Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Rum El Dorado 21 - Guyana
243° Abgelaufen

Rum El Dorado 21 - Guyana

68,45€77,75€-12%DrankDozijn Angebote
40
eingestellt am 11. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Habe den El Dorado 21 zu einem guten Preis entdeckt. Ist nochmal eine Steigerung zum 15 jährigen.
Hinweis: Der Rum ist garantiert vor- oder nachgesüßt.

Vergleich:
idealo.de/pre…BwE

Verkostung:
rum-magazin.de/el-…21/
Zusätzliche Info

Gruppen

40 Kommentare
El Dorado - autohot, liebe den 15er!
Für den warte ich noch auf einen guten Deal..

Der 21er ist mir wohl zu teuer und der Preis aktuell im Pvg recht hoch, bzw Dealpreis war in den letzten 3 Monaten eigentlich "Standard".
26180717-nwtIa.jpg
Endlich mal wieder ein guter Rum, nach den ganzen Whisky-Dealz hier!
Ich mag den 12y und auch den 15y sehr, welche erstaunlicherweise recht unterschiedliche Charakatere haben. Der 21y ist schon nochmal besser, aber ob er den Mehrpreis wert ist…

PS: Ich würde mich auch mal über den ein oder anderen A.H.Riise - Deal freuen.
Bearbeitet von: "ieyasu" 11. Mai
Der_Bratkeks11.05.2020 10:50

El Dorado - autohot, liebe den 15er! Für den warte ich noch auf einen …El Dorado - autohot, liebe den 15er! Für den warte ich noch auf einen guten Deal..Der 21er ist mir wohl zu teuer und der Preis aktuell im Pvg recht hoch, bzw Dealpreis war in den letzten 3 Monaten eigentlich "Standard". [Bild]


Diese Diagramme sind immer ohne Versandkosten.
Du müsstest den Deal-Preis von 62,50€ mit dem Jahresverlauf vergleichen. Dann wäre das der Bestpreis der letzten 12 Monate.


26181433-M381S.jpg
Bestimmt ganz netter Rum. Wird probiert, habe aber erst vorgestern den Ron Centenario 30 und Uniqh XO geordert. Wollte schon immer mal einen 30 jährigen Rum probieren.
Kennt einer der Rum-Kenner den Cubaney Centenario?...
Roei8311.05.2020 12:55

Bestimmt ganz netter Rum. Wird probiert, habe aber erst vorgestern den Ron …Bestimmt ganz netter Rum. Wird probiert, habe aber erst vorgestern den Ron Centenario 30 und Uniqh XO geordert. Wollte schon immer mal einen 30 jährigen Rum probieren. Kennt einer der Rum-Kenner den Cubaney Centenario?...


Klar, die genannten kenne ich und habe die meisten. Der El Dorado ist Guyana Rum, also eher englischer Stil (wobei der schon gut gezügelt wurde), der ist nicht wie die genannten spanischen. Wenn du ihn nicht kennst gerne mit dem 15er anfangen.

Cubaney Centenario ist ein sehr guter Rum (nur meiner Meinung, ich mag ja Soleras). Magst du Oliver & Oliver Rums?
Presidente, Unhiq XO, Quorhum 12, 15, 30, wenn ja dann wirst du Cubaney auch mögen.

Ich finde schon den Cubaney 21 und 25 richtig gut (weiter runter würde ich nicht gehen). Der Centenario ist natürlich nochmal besser, die Frage ist was es einem Wert ist.
habe neulich u.a. den Cubaney Centenario 25 & 30 ausprobiert. final wurde es an dem tag der 25'er weil der 30'er keinen wirklichen mehrwert bringt außer das gefühl '30!!!!!' und die schönere Flasche
Aber definitiv ein schöner rum
sparvar11.05.2020 13:19

habe neulich u.a. den Cubaney Centenario 25 & 30 ausprobiert. final wurde …habe neulich u.a. den Cubaney Centenario 25 & 30 ausprobiert. final wurde es an dem tag der 25'er weil der 30'er keinen wirklichen mehrwert bringt außer das gefühl '30!!!!!' und die schönere Flasche Aber definitiv ein schöner rum


Das ist die relative Sichtweise, der etwas bessere Geschmack ist im Verhältnis zum Mehrpreis nicht jedem das Geld wert.

