Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Rossmann Rubin Akku AA (2.400mAH) und AAA (900mAH) jeweils 4Stck. mit 10%GS/App
1109° Abgelaufen

Rossmann Rubin Akku AA (2.400mAH) und AAA (900mAH) jeweils 4Stck. mit 10%GS/App

3,59€4,99€-28%ROSSMANN Angebote
55
eingestellt am 8. Dez 2017

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Nur noch bis heute gibt es die Rubin Akkus von Rossmann. Sie mögen nicht die besten sein, aber für den Preis wollte ich sie nicht vorenthalten. Unter den Links kann die Filialenverfügbarkeit überprüft werden. Ich habe ein paar wahllos mit Erfolg getestet.

AA - 2400mAH (Lebensdauer: 500 Ladezyklen / vorgeladen)
AAA - 900mAH (Lebensdauer: 500 Ladezyklen / vorgeladen)

Der Angebotspreis beträgt 3,99€ und mit Gutschein oder App reduziert sich dieser um 10%. Ich mußte 3,99€ bezahlen, das Mädel hinter mir weniger.

App:
rossmann.de/ein…tml


Test:
mobilepowertest.de/tes…ann


Link zu den AAAs:
rossmann.de/pro…tml


Falls doppelt, kann der Deal gelöscht werden. Ich habe keinen gleichen gefunden.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Auf den Scheiterhaufen
Ich bevorzuge die vom Ikea.
Man muss nur daran denken, das solch Billigheimer Schrottakkus bei weitem nicht die Lebensdauer einer Eneloop erreichen und selbst die angegebenen, in diesem Fall 500, Ladezyklen mit ach und krach erreichen.

summerstyle08.12.2017 13:27

Auf den Scheiterhaufen



Erst mal kommen die in die Folterkammer, weil sie müssen ja gestehen, sonst wäre es ja ein Verbrechen die lebendig zu verbrennen
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 8. Dez 2017
55 Kommentare
Mohammed-Hund08.12.2017 13:04

Kommentar gelöscht



Dabei würde ich es auch belassen - alles Hexenwerk!
einefrage98. Dez 2017

Dabei würde ich es auch belassen - alles Hexenwerk!


Und Hexen kommen in den Scheiterhaufen.
Auf den Scheiterhaufen
Man muss nur daran denken, das solch Billigheimer Schrottakkus bei weitem nicht die Lebensdauer einer Eneloop erreichen und selbst die angegebenen, in diesem Fall 500, Ladezyklen mit ach und krach erreichen.

summerstyle08.12.2017 13:27

Auf den Scheiterhaufen



Erst mal kommen die in die Folterkammer, weil sie müssen ja gestehen, sonst wäre es ja ein Verbrechen die lebendig zu verbrennen
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 8. Dez 2017
500Zyklen sind aber wenig bei lidl immet mal im angebot 3,99/3,49€ und die haben 1000 zyklen
Jemand ein gescheites, nicht zu teures Ladegerät dafür?
DerTurke08.12.2017 13:43

500Zyklen sind aber wenig bei lidl immet mal im angebot 3,99/3,49€ und die …500Zyklen sind aber wenig bei lidl immet mal im angebot 3,99/3,49€ und die haben 1000 zyklen


500 sind doch vollkommen ausreichend. Wenn ich jede Woche laden muss, dann reichen die trotzdem fast 10 Jahre.
DerTurke8. Dez 2017

500Zyklen sind aber wenig bei lidl immet mal im angebot 3,99/3,49€ und die …500Zyklen sind aber wenig bei lidl immet mal im angebot 3,99/3,49€ und die haben 1000 zyklen


zumal die silber/schwarzen vom Lidl die es seit den letzten 2 oder 3 Werbezyklen dort gibt, tronic eco 2400, richtig gut abgehen

habe lange überlegt ob ich dem discounter zeug nochmal ne chance geben soll, aber die sind top für den preis
Hab mir die beim letzten Deal besorgt. Finde gerade die AAA`s echt mau. Würde mir die nicht mehr holen.
Eneloops gibt's öfters mal zu 1,32 Euro das Stück als AA. Letztens gar zu 1 Euro. Ist für mich die bessere Investition.
Ich brauch zwar eigtl. auch noch welche, werde da denke ich aber nicht zuschlagen. Die kosten bei Lidl (wie bereits erwähnt) normal 3,99€, bei Aldi glaube ich sogar 2,99€
Bin letztes Jahr auch drauf reingefallen.
Bei mir sind die deutlich schlechter als die Eneloops. Überhaupt kein Vergleich. Ich habe auch keine Lust Akkus zu kaufen, die von vorn herein ziemlicher Schrott sind. Da bringt der günstige Preis auch nichts. Insofern P/L UNTERirdrisch. Da sind die Lidl's noch besser.
Manche meiner Eneloops halten schon über 10 Jahre und bringen immer noch ihre Leistung.
Bearbeitet von: "hans797" 8. Dez 2017
Ich bevorzuge die vom Ikea.
Rossmann ist immer für einen Deal gut
Leon.Belmont8. Dez 2017

