ROLEX 116710 GMT ab 99,-€ monatlich finanzieren (0% bis 9,9% eff. Jahreszins) @wunschleasing.eu
-406°Abgelaufen

ROLEX 116710 GMT ab 99,-€ monatlich finanzieren (0% bis 9,9% eff. Jahreszins) @wunschleasing.eu

41
eingestellt am 24. Mai 2012
mal was gaaanz anderes
wer sich keine Rolex leisten kann hat die Möglichkeit im heutigen Null-Deal eine ab 99,- monatlich oder ab 0%-9,9% eff. Jahreszins zu finanzieren (statt Barkauf 5.999,-€)

die Uhr kostet bei Amazon und Idealo zwischen 6099€ und 6270€
zwar keine wirkliche Ersparnis aber da der Wecker bei unserem Wempe 1-2 Jahre Lieferzeit hat und bei denen (angeblich) lagernd ist ganz ok

Testergebnisse gibt es genug mit Note "Sehr Gut"
wäre auch noch schlimmer bei dem Preis

Produkt-Daten:
Bezeichnung: Rolex Oyster Perpetual Date GMT-Master II
Referenz: 116710LN

Gehäuse und Maße:
Durchmesser: 40,00 mm
Höhe: 12,15 mm
Gehäuse: Edelstahl
Zifferblatt: schwarz
Band: Edelstahlband
Schließe: Faltschließe
Material Schließe: Edelstahl
Lünette: Cerachrom (Keramik)
Glas: Saphirglas
Wasserdicht: 10 bar

Werk:
Aufzug: automatisch; Kaliber: 3186; Gangreserve: 50 Stunden; Anz. Steine: 31; Schwingung: 28.800 /h

Funktionen: Stunde, Minute, Sekunde, Datumsanzeige
Lieferumfang: 2 Jahre Garantie ! Original Verpackung ! Original Rechnung & Papiere !
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare

mal was gaaaanz coldes!

Der Name von dir ist Programm?

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)
Entweder man hats oder man hats nicht!

...erst nen Doktortitel kaufen und dann eine Rolex auf Pump X)

41 Kommentare

mal was gaaaanz coldes!

Nur peinlich Sorry.

Der Name von dir ist Programm?

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)
Entweder man hats oder man hats nicht!

Megacold, irreführende Dealbeschreibung.
Die 0% gelten nur bei einer monatlichen Rate von knapp 500€. Für die 99€ Rate bezahlt man dann insgesamt über 8.320,61€ für den Quark... Wer meint sich eine kaufen zu müssen sollte wohl nicht auf Ratenzahlungen angewiesen sein oder hat einfach nen Kleinen.

Wer's nötig hat!

60 Monate zahlen und nur 2 Jahre Garantie Muahahaha. Wie kann man so einen Schwachsinn posten bzw wie kommt man auf die Idee nach sowas überhaupt zu suchen.

Chris2k

Der Name von dir ist Programm?



Lol

So ein Schwachsinn !!!!!!!!!!!!!!

Anwärter auf neuen COLD-Spitzenreiter...oO

Zahl mir 99€ im Monat und ich sag dir jederzeit die Uhrzeit ohne dir am Arm zu ziehen...

Mills

Anwärter auf neuen COLD-Spitzenreiter...oO



Aber sowas von!!!
Schön um ein bisschen abzukühlen bei dem wetter ;D

@Chris2k thx
made my day;)

Gleich mal zehn Stück geordert.

Jemand der sich ne Rolex auf Raten kaufen muss, ist es nicht würdig eine Rolex zu tragen.

SteveO

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen … Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)Entweder man hats oder man hats nicht!

[Fehlendes Bild]

...erst nen Doktortitel kaufen und dann eine Rolex auf Pump X)

alleine der Satz "Wer sich keine Rolex laisten kann"

Kriegste die Revision dann auch irgendwo auf Raten? X)
Brrr...

jaja der supervollmongo

Geil. Nicht!!!

Wer sich eine Rolex nicht bar leisten kann, sollte lieber z.B. die Seiko (SNZG41J1) kaufen -auch mit Automatikwerk und sieht der Submariner verdammt ähnlich. Kostet ~150 EUR.

Oh nein, ein schlechter Traum. Weckt mich wieder auf, bitte!

