RÖSLE Kochmesser Sansibar Walnussholz 20 Cm
1152°Abgelaufen

RÖSLE Kochmesser Sansibar Walnussholz 20 Cm

11,99€18,50€-35%eBay Angebote
73
eingestellt am 13. Jul
Über das Messer: Ergonomischer Griff aus Walnussholz. Länge der Klinge etwa 20 cm.

Gab es schon Mal als Deal - mydealz.de/dea…658
Bisher nur 2 Bewertungen auf AMZ - amazon.de/Rös…YCG
Laut Idealo für 18,50 - idealo.de/pre…tml
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Jo4600vor 1 m

Top Messer


Warum? Seit wann benutzt? Bin über Infos dankbar.
Finde zu dem Messer keine Angabe zu der Klingen"dicke". Man kann in dem Werbevideo (welches kaum das Produkt zeigt) einmal kurz das Kochmesser sehen - und so wie das ausschaut ist es doch ziemlich dick.
Solche Messer sind ok, mag ich persönlich überhaupt nicht, da sie das Schnittgut spalten/auseinanderdrücken. Ist schwieriger damit zu schneiden, als mit einer guten dünnen Klinge.
Infos: weicher 4116er Stahl, der sich sehr gut in unter 30sek mit wenigen Handbewegungen nachschärfen lässt. Extrem Korrosionsresistent (vgl. 440C) und darum für sämtliche Lebensmittel (auch Zitronen) wie geschaffen. Leider ist der Griff aus Holz und darum sehr anfällig für Feuchtigkeit insb. Obstsäfte wie Zitronen/Kiwisaft. Da muss der User genau aufpassen und den Griff nach jedem Benutzen trocken, damit er lange hält und nicht porös wird.

Fazit: für das Geld ein NoBrainer!
Dr-Bashirvor 11 m

Das ist Blödsinn. Dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.


Oha, da weiß jemand sehr viel über Messer.

Rate mal, was machen Hersteller, wenn sie aus weicheren Stahl Messer herstellen?
73 Kommentare
Top Messer
Jo4600vor 1 m

Top Messer


Warum? Seit wann benutzt? Bin über Infos dankbar.
enjoiiivor 25 m

Warum? Seit wann benutzt? Bin über Infos dankbar.


Dito... Her mit mehr Infos :-D
Super Preis.
Gekauft, danke. Brauchte noch was größere zum Wassermelone schneiden.
Finde zu dem Messer keine Angabe zu der Klingen"dicke". Man kann in dem Werbevideo (welches kaum das Produkt zeigt) einmal kurz das Kochmesser sehen - und so wie das ausschaut ist es doch ziemlich dick.
Solche Messer sind ok, mag ich persönlich überhaupt nicht, da sie das Schnittgut spalten/auseinanderdrücken. Ist schwieriger damit zu schneiden, als mit einer guten dünnen Klinge.
Infos: weicher 4116er Stahl, der sich sehr gut in unter 30sek mit wenigen Handbewegungen nachschärfen lässt. Extrem Korrosionsresistent (vgl. 440C) und darum für sämtliche Lebensmittel (auch Zitronen) wie geschaffen. Leider ist der Griff aus Holz und darum sehr anfällig für Feuchtigkeit insb. Obstsäfte wie Zitronen/Kiwisaft. Da muss der User genau aufpassen und den Griff nach jedem Benutzen trocken, damit er lange hält und nicht porös wird.

Fazit: für das Geld ein NoBrainer!
Danke genau sowas habe ich gesucht, für mein neues Jamie Oliver Kochbuch
Shelby78vor 1 h, 4 m

ist es doch ziemlich dick.Solche Messer sind ok, mag ich persönlich …ist es doch ziemlich dick.Solche Messer sind ok, mag ich persönlich überhaupt nicht, da sie das Schnittgut spalten/auseinanderdrücken. Ist schwieriger damit zu schneiden, als mit einer guten dünnen Klinge.


Das ist Blödsinn. Dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.
Dr-Bashirvor 11 m

Das ist Blödsinn. Dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.


