Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
RÖSLE Käsemesser, hochwertiges Wellenschliffmesser für Käse, Edelstahl 18/10
899° Abgelaufen

RÖSLE Käsemesser, hochwertiges Wellenschliffmesser für Käse, Edelstahl 18/10

9,74€18,90€-48% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
38
899° Abgelaufen
RÖSLE Käsemesser, hochwertiges Wellenschliffmesser für Käse, Edelstahl 18/10
eingestellt am 16. Okt 2020

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Nie wieder Käse schneiden wie ein Höhlenmensch
Bei Amazon gibt es dafür das passende Utensil: ihr erhaltet ein Käsemesser von Rösle für schlappe 9,74 Euro statt 18,90 Euro VGP. Endlich müsst ihr nicht mehr vom Laib Käse abbeisen sondern könnt wie ein Profi den Käse stilvoll anschneiden. Hurra
Spaß beiseite sowas ist schon fein und für den Preis ein schnapper zum mitnehmen. Denn hey: haben ist besser als brauchen die Lieferung erfolgt kostenlos für Prime Kunden sowie Bestellungen an die Amazon Abhol Station.

1670879-BQjpG.jpg1670879-wGEWX.jpg1670879-HGdfW.jpg
  • RÖSLE Käsemesser: Das hochwertige Wellenschliffmesser eignet sich perfekt zum schnellen und effizienten Schneiden von Weichkäse wie Brie oder Camembert - in der Küche und auf dem Esstisch optisch ein Hingucker
  • Durch scharfen Wellenschliff kann Käse sauber geschnitten werden - dabei verhindern Aussparungen in der Klinge, dass Käse haften bleibt
  • Praktisch: Wie viele RÖSLE Küchenwerkzeuge ist dieses Messer mit dem ergonomischen RÖSLE Rundgriff mit Aufhängeöse ausgestattet - dies bietet die platzsparende Aufbewahrung an offnenen Küchenleisten
  • Pflegeleicht: Das hygienisch und geschmacksneutrale Edelstahlwerkzeug ist einfach und schnell von Hand zu reinigen - damit bleibt der Schliff der Klinge länger erhalten
  • Länge 28 cm - Breite 3,5 cm - Höhe 2,0 cm - Klingenlänge 16 cm - Klingenform: Rückenspitz, Wellenschliff - Grifflänge 9,2 cm - Material: Edelstahl 18/10 - silberfarben, hochglänzend/matt

Käse, eine unverzichtbare Zutat auf der Rezeptliste von jedem Hobby- und Profikoch. Mit dem Käsemesser bietet RÖSLE ein hochwertiges Wellenschliffmesser, welches sich perfekt zum schnellen und effizienten Schneiden von Weichkäse wie Camembert, Brie oder Romadur eignet. Ob zum französischen Frühstück oder der Käseplatte eines Familienfestes – das Messer ist in der Küche sowie auf dem Esstisch optisch ein echter Hingucker. Ausgestattet ist das Käsemesser mit einem scharfen Wellenschliff, wodurch Käse sauber geschnitten werden kann. Dabei verhindern Aussparungen in der Klinge, dass der Weichkäse haften bleibt. Aus hochwertigem Edelstahl hergestellt, ist dieses Küchenwerkzeug stabil und liegt jederzeit gut und ergonomisch in der Hand. Damit ist dieses Utensil eine dauerhafte Anschaffung für alle mit hohen Ansprüchen an die Qualität Ihrer Küchenwerkzeuge.

Das Wichtigste auf einen Blick:
☑ Aus hochwertigem Edelstahl
☑ Silberfarben/matt
☑ Einfach und schnell von Hand zu reinigen
☑ RÖSLE Rundgriff mit Aufhängeöse

Angaben zum Produkt:
  • Material: Edelstahl 18/10
  • Länge 28 cm
  • Breite 3,5 cm
  • Höhe 2,0 cm
  • Klingenlänge 16 cm
  • Klingenform: Rückenspitz, Wellenschliff
  • Grifflänge 9,2 cm

RÖSLE - innovative Küchenausstattung aus Tradition
Das Familienunternehmen RÖSLE - seit 1888 - bietet Grill- und Küchenausstattung auf qualitativ höchstem Niveau. Unsere lange Tradition befähigt uns, immer wieder mit innovativen Ideen die Küche zu bereichern. Denn Werte wie optimale Funktionalität, hohe Qualität und attraktives Design sind zeitlos. Diesen Werten haben wir uns über die letzten 120 Jahre verschrieben. Deshalb sind wir der verlässliche Partner für alle, die mit Passion in der Küche arbeiten.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Beste Kommentare
PrinzPiPi17.10.2020 11:54

Schade nur für Weichkäse. Bräuchte etwas für Emmentaler


Ja bei Emmentaler schmilzt die Klinge leider...
Ich habe das Messer jetzt seit exakt 12 Jahren, 4 Monaten und 7 Tagen.
kgiofgjk17.10.2020 16:01

ok, aber was macht dieses anders als ein normales "Gemüsemesser" ohne …ok, aber was macht dieses anders als ein normales "Gemüsemesser" ohne Löcher?



