Rollentrainer Heimtrainer ELITE Aleno Smart mit Appsteuerung für 98,99€
1217°Abgelaufen

Rollentrainer Heimtrainer ELITE Aleno Smart mit Appsteuerung für 98,99€

98,99€199€ -50% DECATHLON Angebote
77
eingestellt am 16. Jan
Passend zu meinem Rennrad Deal, habe ich bei Decathlon auch einen Rollentrainer mit Appsteuerung gefunden. Der Rollentrainer/Heimtrainer Aleno Smart von ELITE ist ideal für das Wintertraining, wurde dort auf 98,99€ reduziert.
Preisvergleich, im ebay gibt`s das Teil für 289,-€.



hier die wichtigsten Daten:
Mag Force Technologie
Magnetische
Einheit mit 8 Widerstandsstufen, die über den Schalter am Lenker
angewählt werden können. Durch das neue System mit 8 Widerstandsstufen
kannst du zahlreiche Belastungsintensitäten fahren und trainierst damit
sowohl Beweglichkeit (auf Stufe 1) als auch Kraft, auch bei niedriger
Geschwindigkeit (auf höherer Stufe).

Konnektivität
Mit
ANT™+-Sensor (Geschwindigkeit/Trittfrequenz/Leistung) und integriertem
Bluetooth Smart. Automatisches Ablesen der Widerstandsstufe, Senden von
Daten (Geschwindigkeit/Trittfrequenz/Leistung) an andere mit ANT+ und
Bluetooth Smart kompatible Geräte und Apps.


Smarter Training
Intelligenteres
Training: Daten zu Geschwindigkeit, Trittfrequenz und Leistung werden
mithilfe der beiden Übertragungsprotokolle ANT+ und Bluetooth Smart
schnurlos von der Widerstandseinheit gesendet. Hieraus ergibt sich eine
umfassendere und unkomplizierte Kompatibilität mit Smartphones, Tablets,
Fahrradcomputern/-Navis und Apps, die über eines dieser beiden
Protokolle verfügen.


Kompatibilität mit Apps/Software
Kompatibel
mit Software und App „My E-Training” und allen anderen Programmen für
das Indoor-Radtraining (findet keine automatische Interaktion zwischen
Software und Rolle statt, muss die Widerstandsstufe manuell geändert
werden), darunter: - B'TWIN Training
- Zwift
- TrainerRoad
- The Sufferfest
- Kinomap
- Bikevo


Kompatibilität mit IOS und Android,
Kompatibilität mit Fahrradcomputern/-Navis
- iPad 3 und darüber
- iPhone 4S und darüber
- iPod Touch 5 und darüber
- Android 4.3 und Bluetooth Smart Ready.

Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Stonefredvor 2 h, 12 m

Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, …Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, dass ihr auf dem Radweg fahren sollt.


Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 Satz 2 StVO vorliegt und die baulichen Anforderungen an die Radverkehrsanlage (Breite, Beschaffenheit
der Verkehrsfläche, Linienführung im Streckenverlauf, Führung an Kreuzungen,
Einmündungen und verkehrsreichen Grundstückszufahrten) erfüllt ist.
Das schließt auch ausreichende Flächen für den Fußgängerverkehr mit ein.

Sonst ist es nach aktueller Rechtssprechung kein nutzungspflichtiger Radweg.

Ansonsten, fahr ich lieber sicher auf der Straße.

Die Autos können ja gerne auf die AUTObahn wenn sie unter sich sein wollen ;-)
Bearbeitet von: "Mcfly7711" 16. Jan
Mcfly7711vor 7 h, 30 m

Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 S …Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 Satz 2 StVO vorliegt und die baulichen Anforderungen an die Radverkehrsanlage (Breite, Beschaffenheit der Verkehrsfläche, Linienführung im Streckenverlauf, Führung an Kreuzungen, Einmündungen und verkehrsreichen Grundstückszufahrten) erfüllt ist.Das schließt auch ausreichende Flächen für den Fußgängerverkehr mit ein.Sonst ist es nach aktueller Rechtssprechung kein nutzungspflichtiger Radweg.Ansonsten, fahr ich lieber sicher auf der Straße.Die Autos können ja gerne auf die AUTObahn wenn sie unter sich sein wollen ;-)



Fail. Bei den Verkehrsschildern 237, 239 und 240 sind die entsprechenden Wege für Radfahrer verpflichtend zu nutzen. Sind die Fahrbahnbeschaffenheiten nicht so, wie der Radfahrer es sich gewünscht hat oder sind andere, langsamere Verkehrsteilnehmer unterwegs, müssen auch Radfahrer entsprechend rücksichtsvoller fahren. Alle übrigen Verkehrsteilnehmer dürfen auch nicht auf andere Wege ausweichen, nur weil sie nicht so schnell fahren können, wie sie wollen.

Im Fokus der Verkehrsregelung in Deutschland steht die gemeinsame Nutzung der Wege, ohne Gefährdung oder Behinderung anderer Teilnehmer. Fokus ist nicht der Trainingseffekt für Hobbyrennradfahrer. Ein Marathon wird auch nicht ohne entsprechende Streckensperrung ausgetragen. Motorisierte Rennfahrer trainieren auch auf entsprechenden Rennstrecken.