Das kommt mir so vor wie damals die 45 PS Polo Fahrer welche sich G40 o. ä. Aufkleber an die Kiste gepappt haben. Entweder ich hab das Geld für ein Luxusgut wie eine Rolex, Patek, etc. oder ich lass es bleiben. Wenn ich mir ein Luxusgut nicht leisten kann spar ich und bleibe solange bei der Swatch, Casio, o. ä....

Tut mir leid, aber ich verstehe dieses "Luxusgüter finanziert man nicht" Gelaber nicht... Wer sagt das? Worin besteht der Unterschied zu einer Finanzierung eines anderen Gegenstandes?

Boogaboo

Tut mir leid, aber ich verstehe dieses "Luxusgüter finanziert man nicht" … Tut mir leid, aber ich verstehe dieses "Luxusgüter finanziert man nicht" Gelaber nicht... Wer sagt das? Worin besteht der Unterschied zu einer Finanzierung eines anderen Gegenstandes?


Man braucht keine Rolex, wenn man sie sich nicht leisten kann. Die Uhrzeit zeigt auch eine 15 EUR Aldi Uhr an. Ne Rolex ist ein Luxusgut. Wer die finanziert ist ein Hochstapler, der vortäuscht viel Asche zu haben, heimlich aber die Raten abzahlen muss. Auto, Waschmaschine oder Wohneigentum zu finanzieren ist meines Erachtens was anderes, weil man da einen direkten Nutzen hat (vgl. Aldi Uhr), den man auch braucht und nicht billiger bekommt.

Du brauchst UNBEDINGT eine Uhr weil Du die Uhrzeit wissen musst.
Dann gehste zu Kaufhof und holst Dir für 15€ eine Casio.

Oder finanzierst Du Dir eine Rolex weil Du die Uhrzeit wissen musst?
Klar, man kauft die Rolex weil man nur die Uhrzeit wissen möchte...

SteveO

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen … Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)Entweder man hats oder man hats nicht!



Nicht dass ich diesen Eiskalt-Deal verteidigen möchte, aber diese Aussage ist totaler Quark. Auch wenn man das Geld für ein Luxusgut auf der hohen Kante hat, sollte man auf jeden Fall finanzieren wenn einem 0%-Finanzierung angeboten wird (z.B. beim Autokauf). Dann legt man das (vorerst) gesparte Geld zwischenzeitlich gut an und bekommt darauf dann nette Zinsen...
Das macht auch schon bei 6000€ Sinn..

Und dann kaufste gleich nen Bugatti Veyron auf Pump wenn Du ein Auto brauchst?
Logo

SteveO

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen … Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)Entweder man hats oder man hats nicht!



Aber dann hat man ja! Also stimmt die Aussage

Ratenzahlung für eine Rolex. Ein schlechter Witz? Das übertrifft noch Leasingautoverträge für Privatpersonen..

Aber ganz unabhängig davon: Die Ersparnis vom "Deal" ist recht gering bis nicht vorhanden, selbst bei Barzahlung. Das sollte eigentlich ein "cold" bekommen, aber dann heisst es gleich: "Er hat selber noch nichts gepostet und motzt nur an anderen Deals herum!", insofern enthalte ich mich.

Wolf

Ok, ist alles gesagt, Deal kann geschlossen werden X)

Ein gravierenden Unterschied zum Leasingautovertrag gibt es. Man verliert kein Geld. Meine Rolex GMT habe ich 2003 für 2300,-€ gekauft. Jetziger Wert der gebrauchten Uhr liegt im normalen Zustand bei > 4500,-€. Innerhalb der letzten 15 Mon. hat Rolex die Preise alleine um 35% erhöht. Bei der Wertstabilität der Sportmodelle hat in dieser kurzen Zeit jeder Gewinn gemacht. Also, Barzahlung ist besser, aber solange es bei einer 0% Finanzierung bleibt, macht man hiermit längerfristig Gewinn. Das gleiche gilt für Uhren aus dem Hause Patek oder Lange & Söhne.

SteveO

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen … Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)Entweder man hats oder man hats nicht!