Weichkäse klebt, braucht also relativ wenig Fläche, an der er kleben kann, muss aber trotzdem geschnitten werden. Daher die Löcher. Zudem darf Käse nicht mit der Haut angefasst werden, um seinen Geschmack zu wahren (egal ob saubere Haut oder nicht). Ein Käsemesser macht dies deutlich leichter. Bei 08/15 Gouda, Butterkäse und co ist das zu verschmerzen, aber das würde man halt ungerne an einem ziemlich teuren Hauskäse der lokalen Manufaktur haben...
Wenn du eine normale Käseplatte zubereitest, dann hast du Einweghandschuhe an um den Käse aufs Brett zu bekommen. Die Gäste nehmen sich dann den Käse mit den Spitzen an der Vorderseite des Käsemessers aufs Brot, danach kann mit dem normalen Messer verstrichen werden.
Wichtig dabei ist, dass der Käse bevor er im Mund landet keine Haut berührt hat.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemandem mal erklären muss, aber scheinbar ist das doch eher gehobene Art - das wusste ich bisher nicht. Wenn du mal Etihad oder Singapore First geflogen bist dann bekommst du ein ganz süßes kleines Käsemesser zur Käseplatte, falls du dir die von dem Menü ausgewählt hast...
Bearbeitet von: "paradonym" 17. Okt
das ist so ein gegenstand der 99,99% der zeit in einer schublade vergammelt. spart euch das geld und nehmt ein normales messer...
38 Kommentare
Perfekt für Furunkel
Das ist aber mühsam per Hand zu reinigen.
user63316.10.2020 18:58

Das ist aber mühsam per Hand zu reinigen.


Ist laut Amazon spülmaschinengeeignet
Ob ich es rein legen würde... Denke nicht (wie bei allen Messern)
Offizieller_Küchenjesus16.10.2020 18:58

Ist laut Amazon spülmaschinengeeignetOb ich es rein legen würde... Denke n …Ist laut Amazon spülmaschinengeeignetOb ich es rein legen würde... Denke nicht (wie bei allen Messern)


Ich habe dieses Messer seit genau 14 Jahren und es war unzählige Male in der Spülmaschine. Immer noch überaus scharf. Auch wenn ich sonst keinerlei Messer in die Spülmaschine packe, mache ich hier gerne eine Ausnahme. Und kann keine signifikante Verschlechterung der Qualität und Schärfe feststellen. für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend. Preis-Leistungsverhältnis top
Super Messerart. Bei dem Hersteller passt das sicher. Reinigen geht schon klar. Super weicher Käse klebt da natürlich schon ein bisschen hartnäckiger aber der Vorteil beim schneiden mache das wieder wett.
ModusOperandi16.10.2020 19:04

Ich habe dieses Messer seit genau 14 Jahren und es war unzählige Male in …Ich habe dieses Messer seit genau 14 Jahren und es war unzählige Male in der Spülmaschine. Immer noch überaus scharf. Auch wenn ich sonst keinerlei Messer in die Spülmaschine packe, mache ich hier gerne eine Ausnahme. Und kann keine signifikante Verschlechterung der Qualität und Schärfe feststellen. für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend. Preis-Leistungsverhältnis top



Ich habe vor 9 Jahren von meiner Arbeit einigen Kram von Rösle bekommen und der ist auch durch die Bank weg noch wie neu. Selbst der intensiv genutzte Pizzaschneider, der immer in der Spülmaschine gelandet ist. Sofern die Qualität noch wie damals ist, sollte Spülmaschine kein Problem sein.
Ich habe das Messer jetzt seit exakt 12 Jahren, 4 Monaten und 7 Tagen.
Ich habs zum Einzug 2012 gekauft und liegt max. zwei mal benutzt...
Spülmaschineneignung: Ich hatte den Kaese-Dreierset am Primeday gekauft, und bin nun auch verunsichert: Auf der Rösle WebSeite steht bei allen drei Teilen, auch dem Messer hier, “spülmaschinengeeignet: Nein”. Die geriffelte Schnittkante wollte ich nicht von Hand reinigen ....
Ist das ein Käsemesser weil es Löcher hat
kylix17.10.2020 09:31

Ich habs zum Einzug 2012 gekauft und liegt max. zwei mal benutzt...