Hast du dich schonmal gefragt, wieso die Autos zufällig immer auf Höhe der Rennradfahrer plötzlich die Scheibe reinigen müssen?...
Bearbeitet von: "rubbeldiekatz666" 17. Jan
90% der Kommentare hier sind Abfall und Kindereien...
rubbeldiekatz666vor 2 h, 31 m

Fail. Bei den Verkehrsschildern 237, 239 und 240 sind die entsprechenden …Fail. Bei den Verkehrsschildern 237, 239 und 240 sind die entsprechenden Wege für Radfahrer verpflichtend zu nutzen. Sind die Fahrbahnbeschaffenheiten nicht so, wie der Radfahrer es sich gewünscht hat oder sind andere, langsamere Verkehrsteilnehmer unterwegs, müssen auch Radfahrer entsprechend rücksichtsvoller fahren. Alle übrigen Verkehrsteilnehmer dürfen auch nicht auf andere Wege ausweichen, nur weil sie nicht so schnell fahren können, wie sie wollen.Im Fokus der Verkehrsregelung in Deutschland steht die gemeinsame Nutzung der Wege, ohne Gefährdung oder Behinderung anderer Teilnehmer. Fokus ist nicht der Trainingseffekt für Hobbyrennradfahrer. Ein Marathon wird auch nicht ohne entsprechende Streckensperrung ausgetragen. Motorisierte Rennfahrer trainieren auch auf entsprechenden Rennstrecken. Hast du dich schonmal gefragt, wieso die Autos zufällig immer auf Höhe der Rennradfahrer plötzlich die Scheibe reinigen müssen?...


Ist so nicht ganz richtig, außerdem wer redet denn vom trainieren, ich fahre hauptsächlich Rad weil ich damit deutlich schneller bin als mit dem Auto.
Zu deinem, Fail, wie du es nennst, zitiere ich einfach mal schnell:




Ausnahmen von der Benutzungspflicht
Allerdings müssen auch als benutzungspflichtig ausgeschilderte Radwege unter bestimmten Umständen nicht befahren werden. Die Ausnahmen richten sich aber nicht danach, ob der Radweg die Mindestvoraussetzungen erfüllt, die seit 1997 in den Verwaltungsvorschriften zur StVO an ihn gestellt werden. Denn diese Vorschriften wenden sich nur an die Behörden und geben diesen vor, wann sie einen Radweg beschildern und damit benutzungspflichtig machen dürfen. Sie haben keine Wirkung für den einzelnen Radfahrer. Dieser hat sich zunächst nur danach zu richten, ob hier ein "Radweg"-Schild steht oder nicht.

Ausnahmen von der Benutzungspflicht sind in der Rechtsprechung schon seit Jahren bekannt. Es gibt drei Grundsätze, die bei Benutzungspflicht gegeben sein müssen:

straßenbegleitend,benutzbar undzumutbar.Erfüllt ein Radweg auch nur eines dieser Kriterien nicht, muss er nicht benutzt werden. Man darf dann mit dem Fahrrad auf der Fahrbahn mitfahren, selbst wenn der Radweg beschildert ist.



straßenbegleitend:
Radwege sind u.a. nicht straßenbegleitend, wenn sie zu weit, in der Regeln 5 Meter und mehr, von der Hauptfahrbahn entfernt geführt werden. Ein deutliches Indiz dafür, dass der Radweg nicht die Straße begleitet, ist dass er an Kreuzungen nicht dieselben Vorfahrtsrechte bekommt. Radwege, die weitab von einer parallelen Fahrbahn oder gar völlig unabhängig von Straßen verlaufen sind nicht straßenbegleitend.

benutzbar:
Unbenutzbar sind Radwege beispielsweise,

  • wenn sie nicht in die Richtung führen, in die man fahren will (u.a. auch, wenn man links abbiegen möchte, darf der Radweg rechtzeitig vor der Kreuzung verlassen werden, um sich auf der Fahrbahn einzuordnen),
  • wenn sie zugeparkt oder zugestellt (z.B. Mülltonnen) oder Fußgänger auf ihnen laufen, so dass man dort nicht fahren kann,
  • anderweitig (z.B. durch Schneemassen) blockiert sind, aber auch
  • von Schnee bedeckt ist, während die Fahrbahn geräumt ist.


Jeweils der unbenutzbare Abschnitt ist nicht benutzungspflichtig; jedoch muss man nicht ständig zwischen Radweg und Fahrbahn wechseln, sondern fährt frühzeitig an einer möglichst sicheren Stelle vor dem Hindernis auf die Fahrbahn und an einer sicheren Auffahrt danach, wieder auf den Radweg zurück. Ist der Radweg alle paar hundert Meter unbenutzbar, muss er auf der ganzen Strecke nicht befahren werden, weil ein ständiger und nicht gerade ungefährlicher Wechsel zwischen Radweg und Fahrbahn nicht zugemutet werden kann.

Dabei ist unerheblich, ob der Gehweg frei ist, denn Radfahrer dürfen nicht auf Gehwegen fahren, auch nicht über sie ausweichen. Die einzig legalen Varianten sind Fahren auf der Fahrbahn oder Schieben über den Gehweg, letzteres aber auch nur, wenn dadurch Fußgänger nicht behindert werden. Sonst wäre auf der Fahrbahn zu schieben, wo man dann aber auch gleich fahren kann.


zumutbar:
Zumutbarkeit ist ein unscharfer Begriff. Zunächst einmal ist ein Radfahrer nach § 3 StVO gehalten, seine Geschwindigkeit den Umständen anzupassen. Eine schlechte Oberflächenbeschaffenheit (z.B. schlechter Belag, rutschige Blätter, Streugut) des Radwegs bringt alleine keine Unzumutbarkeit. Kann sie jedoch auch durch angepasste Fahrweise nicht ausgeglichen werden, muss der dann unzumutbare Radweg nicht benutzt werden.


"Unzumutbar" kann man vielleicht am besten daran festmachen, ob der Zustand durch angepasstes Fahren nicht mehr in den Griff zu bekommen ist. Dieses Kriterium schließt damit auch die Benutzungspflicht kurzer Stecken linksseitigen Radwegs aus, weil die dazu notwendige Querung der Fahrbahn eine erhebliche Gefahrenquelle darstellt. Auch der ständigen Wechsel zwischen Abschnitten benutzungspflichtigen Radwegs und der Fahrbahn oder zwischen rechts- und linksseitigen Radwegstücken ist unzumutbar. Nicht hinnehmen muss man beispielsweise auch, dass auf dem Radweg verbliebenes Streugut, Glasscherben oder ähnliches ständig zu Reifenpannen führen.