Oha, da weiß jemand sehr viel über Messer.

Rate mal, was machen Hersteller, wenn sie aus weicheren Stahl Messer herstellen?
Shelby78vor 48 m

Oha, da weiß jemand sehr viel über Messer. Rate mal, was machen H …Oha, da weiß jemand sehr viel über Messer. Rate mal, was machen Hersteller, wenn sie aus weicheren Stahl Messer herstellen?



ich rate: sie stellen Messer aus weicherem Stahl her .
Dr-Bashirvor 1 h, 36 m

Das ist Blödsinn. Dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.


Ist leider so falsch.

Richtig:

„Das ist Blödsinn: Dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.“
Mit UVP 60 € wird es kein hochwertig verarbeitetes Messer sein. Der Stahl ist nur 0815. Dazu kommt noch der lästige Kropf. Sonst hätte man sich das Messer von Jürgen Schanz dünn schleifen lassen können.
Dr-Bashirvor 2 h, 13 m

Das ist Blödsinn. Dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.


Größter bullshit. Die schärfsten Messer müssen hauchdünn sein und schneiden wie ein Laser, zB Ashi Ginga Gyuto, das aus YouTube Videos berühmt gewordene telefonbuchzerschneidende Kotetsu Bunka, usw.
Und das sind garantiert keine "Billigmesser" sondern sind in der 150-250€-pro-Messer Klasse
Damit sollte man bloß nicht hacken oder hebeln, da sonst kleine Ausbrüche entstehen können. Und in die Spülmaschine können sie auch nicht.

Viele Messernerds kaufen garnicht erst was, was dicker als 0,3mm hinter der Wate ist, weil da der Schneidspaß erst so richtig anfängt! Und Klingen die so dünn sind, sind grundsätzlich nicht billig! Viele kaufen sich deswegen Klingen aus gutem Stahl in der 40-100€ Klasse und lassen ihre Messer sogar noch extra ausdünnen, z.B. bei Jürgen Schanz, um nicht so viel ausgeben zu müssen.

Viele Idioten denken dickere sind die besseren und geben dafür mehr aus. Deswegen sind zB Zwilling 5 Sterne auch dicker als die Zwilling 4 Sterne. Wenn du mit beiden direkt nebeneinander schneidest wirst du aber feststellen, dass die 4 Sterne vielfach müheloser durchs Gemüse gehen und sich viel besser damit schneiden lässt und das Arbeiten viel mehr Spaß damit macht. Ich habe jedenfalls bei den Zwilling 5 Sterne das Gefühl ich Schneide mit einer Axt und finde due zum Kotzen, da tröstet mich ein hochwertiger Griff und quasi-unzerstörbarkeit leider nicht drüber hinweg. Der Stahl und Anschlusswinkel ist bei beiden übrigens genau der selbe.

Was soweit stimmt ist, das viele Billigmesser einfach nur -dünnes- angeschärftes Stanzblech ohne richtige Schneidengeometrie sind, die schneiden natürlich kacke obwohl sie dünnen sind, aber das heißt nicht das dünne Messer automatisch schlecht sind sondern idr ist eher das Gegenteil der Fall
Bearbeitet von: "sorenfexx" 13. Jul
Andi555vor 5 h, 3 m

Danke genau sowas habe ich gesucht, für mein neues Jamie Oliver Kochbuch …Danke genau sowas habe ich gesucht, für mein neues Jamie Oliver Kochbuch


🙊🙈🙉
"Stahl 4116 wurde tieftemperaturbehandelt, hohlgeschliffen und auf ca. 56-57 HRC gehärtet." Denke ist ähnlich zu 440C.

Ich finde das Material zu weich, das Messer wird schnell Stumpf.
Mir gefällt eher Pulverstahl als Material (D2 oder andere), man merkt schon den Unterschied, es hört und fühlt sich anders an beim Schneiden.

