51°
ABGELAUFEN
RFID elektronisches Türschloss
RFID elektronisches Türschloss

RFID elektronisches Türschloss

Preis:Preis:Preis:99,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

ich war auf der Suche nach einem elektronischem Türschloss, welches auch von Nachbarn, Kindern usw. bedient kann, ohne eine PIN weiterzugeben, oder ein sauteures mit Fingerprint kaufen zu müssen. Dabei bin ich auf dieses Exemplar gestoßen:

BERGHOCH Elektronisches Türschloss, RFID Schließzylinder, Komplett Set
inkl. 4x RFID Schlüssel, ab Dortmund

Programmierung ohne Computer, Chips können bei Verlust daktiviert werden.

5 weitere RFID Chips kosten 6,90 €, man kann bei Ebay für 99,90 € kaufen und muss dann nur die 6,90 € mehr überweisen. Der Kontakt per Email war problemlos möglich, der Verkäufer hat schnell geantwortet.

Meiner Meinung nach der einzige Anbieter von dieser Schlossart zu diesem Preis.

Wenn mein Schloss da ist, werde ich mal berichten.

Preisvergleich 139 € +PP+ Transponder
i-keys.de/de/…tml

39 Kommentare

Ich komm von hier nicht auf ebay.. wie läuft des, wenn dann mal die Batterie leer ist !?

Preisvergleich?

Ich komm von hier nicht auf ebay.. wie läuft des, wenn dann mal die Batterie leer ist !?



da sind 2 Notschlüssel dabei

Man braucht den verlorenen Chip um den verlorenen Chip aus dem System zu löschen.........?

krischan2

Man braucht den verlorenen Chip um den verlorenen Chip aus dem System zu löschen.........?


Die Anleitung ist in der Auktion verlinkt. Es geht auch ohne...
Kann ein NFC Handy auch ein Schlüssel sein ?

Es gibt auch andere RFID Systeme für 60-100€. Also in meinen Augen kein guter Deal.

So etwas interessiert mich auch sehr.
Wäre in meinem Fall für das Gartentor gedacht. Nur mir wäre es lieber mit einem 4 stelligen Pin das ganze zu bedienen. Gibt es so etwas um die ~ 50 €?

Elektronisch ist ja das Eine aber taugt es auch was gegen ernste Einbruchsversuche? Gibt ja nicht umsonst recht teure von BKS, Abus & Co.....

krischan2

Man braucht den verlorenen Chip um den verlorenen Chip aus dem System zu löschen.........?



Naja .. gibt 2 Möglichkeiten zum Löschen, ein Blick in die Bedienungsanleitung:

Löschen mit Karte/Schlüssel
Halten Sie den Master Schlüssel 2x an das
elektronische Schloss. Danach den
gewünschten Schlüssel 1x an das Schloss
halten, um diesen zu löschen.

Löschen ohne Karte/Schlüssel
Halten Sie den Master Schlüssel 3x an das
elektronische Schloss. Danach halten Sie
den darauf folgenden Schlüssel an, der
nach dem gewünschten, zu löschenden,
Schlüssel programmiert wurde. Somit ist der
vorherige Schlüssel gelöscht.
Sie müssen den nachfolgenden Schlüssel
benutzen um den vorherigen Schlüssel zu
löschen!

Tip: Vergeben Sie eine visuelle Nummer
den Schlüsseln, um die Reihenfolge zu
kennen.

Die Frage die sich mir hier viel mehr stellt ist:
Wie SICHER ist das Teil ?!?

Ich habe Anfang der Woche gerade den Burg-Wächter TSE 5012 für 300 Euro gekauft. Pin und Fingerprint (was ich für Junior ganz interessant finde).

Aber ACHTUNG!!!!: Ihr solltet unbedingt Eure Hausratversicherung fragen, wie sich dieser Zylinder zu Eurer Versicherung verhält. Meiner (Iduna) war das egal, so lange der Zylinder nicht übersteht.

ich denke das Ding ist mit einer Rohrzange in Sekunden geknackt, hat ja schön dicken Gnubbel zum ansetzen.

Kein Sicherheitsschlloss, sondern für Zimmertüren, würde ich niemals an einer Haustür verwenden.

Nachtwaechter

ich denke das Ding ist mit einer Rohrzange in Sekunden geknackt, hat ja schön dicken Gnubbel zum ansetzen.



Naja, ich vermute mal, dass dann der "dicke Gnubbel" irgendwann abreist und der Zylinder immer noch drin ist. Das bringt dem Einbrecher nix.

Der "Gnubbel" ist quasi der Schlüssel und wenn Du in einem normalen Schloss einen Schlüssel abbrichst, kommst Du auch nicht in die Wohnung.

Ich habe ein ähnliches Schloss zuhause (nicht mit RFID sondern mit Dongle) und der "Gnubbel" lässt sich, wenn er nicht aktiviert ist (durch Dongle/RFID) einfach nur Durchdrehen. Wenn ich das Dongle ran halte, "rastet" er ein und lässt sich drehen. Nach ein paar Sekunden "rastet er wieder aus" und dreht wieder durch.