Benutzungspflicht auf beiden Seiten einer Fahrbahn
Ist auf beiden Seiten einer Fahrbahn die Benutzungspflicht durch die Zeichen 237, 240 oder 241 vorgeschrieben, ist diese Anordnung nach § 44 VwVfG Abs. 2 Nr. 4 nichtig, weil man nicht gleichzeitig beiden Benutzungspflichten nachkommen kann. Die Anordnung ist damit rechtlich unwirksam; es ist keine Benutzungspflicht mehr vorhanden. Radfahrer dürfen an solchen Stellen auf der Fahrbahn fahren. Sie dürfen dort auch auf dem rechten Radweg fahren, da er als Radweg ohne Benutzungspflicht erkennbar ist. Auf dem linksseitigen Radweg dürfen sie nicht fahren, da er nicht rechtlich wirksam freigegeben ist.


@Stonefred
Hier heißt das nicht beschweren sondern: Antrag auf Überprüfung der Benutzungspflicht
Wie du lesen konntest heißt ein blauer Lolli am Radweg nicht, dass ich nur hier fahren darf, also eigentlich schon, aber die Ausnahmen sind ja bekannt ;-)
Bearbeitet von: "Mcfly7711" 17. Jan
77 Kommentare
Das ist doch keine "smarte" Rolle, oder ? Sprich die Rolle ändert eben nicht automatisch den Widerstand entsprechend der Steigungsprozente in z.B. Zwift. Ich nutze eine 0815 Elite Rolle (ebenfalls mit 8 Stufen verstellbar) und lese meine Daten halt per Sensoren und ANT+ Stick aus. Das ist imho hier dann wohl auch das einzige "smart" Feature.
Also ich finde das Angebot genial!Habe da zugegriffen!
Bin gespannt wie das ist...
Welche App empfehlt ihr denn dafür?
Bearbeitet von: "GummibaerK" 16. Jan
Verfasser
bikepunk77vor 9 m

Das ist doch keine "smarte" Rolle, oder ? Sprich die Rolle ändert eben …Das ist doch keine "smarte" Rolle, oder ? Sprich die Rolle ändert eben nicht automatisch den Widerstand entsprechend der Steigungsprozente in z.B. Zwift. Ich nutze eine 0815 Elite Rolle (ebenfalls mit 8 Stufen verstellbar) und lese meine Daten halt per Sensoren und ANT+ Stick aus. Das ist imho hier dann wohl auch das einzige "smart" Feature.


Ich denke, in der App wird jeweils die Stufe des Widerstandes angezeigt, die man drücken muss. Von selbst wird der Widerstand nicht geändert. Glaube im Video sieht man das ganz kurz, wie es funktioniert...
Smart bedeutet das sie ant + kann und die Watt anzeigt. Je mehr du bezahlst desto besser ist deine Rolle. Zb mit Direktantrieb um Anstiege und Gefälle zu simulieren. Zum Einstieg ist die Rolle perfekt.
Da viele dann Zwift benutzen in Verbindung mit einem Rollentrainer, würde ich darauf achten, dass der Rollentrainer hier aufgeführt ist: support.zwift.com/hc/…rt-


Dieser hier ist es nicht. Oder man hat ein Powermeter.
Bearbeitet von: "skip" 16. Jan
Bei carbon Rädern sollte man sich aber vorher beim Hersteller informieren. Hab durch zufall gesehehn das mein Hersteller (Focus) Schäden durch Rollentrainer explizit ausschließt.

ACHTUNG
Keine Focus-Räder mit Carbon-Rahmen in Rollen trainer mit
Hinterradachsenklemmung spannen.
Die Carbon-Rahmen sind nicht für diese Art der Krafteinleitung ausgelegt und können
beim Trainieren beschädigt werden. Carbon-Rahmen, die bei
der Benutzung von Rollentrainern beschädigt wurden, sind
ausgeschlossen von Gewährleistung und Garantie

Link zur Warnung
Bearbeitet von: "Dirkdiggler" 16. Jan
Wie ist so ne Rolle denn vom Geräusch Pegel her? Brauche keine smarte oder ähnliches.. Suche was um einfach ein bisschen was zu Hause machen zu können..
Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, dass ihr auf dem Radweg fahren sollt.
Cool danke mal ausprobieren ob die mein Diamant-Rennradrahmen aufnimmt. Die von TACX konnten das nich
Bei decathlon gibts einen von tacx für ca 200 der lässt sich mit zwift steuern!

Macht Spaß und glaub ohne die Funktion würde ich das sonst bald aufgeben
Geräuschpegel geht in Ordnung..
Hab ne dämmmatte für die Waschmaschine drunter liegen
Stonefredvor 2 h, 12 m

Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, …Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, dass ihr auf dem Radweg fahren sollt.


Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 Satz 2 StVO vorliegt und die baulichen Anforderungen an die Radverkehrsanlage (Breite, Beschaffenheit
der Verkehrsfläche, Linienführung im Streckenverlauf, Führung an Kreuzungen,
Einmündungen und verkehrsreichen Grundstückszufahrten) erfüllt ist.
Das schließt auch ausreichende Flächen für den Fußgängerverkehr mit ein.

Sonst ist es nach aktueller Rechtssprechung kein nutzungspflichtiger Radweg.

Ansonsten, fahr ich lieber sicher auf der Straße.