Absolut gesehen hatte ich bisher keinen Rum, bei dem der ältere schlechter war.
Beim Centenario hier genauso, er ist schon feiner, die Frage bleibt, was ist es einem Wert.
catoisseur11.05.2020 13:07

Klar, die genannten kenne ich und habe die meisten. Der El Dorado ist …Klar, die genannten kenne ich und habe die meisten. Der El Dorado ist Guyana Rum, also eher englischer Stil (wobei der schon gut gezügelt wurde), der ist nicht wie die genannten spanischen. Wenn du ihn nicht kennst gerne mit dem 15er anfangen.Cubaney Centenario ist ein sehr guter Rum (nur meiner Meinung, ich mag ja Soleras). Magst du Oliver & Oliver Rums? Presidente, Unhiq XO, Quorhum 12, 15, 30, wenn ja dann wirst du Cubaney auch mögen.Ich finde schon den Cubaney 21 und 25 richtig gut (weiter runter würde ich nicht gehen). Der Centenario ist natürlich nochmal besser, die Frage ist was es einem Wert ist.


catoisseur11.05.2020 13:34

Das ist die relative Sichtweise, der etwas bessere Geschmack ist im …Das ist die relative Sichtweise, der etwas bessere Geschmack ist im Verhältnis zum Mehrpreis nicht jedem das Geld wert.Absolut gesehen hatte ich bisher keinen Rum, bei dem der ältere schlechter war. Beim Centenario hier genauso, er ist schon feiner, die Frage bleibt, was ist es einem Wert.



sparvar11.05.2020 13:19

habe neulich u.a. den Cubaney Centenario 25 & 30 ausprobiert. final wurde …habe neulich u.a. den Cubaney Centenario 25 & 30 ausprobiert. final wurde es an dem tag der 25'er weil der 30'er keinen wirklichen mehrwert bringt außer das gefühl '30!!!!!' und die schönere Flasche Aber definitiv ein schöner rum


Zunächst mal besten Dank für die schnellen Antwort zum Überthema Rum. Finde es in dieser Community eher schade, dass es sonst immer nur größtenteils Diskussionen über Whisky und/oder Rum a la Havana gibt.
Ich habe mich zuletzt durch eine Vielzahl von Rums durchgearbeitet, die weniger Süß und eher "herber" waren, wie z.B. die Clairins. Auch einige Rums ohne große Zuckerzusätze wurden verköstigt. Nun sollten es mal "besondere", ältere Rums sein, weshalb ich bei Rumratings recherchiert habe. Die Bewertungen sind natürlich ein bisschen zwiespältig, wenn man die abgegeben Stimmen und Möglichkeiten sieht. Am Ende waren es die drei benannten Rums, die auch "erschwinglich" (ca. 100€) sind.

@catoisseur lohnt sich (noch) der Quorhum 15 & 30, wenn man den Unhiq verköstigt hat? Bei den Olivers (außer Presidente) probiere ich mich sonst erstmal durch.

@sparvar Du hast beide probiert und am Ende den 25er gekauft? Die Aufmachung finde ich aber nicht so doll (gold, gold, überall gold). Habe den 30er zuletzt für 79€ gesehen. Lohnenswert oder doch erst den 25er probieren!? Danach kann man doch nur schwer wieder darunter trinken, oder?!

Hat jmd. Erfahrungen mit den Maltecos aus den Jahren 1979, 1982, 1987 usw. bzw. diese Editionen, die man im Holzkoffer kaufen kann? Sonst einen sehr guten Tipp, welchen "höheren" Rum man nicht auslassen darf?

Besten Dank!
Ich habe vor einiger Zeit auf Fuerteventura Ron Miel entdeckt und bin seitdem vom Rum-Geschmack sehr angetan. Natürlich sind Qualität und Sorten mit dem Angebot hier nicht zu vergleichen. Aber ich möchte mich langsam in die Rum-Geschmackswelt vortasten, ohne gleich ein halbes Vermögen für eine Flasche auszugeben, die ich dann vielleicht nicht einmal austrinke. Daher meine Frage, welche Sorten ihr empfehlen könnt ? Ich würde gerne bei einem Shop mehrere verschiedene Flaschen zum Probieren bestellen, daher vielleicht ergänzend noch die Frage, welcher Shop sich dafür anbietet ?

Herzlichen Dank schonmal...
EinDortmunder11.05.2020 14:29

Ich habe vor einiger Zeit auf Fuerteventura Ron Miel entdeckt und bin …Ich habe vor einiger Zeit auf Fuerteventura Ron Miel entdeckt und bin seitdem vom Rum-Geschmack sehr angetan. Natürlich sind Qualität und Sorten mit dem Angebot hier nicht zu vergleichen. Aber ich möchte mich langsam in die Rum-Geschmackswelt vortasten, ohne gleich ein halbes Vermögen für eine Flasche auszugeben, die ich dann vielleicht nicht einmal austrinke. Daher meine Frage, welche Sorten ihr empfehlen könnt ? Ich würde gerne bei einem Shop mehrere verschiedene Flaschen zum Probieren bestellen, daher vielleicht ergänzend noch die Frage, welcher Shop sich dafür anbietet ?Herzlichen Dank schonmal...