Man muss nur daran denken, das solch Billigheimer Schrottakkus bei weitem …Man muss nur daran denken, das solch Billigheimer Schrottakkus bei weitem nicht die Lebensdauer einer Eneloop erreichen und selbst die angegebenen, in diesem Fall 500, Ladezyklen mit ach und krach erreichen.Erst mal kommen die in die Folterkammer, weil sie müssen ja gestehen, sonst wäre es ja ein Verbrechen die lebendig zu verbrennen


Falsch. Wenn ihr Gewicht das gleiche ist, wie das einer kalten Ente, dann muss sie aus Holz sein." - "Und das bedeutet was?" - "Sie wär eine Hexe!
Bezüglich der Lebenserwartung hier nochmal ein Interessanter Vergleichstest:
pocketnavigation.de/201…/5/


Man muss beachten, 500 Ladezyklen bedeutet ja auch nicht, das der Akku bis zum 499. mal noch seine 100%ige Kapazität hat. Wenn man Glück hat, dann hat so ein Billigheimer Akku höchstens noch 50% der ursprünglichen Kapazität, am krassesten ist ja ein Akku von Aldi Süd mal getestet worden, was nicht einmal 150 Ladezyklen geschafft hat und schon nach dem 100. Laden nur noch knapp über 60% seiner ursprünglichen Kapazität hatte.
taurusstier8. Dez 2017

500 sind doch vollkommen ausreichend. Wenn ich jede Woche laden muss, dann …500 sind doch vollkommen ausreichend. Wenn ich jede Woche laden muss, dann reichen die trotzdem fast 10 Jahre.

Trotzdem ist der von lidl besser bzw würde dann in deinem fall 20jahre halten
Dann lieber zu IKEA
oOoliver08.12.2017 13:50

Jemand ein gescheites, nicht zu teures Ladegerät dafür?


Das BC700.

Aber nebenbei. Weil hier alle von den Eneloops schwärmen. Die 1000 abgegebenen Zyklen dort sind auch nur auf dem Papier toll.

Ich habe auch diverse davon und bereits nach hundert Zyklen lässt die Kapazität deutlich nach.

Es ist völlig egal welche Akkus ihr kauft. Die aktiv länger als ein Jahr zu nutzen ist eh illusorisch.
Bearbeitet von: "Catscratch29" 8. Dez 2017
Catscratch2908.12.2017 14:41

Das BC700.Aber nebenbei. Weil hier alle von den Eneloops schwärmen. Die …Das BC700.Aber nebenbei. Weil hier alle von den Eneloops schwärmen. Die 1000 abgegebenen Zyklen dort sind auch nur auf dem Papier toll.Ich habe auch diverse davon und bereits nach hundert Zyklen lässt die Kapazität deutlich nach.Es ist völlig egal welche Akkus ihr kauft. Die aktiv länger als ein Jahr zu nutzen ist eh illusorisch.


Letzter Absatz ist ziemlicher Quatsch. Oder?
Catscratch2908.12.2017 14:41

Das BC700.Aber nebenbei. Weil hier alle von den Eneloops schwärmen. Die …Das BC700.Aber nebenbei. Weil hier alle von den Eneloops schwärmen. Die 1000 abgegebenen Zyklen dort sind auch nur auf dem Papier toll.Ich habe auch diverse davon und bereits nach hundert Zyklen lässt die Kapazität deutlich nach.Es ist völlig egal welche Akkus ihr kauft. Die aktiv länger als ein Jahr zu nutzen ist eh illusorisch.



Du meinst das hier?
Catscratch2908.12.2017 14:41

Das BC700.Aber nebenbei. Weil hier alle von den Eneloops schwärmen. Die …Das BC700.Aber nebenbei. Weil hier alle von den Eneloops schwärmen. Die 1000 abgegebenen Zyklen dort sind auch nur auf dem Papier toll.Ich habe auch diverse davon und bereits nach hundert Zyklen lässt die Kapazität deutlich nach.Es ist völlig egal welche Akkus ihr kauft. Die aktiv länger als ein Jahr zu nutzen ist eh illusorisch.



