Ryzen 2700X Aufrüst PC (ohne GPU und Datenspeicher), B350 Mainboard, 8GB DDR4 RAM (2666), noName NT (500Watt, 82% Effizienz) inkl. VSK
325°Abgelaufen

Ryzen 2700X Aufrüst PC (ohne GPU und Datenspeicher), B350 Mainboard, 8GB DDR4 RAM (2666), noName NT (500Watt, 82% Effizienz) inkl. VSK

484€536€-10%CSL Computer Angebote
35
eingestellt am 10. JunBearbeitet von:"stolpi"
Einen günstigen Aufrüst PC mit einen AMD Ryzen 2700X bietet zurzeit CSL an. Nutzt den 15€ Gutschein und drückt den Angebotspreis auf 484€, VSK fallen nicht an.

Dieses Setup bietet "nur" Standardkost und jede Menge Raum für Verbesserungen. Das Mainboard ist aber ein brauchbares B350 Board - hier wurde nicht unnötig gespart und ein A320 Mainboard eingebaut - NT und RAM ist auch nichts besonderes, wer Highend haben möchte muß/sollte hier investieren.
Der 2666mhz RAM sollte auch mit 2933Mhz laufen können.


Viele Grüße,
stolpi


PVG ist schwierig da NT und Gehäuse nicht genau bekannt, MF möchte ohne Montage 536€ zzgl VSK haben:
- mindfactory.de/sho…335


CSL 15€ Gutschein: https://www.mydealz.de/visit/thread/1163620


1186407-j3RVi.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Preis ist für die Komponenten zwar nicht schlecht, würde ich aber trotzdem niemandem empfehlen! Mit dem B350er Board für den 2700x spart man meiner Meinung nach am falschen Ende. Außerdem profitiert der Ryzen von schnellem RAM, weshalb ich mindestens 3000er empfehlen würde!
Galoshivor 6 m

Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut …Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut unbrauchbar, wenn ihr den 2700X übertaktet. Der Cooler geht jedoch für gute 25 € in der Bucht weg.



Will man den denn wirklich in absehbarer Zukunft übertakten?
35 Kommentare
Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut unbrauchbar, wenn ihr den 2700X übertaktet. Der Cooler geht jedoch für gute 25 € in der Bucht weg.
Galoshivor 6 m

Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut …Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut unbrauchbar, wenn ihr den 2700X übertaktet. Der Cooler geht jedoch für gute 25 € in der Bucht weg.



Will man den denn wirklich in absehbarer Zukunft übertakten?
Preis ist so halb hot. Mit irgendeinem billigen NT aber ohne Gehäuse komme ich bereits auf 492€. Würde ich mir jetzt ein dickes System bauen, würde ich sowieso kein No Name NT nehmen und ohne NT, also nur RAM, CPU und Mainboard würde es eben bei MF 466€ kosten.. Daher meh, irgendwie nichts ganzes und nichts halbes..
Preis ist für die Komponenten zwar nicht schlecht, würde ich aber trotzdem niemandem empfehlen! Mit dem B350er Board für den 2700x spart man meiner Meinung nach am falschen Ende. Außerdem profitiert der Ryzen von schnellem RAM, weshalb ich mindestens 3000er empfehlen würde!
Irgendwie "albern" und kaum zu gebrauchen - nur 8 Gig Ram und ein NoName-NT
Galoshivor 40 m

Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut …Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut unbrauchbar, wenn ihr den 2700X übertaktet. Der Cooler geht jedoch für gute 25 € in der Bucht weg.


Ein wenig im Bios die Lüfterkurve angepasst und schon ist er leise. Nur bei Vollast dreht er natürlich auf.
ParanoiderAndroidvor 14 m

Ein wenig im Bios die Lüfterkurve angepasst und schon ist er leise. Nur …Ein wenig im Bios die Lüfterkurve angepasst und schon ist er leise. Nur bei Vollast dreht er natürlich auf.


Stimme dir zu. Hab die Kurve auch anpassen müssen. Dann ist es verträglich. Auf Volllast nicht mehr
exorialvor 49 m

Will man den denn wirklich in absehbarer Zukunft übertakten?


Sorry kann nicht folgen. Warum sollten man das nicht wollen?
Galoshivor 2 m

Sorry kann nicht folgen. Warum sollten man das nicht wollen?


