Ryzen-Gaming-PC mit Ryzen 5 1600 (6x 3.2GHz), GTX 1060 6GB, 8GB RAM, 1TB HDD, MSI Mainboard und Corsair Gehäuse
1024°Abgelaufen

Ryzen-Gaming-PC mit Ryzen 5 1600 (6x 3.2GHz), GTX 1060 6GB, 8GB RAM, 1TB HDD, MSI Mainboard und Corsair Gehäuse

91
eingestellt am 9. Jul 2017
Bei Dubaro gibt es ein gutes Angebot für einen Komplett-PC. Ein Ryzen 5 1600 Prozessor ist verbaut mit 6 Kernen und 3.2GHz und Turbo mit 3.6GHz, als Grafikkarte wird eine Palit GTX 1060 Storm X mit 6GB Speicher benutzt.

Schon ohne Zusammenbau liegen die verwendeten Teile bei ~ 806€:

1020641-AVpZg.jpg
Mindfactory und Alternate nehmen jeweils knapp 100€ für den Zusammenbau. Selberbauer haben natürlich mehr Optionen und die Chance auf individuellere Zusammenstellungen. Für jemanden der es einfach und fertig möchte, finde man hier aber eine gute Möglichkeit, ein anderes Netzteil würde ich der Konfiguration noch hinzufügen.

Man kann den PC aber noch in gewissen Grenzen individuell anders konfigurieren. Die Aufpreise/Einsparungen bewegen sich dabei grob im Bereich der Preisunterschiede im Preisvergleich.

Möglich wäre z.B.:

Gehäuse ein Cooler Master Masterbox 5 Lite --> spart 9,90€
120GB Intenso SSD (statt 1TB HDD) --> + 9,90€

Empfehlenswert:

Cougar GX-S450 (80+ Gold) --> + 34,90€
Cougar GX-S550 (80+ Gold) --> + 39,90€
ggf zumindest:
Thermaltake TR2 S 500W --> + 9,90€

Ein hochwertiges Netzteil würde ich persönlich auf jeden Fall noch dazu nehmen, das kann man langfristig nutzen und profitiert von besseren Schutzschaltungen und höherer Effizienz.
Zusätzliche Info
Dubaro Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Momentan, bei den extremen RAM und GPU Preisen in der Tat ein guter Deal. Bei Standard Preisen allerdings nicht, da:

1. Billigstes MB

2. Sehr langsamer RAM

3. Billige PSU

4. Keine SSD

Normalpreis für RAM wäre etwa 50€ (3000er RAM 16GB gibt's für 115€), GraKa wäre 250€. Da ist man dann bei 700€ Hardware Preis. Wer also warten kann und selber bauen möchte hat keinen Grund hier die billigsten Sachen zu kaufen sondern kann sich ein hochwertigeres MB, RAM und Netzteil besorgen und kommt am Ende immer noch unter oder beim Dealpreis an (wenn GraKa verfügbar).

Zusatz: Persönlich habe ich zum Beispiel vorgestern einen Ryzen 1600 (Tray - MindStar Angebot) mit MSI X370 Gaming Plus (20€ Cashback) und 2x 8 GB DDR4 3000 RAM für zusammen 400€ bei Mindfactory bekommen. Das sind im Vergleich zum Deal 60€ mehr für 8GB mehr und 25% schnellerem RAM sowie einem 10 Phasen VRM X370 Motherboard.
Bearbeitet von: "patpat321" 9. Jul 2017
Ryzen, der Dacia unter den CPUs -> COL
meingottwalther9. Jul 2017

Ryzen, der Dacia unter den CPUs -> COL

So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil festgestellt... Intel Fanboy?
meingottwalther9. Jul 2017

Die Fachwelt findet ja auch Dacia geil

Dir ist doch einfach langweilig.
91 Kommentare
Momentan, bei den extremen RAM und GPU Preisen in der Tat ein guter Deal. Bei Standard Preisen allerdings nicht, da:

1. Billigstes MB

2. Sehr langsamer RAM

3. Billige PSU

4. Keine SSD

Normalpreis für RAM wäre etwa 50€ (3000er RAM 16GB gibt's für 115€), GraKa wäre 250€. Da ist man dann bei 700€ Hardware Preis. Wer also warten kann und selber bauen möchte hat keinen Grund hier die billigsten Sachen zu kaufen sondern kann sich ein hochwertigeres MB, RAM und Netzteil besorgen und kommt am Ende immer noch unter oder beim Dealpreis an (wenn GraKa verfügbar).

