-66°
ABGELAUFEN
Rocktile Banger's Pack E-Gitarren Set, 7-teilig sunburst
Rocktile Banger's Pack E-Gitarren Set, 7-teilig sunburst

Rocktile Banger's Pack E-Gitarren Set, 7-teilig sunburst

Preis:Preis:Preis:89,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Im aktuellen Amazon-Fan Angebot wird das Rocktile Banger's Pack E-Gitarren Set angeboten.

ICh persönlich kenne mich mit Musikinstrumenten und sonstigem nicht aus.
Daher kann ich nicht sagen ob dies etwas taugt.
Den Preis wiederrum finde ich für dieses sehr Umfangreiche Packet interessant.


Unverb. Preisempf.: EUR 159,00

Preis: EUR 89,90 Kostenlose Lieferung.

Sie sparen: EUR 69,10 (43%)

26 Kommentare

für den Preis sollte man nichts erwarten ;-) Für jeden Anfänger aber ein gutes Angebot zum reinschnuppern!!

Verfasser

oder zum Nachbarn Terrorisieren

Selbst für einen Anfänger leider ungeeignet, denn schlechte Qualität macht das Spielen leider eher zur Qual, als zur Freude, weshalb man dann eher damit aufhört..

Absoluter Schrott.

Verfasser

Wie war das? Es geht nicht um die Qualität sondern den PReis? und dieser ist halt HOT....:P

Wer billig kauft kauft 2 mal, und schlechte Instrumente sind ein Krampf. Wenn die Gitarre nichts taugt verdirbt man dem Anfänger jede Lust schon im Ansatz.

für leute die kurz die e-klampfe ausprobieren,um sie dann in der ecke verstauben zu lassen,schönes angebot
für ernsthafte anfänger würde ich nicht unter einer yamaha pacifica anfangen

Verstehe nicht so ganz, warum hier Angebote der Woche von Amazon gepostet werden. Und dann auch noch mitten in der Woche.

...wenn die Gitarre nichts taugt kann man sie in die Tonne kloppen.

So ein Billigteil kann und darf diverse Macken haben.... wichtig ist hier einfach nur die Bespielbarkeit.
Ich hatte schon ähnliches in der Hand was man einem Anfänger zum ausprobieren durchaus zumuten kann.... der sound war zwar relativ scheisse... Stimmen problematisch... aber man konnte recht sauber Greifen.

Wie das bei dem Teil hier aussieht müßte man eben ausprobieren....
Die Kundenbewertungen bei amazon sind ja positiv..... kann man sich aber nicht unbedingt drauf verlassen.

dito...Yamaha PAcifica als einsteigergitarre bringt mehr, weil man die evtl auch noch gut weiterverkaufen kann-----gerade bei Instrumenten zählt nicht nur das gesparte geld, sondern auch ein mindestmaß an qualität

übrigens kann ich im richtige günstigen segment harley benton empfehlen,....es gibt zwar etwas qualitätsstreuung, aber die meisten sind für den preis immer HOT

Ich hab genau diese Strat Sunburst-Kopie im Büro an der Wand hängen.. für mehr taugtse nix.

...für ernsthafte Anfänger würde ich zu ibanez raten.
Z.B Ibanez Gio Jumpstart

Kostet zwar einen Tacken mehr.... aber dafür macht man sicher nichts falsch.

Wer wirklich das Instrument lernen will:
1: Sollte min. ein halbes Jahr Untericht nehmen ein Jahr wäre besser (kommt auch aufs Talent an).
2: Sollte sich ein qualitatives Instrument besorgen. Der Lehrer hilft gerne dabei. U.a. Yamaha Pacifica (gebraucht um die 80 Euro) wenns was hochwertigeres sein soll Ibanez ab 200 Euro.
3. Ein Verstärker (ca. 100€)

Dann sollte dem Vergnügen nichts mehr im Wege stehen!

Also ich wollte mit ner EGitarre (120€) angefangen un fand es relativ schwer..
Jetzt hatte ich mir am letzten Wochenende ne Akustik (39€ Marke: Santander) aufm Hippie-Festival gekauft und damit gehts lernen zich ma leichter. Meinte auch der verkäufer zu mir: "Ich verkauf die an 2 Gruppen: Anfänger un leute die einfach richtig drauf einklampfen wollen weil die dinger sau leicht zu spielen sind" und er hatte recht

Ahja kleinen Tipp noch wenn man nicht zum Lehrer gehn will

hatschie.de/ups…ke/

c3r0x

Ahja kleinen Tipp noch wenn man nicht zum Lehrer gehn will ;)http://hatschie.de/upstroke/


Da finde ich die Seite von justinguitar.com um einiges besser!

c3r0x

Ahja kleinen Tipp noch wenn man nicht zum Lehrer gehn will ;)http://hatschie.de/upstroke/



Dafür sollte man Englisch können Gut ich kanns.. aber es ist teils schon etwas anstrengend dem ganzen zu folgen.

Hullefuz

So ein Billigteil kann und darf diverse Macken haben.... wichtig ist hier einfach nur …


… der Brennwert.
Das heißt, wie lange sie einen, hübsch zerkleinert und im Kamin angezündet, warm hält.


Naja, kauf dir mal ne "gute" Gitarre für bisschen mehr Geld als Einsteiger und dann gefällts dir doch nicht. Dann ist das rausgeworfen. Zudem fangen ja viele auch jung an ein Instrument zu lernen mit eher weniger Geld.