Mit so nem Schrott Ladegerät wie BC700 ist das aber auch kein Wunder das deine Eneloops kaputt gehen!

Meine Ikea Akkus halten schon mehrere Jahre ohne Probleme.
Geeignet für XBox One Controller?
Leon.Belmont8. Dez 2017

Mit so nem Schrott Ladegerät wie BC700 ist das aber auch kein Wunder das …Mit so nem Schrott Ladegerät wie BC700 ist das aber auch kein Wunder das deine Eneloops kaputt gehen!Meine Ikea Akkus halten schon mehrere Jahre ohne Probleme.



und welches empfiehlst du, ich bin auf der Suche..wenns geht nicht so teuer
Akku Akku Akku...ich setze immernoch auf gute alte Ba(k)tterien!
Kritiker08.12.2017 14:51

Letzter Absatz ist ziemlicher Quatsch. Oder?


Nun ja. Zumindest hab ich noch keine länger bei guter Leistung nutzen können. Diverse Hersteller. Ca 2x pro Woche laden.

Ist also kein Quatsch als viel mehr ein subjektiver Erfahrungsbericht. Wie lange halten deine denn und wieviel Leistung haben die noch?
oOoliver8. Dez 2017

Du meinst das hier?


Ja.
Leon.Belmont08.12.2017 14:58

Mit so nem Schrott Ladegerät wie BC700 ist das aber auch kein Wunder das …Mit so nem Schrott Ladegerät wie BC700 ist das aber auch kein Wunder das deine Eneloops kaputt gehen!Meine Ikea Akkus halten schon mehrere Jahre ohne Probleme.


Du wirst mir jetzt sicher noch erläutern warum das BC700 Schrott ist. Kläre die Allgemeinheit doch gerne auf und lass uns an deinem know how teilhaben.

Vielen Dank.
Catscratch2908.12.2017 15:19

Du wirst mir jetzt sicher noch erläutern warum das BC700 Schrott ist. …Du wirst mir jetzt sicher noch erläutern warum das BC700 Schrott ist. Kläre die Allgemeinheit doch gerne auf und lass uns an deinem know how teilhaben.Vielen Dank.



- Das Gerät wird beim Ladevorgang viel zu heiss, selbst mit 200mA Ladestrom, mit 700mA ist der nahende Thermische Tod der Akkus unvermeidlich.

- Die Ladeströme >200mA sind ungesund für den Akku, soweit mir bekannt ist, ladet das Gerät nicht "intelligent", sondern immer mit dem eingestellten Ladestrom.

- Die Abschaltautomatik lässt sehr zu wünschen übrig.

- Manche Akkus werden garnicht erkannt.

- Kapazitätsmessung kann nur ein schlechter Scherz sein.

- Völlig schwachsinnige und unnötige Erhaltungsladung, die gerade für Eneloops tödlich sind!

Zu guter letzt, wer hier rumjammert, das seine Akkus nach einem Jahr für die Tonne sind, erübrigt sich doch schon jede weitere Überlegung.

Ein vernünftiges Ladegerät darf nicht zu heiss werden, idealerweise die Akkus nur langsam durch geringe Ladeströme laden und die Akkus dabei kühl halten. Ein günstiges, aber langsames Ladegerät ist von Panasonic selber, das Advanced BQ-CC17 Ladegerät, was zwar lange braucht, bis er Akkus fertig geladen hat, aber damit erhält man die maximal mögliche Lebensdauer eines solchen Akkus.

lygte-info.dk/rev…tml

Wer es dann doch schnell haben möchte, dem kann aus dem gleichen Haus das BQ-CC55 empfohlen werden, (BQ-CC16 wird nicht mehr verkauft bzw. wurde Teils zu BQ-C55 umgelabelt). Damit wird der Akku nur Anfangs mit voller Power geladen, dann wird der Ladestrom reduziert.

lygte-info.dk/rev…tml


Wer ein richtiges Power Ladegerät braucht und keine Finanzmittel scheut, dem kann ich folgendes empfehlen:

elv.de/elv…tml

Da kann man zwar auch die Geräte mit richtig Power laden, aber im Gegensatz zu Billigheimer Ladegeräten werden die Akkus u.a. durch großzügiger bemessene Abstände zueinander nicht sehr warm.
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 8. Dez 2017
Geht nix über eneloop
Ich empfehle das Liitokala Lii 500 für rund 16 bis 20 Euro von Gearbest.

Gab schon rund 10 Deals dazu.
hans7978. Dez 2017

Manche meiner Eneloops halten schon über 10 Jahre und bringen immer noch …Manche meiner Eneloops halten schon über 10 Jahre und bringen immer noch ihre Leistung.