Zusatz: Persönlich habe ich zum Beispiel vorgestern einen Ryzen 1600 (Tray - MindStar Angebot) mit MSI X370 Gaming Plus (20€ Cashback) und 2x 8 GB DDR4 3000 RAM für zusammen 400€ bei Mindfactory bekommen. Das sind im Vergleich zum Deal 60€ mehr für 8GB mehr und 25% schnellerem RAM sowie einem 10 Phasen VRM X370 Motherboard.
Bearbeitet von: "patpat321" 9. Jul 2017
Ryzen, der Dacia unter den CPUs -> COL
meingottwalther9. Jul 2017

Ryzen, der Dacia unter den CPUs -> COL

So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil festgestellt... Intel Fanboy?
Ryzen ist top. Sogar der mitgelieferte CPU-Kühler ist völlig ausreichend.
Die Probleme, dass er er Performance-Einbrüche bei SingleCore-Spielen hat, konnten bislang auch nicht bestätigt werden.
Die Kolink Netzteile sind gan ok

Test: tweakpc.de/har…php

aber halt billig.

Das Thermaltake würde ich nicht nehmen gibt keine vernünftigen & aussagekräftigen tests und die billigen von dehnen neigen dazu echt schlecht zu sein. Cougar und PP10 sind Top

RAM ruhig 2400er nehmen ist sowieso Marken RAM (bei DUbaro gefragt G.Skill oder Crucial) und die paar MHz mehr oder weniger machen auch kein Unterschied.

beim Mobo das B350 PC MATE kostet nur 4,9€ aufpreis das Tomahawk ist nochmal Zacken besser, ob man das braucht muss jeder selsbt entscheiden

tweakpc.de/har…php


Das PC Mate ist ok

auf alle Fälle SSD einpacken
Das Gehäuse hat nur einen Lüfter vorne, das ist doch zu wenig.
Vergleichspreis dürften 750 € aus meinem ryzen-Deal sein.
Bearbeitet von: "Ryker" 9. Jul 2017
jensalgebra9. Jul 2017

So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil …So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil festgestellt... Intel Fanboy?



Die Fachwelt findet ja auch Dacia geil
meingottwalther9. Jul 2017

Die Fachwelt findet ja auch Dacia geil

Dir ist doch einfach langweilig.
Thank939. Jul 2017

Dir ist doch einfach langweilig.



Nein, ich belächel euch.
Allgemeine Info zu dem Thema:


4K Gaming auf einem 7 Jahre alten Prozessor?! Kein Problem! | Battlefront, Doom 4, GTA V

Wenn die folgenden Jahre eine CPU mit 20-30 % beim Zocken belastet wird, war man dann clever beim Kauf?

PS: Ja da steht Prozesser
Bearbeitet von: "Mike19XX" 9. Jul 2017
Simi9539. Jul 2017

was für Gaming überhaupt keine Rolle spielt, solange man keinen i3 mit e …was für Gaming überhaupt keine Rolle spielt, solange man keinen i3 mit einer 1080 Ti nutzt. http://techbuyersguru.com/gaming-ddr4-memory-2133-vs-26663200mhz-8gb-vs-16gb?page=1


Doch, etwa 10% mehr Performance bei Ryzen CPUs, da Infinity Fabric daran gekoppelt ist:

golem.de/new…tml

eteknix.com/mem…ce/


guru3d.com/art…tml

Und wie gesagt, 8 GB 2400 für 56€ ist ein schlechter Preis wenn es (Ryzen zertifizierten) 2x 8GB 3000 für 115€ - also für den gleichen Preis pro GB - mit 10% mehr Performance gibt.
Bearbeitet von: "patpat321" 9. Jul 2017
WTF So heiß ist er dich gar nicht. Er ist nur heiß
Avatar
GelöschterUser261226
jensalgebra9. Jul 2017

So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil …So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil festgestellt... Intel Fanboy?


