Leitungswasser die (sehr strengen) Grenzwerte der Trinkwasserverordnung einhalten muss ist klar.

Das "MÜSSEN" bezog sich bei mir nicht auf Trinkwasser = Wasser, dass die Wasserwerke nach Trinkwasserverordnung liefern sondern auf Trinkwasser = Wasser, dass man unbedenklich trinken kann.
Und physiologisch ist Wasser auch mit einem deutlich niedrigeren Wert völlig unbedenktlich. Die scharfen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung zielen eher darauf ab, dass eine Abweichung ein klares Indiz für eine Fremdkontamination (oder anderweitige Aufbereitung/Verarbeitung) ist, daher macht das auch Sinn.

Hier ist es "nur" das schwachbasische Anionenharz (=billiger als starkbasisches, weil ersteres ergibiger ist), dass für den niedrigeren pH Wert sorgt ... was aber wie oben geschrieben genauso unbedenklich wie Mineralwasser ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text