Die Autos können ja gerne auf die AUTObahn wenn sie unter sich sein wollen ;-)
Bearbeitet von: "Mcfly7711" 16. Jan
Mcfly7711vor 6 h, 25 m

Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 S …Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 Satz 2 StVO vorliegt und die baulichen Anforderungen an die Radverkehrsanlage (Breite, Beschaffenheit der Verkehrsfläche, Linienführung im Streckenverlauf, Führung an Kreuzungen, Einmündungen und verkehrsreichen Grundstückszufahrten) erfüllt ist.Das schließt auch ausreichende Flächen für den Fußgängerverkehr mit ein.Sonst ist es nach aktueller Rechtssprechung kein nutzungspflichtiger Radweg.Ansonsten, fahr ich lieber sicher auf der Straße.Die Autos können ja gerne auf die AUTObahn wenn sie unter sich sein wollen ;-)


Du kannst Dich dann nur über das blaue Schild über die Radwegpflicht beschweren, das Dir den Radweg vorschreibt.
Der Preis ist echt heiss!
Nur leider sind die "nur etwas smarten" Rollentrainer das gleiche in Zwift wie die E-Bikes in Strava. Die Werte sind an Realität vorbei.
Aber ist in Zwift auch nicht schwer, einfach 50kg Körpergewicht einstellen
Mcfly7711vor 7 h, 30 m

Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 S …Sehr gern wenn ein Gefährdungspotenzial auf der Fahrbahn gemäß §45 Abs. 9 Satz 2 StVO vorliegt und die baulichen Anforderungen an die Radverkehrsanlage (Breite, Beschaffenheit der Verkehrsfläche, Linienführung im Streckenverlauf, Führung an Kreuzungen, Einmündungen und verkehrsreichen Grundstückszufahrten) erfüllt ist.Das schließt auch ausreichende Flächen für den Fußgängerverkehr mit ein.Sonst ist es nach aktueller Rechtssprechung kein nutzungspflichtiger Radweg.Ansonsten, fahr ich lieber sicher auf der Straße.Die Autos können ja gerne auf die AUTObahn wenn sie unter sich sein wollen ;-)



Fail. Bei den Verkehrsschildern 237, 239 und 240 sind die entsprechenden Wege für Radfahrer verpflichtend zu nutzen. Sind die Fahrbahnbeschaffenheiten nicht so, wie der Radfahrer es sich gewünscht hat oder sind andere, langsamere Verkehrsteilnehmer unterwegs, müssen auch Radfahrer entsprechend rücksichtsvoller fahren. Alle übrigen Verkehrsteilnehmer dürfen auch nicht auf andere Wege ausweichen, nur weil sie nicht so schnell fahren können, wie sie wollen.

Im Fokus der Verkehrsregelung in Deutschland steht die gemeinsame Nutzung der Wege, ohne Gefährdung oder Behinderung anderer Teilnehmer. Fokus ist nicht der Trainingseffekt für Hobbyrennradfahrer. Ein Marathon wird auch nicht ohne entsprechende Streckensperrung ausgetragen. Motorisierte Rennfahrer trainieren auch auf entsprechenden Rennstrecken.

Hast du dich schonmal gefragt, wieso die Autos zufällig immer auf Höhe der Rennradfahrer plötzlich die Scheibe reinigen müssen?...
Bearbeitet von: "rubbeldiekatz666" 17. Jan
Stonefredvor 9 h, 41 m

Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, …Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, dass ihr auf dem Radweg fahren sollt.


Also du schaffst kontinuierlich 50 km/h auf dem Rad? Um dann kannst Du ja dein Auto abgeben
90% der Kommentare hier sind Abfall und Kindereien...
Danke für den deal! blöde Frage aber, kann hier ebenfalls problemlos ein MTB 29" drauf schnallen?

bzw wie ist der Vergleich zu dem Gerät um 130€ (Verkäufer Amazon): Elite Rollentrainer Novo Mag Speed 111303, weiß/rot, FA003510043 amazon.de/dp/…ZJB

sieht rein optisch noch etwas stabiler aus und ist bei decathlon auch höherpreisiger deklariert (ohne Rabatt).

lg
Bearbeitet von: "ToniMeloni42" 17. Jan
ToniMeloni42vor 32 m

Danke für den deal! blöde Frage aber, kann hier ebenfalls problemlos ein M …Danke für den deal! blöde Frage aber, kann hier ebenfalls problemlos ein MTB 29" drauf schnallen?bzw wie ist der Vergleich zu dem Gerät um 130€ (Verkäufer Amazon): Elite Rollentrainer Novo Mag Speed 111303, weiß/rot, FA003510043 https://www.amazon.de/dp/B006JYDIBO/ref=cm_sw_r_cp_apa_U7UxAbG2Y3ZJBsieht rein optisch noch etwas stabiler aus und ist bei decathlon auch höherpreisiger deklariert (ohne Rabatt). lg


Würde mich auch interessieren! Steht jetzt nicht explizit da, dass es nur für Rennrad ist..
Es gilt wohl immer mehr das man nur trainiert hat wenn eine App es aufzeichnet und man es dann möglichst noch teilt
Cascadeyavor 16 m

Würde mich auch interessieren! Steht jetzt nicht explizit da, dass es nur …Würde mich auch interessieren! Steht jetzt nicht explizit da, dass es nur für Rennrad ist..


Gute Frage!
Oder ein Cyclocross...?
nicomvor 10 h, 46 m

Wie ist so ne Rolle denn vom Geräusch Pegel her? Brauche keine smarte oder …Wie ist so ne Rolle denn vom Geräusch Pegel her? Brauche keine smarte oder ähnliches.. Suche was um einfach ein bisschen was zu Hause machen zu können..