Der RonMiel ist eher ein süsser Rum, oder? Ich habe ihn leider noch nicht getrunken, aber entscheidend für deine Frage wäre, was für einen Rum du eher magst und was für ein Budget du hast. Bei den einschlägigen Portalen gibt es immer Rubriken, wie z.B. Empfehlungen, Anfänger, Fortgeschrittene, zuckerfrei etc.. Da habe ich meist gestöbert. Die Palette an Rums ist so riesig und die Geschmäcker so verschieden. Die meisten "Anfänger" beginnen mit dem DonPapa, DosMaderas 5+5, Plantation, Botucal etc. (ca. 30€+). Das ist schon mal eine deutlichere Steigerung zu Havana, Oakheart & Co.. Für andere wiederum zu süss, weil sie mit Zucker versetzt wurden.
EinDortmunder11.05.2020 14:29

Ich habe vor einiger Zeit auf Fuerteventura Ron Miel entdeckt und bin …Ich habe vor einiger Zeit auf Fuerteventura Ron Miel entdeckt und bin seitdem vom Rum-Geschmack sehr angetan. Natürlich sind Qualität und Sorten mit dem Angebot hier nicht zu vergleichen. Aber ich möchte mich langsam in die Rum-Geschmackswelt vortasten, ohne gleich ein halbes Vermögen für eine Flasche auszugeben, die ich dann vielleicht nicht einmal austrinke. Daher meine Frage, welche Sorten ihr empfehlen könnt ? Ich würde gerne bei einem Shop mehrere verschiedene Flaschen zum Probieren bestellen, daher vielleicht ergänzend noch die Frage, welcher Shop sich dafür anbietet ?Herzlichen Dank schonmal...


Der hier hat viele Proben, auch seltenere Sachen:
rumcompany.de/
Der hier ist mein Favorit, hier gibt es eine grobe Geschmacksrichtung und viele Tasting Sets (von denen mittlerweile viele ausverkauft sind):
rumundco.de/

Würde dir die zwei Sets empfehlen (das Einsteiger 2 Set ist leider ausverkauft):
rumundco.de/Rum…R-I
rumundco.de/Rum…III
Bearbeitet von: "catoisseur" 11. Mai
Roei8311.05.2020 14:24

Zunächst mal besten Dank für die schnellen Antwort zum Überthema Rum. Fi …Zunächst mal besten Dank für die schnellen Antwort zum Überthema Rum. Finde es in dieser Community eher schade, dass es sonst immer nur größtenteils Diskussionen über Whisky und/oder Rum a la Havana gibt.Ich habe mich zuletzt durch eine Vielzahl von Rums durchgearbeitet, die weniger Süß und eher "herber" waren, wie z.B. die Clairins. Auch einige Rums ohne große Zuckerzusätze wurden verköstigt. Nun sollten es mal "besondere", ältere Rums sein, weshalb ich bei Rumratings recherchiert habe. Die Bewertungen sind natürlich ein bisschen zwiespältig, wenn man die abgegeben Stimmen und Möglichkeiten sieht. Am Ende waren es die drei benannten Rums, die auch "erschwinglich" (ca. 100€) sind.@catoisseur lohnt sich (noch) der Quorhum 15 & 30, wenn man den Unhiq verköstigt hat? Bei den Olivers (außer Presidente) probiere ich mich sonst erstmal durch.@sparvar Du hast beide probiert und am Ende den 25er gekauft? Die Aufmachung finde ich aber nicht so doll (gold, gold, überall gold). Habe den 30er zuletzt für 79€ gesehen. Lohnenswert oder doch erst den 25er probieren!? Danach kann man doch nur schwer wieder darunter trinken, oder?!Hat jmd. Erfahrungen mit den Maltecos aus den Jahren 1979, 1982, 1987 usw. bzw. diese Editionen, die man im Holzkoffer kaufen kann? Sonst einen sehr guten Tipp, welchen "höheren" Rum man nicht auslassen darf?Besten Dank!


Wenn du wirklich 30 Jahre gereifte Rums haben möchtest, musst du schon deutlich tiefer in die Tasche greifen und nach Single Casks ausschau halten. Sobald es ein Blend ist, sind nur Anteile 30 Jahre alt und sobald es ein Solera ist, in aller Regel nur noch wenige Tropfen, die nicht weiter ins Gewicht fallen. Nach aktueller Gesetzeslage, darf ein 2 Jähriger Rum, in den 1 Tropfen 30 Jähriger Rum gemischt wurde, als 30 Jähriger Rum verkauft werden. Also genau hingucken, wenns einem nicht reicht, dass auf dem Etikett 25 oder 30 Jahre steht.
Gl00my11.05.2020 14:57

Wenn du wirklich 30 Jahre gereifte Rums haben möchtest, musst du schon …Wenn du wirklich 30 Jahre gereifte Rums haben möchtest, musst du schon deutlich tiefer in die Tasche greifen und nach Single Casks ausschau halten. Sobald es ein Blend ist, sind nur Anteile 30 Jahre alt und sobald es ein Solera ist, in aller Regel nur noch wenige Tropfen, die nicht weiter ins Gewicht fallen. Nach aktueller Gesetzeslage, darf ein 2 Jähriger Rum, in den 1 Tropfen 30 Jähriger Rum gemischt wurde, als 30 Jähriger Rum verkauft werden. Also genau hingucken, wenns einem nicht reicht, dass auf dem Etikett 25 oder 30 Jahre steht.