Dann musst öfter Käse kaufen
Schade nur für Weichkäse. Bräuchte etwas für Emmentaler
PrinzPiPi17.10.2020 11:54

Schade nur für Weichkäse. Bräuchte etwas für Emmentaler


Ja bei Emmentaler schmilzt die Klinge leider...
chrsnpp17.10.2020 07:32

Ich habe das Messer jetzt seit exakt 12 Jahren, 4 Monaten und 7 Tagen.


Kannst du bitte noch die Stunden, Minuten und Sekunden ergänzen?
Hot. Danke!
das ist so ein gegenstand der 99,99% der zeit in einer schublade vergammelt. spart euch das geld und nehmt ein normales messer...
Ist das Messer tatsächlich so ein Vorteil? Ich esse wenig Käse meine Freundin umso mehr.. Überlege für sie zu kaufen ;-)
kgiofgjk17.10.2020 15:51

Ist das Messer tatsächlich so ein Vorteil? Ich esse wenig Käse meine F …Ist das Messer tatsächlich so ein Vorteil? Ich esse wenig Käse meine Freundin umso mehr.. Überlege für sie zu kaufen ;-)


Keine 10 Euro und sie wird sich denken man ist der aufmerksam...
kgiofgjk17.10.2020 15:51

Ist das Messer tatsächlich so ein Vorteil? Ich esse wenig Käse meine F …Ist das Messer tatsächlich so ein Vorteil? Ich esse wenig Käse meine Freundin umso mehr.. Überlege für sie zu kaufen ;-)



dann bitte nur das. Messer mit klitzekleinen runden Löchern drin sind zwar billig, funktionieren für Weichkäse aber praktisch gar nicht. Wenn die Löcher so wie hier sind, ist alles easy...
paradonym17.10.2020 15:59

dann bitte nur das. Messer mit klitzekleinen runden Löchern drin sind zwar …dann bitte nur das. Messer mit klitzekleinen runden Löchern drin sind zwar billig, funktionieren für Weichkäse aber praktisch gar nicht. Wenn die Löcher so wie hier sind, ist alles easy...


ok, aber was macht dieses anders als ein normales "Gemüsemesser" ohne Löcher?
kgiofgjk17.10.2020 16:01

ok, aber was macht dieses anders als ein normales "Gemüsemesser" ohne …ok, aber was macht dieses anders als ein normales "Gemüsemesser" ohne Löcher?



Weichkäse klebt, braucht also relativ wenig Fläche, an der er kleben kann, muss aber trotzdem geschnitten werden. Daher die Löcher. Zudem darf Käse nicht mit der Haut angefasst werden, um seinen Geschmack zu wahren (egal ob saubere Haut oder nicht). Ein Käsemesser macht dies deutlich leichter. Bei 08/15 Gouda, Butterkäse und co ist das zu verschmerzen, aber das würde man halt ungerne an einem ziemlich teuren Hauskäse der lokalen Manufaktur haben...
Wenn du eine normale Käseplatte zubereitest, dann hast du Einweghandschuhe an um den Käse aufs Brett zu bekommen. Die Gäste nehmen sich dann den Käse mit den Spitzen an der Vorderseite des Käsemessers aufs Brot, danach kann mit dem normalen Messer verstrichen werden.
Wichtig dabei ist, dass der Käse bevor er im Mund landet keine Haut berührt hat.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemandem mal erklären muss, aber scheinbar ist das doch eher gehobene Art - das wusste ich bisher nicht. Wenn du mal Etihad oder Singapore First geflogen bist dann bekommst du ein ganz süßes kleines Käsemesser zur Käseplatte, falls du dir die von dem Menü ausgewählt hast...
Bearbeitet von: "paradonym" 17. Okt
Ich frag mich, wie wir alle ohne dieses etwas bisher überlebt haben
Das mit den Fingern berühren, wusste ich noch nicht. Ist sicherlich nicht relevant für den Alltag, aber bei einem netten Grillabend und anschließendem Käse Snack gut zu wissen.
noay1117.10.2020 15:43

das ist so ein gegenstand der 99,99% der zeit in einer schublade …das ist so ein gegenstand der 99,99% der zeit in einer schublade vergammelt. spart euch das geld und nehmt ein normales messer...