Kann jemand was dazu sagen?
Preis ist hot - aber ich bleibe da lieber auf meiner freien Rolle - App-Unterstützung über Bluetooth wäre allerdings eine feine Sache
Dirkdigglervor 11 h, 2 m

Bei carbon Rädern sollte man sich aber vorher beim Hersteller informieren. …Bei carbon Rädern sollte man sich aber vorher beim Hersteller informieren. Hab durch zufall gesehehn das mein Hersteller (Focus) Schäden durch Rollentrainer explizit ausschließt.ACHTUNGKeine Focus-Räder mit Carbon-Rahmen in Rollen trainer mit Hinterradachsenklemmung spannen. Die Carbon-Rahmen sind nicht für diese Art der Krafteinleitung ausgelegt und können beim Trainieren beschädigt werden. Carbon-Rahmen, die bei der Benutzung von Rollentrainern beschädigt wurden, sind ausgeschlossen von Gewährleistung und GarantieLink zur Warnung



Ja, das machen viele ABER die Tour hat in einer ihrer Ausgaben einen Belastungstest durchgeführt, wo jeweils die Belastungen lagen. Sowohl auf Straße, als auch auf dem ROllentrainer. Ergebnis: Straße belastet dein Rad mehr!
Also ich mach mir keine Gedanken. Carbon flext doch auch entsprechend.
ShawnPvor 16 m

Gute Frage!Oder ein Cyclocross...? Kann jemand was dazu sagen?


Ich besitze die Elite Qubo Power Fluid Rollentrainer ist sehr leise und zu empfehlen. Mein Nachbar im Obergeschoss benützt diese ebenso, man hört nichts.
Einen solchen rollentrainer hier oder lieber gleich ein spinning/indoor bike holen?
moenchvor 10 h, 30 m

Bei decathlon gibts einen von tacx für ca 200 der lässt sich mit zwift s …Bei decathlon gibts einen von tacx für ca 200 der lässt sich mit zwift steuern!Macht Spaß und glaub ohne die Funktion würde ich das sonst bald aufgebenGeräuschpegel geht in Ordnung..Hab ne dämmmatte für die Waschmaschine drunter liegen


Genau! Tacx Flow Smart für 239€.
Der von Tacx kann auch den Widerstand automatisch regulieren.
Alles andere macht keinen Sinn für Zwift.
Ich kann von diesem Elite-Trainer wirklich nur abraten, wenn man ihn mit Zwift verwenden möchte. Auf Dauer wird das manuelle umstellen des Widerstandes nerven und man kauft sich dann doch wieder einen echten smarten Trainer.

Den Tacx Flow Smart nutze ich selbst mit Zwift. Er hält die Widerstände im ERG-Modus einigermaßen gut. Ab und zu hat man Abweichungen von 5 bis kurzeitig auch mal 10 Watt, da kann man aber mit Änderung des Gangs gegenwirken, dann hät er die Widerstände sehr gut. Offenbar hat der Trainer ab und zu Schwierigkeiten bei einer bestimmten Drehzahl die Watt genau zu halten. Maximale Leistung sind 800 Watt. Ich behaupte mal, dass der Durchschnittsfahrer diese 800 Watt nicht leistet. Ich komme jedenfalls an die 800 Watt nur im Sprint und bleibe im normalen Intervall-Training unter 350 Watt, in freier Fahrt kann es auch mal etwas mehr sein, aber selbst für Rennen ist die Leistung ausreichend.
Stonefredvor 11 h, 17 m

Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, …Wenn ihr auf dem Heimtrainer keine 50 km/h schafft ist das das Zeichen, dass ihr auf dem Radweg fahren sollt.


Richtig, oder sich mal nen ordentliches Fahrrad kaufen und nicht so ne dürre harte Fischgräte, mit der sie meist langsamer sind als ich auf meinem Trekkingrad.
rubbeldiekatz666vor 2 h, 31 m

Fail. Bei den Verkehrsschildern 237, 239 und 240 sind die entsprechenden …Fail. Bei den Verkehrsschildern 237, 239 und 240 sind die entsprechenden Wege für Radfahrer verpflichtend zu nutzen. Sind die Fahrbahnbeschaffenheiten nicht so, wie der Radfahrer es sich gewünscht hat oder sind andere, langsamere Verkehrsteilnehmer unterwegs, müssen auch Radfahrer entsprechend rücksichtsvoller fahren. Alle übrigen Verkehrsteilnehmer dürfen auch nicht auf andere Wege ausweichen, nur weil sie nicht so schnell fahren können, wie sie wollen.Im Fokus der Verkehrsregelung in Deutschland steht die gemeinsame Nutzung der Wege, ohne Gefährdung oder Behinderung anderer Teilnehmer. Fokus ist nicht der Trainingseffekt für Hobbyrennradfahrer. Ein Marathon wird auch nicht ohne entsprechende Streckensperrung ausgetragen. Motorisierte Rennfahrer trainieren auch auf entsprechenden Rennstrecken. Hast du dich schonmal gefragt, wieso die Autos zufällig immer auf Höhe der Rennradfahrer plötzlich die Scheibe reinigen müssen?...


Ist so nicht ganz richtig, außerdem wer redet denn vom trainieren, ich fahre hauptsächlich Rad weil ich damit deutlich schneller bin als mit dem Auto.
Zu deinem, Fail, wie du es nennst, zitiere ich einfach mal schnell:




Ausnahmen von der Benutzungspflicht
Allerdings müssen auch als benutzungspflichtig ausgeschilderte Radwege unter bestimmten Umständen nicht befahren werden. Die Ausnahmen richten sich aber nicht danach, ob der Radweg die Mindestvoraussetzungen erfüllt, die seit 1997 in den Verwaltungsvorschriften zur StVO an ihn gestellt werden. Denn diese Vorschriften wenden sich nur an die Behörden und geben diesen vor, wann sie einen Radweg beschildern und damit benutzungspflichtig machen dürfen. Sie haben keine Wirkung für den einzelnen Radfahrer. Dieser hat sich zunächst nur danach zu richten, ob hier ein "Radweg"-Schild steht oder nicht.