Ab 20€ kriegt man bestimmt was aus D2.
Ich habe nur was ab 40€ gefunden:
ebay.de/itm…1c4
Bearbeitet von: "vomi1011" 13. Jul
Wer - wie ich als Einsteiger - Spass beim Schneiden mit so einem Messer haben möchte, kann bei youtube mal "jamie oliver cutting skills" eingeben und eins der ersten Videos dort ansehen.
chris99vor 3 h, 21 m

Mit UVP 60 € wird es kein hochwertig verarbeitetes Messer sein. Der Stahl i …Mit UVP 60 € wird es kein hochwertig verarbeitetes Messer sein. Der Stahl ist nur 0815. Dazu kommt noch der lästige Kropf. Sonst hätte man sich das Messer von Jürgen Schanz dünn schleifen lassen können.



Was hat das mit dem Jürgen Schanz auf sich? Bin zwar auf deren Seite, sehe aber nirgends ein Angebot, welches das Messer schleifen anbietet? Kannst du mir da weiterhelfen? Ich kenn mich da leider garnicht aus..
Ohne den Sansibar-Quatsch hätte ich es bestellt...
Radioheadvor 1 m

Ohne den Sansibar-Quatsch hätte ich es bestellt...



Genau das dachte ich auch gerade...
Mal mitgenommen, wird ausprobiert.

2% Shoop nicht vergessen!!
Mitgenommen 👌 Vielen Dank
Enjoyxvor 12 m

Was hat das mit dem Jürgen Schanz auf sich? Bin zwar auf deren Seite, sehe …Was hat das mit dem Jürgen Schanz auf sich? Bin zwar auf deren Seite, sehe aber nirgends ein Angebot, welches das Messer schleifen anbietet? Kannst du mir da weiterhelfen? Ich kenn mich da leider garnicht aus..


Einfach ein Messer bei ihm kaufen.
Wenn man sich anschaut was Jürgen Schanz für Messer anbietet... wird glaube ich klar, warum das hier nicht mithalten kann.
Stahl - SB1 - Rostfrei !
HRC - 61
vomi1011vor 26 m

"Stahl 4116 wurde tieftemperaturbehandelt, hohlgeschliffen und auf ca. …"Stahl 4116 wurde tieftemperaturbehandelt, hohlgeschliffen und auf ca. 56-57 HRC gehärtet." Denke ist ähnlich zu 440C.Ich finde das Material zu weich, das Messer wird schnell Stumpf. Mir gefällt eher Pulverstahl als Material (D2 oder andere), man merkt schon den Unterschied, es hört und fühlt sich anders an beim Schneiden.Ab 20€ kriegt man bestimmt was aus D2.Ich habe nur was ab 40€ gefunden:https://www.ebay.de/itm/D2-Stahl-Messer-m-Integral-Klinge-Geschmiedet-Jagdmesser-Landsknecht-Mittelalter/372249752004?hash=item56abd071c4


D2 ist kein PM Stall.... Und für 20€ bekommt man kein seriöses Messer aus D2. D2 ist auch nicht gerade ein guter Stahl für dünne Küchenmesser. Das von dir verlinkte Jagdmesser ist Kernschrott und hat nichts mit einem Küchenmesser zu tun.
Bearbeitet von: "solution85" 13. Jul
solution85vor 11 m

D2 ist kein PM Stall.... Und für 20€ bekommt man kein seriöses Messer aus D …D2 ist kein PM Stall.... Und für 20€ bekommt man kein seriöses Messer aus D2. D2 ist auch nicht gerade ein guter Stahl für dünne Küchenmesser. Das von dir verlinkte Jagdmesser ist Kernschrott und hat nichts mit einem Küchenmesser zu tun.


Dann empfehle etwas Gutes, bin gespannt.
vomi1011vor 3 m

Dann empfehle etwas Gutes, bin gespannt.


In welcher Preisklasse? rostfrei oder rostend? Art des Messers?

Ich mag das als Allrounder.
amazon.de/Miy…MWU
Bearbeitet von: "solution85" 13. Jul
Was für Normalverbraucher bis 50€ mit guter Preis-Leistung.

