Right Click to Necromance: kurzweiliges Indie Programmierer Wettbewerb Spiel
237°Abgelaufen

Right Click to Necromance: kurzweiliges Indie Programmierer Wettbewerb Spiel

5
eingestellt am 23. Jan
Wer no-brainer wie Agar.io etc. mag wird hier bestimmt für ein paar Stunden seine Freude haben. Ziel ist es mit einer immer größer werdenden Fantasyarmee gegen die zahlreich nachrückenden Feinde zu bestehen. Die Steuerung ist relativ simpel, mit Linksclick bewegt man sein Team, mit Rechtsklick spielt man "Totenbeschwörer". Das funktioniert allerdings nur, wenn das ganze gegnerische Team bezwungen wurde. Es gibt 4,5 verschiedene Einheitentypen.
Da es sich nicht um ein voll ausprogrammiertes Spiel handelt, gibt es keinen Ladescreen, Punkte, Bestenliste, Menüs etc., was eigentlich auch ideal für ein Spiel zwischendurch ist. Der Download ist umsonst, eine Spendefunktion ist auf der Webseite aber eingebunden.

5 Kommentare

Bearbeitet von: "Ragnon" 23. Jan

Ist nen super Spiel, macht spaß

Das Spiel macht auf jedenfall ne Stunde Spaß, aber Leute. Spendet dem Entwickler auch was. Auch wenn es nur der Kaffeepreis ist. Dann wird das Spiel auch später noch Spaß machen.

Gibt es eigentlich ein Ziel? Irgendwie scheint es auch eine maximale Armeegröße zu geben, ich hab bspw den großen Golem unten links weggemacht, konnte ihn aber nicht beschwören?

Verfasser

elwynneldoriathvor 51 m

Gibt es eigentlich ein Ziel? Irgendwie scheint es auch eine maximale …Gibt es eigentlich ein Ziel? Irgendwie scheint es auch eine maximale Armeegröße zu geben, ich hab bspw den großen Golem unten links weggemacht, konnte ihn aber nicht beschwören?

Kein Ziel. Der Golem sollte aber gehen. Wenn er im Team mit einem anderen unterwegs ist und der noch lebt, kannst du den Toten noch nicht beschwören. ​Hatte auch schon mehrere große auf einmal, also möglich ist auf jeden Fall. Je weiter fortgeschritten das Spiel umso öfter bleiben bei mir auch gefallene liegen, weil einzelne Gruppenmitglieder flüchten und dann kein Beschwören möglich ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text