Ausnahmen von der Benutzungspflicht sind in der Rechtsprechung schon seit Jahren bekannt. Es gibt drei Grundsätze, die bei Benutzungspflicht gegeben sein müssen:

straßenbegleitend,benutzbar undzumutbar.Erfüllt ein Radweg auch nur eines dieser Kriterien nicht, muss er nicht benutzt werden. Man darf dann mit dem Fahrrad auf der Fahrbahn mitfahren, selbst wenn der Radweg beschildert ist.



straßenbegleitend:
Radwege sind u.a. nicht straßenbegleitend, wenn sie zu weit, in der Regeln 5 Meter und mehr, von der Hauptfahrbahn entfernt geführt werden. Ein deutliches Indiz dafür, dass der Radweg nicht die Straße begleitet, ist dass er an Kreuzungen nicht dieselben Vorfahrtsrechte bekommt. Radwege, die weitab von einer parallelen Fahrbahn oder gar völlig unabhängig von Straßen verlaufen sind nicht straßenbegleitend.

benutzbar:
Unbenutzbar sind Radwege beispielsweise,

  • wenn sie nicht in die Richtung führen, in die man fahren will (u.a. auch, wenn man links abbiegen möchte, darf der Radweg rechtzeitig vor der Kreuzung verlassen werden, um sich auf der Fahrbahn einzuordnen),
  • wenn sie zugeparkt oder zugestellt (z.B. Mülltonnen) oder Fußgänger auf ihnen laufen, so dass man dort nicht fahren kann,
  • anderweitig (z.B. durch Schneemassen) blockiert sind, aber auch
  • von Schnee bedeckt ist, während die Fahrbahn geräumt ist.


Jeweils der unbenutzbare Abschnitt ist nicht benutzungspflichtig; jedoch muss man nicht ständig zwischen Radweg und Fahrbahn wechseln, sondern fährt frühzeitig an einer möglichst sicheren Stelle vor dem Hindernis auf die Fahrbahn und an einer sicheren Auffahrt danach, wieder auf den Radweg zurück. Ist der Radweg alle paar hundert Meter unbenutzbar, muss er auf der ganzen Strecke nicht befahren werden, weil ein ständiger und nicht gerade ungefährlicher Wechsel zwischen Radweg und Fahrbahn nicht zugemutet werden kann.

Dabei ist unerheblich, ob der Gehweg frei ist, denn Radfahrer dürfen nicht auf Gehwegen fahren, auch nicht über sie ausweichen. Die einzig legalen Varianten sind Fahren auf der Fahrbahn oder Schieben über den Gehweg, letzteres aber auch nur, wenn dadurch Fußgänger nicht behindert werden. Sonst wäre auf der Fahrbahn zu schieben, wo man dann aber auch gleich fahren kann.


zumutbar:
Zumutbarkeit ist ein unscharfer Begriff. Zunächst einmal ist ein Radfahrer nach § 3 StVO gehalten, seine Geschwindigkeit den Umständen anzupassen. Eine schlechte Oberflächenbeschaffenheit (z.B. schlechter Belag, rutschige Blätter, Streugut) des Radwegs bringt alleine keine Unzumutbarkeit. Kann sie jedoch auch durch angepasste Fahrweise nicht ausgeglichen werden, muss der dann unzumutbare Radweg nicht benutzt werden.


"Unzumutbar" kann man vielleicht am besten daran festmachen, ob der Zustand durch angepasstes Fahren nicht mehr in den Griff zu bekommen ist. Dieses Kriterium schließt damit auch die Benutzungspflicht kurzer Stecken linksseitigen Radwegs aus, weil die dazu notwendige Querung der Fahrbahn eine erhebliche Gefahrenquelle darstellt. Auch der ständigen Wechsel zwischen Abschnitten benutzungspflichtigen Radwegs und der Fahrbahn oder zwischen rechts- und linksseitigen Radwegstücken ist unzumutbar. Nicht hinnehmen muss man beispielsweise auch, dass auf dem Radweg verbliebenes Streugut, Glasscherben oder ähnliches ständig zu Reifenpannen führen.

Benutzungspflicht auf beiden Seiten einer Fahrbahn
Ist auf beiden Seiten einer Fahrbahn die Benutzungspflicht durch die Zeichen 237, 240 oder 241 vorgeschrieben, ist diese Anordnung nach § 44 VwVfG Abs. 2 Nr. 4 nichtig, weil man nicht gleichzeitig beiden Benutzungspflichten nachkommen kann. Die Anordnung ist damit rechtlich unwirksam; es ist keine Benutzungspflicht mehr vorhanden. Radfahrer dürfen an solchen Stellen auf der Fahrbahn fahren. Sie dürfen dort auch auf dem rechten Radweg fahren, da er als Radweg ohne Benutzungspflicht erkennbar ist. Auf dem linksseitigen Radweg dürfen sie nicht fahren, da er nicht rechtlich wirksam freigegeben ist.