Mit sowas wäre ich glücklich:
ebay.de/itm…052
Bearbeitet von: "vomi1011" 13. Jul
@Dr Superschlau

Da sag ich nur Solinger Dünnschliff, falls du dich mal gefragt hast, warum Oma so scharfe Messer hatte... Ich liebe meine Windmühlen Messer insbesondere die aus Carbonstahl, da muss man Gäste vor Benutzung immer warnen. Gute japanische Messer sind ebenfalls dünn.
Hier noch ein interessantes Video dazu:


Ich empfehle das Herder Santoku, Nakiri, Brotmesser, Buckels und natürlich die kleinen Gemüsemesser. Am besten in Carbonstahl, dann aber bitte gut pflegen, niemals in die Spülmaschine, nach Benutzung sofort abtrocknen, keine harten Sachen schneiden und nicht zusammen in die Schublade. Die halten dann ein Leben lang und sind den Industriemessern mit Damastfakeblödsinn bei weitem überlegen.
Bearbeitet von: "Losthighway" 13. Jul
Auch
vomi1011vor 1 h, 8 m

Wenn man sich anschaut was Jürgen Schanz für Messer anbietet... wird g …Wenn man sich anschaut was Jürgen Schanz für Messer anbietet... wird glaube ich klar, warum das hier nicht mithalten kann.Stahl - SB1 - Rostfrei !HRC - 61


Auch für 11,99 €?
Bearbeitet von: "Dr-Bashir" 13. Jul
Super messer!
Losthighwayvor 1 h, 6 m

Ich liebe meine Windmühlen Messer insbesondere die aus Carbonstahl,


Da kann ich nur zustimmen. Das sind für mich auch die Messer mit dem besten P/L Verhältnis.

Das Video sollte sich auch jeder Interessierte anschauen, das ist wirklich gut
Mich lässt irgendwie das Gefühl nicht los, dass die Zielgruppe der Messerfetischisten mit den Grillfetischisten und den Beeferfetischisten koinzidiert. Ich glaube, man kann auch mit Ikea Messern richtig gut kochen... Hauptsache man schärft sie regelmäßig und misshandelt sie nicht zu arg...
Taugt das was zum zerteilen der nervigen Nachbarin von unten oder doch eher ein Hackbeil?

Uppsss... falsches Forum
Bearbeitet von: "Technik-Schnapper" 13. Jul
Was für eine geile Diskussion! Super Video. Muss verwandschaftsbedingt in Solingen einkaufen, werde aber jetzt mal Richtung Japan suchen. Das oben Link amazon macht einen guten Eindruck. Melde mich, wenn ich was Gutes gefunden habe.
Messer, Beefer, Grills, Pfannen, Dyson... ich liebe eure Diskussionen!
chris99vor 6 h, 59 m

Ist leider so falsch.Richtig:„Das ist Blödsinn: Dünne Klingen gibt es nur b …Ist leider so falsch.Richtig:„Das ist Blödsinn: Dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.“


„Das ist Blödsinn: dünne Klingen gibt es nur bei Billigmessern.“
Ich kauf nur noch japanische Messer als Kochmesser.
steviehsvor 42 m

Mich lässt irgendwie das Gefühl nicht los, dass die Zielgruppe der M …Mich lässt irgendwie das Gefühl nicht los, dass die Zielgruppe der Messerfetischisten mit den Grillfetischisten und den Beeferfetischisten koinzidiert. Ich glaube, man kann auch mit Ikea Messern richtig gut kochen... Hauptsache man schärft sie regelmäßig und misshandelt sie nicht zu arg...


Hab ich auch gerade so gedacht... Ich hab ein messersammelsorium alles Recht günstig, vielfach Restposten oder aus Punktesammelaktionen.. Fiskars und Rösle sind dabei noch bessere Hersteller.. Ich schmeiß alles regelmäßig in die Spülmaschine, weil ich viel zu faul bin von Hand abzuwaschen. Allerdings benutze ich regelmäßig einen sehr günstigen Ikea Keramikstab zum abziehen. Meine Messer sind alle so scharf, dass sie problemlos Arme rasieren.
Losthighwayvor 2 h, 52 m