Ja, besten Dank, dass habe ich auch so gelesen. Die Flasche mit einer 30 vorne darauf, war im wahrsten Sinne des Wortes, eine "Schnapsidee" zum kommenden Geburtstag in Zeiten von Corona & Co.. Man gönnt sich ja sonst nicht. Das Thema scheint aber spannend zu sein, weshalb das als eine neue Erfahrung in Sachen Rum gesehen wird. Man lernt ja nie aus!
Roei8311.05.2020 14:24

lohnt sich (noch) der Quorhum 15 & 30, wenn man den Unhiq verköstigt hat? …lohnt sich (noch) der Quorhum 15 & 30, wenn man den Unhiq verköstigt hat? Bei den Olivers (außer Presidente) probiere ich mich sonst erstmal durch ... Sonst einen sehr guten Tipp, welchen "höheren" Rum man nicht auslassen darf?Besten Dank!


Quorhum 30 ist anders als der Unhiq XO. Unhiq hat für mich einen Alleinstellungsmerkmal.
Er wurde von Nancy Garcia de Blanc geblendet. Die Frau hat jedes Detail beachtet und auch den Alkoholgehalt penibel festgelegt. Der spielt für mich in seiner eigenen Liga. Ich weiß nicht ob meine Verkostungsnotizen dir helfen, meistens sind die ja nutzlos, da jeder was anderes zu schmecken meint (aber zum Vergleich sind die evtl. nicht so schlecht in dem Fall).

Unhiq XO:
Geruch: Sherry, Kirsche, Eichenfass / Gummi, Trockenfrüchte, gebrannter Zucker
Geschmack: Süßes Holz, Zimt, Karamell, Früchte (Orange / Aprikose / Kirsche), Gewürze, Gummiringe
Finish: Holz, etwas Würze, leicht warmes Brennen

Es ist eher die Frage lohnt sich Quorhum 30 noch wenn man Cubaney Centenario hat.
Bzw. kann Quorhum den Cubaney ersetzen. Cubaney ist der bessere von den beiden (meine Meinung), Quorhum ist nicht so fein abgestimmt (hat auch das getoastete Fass Aroma + etwas Rauch meinen die meisten, für mich aber eher minimal), aber geschmacklich gehen beide in gleiche Richtung.
Preisleistung ist beim Quorhum 30 natürlich toll, aber Cubaney Centenario ist für mich auf Platz 1.

Also wenn du sparen willst Quorhum 30 + Unhiq XO. Ansonsten Cubaney Centenario + Unhiq XO.

Cubaney:
Geruch: Karamell, Holz, etwas Sherry, Früchte / Trockenfrüchte (Aprikose, Kirschen, Pfirsich), gebrannter Zucker. Sehr schön, sehr glatt, gut ausbalanciert.
Geschmack initial: Karamell, Süße, Trockenfrüchte, Früchte (Aprikose)
Mitte: Holz mit Aprikosen, Sherry
Finish: Würze, gebrannter Zucker, Holz mit Aprikosen.
Nachgeschmack: Sherry und Kirschkompott (typisch für Oliver & Oliver), trockene Aprikose.
Bearbeitet von: "catoisseur" 11. Mai
catoisseur11.05.2020 15:15

Quorhum 30 ist anders als der Unhiq XO. Unhiq hat für mich einen …Quorhum 30 ist anders als der Unhiq XO. Unhiq hat für mich einen Alleinstellungsmerkmal.Er wurde von Nancy Garcia de Blancgeblendet. Die Frau hat jedes Detail beachtet und auch den Alkoholgehalt penibel festgelegt. Der spielt für mich in seiner eigenen Liga. Ich weiß nicht ob meine Verkostungsnotizen dir helfen, meistens sind die ja nutzlos, da jeder was anderes zu schmecken meint (aber zum Vergleich sind die evtl. nicht so schlecht in dem Fall).Unhiq XO:Geruch: Sherry, Kirsche, Eichenfass / Gummi, Trockenfrüchte, gebrannter Zucker Geschmack: Süßes Holz, Zimt, Karamell, Früchte (Orange / Aprikose / Kirsche), Gewürze, Gummiringe Finish: Holz, etwas Würze, leicht warmes BrennenEs ist eher die Frage lohnt sich Quorhum 30 noch wenn man Cubaney Centenario hat.Bzw. kann Quorhum den Cubaney ersetzen. Cubaney ist der bessere von den beiden (meine Meinung), Quorhum ist nicht so fein abgestimmt (hat auch das getoastete Fass Aroma + etwas Rauch meinen die meisten, für mich aber eher minimal), aber geschmacklich gehen beide in gleiche Richtung.Preisleistung ist beim Quorhum 30 natürlich toll, aber Cubaney Centenario ist für mich auf Platz 1.Also wenn du sparen willst Quorhum 30 + Unhiq XO. Ansonsten Cubaney Centenario + Unhiq XO.Cubaney:Geruch: Karamell, Holz, etwas Sherry, Früchte / Trockenfrüchte (Aprikose, Kirschen, Pfirsich), gebrannter Zucker. Sehr schön, sehr glatt, gut ausbalanciert. Geschmack initial: Karamell, Süße, Trockenfrüchte, Früchte (Aprikose) Mitte: Holz mit Aprikosen, Sherry Finish: Würze, gebrannter Zucker, Holz mit Aprikosen. Nachgeschmack: Sherry und Kirschkompott (typisch für Oliver & Oliver), trockene Aprikose.