Bei 2,4 % aufs Tagesgeld wird mir die Kohle wieder von der Inflation gefressen - ich geh jetzt mal vom Tagesgeld aus, weil ich in dem Fall meine Asche gerne täglich verfügbar hätte.
Dieses Angebot ist m. E. an Möchtegern-Prolls gerichtet, die sich das Teil - wie jeder normalverdienende Mensch - nicht leisten können.
Außerdem musst da echt sauber Buch führen, wenn dir jede größere Anschaffung wie Auto, Schrank, TV, Handy, Waschmaschine, etc. finanzierst... da verlieren die Meisten den Überblick

@kampermandonald: Das mag schon sein, keine Ahnung wie die Gebrauchtpreise bei dieser Art von Artikeln aussehen.

Wobei mich das dann auch etwas wundert, denn ich würde mir keine gebrauchte Uhr kaufen (schon gar nicht ohne Garantie).

Aber selbst dann, angenommen man nimmt einen günstigen aber langfristigen Ratenbetrag, kommt man auf 1000-2000€ mehr, als das gute Stück bar kostet - da muss die Firma schon deftigst an der Preisschraube drehen und Interesse auf dem Gebrauchtmarkt vorhanden sein, um keinen Verlust zu machen (das kann ja auch schwanken).

Wolf

SteveO

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen … Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)Entweder man hats oder man hats nicht!



Die Finanzierung macht eben keinen Sinn, weil mann - wenn man das Geld in bar hat - niemals EUR 6000,-- dafür bezahlen muss.

In Griechenland oder vo auch immer die Uhr herkommt - bekommst Du mindestens 15% Rabatt auf das Teil. Ist eben keine Submariner.

@Cloud + MarkusH
Meine Aussage war auch nich speziell zu dem Deal sondern eine Antwort auf die allgemeine Aussage dass man Luxusgüter nicht finanziert. Und dieser Aussage widerspreche ich. Erst recht wenn Kommentare kommen wie:
"Bei 2,4 % aufs Tagesgeld wird mir die Kohle wieder von der Inflation gefressen"
Also lieber gleich das ganze Geld für ein Luxusgut ausgeben, bevor man noch Zinsen bekommt die auf Inflationsniveau sind?!?
oder:
"ich geh jetzt mal vom Tagesgeld aus, weil ich in dem Fall meine Asche gerne täglich verfügbar hätte"
Wenn man sich gleich den Luxusartikel kauft ist das Geld auch sofort weg, also wenn man stattdessen finanziert kann man das Geld auch fest anlegen...

Danke... gibt ja doch noch ein paar Leute, die logisch denken können.

@Cloud
ich denke übrigens, daß es nun gerade eine Eigenschaft des typischen Mydealzers ist eben nicht den Überblick zu verlieren bei den ganzen Schubladenverträgen, die er so hat.

SteveO

Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen … Luxusgüter finanziert man nicht! (jedenfalls nicht in derart niedrigen Preisbereichen)Entweder man hats oder man hats nicht!



Ok, 0% Finanzierung und vorhandenes Vermögen hab ich bei der Aussage mal nicht unterstellt.
Wenn du vor der Entscheidung stehst ob Barzahlung oder 0% Finanzierung ist das natürlich eine andere Sache,... Kapitalwertmethode und so, you know?^^
Aber wenn man auf eine Finanzierung angewiesen wäre um den Artikel zu kaufen, sollte man definitiv die Finger davon lassen.

Wenn man sich etwas nicht leisten kann, kann man es sich nicht leisten. Warum gibt's da so viel Diskussion drum?

Oberkante24. Mai 2012

Nicht dass ich diesen Eiskalt-Deal verteidigen möchte, aber diese Aussage …Nicht dass ich diesen Eiskalt-Deal verteidigen möchte, aber diese Aussage ist totaler Quark. Auch wenn man das Geld für ein Luxusgut auf der hohen Kante hat, sollte man auf jeden Fall finanzieren wenn einem 0%-Finanzierung angeboten wird (z.B. beim Autokauf). Dann legt man das (vorerst) gesparte Geld zwischenzeitlich gut an und bekommt darauf dann nette Zinsen...Das macht auch schon bei 6000€ Sinn..


Wenn es denn Zinsen heutzutage geben würde. Gleichzeitig zerhaust du dir damit die Schufa und wenn du bei der Bank stehst und eine Immobilie finanzieren willst, dann zahlst ohne es zu erfahren durch deinen schlechten Schufa-Score mehr Zinsen. Man kann sich leicht vorstellen, dass bei einer Kreditsumme von mehreren hundertausend Euro auch nur 0,1% mehr Zins...sehr viel kosten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text