Am besten in Carbonstahl




Diese Bezeichnung ist genauso geheimnisvoll wie S2 -Stahl. Keiner hat es gesehen, aber alle reden darüber.
Alle Stähle sind Carbonstähle. Auch Gusseisen gehört dazu.
Bearbeitet von: "Dowidat-O" 13. Jul
Dowidat-Ovor 22 m

Diese Bezeichnung ist genauso geheimnisvoll wie S2 -Stahl. Keiner hat es …Diese Bezeichnung ist genauso geheimnisvoll wie S2 -Stahl. Keiner hat es gesehen, aber alle reden darüber.Alle Stähle sind Carbonstähle. Auch Gusseisen gehört dazu.


Nein. Nur weil alle Stähle Kohlenstoff enthalten, sind sie noch lange nicht alle Carbonstähle. Und Gusseisen ist KEIN Stahl.
Bearbeitet von: "dealzer_um_die_ecke" 13. Jul
vomi1011vor 6 h, 42 m

"Stahl 4116 wurde tieftemperaturbehandelt, hohlgeschliffen und auf ca. …"Stahl 4116 wurde tieftemperaturbehandelt, hohlgeschliffen und auf ca. 56-57 HRC gehärtet." Denke ist ähnlich zu 440C.Ich finde das Material zu weich, das Messer wird schnell Stumpf. Mir gefällt eher Pulverstahl als Material (D2 oder andere), man merkt schon den Unterschied, es hört und fühlt sich anders an beim Schneiden.Ab 20€ kriegt man bestimmt was aus D2.Ich habe nur was ab 40€ gefunden:https://www.ebay.de/itm/D2-Stahl-Messer-m-Integral-Klinge-Geschmiedet-Jagdmesser-Landsknecht-Mittelalter/372249752004?hash=item56abd071c4


D2 ist kein PM Stahl. Und das verlinkte Messer hat auch keine tolle Form um als Küchenmesser zu taugen.
D2 Bricht bei dünnen Klingen sehr leicht aus und hat ein grobes Gefüge, lässt sich aus eigener Erfahrung deswegen nicht so gut/hoch schärfen, daher für Küchenmesser auch völlig ungeeignet - da nehme ich für ein Küchenmesser lieber 1.4116 oder am liebsten Niolox, Aogami oder ähnliches.

Küchenmesser aus echtem PM Stahl kosten übrigens das 5fache

PS, ich habe Messer aus Elmax, M390 ("echter PM Stahl"!), D2, VG10, S35VN, S30V, 12C27, Aogami, Shirogami, SK5, C75, 1060, Opinel-Carbon, Niolox, Herder-Carbon, 440C, 1.4116, 420HC, AUS8 und bestimmt noch mehr. Am liebsten ist mir Aogami und der Niolox für dich Küche. Aber lass dir gesagt sein, dass ein guter Stahl noch lange kein gutes Messer macht und ein stinknormaler Deutscher Standard-1.4116 allemal ausreicht wenn der Rest stimmt, erst Recht für Leute die nichtmal richtig mit dem Messer umgehen können und nicht wissen wie man wirklich richtig schärft. Ein besonders guter Stahl ist nur eine Dreingabe, der Stahl muss aber vor allem immer zur Aufgabe passen, denn Stahl der gleichzeitig sehr ausbruchsicher, sehr schnitthaltig, sehr rostträge und sehr hoch schärfbar ist existiert nicht!!!, man muss immer bei wenigstens einem, meistens zwei Punkten einen großen Abstrich machen, selbst wenn man noch tief in die Tasche greift.

Ein M390 zB hält fast 10mal länger scharf als ein 1.4116, aber sobald ich damit einen Knochen zerhacken würde, würden Stücke aus der Klinge brechen, während dass eine gleichdicke Klinge aus 1.4116 locker wegstecken könnte usw.

Eines meiner meistgenutzten Küchenmesser ist übrigens aus meinem von der Schnitthaltigkeit miesesten Stahl, ein Victorinox-Office-Messer, was ich aber liebe, weil es so schön dünngeschliffen ist.
Bearbeitet von: "sorenfexx" 14. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text