Weil es wenig bis nichts bringt mit Luftkühlung? Selbst mit Wasser fast sinnfrei
mckotzevor 1 m

Weil es wenig bis nichts bringt mit Luftkühlung? Selbst mit Wasser fast …Weil es wenig bis nichts bringt mit Luftkühlung? Selbst mit Wasser fast sinnfrei


Du redest von mehr FPS im Gaming ?
Galoshivor 10 m

Sorry kann nicht folgen. Warum sollten man das nicht wollen?




Weil die Auto OC Funktion eigentlich schon das Maximum rausholt...wobei mit den B350 Chipsatz nicht alle Features freigeschaltet sind.
Sonst bringt, gerade im Gaming Bereich, RAM OC mit niedrigen CL Werten hier wesentlich mehr als CPU OC (bei Ryzen).



Viele Grüße,
stolpi
Gut gemeinter Ratschlag aus Erfahrung: Wer am Netzteil spart, der kann seine Komponenten gleich über den Grill hängen.
Galoshivor 1 h, 44 m

Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut …Beachtet: Der hier verbaute stock cooler ist wahnsinnig laut und absolut unbrauchbar, wenn ihr den 2700X übertaktet. Der Cooler geht jedoch für gute 25 € in der Bucht weg.


Das ist völliger blödsinnn. Man sollte nur den Schalter nicht auf max stellen. Die >3500u/m haben keinen Vorteil mehr gegenüber den max 2700u/m mit der langsameren Einstellung. Der Kühler hält eine Ryzen mit 120w etwa bei 70°c und das bei rund 35dba bei rund 2000u/m. Tut man das nicht und lässt den Lüfter bis über 3500u/m hochdrehen, dann springt er ist jenseits der 50dba. Das ist dann natürlich laut aber eben auch nicht so schlau.

Auch die Aussage zum oc im nächsten Post ist naja mmmnh. Der 2700x boostet bei richtigen Einstellungen bis 4,35ghz auf zwei Kernen und auch 4,0 sind allcore oob sind möglich, wenn man unbedingt will. Precisionboost2 und xfr2 sind da die Zauberwörter. Oc ist bei Ryzen+ ziemlich sinnlos außer man möcht ~4,4ghz allcore und die sind egal mit welchem Kühler kaum zu erreichen und so gut wie nur per wakü realisierbar.
Bearbeitet von: "Screemer" 10. Jun
exorialvor 1 h, 46 m

Will man den denn wirklich in absehbarer Zukunft übertakten?


Äh.. ja? Und zwar direkt nach dem Kauf! Mein wahrscheinlich zukünftiger Ryzen 2700X wird definitiv bei 4,2GHz (auf allen Kernen) laufen - aber natürlich nicht mit dem Stock-Cooler.
Capone2412vor 25 m

Äh.. ja? Und zwar direkt nach dem Kauf! Mein wahrscheinlich zukünftiger R …Äh.. ja? Und zwar direkt nach dem Kauf! Mein wahrscheinlich zukünftiger Ryzen 2700X wird definitiv bei 4,2GHz (auf allen Kernen) laufen - aber natürlich nicht mit dem Stock-Cooler.


Bringt halt in den meisten Szeniaren nichts bzw. ist es sogar kontraproduktiv. Mein 2600x boostet beim spielen all core auf den maximalen boost takt. Prime auf 4GHz. Ansonsten je nach Last irgendwo dazwischen.
Capone2412vor 26 m

Äh.. ja? Und zwar direkt nach dem Kauf! Mein wahrscheinlich zukünftiger R …Äh.. ja? Und zwar direkt nach dem Kauf! Mein wahrscheinlich zukünftiger Ryzen 2700X wird definitiv bei 4,2GHz (auf allen Kernen) laufen - aber natürlich nicht mit dem Stock-Cooler.


boah cool, weniger als 5% Overclocking

der 2700x boostet bei passendem kühler von auf 4,05ghz allcore.
Wenns wenigens das Carbon Pro Gaming wäre...Netzteil und RAM raus zum Verkaufen, ordentliches Seasonic rein mit 16GB 3200er CL14 und ab geht die Lutzi...mit MB Tausch lohnt sich das ned, vorallem da die B450 Chipsätze vor der Tür stehen...
Screemervor 34 m

boah cool, weniger als 5% Overclocking der 2700x boostet bei passendem …boah cool, weniger als 5% Overclocking der 2700x boostet bei passendem kühler von auf 4,05ghz allcore.