Das Problem ist einfach, dass die Leute denken MultiCore wäre beim Gaming der ausschlaggebende Grund. Und das ist falsch. Ryzen mag für Video Rendering und Co unschlagbar sein, für Gaming ist die SingleCore Performance jedoch einfach das Killer Kriterium. Auch heute sind abseits der AAA Titel noch viele Games kaum oder nur schlecht MultiCore tauglich/optimiert. Mein alter 4790k haut auch aktuelle Ryzen CPUs in Sachen SingleCore Performance locker an die Wand. Daher muss man einfach differenzieren, wofür die CPU eingesetzt wird. Aber Ryzen als Gaming CPU zu bezeichnen, ist halt schon arg vermessen.
Jaiden9. Jul 2017

Ryzen ist top. Sogar der mitgelieferte CPU-Kühler ist völlig ausreichend. D …Ryzen ist top. Sogar der mitgelieferte CPU-Kühler ist völlig ausreichend. Die Probleme, dass er er Performance-Einbrüche bei SingleCore-Spielen hat, konnten bislang auch nicht bestätigt werden.



Doch wurden von etlichen Usern bestätigt. Das AMD dies nicht bestätigt sollte logisch sein oder? Wer ein Gamer System haben will, sollte nicht zu einem Ryzen greifen. Vorallem bei Spielen wie LoL, CS GO merkt man das extrem. BF1 etc sind für Mehrkern optimiert, da ist die Leistung nahzu identisch. Teilweise ist die Leistung in nicht optimierten Spielen bis zu 40% schlechter als zu einem I7 7700K. Bei Spielen die generell am Grafiklimit laufen ist das egal. Optimierungen werden nur kommen, sofern der Mainstream Sockel von Intel kommt, da viele Spiele in Partnerschaft mit Intel sind und ich denke das Intel somit davon ausgeht das die Spiele dann auch dahingehend auf Ihre neuen Prozessoren optimiert werden. OB die Optimierung dann auch so gut bei Ryzen greift, ist fraglich.
Bearbeitet von: "Pikino" 9. Jul 2017
GelöschterUser2612269. Jul 2017

Das Problem ist einfach, dass die Leute denken MultiCore wäre beim Gaming …Das Problem ist einfach, dass die Leute denken MultiCore wäre beim Gaming der ausschlaggebende Grund. Und das ist falsch. Ryzen mag für Video Rendering und Co unschlagbar sein, für Gaming ist die SingleCore Performance jedoch einfach das Killer Kriterium. Auch heute sind abseits der AAA Titel noch viele Games kaum oder nur schlecht MultiCore tauglich/optimiert. Mein alter 4790k haut auch aktuelle Ryzen CPUs in Sachen SingleCore Performance locker an die Wand. Daher muss man einfach differenzieren, wofür die CPU eingesetzt wird. Aber Ryzen als Gaming CPU zu bezeichnen, ist halt schon arg vermessen.



Prinzipiell ist die etwas geringere Singlecore Performance, sofern alle Spiele Multikern optimiert sind egal, da generell mehr Leistung zu Verfügung steht und das ist der Fehler. AMD ist kein Spielentwickler und hat auf die softwareseitigen Sachen keinen Einfluss. Würde ein Spiel alle Kerne mit voller Auslastung nutzen können, so wird einen 7700k das nachsehen haben. Bis dahin wird es aber noch dauern, da die Mehrkern Optimierung wahrscheinlich erst in neueren Spielen und bei alten Spielen erst stattfindet, sofern der Mainstream Sockel von Intel raus ist. Zudem müssen die Entwickler über die Zeit selbst erst rausfinden, wie man ein Spiele am besten Mehrkern optimiert und die möglichst beste Leistung zu erzielen. Wer momentan viel FPS Spiele spielt, sollte von Ryzen Abstand nehmen. Für die nächsten Jahre, sollte aber Ryzen wesentlich effizienter sein als ein alter Intel 4 Kern.
Bearbeitet von: "Pikino" 9. Jul 2017
jensalgebra9. Jul 2017

So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil …So ein kompletter Unsinn... Die gesamte Fachwelt hat schon das Gegenteil festgestellt... Intel Fanboy?


Dacia hat doch super Preis/Leistung...
janryker9. Jul 2017

Das Gehäuse hat nur einen Lüfter vorne, das ist doch zu wenig.