Wow! Besten Dank für deine ausführliche Antwort. Dann werde ich mir mal zusätzlich zu den Ron Centenario und Unhiq XO, den Cubaney bestellen! Dann sollte ich auf lange Sicht für besondere Tage vorgesorgt haben.
Roei8311.05.2020 15:22

Wow! Besten Dank für deine ausführliche Antwort. Dann werde i …Wow! Besten Dank für deine ausführliche Antwort. Dann werde ich mir mal zusätzlich zu den Ron Centenario und Unhiq XO, den Cubaney bestellen! Dann sollte ich auf lange Sicht für besondere Tage vorgesorgt haben.


Evtl wäre es besser ein paar Samples zu kaufen? ist kein billiges Zeug. Wenn du die Geschmacksrichtung schon kennst und sie dir gefällt, dann ist es natürlich kein Problem.

Ich kann ja viel erzählen, wenn du das nachher nicht so schmackhaft findest, ist es rausgeschmissenes Geld.
Bearbeitet von: "catoisseur" 11. Mai
catoisseur11.05.2020 15:26

Evtl wäre es besser ein paar Samples zu kaufen? ist kein billiges Zeug. …Evtl wäre es besser ein paar Samples zu kaufen? ist kein billiges Zeug. Wenn du die Geschmacksrichtung schon kennst und sie dir gefällt, dann ist es natürlich kein Problem.Ich kann ja viel erzählen, wenn du das nachher nicht so schmackhaft findest, ist es rausgeschmissenes Geld.


Das passt schon! No risk, no fun!? Mochte bereits den Presidente 23. Sonst habe ich noch keinen Opthimus & Co. aus dem Hause "Oliver and Oliver" gehabt. Hast du sonst einen ungefähren Vergleich? Samples dieser Flaschen habe ich noch keine gefunden.
Roei8311.05.2020 15:38

Das passt schon! No risk, no fun!? Mochte bereits den Presidente …Das passt schon! No risk, no fun!? Mochte bereits den Presidente 23. Sonst habe ich noch keinen Opthimus & Co. aus dem Hause "Oliver and Oliver" gehabt. Hast du sonst einen ungefähren Vergleich? Samples dieser Flaschen habe ich noch keine gefunden.


Zu Opthimus und Presidente 23? Klar.

Ich finde diese nicht so berauschend wie Quorhums/Cubaneys. Die sind mir zu süß/würzig (die habe dadurch nicht diese Geschmacksrichtung hin zu roten Früchten -> Kirschen/Sherry) + die haben auch eine würzige Note, die durch die Süße noch verstärkt wird finde ich. Das sind keine schlechte Rums allgemein und ich hatte die auch, ich mag nur die andere Richtung im Vergleich lieber.

Presidente 23:
Geruch: Vanille, Karamell, Trockenfrüchte (Rosinen), Eichenfass (Sherry), Orange
Geschmack: Süße, Mandarine, Karamell, gebrannter Zucker, Holz, leichte Bitterkeit, Würze.
Typischer Nachgeschmack von Oliver und Oliver Sherry mit Kirschen/Kompott.

Die Ron Esclavo gehören für mich auch diese Gemaschackskategorie. Wenn du Presidente gut fandest, gerne die Esclavos anpacken.

Ich mag es generell eher smooth und balanced. Ich möchte jede Geschmacksnote eher ungestört genießen, wenn dann plötzlich etwas heraussticht, dann stört nich das.

Für die Proben würde ich entweder bei rumcompany oder ebay schauen. Das hat bei mir immer gut funktioniert.
Mit Blindkäufen war ich dagegen nicht immer zufrieden.
Bearbeitet von: "catoisseur" 11. Mai
Roei8311.05.2020 14:24

onst einen sehr guten Tipp, welchen "höheren" Rum man nicht auslassen …onst einen sehr guten Tipp, welchen "höheren" Rum man nicht auslassen darf?Besten Dank!


rumundco.de/n-k…07l
Wenn dir das Profil von dem Rum gefällt, gerne probieren. 40€ ist ein guter Preis.
Ganz ehrlich... Alles Geschmacksache. Seitdem ich den Companero Ron Panama probiert habe sind mir die 40% Soleras und selbst der Zafra 21 zu dünn.
rumundco.de/com…07l
catoisseur11.05.2020 16:26

https://www.rumundco.de/n-kroeger-barbados-5-12-jahre-px-cask-07lWenn dir …https://www.rumundco.de/n-kroeger-barbados-5-12-jahre-px-cask-07lWenn dir das Profil von dem Rum gefällt, gerne probieren. 40€ ist ein guter Preis.