Viel höher als 4,25-4,3GHz kommt man mit einem Ryzen 2700X unter 24/7-Kühlung nicht. Selbst für die 4,3GHz (allcore) - bei akzeptablen Spannungen - benötigt man schon ein ziemlich gutes Exemplar. Und dann muss man auch immer abwägen, ob die 50-100MHz mehr noch in irgendeiner rationalen Relation zur nötigen Spannungserhöhung stehen.

Wichtiger sind bei den Ryzen CPUs ohnehin die Taktrate und die Timings des RAMs, da diese direkt an den Interconnect (Infinity Fabric) der Core-Komplexe gekoppelt sind.

Dass nicht viel mehr möglich ist, fasse ist allerdings als etwas sehr Positives auf. Es zeigt doch nur, dass AMD die Leistungsgrenzen direkt ausgereizt hat und uns nicht, wie Intel, mit moderat getakteten Vierkernern abspeisen will, obwohl von Haus aus deutlich mehr möglich gewesen wäre.
Lieber was gescheites bei Kleinanzeigen holen
Julian_Dellwigvor 1 h, 3 m

Lieber was gescheites bei Kleinanzeigen holen


Der war gut.
Die Leute die dort inserieren, haben oft genug Preisvorstellungen, gerade bei Computern, die sind schon drollig. Teilweise recht alte Sachen, keine Raritäten, die teilweise echte Phantasiepreise sind.
Aber mit viel Glück und noch mehr Zeit kann es klappen.

MfG

Ruhiger Fels
Eigl genau passend um mit meiner gtx 1080 oc asus strix umzusteigen und mein i5 4460 8gb ddr3 und das alte mainboard mit dem 1150er sockel in den müll zu hauen^^

Wollte eh auf ryzen umsteigen für Streaming
Wasserkühlung empfehlenswert für mich als Streamer auf Twitch ?(gtx 1080 oc wie oben genannt von Asus strix )
Capone2412vor 2 h, 54 m

Äh.. ja? Und zwar direkt nach dem Kauf! Mein wahrscheinlich zukünftiger R …Äh.. ja? Und zwar direkt nach dem Kauf! Mein wahrscheinlich zukünftiger Ryzen 2700X wird definitiv bei 4,2GHz (auf allen Kernen) laufen - aber natürlich nicht mit dem Stock-Cooler.


Ich würde ja gerne nur den schönen RGB Boxed Kühler haben, wenn sich das einrichten lässt Der macht sich sicherlich super auf meinem Ryzen 5 1600.
SooshHDvor 29 m

Eigl genau passend um mit meiner gtx 1080 oc asus strix umzusteigen und …Eigl genau passend um mit meiner gtx 1080 oc asus strix umzusteigen und mein i5 4460 8gb ddr3 und das alte mainboard mit dem 1150er sockel in den müll zu hauen^^Wollte eh auf ryzen umsteigen für Streaming


Bevor du es in den Müll haust nehme ich es.
Ich bezahle die Versandkosten und die Verpackung. Wenn du Interesse hast, kannst du mir ja eine PN schicken.
Bearbeitet von: "desertred" 10. Jun
Warum meint eigentlich heutzutage jeder seinen schei* streamen zu müssen? Wen interessierts?
Capone2412vor 5 h, 31 m

Viel höher als 4,25-4,3GHz kommt man mit einem Ryzen 2700X unter …Viel höher als 4,25-4,3GHz kommt man mit einem Ryzen 2700X unter 24/7-Kühlung nicht. Selbst für die 4,3GHz (allcore) - bei akzeptablen Spannungen - benötigt man schon ein ziemlich gutes Exemplar. Und dann muss man auch immer abwägen, ob die 50-100MHz mehr noch in irgendeiner rationalen Relation zur nötigen Spannungserhöhung stehen.Wichtiger sind bei den Ryzen CPUs ohnehin die Taktrate und die Timings des RAMs, da diese direkt an den Interconnect (Infinity Fabric) der Core-Komplexe gekoppelt sind. Dass nicht viel mehr möglich ist, fasse ist allerdings als etwas sehr Positives auf. Es zeigt doch nur, dass AMD die Leistungsgrenzen direkt ausgereizt hat und uns nicht, wie Intel, mit moderat getakteten Vierkernern abspeisen will, obwohl von Haus aus deutlich mehr möglich gewesen wäre.