Da gebe ich dir bei mir persönlich recht, aber ich kenne einige Leute bei denen es wirklich oft im Gebrauch ist. Die Patentante meine Frau hat z.B. jeden Abend ein Käsebrett zum Abendessen/Abendbrot auf dem Tisch stehen,egal ob Besuch da ist oder sie alleine isst. Dafür benutzt sie dann natürlich auch ein Käsemesser, so viel wie sie von Rösle besitzt ist das Messer wohl leider auch schon in ihrem Besitz, ansonsten wäre es ein günstiges Weihnachtsgeschenk geworden.
Böse Zungen behaupten ja, dass diese Art Käsemesser mit Löchern eine reine Marketingerfindung ist und keinerlei Mehrwert bietet.

Ich persönlich habe nie einen Unterschied in den Schneideigenschaften zwischen einem normalen und einem Käsemesser feststellen können.

Aber macht sich doch hübsch auf der Käseplatte. 😁
Bearbeitet von: "44sdhasd" 17. Okt
paradonym17.10.2020 16:04

Weichkäse klebt, braucht also relativ wenig Fläche, an der er kleben kann, …Weichkäse klebt, braucht also relativ wenig Fläche, an der er kleben kann, muss aber trotzdem geschnitten werden. Daher die Löcher. Zudem darf Käse nicht mit der Haut angefasst werden, um seinen Geschmack zu wahren (egal ob saubere Haut oder nicht). Ein Käsemesser macht dies deutlich leichter. Bei 08/15 Gouda, Butterkäse und co ist das zu verschmerzen, aber das würde man halt ungerne an einem ziemlich teuren Hauskäse der lokalen Manufaktur haben...Wenn du eine normale Käseplatte zubereitest, dann hast du Einweghandschuhe an um den Käse aufs Brett zu bekommen. Die Gäste nehmen sich dann den Käse mit den Spitzen an der Vorderseite des Käsemessers aufs Brot, danach kann mit dem normalen Messer verstrichen werden.Wichtig dabei ist, dass der Käse bevor er im Mund landet keine Haut berührt hat.Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemandem mal erklären muss, aber scheinbar ist das doch eher gehobene Art - das wusste ich bisher nicht. Wenn du mal Etihad oder Singapore First geflogen bist dann bekommst du ein ganz süßes kleines Käsemesser zur Käseplatte, falls du dir die von dem Menü ausgewählt hast...


Kannste das auch irgendwie belegen? Halte ich für ne Legende. Hat für mich nur was mit Hygiene zu tun...

Wir haben auch son Messerchen, exact gleiche Bauform aber vorm krieg mal bei Tchibo gekauft. Landet auch immer in der Maschine (nur der Messerblock ist bei uns Handwäsche). Scharf wie am ersten Tag und wird regelmäßig vor allem for Camembert genutzt... grad wenn man es zum belegen von Galette/Crêpe dünner geschnitten haben möchte, ist das Messer Gold wert... Schnitte um 1mm dicke sind bei Weichkäse gar kein Problem.
Das erinnert mich daran, dass genau dieses Messer seit 14 Jahren ungenutzt in meiner Schublade liegt. Hab nie einen Vorteil darin gesehen. Wird wohl Zeit für eine Trennung.
Vorbei
So ein Käse, schon vorbei!
SgtDrebin17.10.2020 16:27

Das erinnert mich daran, dass genau dieses Messer seit 14 Jahren ungenutzt …Das erinnert mich daran, dass genau dieses Messer seit 14 Jahren ungenutzt in meiner Schublade liegt. Hab nie einen Vorteil darin gesehen. Wird wohl Zeit für eine Trennung.


Kannste hier bestimmt noch verhökern
bavarian_robocop17.10.2020 16:07

Ich frag mich, wie wir alle ohne dieses etwas bisher überlebt haben


Nicht "wir alle" haben bisher ohne gelebt. Das ist keine neue Mode... Mancher lebt mit, mancher eben ohne. Meine Eltern hatten so ein Käsemesser bereits in den 80ern. Und auch davor gab es diese Dinger sicher schon.
paradonym17.10.2020 16:04