Mir ist ein anderer Krögers (PX Cask) bekannt, den ich richtig gut fand. Andere fanden ihn wiederum zu mäßig. Aber alleine die Tatsache, dass der ohne Zucker sein sollte, die Aufmachung (Verschluss) stimmte und das PL-Verhältnis super war, bewogen mich zum Verkosten. Ein guter Rum! Dieser scheint aber ein anderer zu sein? Ähnlichkeiten?

Besten Dank für deine ausführlichen Schilderungen zu den Rums! Hat mir echt geholfen und werde den ein oder anderen Rum mal probieren. Solche Gespräche fehlen bei MyDealz irgendwie!
Bearbeitet von: "Roei83" 11. Mai
D.Strohmi11.05.2020 18:34

Ganz ehrlich... Alles Geschmacksache. Seitdem ich den Companero Ron Panama …Ganz ehrlich... Alles Geschmacksache. Seitdem ich den Companero Ron Panama probiert habe sind mir die 40% Soleras und selbst der Zafra 21 zu dünn.https://www.rumundco.de/companero-ron-panama-extra-anejo-07l


Du meinst den blauen Companero? Der mit dem schokoladigen Geschmack? Der ist wirklich super lecker und gerade im Winter ein Genuss. Schmeckt wie ein warmer Kakao, der wunderbar die Kehle runtergeht. Ein sehr schöner Rum!
Hast du den orangen Rum schon getrunken?
Roei8311.05.2020 18:52

Du meinst den blauen Companero? Der mit dem schokoladigen Geschmack? Der …Du meinst den blauen Companero? Der mit dem schokoladigen Geschmack? Der ist wirklich super lecker und gerade im Winter ein Genuss. Schmeckt wie ein warmer Kakao, der wunderbar die Kehle runtergeht. Ein sehr schöner Rum!Hast du den orangen Rum schon getrunken?


Das stimmt, der Panama ist extrem intensiv im Geschmack.
Kakao + Zimt wird jeder mit geschlossenen Augen schmecken können. Ein weihnachtlicher Rum.

Mir ist er widerrum zu intensiv, ich frage mich auch wie die das hinbekommen haben.

Elixir Orange hatte ich noch nicht.
catoisseur11.05.2020 20:24

Das stimmt, der Panama ist extrem intensiv im Geschmack.Kakao + Zimt wird …Das stimmt, der Panama ist extrem intensiv im Geschmack.Kakao + Zimt wird jeder mit geschlossenen Augen schmecken können. Ein weihnachtlicher Rum.Mir ist er widerrum zu intensiv, ich frage mich auch wie die das hinbekommen haben.Elixir Orange hatte ich noch nicht.


Ja, das schmeckt wirklich jeder und ist vielleicht in diesem Zusammenhang mal ein wirklich guter Rum, um erstens den Winter gut zu überstehen und zweitens einen Einstieg in eine andere Welt außerhalb von Havana&Co..
Der Elixier soll ja leider nicht so „gut“ sein, wie der der blaue Companero.
Ach, es gibt so viele gute Rums und genug noch zu entdecken.
Roei8311.05.2020 18:50

Mir ist ein anderer Krögers (PX Cask) bekannt, den ich richtig gut fand. …Mir ist ein anderer Krögers (PX Cask) bekannt, den ich richtig gut fand. Andere fanden ihn wiederum zu mäßig. Aber alleine die Tatsache, dass der ohne Zucker sein sollte, die Aufmachung (Verschluss) stimmte und das PL-Verhältnis super war, bewogen mich zum Verkosten. Ein guter Rum! Dieser scheint aber ein anderer zu sein? Ähnlichkeiten?Besten Dank für deine ausführlichen Schilderungen zu den Rums! Hat mir echt geholfen und werde den ein oder anderen Rum mal probieren. Solche Gespräche fehlen bei MyDealz irgendwie!


Es sind nasse PX-Fässer gewesen und geschmacklich ist die Süße deutlich zu schmecken. Ich denke da ist genug Restzucker aus dem Fass drin. Ich bin da nicht empfindlich und genieße auch gesüßte Rums, solange sich das in Grenzen hält.

Der Neue hat etwas weniger Süße, dadurch kommt mehr Sherry, Holz zur Geltung, gefällt mir noch besser, bin ja sowieso ein Fan von Sherry. Ansonsten gleiches Profil, ruhig mal ausprobieren und stolz sein.
Ist schließlich engineered in Germany
catoisseur11.05.2020 20:38

Es sind nasse PX-Fässer gewesen und geschmacklich ist die Süße deutlich zu …Es sind nasse PX-Fässer gewesen und geschmacklich ist die Süße deutlich zu schmecken. Ich denke da ist genug Restzucker aus dem Fass drin. Ich bin da nicht empfindlich und genieße auch gesüßte Rums, solange sich das in Grenzen hält.Der Neue hat etwas weniger Süße, dadurch kommt mehr Sherry, Holz zur Geltung, gefällt mir noch besser, bin ja sowieso ein Fan von Sherry. Ansonsten gleiches Profil, ruhig mal ausprobieren und stolz sein.Ist schließlich engineered in Germany


Sehr guter Tipp und könnte auf jeden Fall etwas für mich sein.
nur als info: die meisten hier in den kommentaren genannten "rums" sind keine rums. ihnen wird zucker und auch weitere dinge wie glycerin oder vanillin zugesetzt, so dass sie süßer und zugänglicher sind!
bossi11.05.2020 21:35

nur als info: die meisten hier in den kommentaren genannten "rums" sind …nur als info: die meisten hier in den kommentaren genannten "rums" sind keine rums. ihnen wird zucker und auch weitere dinge wie glycerin oder vanillin zugesetzt, so dass sie süßer und zugänglicher sind!