@Stonefred
Hier heißt das nicht beschweren sondern: Antrag auf Überprüfung der Benutzungspflicht
Wie du lesen konntest heißt ein blauer Lolli am Radweg nicht, dass ich nur hier fahren darf, also eigentlich schon, aber die Ausnahmen sind ja bekannt ;-)
Bearbeitet von: "Mcfly7711" 17. Jan
ToniMeloni42vor 1 h, 54 m

Danke für den deal! blöde Frage aber, kann hier ebenfalls problemlos ein M …Danke für den deal! blöde Frage aber, kann hier ebenfalls problemlos ein MTB 29" drauf schnallen?bzw wie ist der Vergleich zu dem Gerät um 130€ (Verkäufer Amazon): Elite Rollentrainer Novo Mag Speed 111303, weiß/rot, FA003510043 https://www.amazon.de/dp/B006JYDIBO/ref=cm_sw_r_cp_apa_U7UxAbG2Y3ZJBsieht rein optisch noch etwas stabiler aus und ist bei decathlon auch höherpreisiger deklariert (ohne Rabatt). lg


Sorry das teil auf amazon scheint Käse zu sein da die zwei stre8ben aus Kunststoff bestehen und bei einem Kunden schon gebrochen ist ! ... sollte man nicht verallgemeinern aber da vertraue ich doch Stahl mehr (solange die Schweissnaht passt )

ich habe den rollentrainer bei decathlon bestellt und hoffe das Mountainbike passt .

falls mein MTB nicht passt, macht es Sinn ein günstiges Rennrad im Sale zu kaufen und damit den rollentrainer ausstatten? oder sind die spinningräder dann doch besser in der preiskategorie um die 300-400€? finde halt es hat mehr Charme dass man das Bike abmontieren und auch wirklich auf der Straße verwenden kann. würde mich über eine info freuen ! lg
ToniMeloni42vor 5 m

Sorry das teil auf amazon scheint Käse zu sein da die zwei stre8ben aus …Sorry das teil auf amazon scheint Käse zu sein da die zwei stre8ben aus Kunststoff bestehen und bei einem Kunden schon gebrochen ist ! ... sollte man nicht verallgemeinern aber da vertraue ich doch Stahl mehr (solange die Schweissnaht passt )ich habe den rollentrainer bei decathlon bestellt und hoffe das Mountainbike passt .falls mein MTB nicht passt, macht es Sinn ein günstiges Rennrad im Sale zu kaufen und damit den rollentrainer ausstatten? oder sind die spinningräder dann doch besser in der preiskategorie um die 300-400€? finde halt es hat mehr Charme dass man das Bike abmontieren und auch wirklich auf der Straße verwenden kann. würde mich über eine info freuen ! lg


MTB passt normalerweise - auch für 29er gibt es inzwischen spezielle Trainingsreifen für die Rolle. Benutze es so zu Hause.
Gimronvor 3 m

MTB passt normalerweise - auch für 29er gibt es inzwischen spezielle …MTB passt normalerweise - auch für 29er gibt es inzwischen spezielle Trainingsreifen für die Rolle. Benutze es so zu Hause.


haha okey danke werd ich dann gleich mal versuchen wenn es da is
Bei Decathlon bin ich dank dieses Deals auf folgendes Produkt (Auslaufmodell) gestoßen und habe nach Studium verschiedener positiver Foren-Kommentare zugeschlagen:

2358425 - Rollentrainer Intera Smart € 174,99

Ist zwar nicht ganz so günstig, aber dafür auch nicht so billig... ;-)

Ist jedenfalls stabiler, leiser und wesentlich "smarter" und hat damit ein super Preis-Leistungsverhältnis.

Was meinen die Experten?
Dieser Trainer steuert im Gegensatz zu dem hier genannten Tacx Smart Flow nicht eigentständig die Leistung, falls dir das wichtig ist. Da du ja explizit "smarter" angesprochen hast.
Zu leiser, erfahrungsgemäß hängt das von einigen Faktoren ab. (Bodenbelag,...)
jack62vor 10 m

Bei Decathlon bin ich dank dieses Deals auf folgendes Produkt …Bei Decathlon bin ich dank dieses Deals auf folgendes Produkt (Auslaufmodell) gestoßen und habe nach Studium verschiedener positiver Foren-Kommentare zugeschlagen:2358425 - Rollentrainer Intera Smart € 174,99Ist zwar nicht ganz so günstig, aber dafür auch nicht so billig... ;-) Ist jedenfalls stabiler, leiser und wesentlich "smarter" und hat damit ein super Preis-Leistungsverhältnis.Was meinen die Experten?

Bearbeitet von: "Mcfly7711" 17. Jan
sepplavor 1 h, 22 m

Einen solchen rollentrainer hier oder lieber gleich ein spinning/indoor …Einen solchen rollentrainer hier oder lieber gleich ein spinning/indoor bike holen?



Gerade im Frühjahr/Sommer gibt es Ergometer/etc. teils zu verschenken bei Kleinanzeigen, war auch hier am überlegen, aber hab hier irgendwie Angst um meinen Rahmen und viel Lust immer einen anderen Mantel als den S4000 aufzuziehen fürs Training innen hab ich auch nicht...

Zudem sind die Rollen zum Teil richtig laut, sprich eher etwas fürs Eigenheim.
nicomvor 12 h, 48 m

Wie ist so ne Rolle denn vom Geräusch Pegel her? Brauche keine smarte oder …Wie ist so ne Rolle denn vom Geräusch Pegel her? Brauche keine smarte oder ähnliches.. Suche was um einfach ein bisschen was zu Hause machen zu können..



ShawnPvor 2 h, 2 m

Gute Frage!Oder ein Cyclocross...? Kann jemand was dazu sagen?


Grundsätzlich hängt das stark davon ab wo die Rolle aufgestellt wird.
In erster Linie ist das eigentliche Problem nicht die Lautstärke der Rolle sondern die Schwingungen die von der Rolle produziert werden.

Ein Trainer mit direkt Antrieb wie z. B. der Elite Turbo Muin ist durch die Konstruktion immer angenehmer von der Lautstärke als eine Rolle mit Hinterrad.
Es gibt Möglichkeiten eine "laute" Rolle zu entkoppeln, sodass die Schwinungen deutlich weniger in die Wohnung übertragen werden. Dies fängt an mit einer einfachen Trainingsmatte bis zu selbst gebastelten Lösungen mit Tennisbällen.
Ich selbst habe durch den Tacx Neo keine Probleme mit der Lautstärke aber ich habe schon von vielen Leuten gehört, dass gerade die Tennisballkonstruktion sehr gut funktionieren soll, wenn man kein Geld für einen Direct Drive ausgeben möchte.