Blöd bei dem angebotenen System finde ich, dass man den vorherigen Schlüssel braucht, um den nachfolgenden Schlüssel zu löschen. Was ist, wenn der "Vorgängeschlüssel" irgendwo bei bei jemanden ist (z.B Eltern, Putzfrau usw.), wo man keinen direkten Zugriff hat???

Bequemer wäre das Ganze über eine APP auf dem Handy oder NFC-Gerät, mit dem man bestimmte Schlüssel einfach deaktivieren könnte.

Da finde ich mein Dongle-System schon besser - da habe ich für jeden Schlüssel ein Löschdongle und gut ist.



wo ist der Vorteil ggueber nem normalen Schliss?

Elektronisches Schloss - super, habe ich seit Jahren.

Ich WOLLTE auch erst eines mit RFID-Chip. Habe dann aber lieber eines mit Pin und FIngerprint (Burg Wächter) gekauft.

Hintergrund: WENN ich den Schlüssel im Haus liegen lasse, komme ich IMMER rein! Ich kann nix vergessen. Also hat ein RFID-Schloss in meinen Augen keinen wirklichen Vorteil gegenüber einem "normalen" mit Schlüssel.

Wer sich aber schon einmal ausgesperrt hat, wird ein elektronisches mit Pin und/oder Fingerprint lieben :-)

Ich frag jetz mal ketzerisch: Wo ist der Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Schloss mit Schlüssel?
Ich muss ja doch einen "SChlüssel" mitnehmen, den man verlieren kann.

Gut man kann SChlüssel deaktiviern, was bei VErlust sicher günstiger ist als das SChloss zu tauschen, aber gehn auch SChließsysteme? DAS wär für mich ein Vorteil, weil einfach zu programmieren und zu verändern.

schloss inkl fix montiertem bump key
Viel zu klobig und dank notschlüssel auch knackbar wie ein normales schloss. Hier gehts wohl um komfort und nicht um Sicherheit. Wie schon gesagt wurde: Für Innen ok aber nicht für die Haustüre.

Verfasser

Vorteile für mich:

minimaler Installationsaufwand,
kein häßliches PIN Tastenfeld (kann auch Vandalismus zum Opfer fallen)
keine zusätzliches Kabel für das Tastenfeld
keine Löcher im Klinker
keine Kinder die Ihre Pin anderen Kindern zeigen! bzw. denen über die Schulter geguckt wird

aber das muss und soll bitte jeder für sich entscheiden.

Hans5546

Elektronisches Schloss - super, habe ich seit Jahren. Ich WOLLTE auch erst eines mit RFID-Chip. Habe dann aber lieber eines mit Pin und FIngerprint (Burg Wächter) gekauft. Hintergrund: WENN ich den Schlüssel im Haus liegen lasse, komme ich IMMER rein! Ich kann nix vergessen. Also hat ein RFID-Schloss in meinen Augen keinen wirklichen Vorteil gegenüber einem "normalen" mit Schlüssel.



Mal ´ne blöde Frage:
Muß man dann nicht ein motorgetriebenes Schloß einbauen??
(Welches dann nochmal um die 500,-€ kostet)

Haben zum Schulanfang auch das TSE 5012 von Burg Wächter eingebaut (gibt es ab ca. 180-300 Euro) und sind (bis auf die recht klobigen Schlüssel) sehr zufrieden. Mit GSM Modul von einem Fremdhersteller läßt es sich sogar per Handy aus der Ferne öffnen wenn mal jemand vor der Tür steht der rein darf (Kamera ist extra). Versicherung war das Schloß egal solange eins da ist.

Dieses hier ist wohl nur für Innentüren geeignet.

Original BERGHOCH. LOL. Haben sich wohl nicht getraut, ihren chinesischen Namen auf das Produkt zu schreiben.
Jede Wette, dass das Schloss nur aus normalem Stahl ist und selbst mit einem Akkubohrer in Windeseile zerlegt ist.
In *meine* Haustuer wuerde ich mir so etwas nicht einbauen.

Der_da

Naja, ich vermute mal, dass dann der "dicke Gnubbel" irgendwann abreist und der Zylinder immer noch drin ist. Das bringt dem Einbrecher nix. Der "Gnubbel" ist quasi der Schlüssel und wenn Du in einem normalen Schloss einen Schlüssel abbrichst, kommst Du auch nicht in die Wohnung. .



und das ist ja das Problem, das der Schlüssel schon im Schloss ist. Der Gnubbel ist nur der Antrieb.
Gnubbel abgeschlagen und Schlüssel lässt sich drehen.

Vernichtende Rezensionen auf Amazon - dem nach nicht zu empfehlen!

COLD

Nachtwaechter

ich denke das Ding ist mit einer Rohrzange in Sekunden geknackt, hat ja schön dicken Gnubbel zum ansetzen.



Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten....

Es wurde mehrfach nach dem Vorteil von einem elektronischen Schloss gefragt:

Der Schlüssel ist einzeln löschbar. Z.B. Kind verliert (verlegt) Schlüssel - Schlüssel aus der Programierung - fertig

Wenn man eine Schließanlage hat, kann es in so einer Situation teuer werden!