Dann nutzt die aber ziemlich selten, oder? Bei mir sind die Eneloops nach ca. 2 - 3 Jahren abgenudelt.
Sie funzen dann zwar noch, aber die Kapazität lässt deutlich nach.
Bearbeitet von: "satosato" 8. Dez 2017
Jemand Erfahrung mit dem Palo NC05 Ladegerät?
Catscratch2908.12.2017 15:17

Nun ja. Zumindest hab ich noch keine länger bei guter Leistung nutzen …Nun ja. Zumindest hab ich noch keine länger bei guter Leistung nutzen können. Diverse Hersteller. Ca 2x pro Woche laden.Ist also kein Quatsch als viel mehr ein subjektiver Erfahrungsbericht. Wie lange halten deine denn und wieviel Leistung haben die noch?


Da ja nicht jeder 100 Vollzyklen im Jahr pro Akku hat, sieht die Alterung/Abnutzung bei jedem anders aus.

In einem anderen Eneloop Deal hat jemand nach 5 Jahren des Liegenlassens noch rund 82 Prozent Restladung gemessen. Nach erneuter Volladung waren keinerlei Einbußen gegenüber dem Neuzustand feststellbar.

Fazit: Nach 5 Jahren keine messbare Alterung.

Es kommt eben auf die Ladezyklen und Einsatzbedingungen/Umgebungsbedingungen/Lade- und Entladeströme an.

Es gibt ja doch einige Erfahrungsberichte von Eneloopnutzern und -testern, die die Zyklenfestigkeit in Abhanigkeit vom Umgang wiedergeben.

Laut pocketnavigation.info sind bei den weißen Eneloop AA nach 800 Zyklen noch 50 Restkapazität möglich.

Nach 500 Zyklen und schonender Ladung/Entladung sind lt. mancher Messdiagramme durchaus noch 90 % und mehr Restkapazität möglich. Und dies trift beim Durchschnittsnutzer teilweise erst nach Jahrzehnten ein. Womit dein letzter Absatz dann einfach Quatsch ist.
Bearbeitet von: "Kritiker" 8. Dez 2017
Leon.Belmont8. Dez 2017

A



Nun gut. Das nehme ich jetzt einfach mal so hin.

> Viel zu heiß.

Ist bei mir nicht so. Bei 200 mA eigentlich überhaupt nicht. Nichtmal handwarm. Bei höheren Ladeströmen wirds dann natürlich leicht warm. Aber das ist doch logisch.

> Mehr als 200mA sind ungesund

Ja schön und gut. Aber soll ja auch mal fertig werden. Mit 750mA lade ich auch nicht...das find ich auch zu hart. Aber selbst mit 500mA sollten die schon eine Gewisse Lebensdauer haben. Da kauf ich halt aller 2 Jahre neue Akkus. Die müssen ja keine 10 Jahre halten.
Abgesehen davon kannst man es im BC700 doch einstellen das man nur mit 200mA laden will. Also ist doch alles gut. Die Ladegeräte die du gepostet hast laden übrigens auch mit 250mA-550mA! Ohne Wahlmöglichkeit (Ausnahme ist das MH-C9000)

> Die Abschaltautomatik lässt sehr zu wünschen übrig

Das muss ich dir wohl so abkaufen. Weiß auch nicht was passieren soll. Bei mir werden Sie mit einem leichten Ladestrom auf ihrer Leistung gehalten wenn die voll sind. Einfach damit sie nicht wieder entladen. Man sollte sie ja wohl aber eh zeitnah wieder rausnehmen.

> Manche Akkus werden garnicht erkannt

Das ist in der Tat so. Aber nur bei Akkus die zu tiefenentladen sind. Das habe ich auch beobachtet. Ich hab mir sagen lassen, dass ein Akku lieber erst gar nicht in so einen Zustand kommen sollte. Aber selbst dann reicht es sie ins BC700 reinzustecken. Nach einer Weile erscheinen sie dann.

> Kapazitätsmessung kann nur ein schlechter Scherz sein

Ohne qualitfizierte Messgeräte würde ich das wohl auch unterschreiben aber fairer Weise gleich mal von jedem Consumer Gerät behaupten.

Wie dem auch sei. Anhand diverser Testberichte und vor allem auch Erfahrungsberichte anderer Leute (siehe Amazon oder im Netz) würde ich dennoch sagen, dass das BC700 im Consumer Bereich ein anständiges Gerät ist. Besser als das 0815 Ding von der Tanke auf jeden Fall. Einige deiner Kritikpunkte treffen durchaus zu, das tun sie aber bei so ziemlich allen Consumer Produkten. Auch bei den von dir geposteten Geräten.