Hier ein paar Infos zur Tennisballvariante, allerdings ist das die Luxusversion, das Gelenk kann man sich auch sparen.
bikechimps.de/tag…ift
Bearbeitet von: "Mcfly7711" 17. Jan
Mcfly7711vor 25 m

Dieser Trainer steuert im Gegensatz zu dem hier genannten Tacx Smart Flow …Dieser Trainer steuert im Gegensatz zu dem hier genannten Tacx Smart Flow nicht eigentständig die Leistung, falls dir das wichtig ist. Da du ja explizit "smarter" angesprochen hast.Zu leiser, erfahrungsgemäß hängt das von einigen Faktoren ab. (Bodenbelag,...)


Bist Du da ganz sicher?

Ich lese: "elektronisch gesteuerte Widerstandsstufen", Widerstand kann per App/Gerät über Bluetooth und Ant+ eingestellt werden.

Die Einheit ist baugleich mit dem Qubo Digital Smart B+, dort lese ich auch: Qubo Digital Smart B+ ermöglicht eine komplette Interaktion mit Apps, Software und Geräten, welche das Protokoll ANT+ für Trainer (FE-C) haben. Es handelt sich um einen magnetischen, kabellosen Trainer mit elektronischer Regelung und Elastogel-Rolle. Qubo Digital bietet eine große Bandbreite an Widerständen, die elektronisch gesteuert werden. Er erlaubt kabellose Übertragung via ANT+ und Bluetooth Smart.

Übrigens auch kompatibel u.a. mit Zwift...
ToniMeloni42vor 3 h, 0 m

Danke für den deal! blöde Frage aber, kann hier ebenfalls problemlos ein M …Danke für den deal! blöde Frage aber, kann hier ebenfalls problemlos ein MTB 29" drauf schnallen?


Ich habe auf meiner Rolle (Bkool) mein Mountainbike drauf. Es funktioniert, war aber extrem laut durch das Reifenprofil. Hab es nie wieder versucht
jack62vor 24 m

Bist Du da ganz sicher? Ich lese: "elektronisch gesteuerte …Bist Du da ganz sicher? Ich lese: "elektronisch gesteuerte Widerstandsstufen", Widerstand kann per App/Gerät über Bluetooth und Ant+ eingestellt werden. Die Einheit ist baugleich mit dem Qubo Digital Smart B+, dort lese ich auch: Qubo Digital Smart B+ ermöglicht eine komplette Interaktion mit Apps, Software und Geräten, welche das Protokoll ANT+ für Trainer (FE-C) haben. Es handelt sich um einen magnetischen, kabellosen Trainer mit elektronischer Regelung und Elastogel-Rolle. Qubo Digital bietet eine große Bandbreite an Widerständen, die elektronisch gesteuert werden. Er erlaubt kabellose Übertragung via ANT+ und Bluetooth Smart.Übrigens auch kompatibel u.a. mit Zwift...


So, das Ding wird nur für Decathlon hergestellt und habe ich auch vorher nicht gesehen.
Hier deine Antwort direkt von Elite:
The Elite Intera Ritmo Interactive trainer is a special model we offer to Decathlon in exclusive.




It's actually similar to our Qubo Digital Smart B+ :


elite-it.com/en/…t-b




The Intera offers some cool features which are related to the frame (while the resistance unit is identical to the Qubo Digital)


- Wider footprint for improved stability


- Dancing feet to mimic real-road riding when out of the saddle.



Es scheint also wirklich so, dass sich der Trainer seiner virtuellen Umgebung anpasst. Ich lege aber nicht die Hand dafür ins Feuer, da bei Elite die Gerätebezeichnung ein Graus ist.
Wäre somit also ein wirkliches Schnäppchen.
Habe neben dem Tacx Neo den Elite Qubo Digital Smart B+ hier stehen und der ist allemal sein Geld wert. Sprich wenn der Intera die selbe Einheit verbaut hat, kann man damit nichts falsch machen.
Bearbeitet von: "Mcfly7711" 17. Jan
Gibts dazu noch ne App, die eine schöne Strecke auf den Bildschirm zaubert, das Licht per hue anpasst usw.?
Mcfly7711vor 1 h, 53 m

@StonefredHier heißt das nicht beschweren sondern: Antrag auf Überprüfung d …@StonefredHier heißt das nicht beschweren sondern: Antrag auf Überprüfung der Benutzungspflicht Wie du lesen konntest heißt ein blauer Lolli am Radweg nicht, dass ich nur hier fahren darf, also eigentlich schon, aber die Ausnahmen sind ja bekannt ;-)


Genau. Und bis sie das Schild abhängen solltest Du auf dem Radweg fahren. Mit einem Rennrad darfst Du sowieso nicht am Strassenverkehr teilnehmen, da es nicht verkehrssicher ist, oder hast Du Klingel, Schutzbleche, Lampen mit Dynamo und Speichenstrahler dran?
Stonefredvor 4 m

Genau. Und bis sie das Schild abhängen solltest Du auf dem Radweg fahren. …Genau. Und bis sie das Schild abhängen solltest Du auf dem Radweg fahren. Mit einem Rennrad darfst Du sowieso nicht am Strassenverkehr teilnehmen, da es nicht verkehrssicher ist, oder hast Du Klingel, Schutzbleche, Lampen mit Dynamo und Speichenstrahler dran?


Komisch was hier alles rein interpretiert wird, ich fahre also Rennrad? Und ein Dynamo und Schutzbleche muss ein verkehrsicheres Fahrrad auch haben, interessant.

Wie du sagtest, sollte ich auf dem Radweg fahren. Aber die Ausnahmen der Benutzungspflicht lässt es eben zu, dass ich diesen zum Großteil nicht nutzen muss.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text