Welches sind denn die 'Richtigen'?
EntonH11.05.2020 22:53

Welches sind denn die 'Richtigen'?


Nach EU Recht, was bis nächstes Jahr umgesetzt werden muss (entweder das Wort Rum durch z.B. Spiritdrink ersetzen, oder die Zusätze (Zucker, Glycerin, Vanillin, ...) minimieren/entfernen:
- Rum darf bis maximal 20g/L gesüßt werden
- Rum darf nicht aromatisiert werden
- Rum darf außer Zuckerkulör keine Zusatzstoffe enthalten
hier kann ich z.B. den Mount Gay XO empfehlen. Ein grundauf ehrlich Rum, ohne Zusätze und Zucker. Trotzdem sehr zugänglich und eine leichte natürlich Süße...
bossi11.05.2020 23:05

Nach EU Recht, was bis nächstes Jahr umgesetzt werden muss (entweder das …Nach EU Recht, was bis nächstes Jahr umgesetzt werden muss (entweder das Wort Rum durch z.B. Spiritdrink ersetzen, oder die Zusätze (Zucker, Glycerin, Vanillin, ...) minimieren/entfernen:- Rum darf bis maximal 20g/L gesüßt werden- Rum darf nicht aromatisiert werden- Rum darf außer Zuckerkulör keine Zusatzstoffe enthalten


Einige diskutierte Rums sind zum Teil ohne die besagten Zusatzstoffe. Es gibt sogar eine deutsche Seite, auf der solche Rums nach ihrem Zuckergehalt getestet bzw. bewertet werden. Wurde erwähnt?! Einige Händler verkaufen ihre alkoholischen Getränke mit dem Hinweis „100%“ usw.. Gerne beim nächsten Deal zu „Discounterrums“ das Ganze anmerken.
bossi11.05.2020 23:06

hier kann ich z.B. den Mount Gay XO empfehlen. Ein grundauf ehrlich Rum, …hier kann ich z.B. den Mount Gay XO empfehlen. Ein grundauf ehrlich Rum, ohne Zusätze und Zucker. Trotzdem sehr zugänglich und eine leichte natürlich Süße...



Die bereits erwähnten Clairins, wobei die schon sehr anders sind, wenn man bisher nur den einen versüßten Rum hatte.
D.Strohmi11.05.2020 18:34

Ganz ehrlich... Alles Geschmacksache. Seitdem ich den Companero Ron Panama …Ganz ehrlich... Alles Geschmacksache. Seitdem ich den Companero Ron Panama probiert habe sind mir die 40% Soleras und selbst der Zafra 21 zu dünn.https://www.rumundco.de/companero-ron-panama-extra-anejo-07l


Die Aufmachung hat sich beim Barbados doch lediglich geändert. Ich habe noch die "alte" Flasche hier stehen und ich stimme dir zu, zu diesem Preis ein hervorragender Rum .

Wobei ich den hier beworbenen 21jährigen auch Mega fand.
26194372-g9Ubb.jpg
bossi11.05.2020 21:35

nur als info: die meisten hier in den kommentaren genannten "rums" sind …nur als info: die meisten hier in den kommentaren genannten "rums" sind keine rums. ihnen wird zucker und auch weitere dinge wie glycerin oder vanillin zugesetzt, so dass sie süßer und zugänglicher sind!


Du willst vermutlich darauf hinweisen, dass es keine "natürlichen" Rums sind.
Rums im Sinne der EU Richtlinien sind es schon und deswegen tragen die auch diese Bezeichnung.

Ob man ab 2021 bei 20g Zucker von einem natürlichen Rum sprechen kann? Sind nicht eher 1-5g natürlich? D.h. auch ab 2021 wären die gängigen Rums in deinem Sinne keine natürlichen Rums und du würdest den Hinweis immer wieder bringen.