U don't say? Mir musst du das nicht erklären. Schau mal im 3dc vorbei.

Deshalb ist oc bei Ryzen+ großteils völlig unsinnig, vor allem beim 2700x, und wenn dann einer davon schreibt ab dem ersten Tag übertakten um weniger als 5% Performance zu bekommen, dann dass ich mir an den Kopf.
Bearbeitet von: "Screemer" 10. Jun
Screemervor 20 m

U don't say? Mir musst du das nicht erklären. Schau mal im 3dc vorbei. …U don't say? Mir musst du das nicht erklären. Schau mal im 3dc vorbei. Deshalb ist oc bei Ryzen+ großteils völlig unsinnig, vor allem beim 2700x, und wenn dann einer davon schreibt ab dem ersten Tag übertakten um weniger als 5% Performance zu bekommen, dann dass ich mir an den Kopf.


Es ging mir eigentlich nur darum, dass ich - wie viele andere auch - mit dem Übertakten generell nicht warten, bis es performancetechnisch nötig bzw. sinnvoll wird.

Die reale Leistungssteigerung ist sowieso eher sekundär. Es geht viel mehr darum, das Maximale aus der CPU bzw. dem Gesamtsystem herauszuholen (im thermisch und energetisch akzeptablen Rahmen, für die alltägliche Nutzung). Alles andere ist einfach 08/15 und unbefriedigend.
Bearbeitet von: "Capone2412" 10. Jun
Scoopa2112vor 19 h, 26 m

Preis ist für die Komponenten zwar nicht schlecht, würde ich aber trotzdem …Preis ist für die Komponenten zwar nicht schlecht, würde ich aber trotzdem niemandem empfehlen! Mit dem B350er Board für den 2700x spart man meiner Meinung nach am falschen Ende. Außerdem profitiert der Ryzen von schnellem RAM, weshalb ich mindestens 3000er empfehlen würde!


hallo scoopa, du scheinst dich sehr gut mit computern auszukennen, ich wollte mal fragen ob es sich lohnt ein computer stück für stück über ein halbes oder auch 3/4 jahr mit einzel-komponenten-sales zu erstellen. da wollte ich mal fragen wo man sich am besten inspiritation für ein ordentliches system hernimmt und worauf man so generell alles achten sollte?
Galoshi10. Jun

Du redest von mehr FPS im Gaming ?


Von Sinnhaftigkeit, Effizienz und <5%
robser11. Jun

hallo scoopa, du scheinst dich sehr gut mit computern auszukennen, ich …hallo scoopa, du scheinst dich sehr gut mit computern auszukennen, ich wollte mal fragen ob es sich lohnt ein computer stück für stück über ein halbes oder auch 3/4 jahr mit einzel-komponenten-sales zu erstellen. da wollte ich mal fragen wo man sich am besten inspiritation für ein ordentliches system hernimmt und worauf man so generell alles achten sollte?




Erst einmal solltest du wissen was dieser PC machen/können soll und auch ein Budget angeben wie ~max. 1000€ oder: jetzt bis 400€ und in einen halben Jahr nochmal 400€ usw. Dann können wir dir auch ein paar Tips geben.


Viele Grüße,
stolpi
SchlauesKerlchen10. Jun

Warum meint eigentlich heutzutage jeder seinen schei* streamen zu müssen? …Warum meint eigentlich heutzutage jeder seinen schei* streamen zu müssen? Wen interessierts?


Denke mal du meinst mich.

Ich mache es aus Leidenschaft und weil es mir extrem spaß macht da ich schon eine kleine Base aufgebaut hab.