Hab auch mit der letzten Billigklampfe angefangen und auch wenns nicht so spaßig war, wusst ich das ich weiter spielen will und dann kann man sich auch eine teurere Gitarre kaufen. Steigt der Ehrgeiz und Spielspaß gleich ums vielfache :-)

Wenn man aber 200 Euro für ne Klampfe als Anfänger hat, dann kann ich dazu nur wärmstens raten ;-)

Ignoranz und Dummheit so weit mein Auge schweift.

Ich hatte mir selber vor ca. 4 Jahren eine billge Gitarre gekauft: 49€ inkl.
(Collins, Hausmarke von Musik Produktiv) - ST100BK dieses Modell hatte ich mir gekauft, weil Stiftung Warentest es getestet hatte: Zufriedenstellend! Gab auch welche (teurer) mit Mangelhaft.

KEINE: Klebereste, kantige Bünde, Lackfehler, schlechte Verarbeitung... KURZ: TIP TOP!
(Wie ich viel später erfuhr, ist Collins eine der besseren Billigmarken)

Stimmstabil wie ein Fels!

Da ich keine 20 mehr bin, mein l. Handgelenk "halb" Kaputt ist und ich mein leben lang nur mit Synthesizer zu tun hatte, wollte ich erst mal sehen ob meine Hand das überhaupt mitmacht - außerdem liebe ich es, so wenig Geld auszugeben wie möglich >> und das ist ja genau DAS, was uns hier alle vereint!

Gitarrenlehrer ist -anders als hier zu lesen- kein MUSS, es geht auch ohne.

Ich habe mir nach 3 Jahren gesagt: Du hast Geld, kauf dir ne "ordentliche" Gitarre, weil - du hast ja das billigste vom Billigen = es kann ja nur besser werden!
Wahl fiel auf: IBANEZ GRG170DX
Hab diese dann mit meiner 49€ Collins verglichen und habe zu meiner 49€ Teil nur sehr sehr kleine Unterschiede bemerkt - jedenfalls keinen der einen 5 fachen Preis rechtfertigen würde!

Auch versprach ich mir eine noch geringere Saitenlage (hatte meine Collins selber gut eingestellt) aber wurde doch bitter enttäuscht!
Trotz mehrere Einstellversuche (an 3-4 Tagen) wollte es nicht deutlich besser werden.

= Ich habe die GRG170DX wieder zurückgeschickt und habe es nie bereit - ganz im Gegenteil!

Die collins ist für 50€ verkauft worden, weil ich eine Peavey Raptor Plus für 15€ (gebr. per Kleinanzeigen) ergattern konnte und auch diese ist nahezu identisch zur Collins:
Diese habe ich behalten weil;
1. nur 15€ (man ist ja sparsam )
2. diese ist etwas kürzer und liegt mir besser in der Hand
3. leichter, ansichtssache; gibt teure leichte und schwere.
.
.
66.
67. Markengitarre - für all die Ignoranten Jackasses, die sich überall herumtreiben und rumblubbern - die einem nicht glauben, wenn man sagt: Marke vs. Billig = im unteren Preissegment vernachlässigbar.

Aber das ist halt so wie im Swoodoo Werbespot:
der ein zahlt drauf, der andere nicht....
68.
Denn 2 nahezu identisch Gitarren machen keinen Sinn, also musste eine gehen.

Also JEDER Anfänger darf ruhigen gewissens eine billige kaufen, sie sind kein Schrott, aber auch nicht super toll.
Oder kauft sich ein Führerscheinneuling etwa als 1. Auto einen Porsche für 100 000 € ?


sowas kauft man bei thomann oder musicstore...

Marsl

Wie war das? Es geht nicht um die Qualität sondern den PReis? und dieser ist halt HOT....:P



lol

geben wir jetzt jedem scheiss ein hot, nur weil der preis stimmt.

rechnerich stimmt der preis nicht, da du dein geld aus dem fenster wirfst und somit keinen cent sparst! der deal sollte ein freebie sein, dann verdient es auch sein hot.

viele talente hören bei scheisse auf ^^ (wie hab ich das jetzt nun gemeint? ^^)

Ach unsinn, für nen Anfänger ist auch diese gitarre super geeignet.
Ich hab damals mit genau so einem set ausm aldi angefangen und es nie bereut. Ich würd sogar sagen dass man ala anfänger nicht die gitarre sondern den amp zuerst bei diesem paket austauscht, die pickups sind regelmäßig gut genug um damit fuern ein jahr zu spielen.

Kurzum, als anfänger der mal austesten möchte ob er überhaupt spielen will oder den 12jährigen sohn der gitarre lernen will ist das pakrt voll in ordnung.

Ansonsten kann man das Scheißteil schön beim letzten Lied aufm Konzert zerkloppen X)
Kommt immer gut als Showeinlage

Gregsen

Ach unsinn, für nen Anfänger ist auch diese gitarre super geeignet.



ne,...ganz und gar nicht deine Aussage ist leider Unsinn.
Wäre schön wenn man das so pauschal sagen könnte.
Ohne das Teil in der Hand gehabt zu haben kann man eigentlich gar nichts dazu sagen. Mit Glück ist das Ding geeignet.... wenn man Pech hat vergeht aber auch dem ambitioniertesten Anfänger der Spass an der Sache.

-edit-
Wollte ich nicht unbedingt hier anbringen aber die Leute die ständig dazu raten unbesehen ein Musikinstrument zu kaufen gehen mir mächtig gegen den Strich.
....ich war eine Weile als Gitarrenlehrer unterwegs... weiß also ziemlich genau wovon ich spreche wenn es um das Thema geht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text