Dann ist da noch die Frage, wo liegt die Grenze? Verfälscht schon die Lagerung in Sherry Fässern den Rum derart, dass man ihn nicht mehr als natürlich bezeichnen darf? Und was spielt die Historie für eine Rolle? Ab wann wurde Zucker zugesetzt? Ist das nur ein modernes Phänomen? Ist das blenden noch akzeptabel? Ist alles was nicht sigle cask ist, bereits moderner Rum und kein natürlicher Rum?
Also es ist eine ewige Diskussion, die Grenze muss jeder für sich ziehen. Ein allgemeiner Hinweis hilft hierbei nicht.
Lars7612.05.2020 07:56

[Bild]


Davon habe ich leider nur eine kleine Restmenge.
Wenn du den tauschen willst, gerne per PN schreiben. 100ml wären auch in Ordnung.
Lars7612.05.2020 07:55

Die Aufmachung hat sich beim Barbados doch lediglich geändert. Ich habe …Die Aufmachung hat sich beim Barbados doch lediglich geändert. Ich habe noch die "alte" Flasche hier stehen und ich stimme dir zu, zu diesem Preis ein hervorragender Rum .Wobei ich den hier beworbenen 21jährigen auch Mega fand.


Nein, gibt auch noch andere kleinere Änderungen. Definitiv nicht mehr derselbe Rum.
bossi11.05.2020 23:05

Nach EU Recht, was bis nächstes Jahr umgesetzt werden muss (entweder das …Nach EU Recht, was bis nächstes Jahr umgesetzt werden muss (entweder das Wort Rum durch z.B. Spiritdrink ersetzen, oder die Zusätze (Zucker, Glycerin, Vanillin, ...) minimieren/entfernen:- Rum darf bis maximal 20g/L gesüßt werden- Rum darf nicht aromatisiert werden- Rum darf außer Zuckerkulör keine Zusatzstoffe enthalten


Das weiß ich ja..
Aber ich meinte, welcher Rum in diesem Thread nach den EU Richtlinien weiterhin als Rum bezeichnet werden kann
catoisseur12.05.2020 08:12

Du willst vermutlich darauf hinweisen, dass es keine "natürlichen" Rums …Du willst vermutlich darauf hinweisen, dass es keine "natürlichen" Rums sind.Rums im Sinne der EU Richtlinien sind es schon und deswegen tragen die auch diese Bezeichnung. Ob man ab 2021 bei 20g Zucker von einem natürlichen Rum sprechen kann? Sind nicht eher 1-5g natürlich? D.h. auch ab 2021 wären die gängigen Rums in deinem Sinne keine natürlichen Rums und du würdest den Hinweis immer wieder bringen.Dann ist da noch die Frage, wo liegt die Grenze? Verfälscht schon die Lagerung in Sherry Fässern den Rum derart, dass man ihn nicht mehr als natürlich bezeichnen darf? Und was spielt die Historie für eine Rolle? Ab wann wurde Zucker zugesetzt? Ist das nur ein modernes Phänomen? Ist das blenden noch akzeptabel? Ist alles was nicht sigle cask ist, bereits moderner Rum und kein natürlicher Rum?Also es ist eine ewige Diskussion, die Grenze muss jeder für sich ziehen. Ein allgemeiner Hinweis hilft hierbei nicht.


Nein, ich spreche nur im Sinne der EU Richtlinie. Sowie in meinem Post nachfolgend erwähnt:

bossi11.05.2020 23:05

Nach EU Recht, was bis nächstes Jahr umgesetzt werden muss (entweder das …Nach EU Recht, was bis nächstes Jahr umgesetzt werden muss (entweder das Wort Rum durch z.B. Spiritdrink ersetzen, oder die Zusätze (Zucker, Glycerin, Vanillin, ...) minimieren/entfernen: - Rum darf bis maximal 20g/L gesüßt werden - Rum darf nicht aromatisiert werden - Rum darf außer Zuckerkulör keine Zusatzstoffe enthalten


Der Eldorado 21 ist nach EU Richtlinie und darf nach 2021 auch weiterhin so genannt werden. Der Eldorado 12 und 15 allerdings nicht, da sie mehr als 20gr Zucker/l aufweisen. Genauso hat sogut wie alles von Oliver&Oliver >20gr zucker, Cubaney, Presidente, Quorhum, zacapa, botucal/diplomatico, A.H. Riise, Don Papa, Opthimus, DosMaderas: dürfen sich alle ab 2021 nicht mehr Rum nennen oder müssen ihre Rezeptur ändern... Sogar auf dem Kröger Barbados Getränk findest du das Wort "Rum" aus gutem Grund nicht ...

Das was du erwähnst ist eine andere Diskussion... Ich spreche hier wirklich nur von der EU Richtlinie!
EntonH12.05.2020 10:54

Das weiß ich ja.. Aber ich meinte, welcher Rum in diesem Thread nach den …Das weiß ich ja.. Aber ich meinte, welcher Rum in diesem Thread nach den EU Richtlinien weiterhin als Rum bezeichnet werden kann



Nicht viele ;-)

Der El Dorado 21 mit seinen 16gr zucker/l darf gerade noch so rum genannt werden (insofern er keine anderen zusätze hat, was ich nicht weiß)

Der von mir erwähnte Mount Gay XO hat 0gr Zucker. Die erwähnten Clairins haben auch kein Zucker... Dann wird es auch schon dünn

Hier eine Liste von Rums, bei denen einen Zuckermessung stattgefunden hat:

drecon.dk/ind…red
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text