Trotzdem Danke für die Kritik^^
stolpivor 14 h, 55 m

Erst einmal solltest du wissen was dieser PC machen/können soll und auch …Erst einmal solltest du wissen was dieser PC machen/können soll und auch ein Budget angeben wie ~max. 1000€ oder: jetzt bis 400€ und in einen halben Jahr nochmal 400€ usw. Dann können wir dir auch ein paar Tips geben. Viele Grüße,stolpi


ah ok danke, also zocken wäre toll, 4k ist kein muss, aber von den Komponenten bis dato Mitte nächstes Jahr sicherlich auch realisierbar. Das Budget zwischen 1000-1500€, maximal 2000€ aber nur wenn sich das auch wirklich lohnen würde. D.h 10% mehr Leistung und/oder extra Gimmicks wären mir keine 500€ wert. Mir geht es darum erst einmal ein solides Grundgerüst zu erstellen, also Ram, Gehäuse, Netzteil,Lüfter und dann nächstes Jahr wenn Bewegung in den Prozessor- und Grafikkartenmarkt kommen sollte, diese als letztes. Wobei ich nicht weiß ob man mit dem Mainboard auch erst noch warten muss. Liebe Grüße
Bearbeitet von: "robser" 14. Jun
robser14. Jun

ah ok danke, also zocken wäre toll, 4k ist kein muss, aber von den …ah ok danke, also zocken wäre toll, 4k ist kein muss, aber von den Komponenten bis dato Mitte nächstes Jahr sicherlich auch realisierbar. Das Budget zwischen 1000-1500€, maximal 2000€ aber nur wenn sich das auch wirklich lohnen würde. D.h 10% mehr Leistung und/oder extra Gimmicks wären mir keine 500€ wert. Mir geht es darum erst einmal ein solides Grundgerüst zu erstellen, also Ram, Gehäuse, Netzteil,Lüfter und dann nächstes Jahr wenn Bewegung in den Prozessor- und Grafikkartenmarkt kommen sollte, diese als letztes. Wobei ich nicht weiß ob man mit dem Mainboard auch erst noch warten muss. Liebe Grüße



Also benötigst du jetzt keinen PC sondern möchtest nur Sammeln um Mitte 2019 ein tollen PC zu haben richtig?

Wenn das der Plan ist würde ich jetzt erst einaml nur guten und flotten RAM kaufen...nächstes Jahr kommt Zen 3 (Ryzen 3000 Serie) und wird den Markt nochmals ordentlich aufmischen.

Auch wenn es jetzt kein 4K sein muß...ich würde beim Monitor nicht sparen und hier einen 4K holen, ich will nicht mehr zurück auf FullHD.


Viele Grüße,
stolpi
stolpivor 15 h, 41 m

Also benötigst du jetzt keinen PC sondern möchtest nur Sammeln um Mitte 2 …Also benötigst du jetzt keinen PC sondern möchtest nur Sammeln um Mitte 2019 ein tollen PC zu haben richtig?Wenn das der Plan ist würde ich jetzt erst einaml nur guten und flotten RAM kaufen...nächstes Jahr kommt Zen 3 (Ryzen 3000 Serie) und wird den Markt nochmals ordentlich aufmischen.Auch wenn es jetzt kein 4K sein muß...ich würde beim Monitor nicht sparen und hier einen 4K holen, ich will nicht mehr zurück auf FullHD. ;)Viele Grüße,stolpi


danke stolpi, ja genau. wie sieht es denn mit dem Gehäuse und dem Netzteil aus? Hast du eine Empfehlung für einen Ram und ob es bei manchen games schon nötig ist auf 32gb zu rüsten? Liebe Grüße
robservor 8 h, 53 m

danke stolpi, ja genau. wie sieht es denn mit dem Gehäuse und dem Netzteil …danke stolpi, ja genau. wie sieht es denn mit dem Gehäuse und dem Netzteil aus? Hast du eine Empfehlung für einen Ram und ob es bei manchen games schon nötig ist auf 32gb zu rüsten? Liebe Grüße




RAM ist/wird ein großes Thema werden...8GB ist eigentlich zu wenig, viele Spiele laufen mit 16GB wesentlich flüssiger, SSD gehört natürlich auch zur Pflicht. Und auch jetzt schon gibt es Games die 32GB RAM fühlbar nutzen können...und in dieser Frage fängt das spekulieren an...RAM Preise sind jetz recht hoch und sollen auch weiter steigen, aber mit Sicherheit kann das keiner sagen.
Netzteil würde ich ein PurePower von beQuiet nehmen, 400-500 Watt sollten hier locker reichen und Gehäuse je nach Anforderung...BlinkBlink, Silent, Lüfteranzahl usw.



Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 15. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text