Weichkäse klebt, braucht also relativ wenig Fläche, an der er kleben kann, …Weichkäse klebt, braucht also relativ wenig Fläche, an der er kleben kann, muss aber trotzdem geschnitten werden. Daher die Löcher. Zudem darf Käse nicht mit der Haut angefasst werden, um seinen Geschmack zu wahren (egal ob saubere Haut oder nicht). Ein Käsemesser macht dies deutlich leichter. Bei 08/15 Gouda, Butterkäse und co ist das zu verschmerzen, aber das würde man halt ungerne an einem ziemlich teuren Hauskäse der lokalen Manufaktur haben...Wenn du eine normale Käseplatte zubereitest, dann hast du Einweghandschuhe an um den Käse aufs Brett zu bekommen. Die Gäste nehmen sich dann den Käse mit den Spitzen an der Vorderseite des Käsemessers aufs Brot, danach kann mit dem normalen Messer verstrichen werden.Wichtig dabei ist, dass der Käse bevor er im Mund landet keine Haut berührt hat.Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemandem mal erklären muss, aber scheinbar ist das doch eher gehobene Art - das wusste ich bisher nicht. Wenn du mal Etihad oder Singapore First geflogen bist dann bekommst du ein ganz süßes kleines Käsemesser zur Käseplatte, falls du dir die von dem Menü ausgewählt hast...


Ok, hab sie gerade gefragt.. Sie wusste davon auch nix :-P
BlueSun17.10.2020 16:30

Kannste das auch irgendwie belegen? Halte ich für ne Legende. Hat für mich …Kannste das auch irgendwie belegen? Halte ich für ne Legende. Hat für mich nur was mit Hygiene zu tun...Wir haben auch son Messerchen, exact gleiche Bauform aber vorm krieg mal bei Tchibo gekauft. Landet auch immer in der Maschine (nur der Messerblock ist bei uns Handwäsche). Scharf wie am ersten Tag und wird regelmäßig vor allem for Camembert genutzt... grad wenn man es zum belegen von Galette/Crêpe dünner geschnitten haben möchte, ist das Messer Gold wert... Schnitte um 1mm dicke sind bei Weichkäse gar kein Problem.


Naja, das kommt aus Erziehung und Allgemeinwissen... Oder was genau meinst du? Käse berühren? Dass ein Käsemesser schneiden kann, auch wenn es alt ist?
Wenn du Berührung meinst: Kannste selbst ausprobieren. Bei der nächsten Goudascheibe packste mal die ganze gerade gut gewaschene Handfläche drauf und vergleichst das danach. Bei Gouda isses jetzt nicht schlimm, den nimmt man ja sowieso mit dem Messer oder ungenierter direkt mit dem Finger aus der Tupperware und dann hat man halt nur die Stelle, an der man anpackte als ekliges etwas...
Der Grundkonsens meiner Erziehung war halt, dass man Käse halt nicht anfässt. Zwar genießen kann, aber nicht anfässt.

Oder: wenn du deinen Camembert bisher immer angefasst hast - probiers mal ohne...

Die meißten Suchtreffer dazu sind Paywalls, weil sie von Großpublikationen kommen, aber aus denen für die man nicht bezahlen muss findet man aus dem Konsens schon raus, was Käse und Berührung ist: castellocheese.com/de/…en/

Wenn du in der Käsemanufaktur probieren willst, dann reicht man dir etwas Aufgespießtes auf einem Käsemesser. Gleiches zumindest in Handschuhen erwarte ich von der Käsetheke in den Supermärkten (übrigens auch bei Fleisch). Das hat auch seine Gründe. Wenn Manufakturen auf sich was halten gibts so probier-papierchen damit du selbst den Käse auch nicht berührst - oder so Spießchen wie von den Probierständen.
Bearbeitet von: "paradonym" 17. Okt
Ich meinte den Part mit dem berühren... (weiß nicht aus welcher Erziehung oder welchem Allgemeinwissen das stammen soll, weder hab ich das jemals gehört, noch dazu online einen Beleg gefunden) das mit dem nicht anfassen hat für mich ausschließlich was mit Hygiene und Höflichkeit zu tun wenn ich das auf der Messerspitze anreiche/serviere. In deinem Link steht dazu leider auch nichts. Werde mal drauf achten wenn ich dran denke, kann es mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen (das abgesehen vielleicht vom erwärmen durch Körperwärme), irgendeine Reaktion stattfindet.
Bearbeitet von: "BlueSun" 17. Okt
PrinzPiPi17.10.2020 11:54

Schade nur für Weichkäse. Bräuchte etwas für Emmentaler


Dafür nimmt man einen Käsehobel, wie alle anderen "normalen" Käse.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text