Bei den größeren Schließanlagen mit elektronischen Schlössern hat man noch den Vorteil, dass man z.B. noch Zutrittszeiten programmieren kann (z.B. bei Firmen, Putzfrau usw.)



kno1

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten....




ja warum machst du es dann nicht



rallyfirst

Elektronisch ist ja das Eine aber taugt es auch was gegen ernste Einbruchsversuche? Gibt ja nicht umsonst recht teure von BKS, Abus & Co.....



Der Unterschied macht 2-3 Minuten aus, sagte zumindest der Typ, der mir meine Haustür eingebaut hat, ist nur mehr kaputt danach.... Er meinte auch, dass Profis eher die Terassentür nehmen oder ein Fenster - Fazit, wer rein will, kommt rein, da hilft das Schloß auch nicht viel...

kno1

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten....



Weil ich Ahnung hab, hab ich doch geschrieben, zu Themen, wo ich keinen blassen Schimmer habe, halte ich auch einfach mal die Klappe, besser is, probiere es aus!

Verfasser

also,

Schloss ist heute sehr gut verpackt angekommen. Macht einen ordentlichen Eindruck, Gewicht ist exakt 450 Grammm.

Der Einbau ist simpel.
Allerdings funktioniert das Schloss nicht bei vorhandener Außenrosette! An meiner Aluhaustür ist eine kleine runde Rosette, die ich nicht abbekommen habe (gepresst oder reingedreht?) eventuell kennt sich jemand damit aus?
Also mit Rosette reicht die Länge der Achse nicht um den äußeren Knauf wieder drauf zu stecken und mit der kleinen Schraube zu sichern. Dadurch ist es auch nicht möglich die kleinen Notschlüssel zu verwenden, da diese Öffnungen verdeckt werden.

Das Schloss von Berghoch entspricht fast dem im Dealtext neu verlinktem von der Firma I-Keys, Unterschiedlich sind nur die äußeren Knäufe.

Der_da

Naja, ich vermute mal, dass dann der "dicke Gnubbel" irgendwann abreist und der Zylinder immer noch drin ist. Das bringt dem Einbrecher nix. Der "Gnubbel" ist quasi der Schlüssel und wenn Du in einem normalen Schloss einen Schlüssel abbrichst, kommst Du auch nicht in die Wohnung. .



Hast Du mal versucht, einen abgebrochenen Schlüssel im Schloss zu drehen?

Du kannst schon davon ausgehen, dass die Hersteller solcher Schloss-Systeme sich schon Gedanken darüber gemacht haben, was wäre wenn...


Und wie es schon Kno1 geschrieben hat - will einer rein, kommt er auch rein. Und das meist nicht über die Wohnungstür. Da gibt es andere Wege in die Wohnung / das Haus, die einfacher sind.

ktxjg

Es gibt auch andere RFID Systeme für 60-100€. Also in meinen Augen kein guter Deal.


Dafür würde mich mal ein Link interessieren!

Der_da

Naja, ich vermute mal, dass dann der "dicke Gnubbel" irgendwann abreist und der Zylinder immer noch drin ist. Das bringt dem Einbrecher nix. Der "Gnubbel" ist quasi der Schlüssel und wenn Du in einem normalen Schloss einen Schlüssel abbrichst, kommst Du auch nicht in die Wohnung. .


Es stimmt definitiv nicht, dass das Schloss ohne den "Gnubbel" geöffnet werden kann. Noch dazu befindet sich bei "BERGHOCH" der Schließmechanismus INNEN. Außen ist nur die Antenne, die das empfangene Transpondersignal an die von innen erfolgende elektromechanische Freigabe weiterleitet.

Hans5546

Elektronisches Schloss - super, habe ich seit Jahren. Ich WOLLTE auch erst eines mit RFID-Chip. Habe dann aber lieber eines mit Pin und FIngerprint (Burg Wächter) gekauft. Hintergrund: WENN ich den Schlüssel im Haus liegen lasse, komme ich IMMER rein! Ich kann nix vergessen. Also hat ein RFID-Schloss in meinen Augen keinen wirklichen Vorteil gegenüber einem "normalen" mit Schlüssel.


Nein, der RFID-Schließzylinder ersetzt einfach den normalen Schließzylinder.

ktxjg

Es gibt auch andere RFID Systeme für 60-100€. Also in meinen Augen kein guter Deal.


Dafür würde mich mal der Link interessieren!

gbw

wo ist der Vorteil ggueber nem normalen Schliss?


Die Zutrittsberechtigung verlorener Schlüssel lässt sich löschen. Deshalb ist kein Schlosswechsel nach Schlüsselverlust nötig.

Verfasser

ktxjg

Es gibt auch andere RFID Systeme für 60-100€. Also in meinen Augen kein guter Deal.



Leeres gequatsche, gibt es nicht.

Hat jemand Erfahrungen zu diesen Berghoch-Zylindern?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text