Aber dennoch danke, dass du versucht hast etwas Licht ins Dunkel zu bringen.
Kann ich die in einen Xbox Controller stecken und per USB laden?
Kritiker08.12.2017 17:21

Da ja nicht jeder 100 Vollzyklen im Jahr pro Akku hat, sieht die …Da ja nicht jeder 100 Vollzyklen im Jahr pro Akku hat, sieht die Alterung/Abnutzung bei jedem anders aus.In einem anderen Eneloop Deal hat jemand nach 5 Jahren des Liegenlassens noch rund 82 Prozent Restladung gemessen. Nach erneuter Volladung waren keinerlei Einbußen gegenüber dem Neuzustand feststellbar.Fazit: Nach 5 Jahren keine messbare Alterung.Es kommt eben auf die Ladezyklen und Einsatzbedingungen/Umgebungsbedingungen/Lade- und Entladeströme an.Es gibt ja doch einige Erfahrungsberichte von Eneloopnutzern und -testern, die die Zyklenfestigkeit in Abhanigkeit vom Umgang wiedergeben.Laut pocketnavigation.info sind bei den weißen Eneloop AA nach 800 Zyklen noch 50 Restkapazität möglich.Nach 100 Zyklen und schonender Ladung/Entladung sind lt. mancher Messdiagramme durchaus noch 90 % und mehr Restkapazität möglich. Und dies trift beim Durchschnittsnutzer teilweise erst nach Jahrzehnten ein. Womit dein letzter Absatz dann einfach Quatsch ist.


Danke für den Hinweis.

Schade das du es als Quatsch abtust. Ich will ja aber weder meine Akkus 5 Jahre liegen lassen noch die unter idealen Laborbedingungen möglichst oft laden. Ich will sie einfach normal benutzen. Und wenn sie entladen sind, kommen sie halt in das Ladegerät bis sie wieder voll sind.

Und wenn dort die Beobachtung ist, dass es in der Regel egal ist von welchem Hersteller weil die Akkus einfach nach wenigen Jahren doch alle ausgetauscht werden müssen, dann nutzt mir das herzlich wenig, wenn es irgendwelche theoretischen Betrachtungen und Papiere gibt die sagen dass eventuell (und nur wenn das Wetter gut ist und es nicht zu warm ist und die Luftfeuchtigkeit stimmt oder sonst was) der Akku nach 800 Ladezyklen noch 50% Kapazität hat.

Da stehen Aufwand-Nutzen doch in keinem Verhältnis und Preis-Leistung erst recht nicht.
Ich war mit dem BC700 ehrlich gesagt nicht zufrieden. Habe mir dann das Opus BT-C700 gekauft. Test lygte-info.dk/rev…tml
Hot,weil nicht als Eneloop Alternative beschrieben!
Catscratch298. Dez 2017

Danke für den Hinweis.Schade das du es als Quatsch abtust. Ich will ja …Danke für den Hinweis.Schade das du es als Quatsch abtust. Ich will ja aber weder meine Akkus 5 Jahre liegen lassen noch die unter idealen Laborbedingungen möglichst oft laden. Ich will sie einfach normal benutzen. Und wenn sie entladen sind, kommen sie halt in das Ladegerät bis sie wieder voll sind. Und wenn dort die Beobachtung ist, dass es in der Regel egal ist von welchem Hersteller weil die Akkus einfach nach wenigen Jahren doch alle ausgetauscht werden müssen, dann nutzt mir das herzlich wenig, wenn es irgendwelche theoretischen Betrachtungen und Papiere gibt die sagen dass eventuell (und nur wenn das Wetter gut ist und es nicht zu warm ist und die Luftfeuchtigkeit stimmt oder sonst was) der Akku nach 800 Ladezyklen noch 50% Kapazität hat.Da stehen Aufwand-Nutzen doch in keinem Verhältnis und Preis-Leistung erst recht nicht.




So theoretisch ist das gar nicht. Jedenfalls komme ich zu dem Schluss, dass die weißen Eneloops häufig, insbesondere in ihrer Zyklenfestigkeit, den Mitbewerbern so sehr deutlich überlegen sind, dass es für mich wenig Sinn macht, was anderes als Eneloops zu kaufen.

Deine Erfahrungen decken sich nicht mit den Tests aus den diversen Foren (Taschenlampenforum etc.).

Für dich ist rein gefühlsmäßigjeder deiner bisher gekauften Akkus genauso schlecht und nach einem Jahr und gleichzeitig 100 Vollzyklen am Lebensende. Wie gesagt, das ist so nicht nachvollziehbar.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text