Naja, weder die GTX1060, noch der Ryzen5 erzeugen viel Abwärme, da sollte ein Lüfter reichen. Das sind zusammen 185W TDP.
Pikino9. Jul 2017

Doch wurden von etlichen Usern bestätigt. Das AMD dies nicht bestätigt s …Doch wurden von etlichen Usern bestätigt. Das AMD dies nicht bestätigt sollte logisch sein oder? Wer ein Gamer System haben will, sollte nicht zu einem Ryzen greifen. Vorallem bei Spielen wie LoL, CS GO merkt man das extrem. BF1 etc sind für Mehrkern optimiert, da ist die Leistung nahzu identisch. Teilweise ist die Leistung in nicht optimierten Spielen bis zu 40% schlechter als zu einem I7 7700K. Bei Spielen die generell am Grafiklimit laufen ist das egal. Optimierungen werden nur kommen, sofern der Mainstream Sockel von Intel kommt, da viele Spiele in Partnerschaft mit Intel sind und ich denke das Intel somit davon ausgeht das die Spiele dann auch dahingehend auf Ihre neuen Prozessoren optimiert werden. OB die Optimierung dann auch so gut bei Ryzen greift, ist fraglich.


was für ein schwachsinn
wer sich heute noch einen intel quad neu kauft ist einfach dumm anders kann man es nicht sagen
ob ich in lol cs go oder dota2 nun 250 oder 300fps habe interessiert nicht man merkt da keinen unterschied
aber ob man in aaa titeln fps drops ins unspielbare hat, das ist sogar mit nem i7 7700k @ 5ghz (ich habe immernoch selbst einen) der fall, macht einen unterschied
vorallem bei einer 1060 ist die singlethread cpu leistung sowieso total wurst
auch wenn die leistungs in manch altem spiel schlechter ist, ist die leistung immer noch weit mehr als ausreichend

es gibt jetzt schon spiele wo die grafikdetails heruntergestellt werden wenn man keinen echten sechskerner
da kann ein 7700k mit 7ghz laufen und trotzdem sieht es schlechter aus als auf einem 1600
und das wird in zukunft noch erheblich verschärfen
Xer09. Jul 2017

Dacia hat doch super Preis/Leistung...


eben beide sind preis/leistungs knaller
lediglich dieses "col" was auch immer das heißen mag ist flasch
Immer diese Spekulationen keiner weiß was die Entwickler machen vielleicht ist ryzen auch das falsche Pferd auf das man setzt. Ein reiner Gaming Rechner ist jetzt zu diesen Zeitpunkt mit einen I5 7600k besser bestückt wie mit einen ryzen. Wer ein 4k System baut könnte aber ohne Nachteile zu den Ryzen CPUs wechseln da dort die Grafikkarte zuerst limitiert und ryzen mit I5 und i7 fast gleich ist
micha34349. Jul 2017

eben beide sind preis/leistungs knallerlediglich dieses "col" was auch …eben beide sind preis/leistungs knallerlediglich dieses "col" was auch immer das heißen mag ist flasch


Vllt ist es die Abkürzung für "cool" oder "Cold"
patpat3219. Jul 2017

Doch, etwa 10% mehr Performance bei Ryzen CPUs, da Infinity Fabric daran …Doch, etwa 10% mehr Performance bei Ryzen CPUs, da Infinity Fabric daran gekoppelt ist:https://www.golem.de/news/ram-overclocking-getestet-ryzen-profitiert-von-ddr4-3200-und-dual-rank-1704-127262.htmlhttps://www.eteknix.com/memory-speed-large-impact-ryzen-performance/http://www.guru3d.com/articles_pages/amd_ryzen_7_memory_and_tweaking_analysis_review,11.htmlUnd wie gesagt, 8 GB 2400 für 56€ ist ein schlechter Preis wenn es (Ryzen zertifizierten) 2x 8GB 3000 für 115€ - also für den gleichen Preis pro GB - mit 10% mehr Performance gibt.


Das stimmt schon .. ist allerdings total realitätsfern, da in der Regel bei Spielen die Gpu schon früher bremst und sich dadurch der praktische Nutzen bei Spielen bei wenigen Fps bewegt - wenn überhaupt. Deshalb meiner Meinung nach nur relevant wenn man ne 1080 Ti hat.
Wie soll man mit der GTX1060 beim neuen Monitor FreeSync nutzen können ? Dafür braucht man eine AMD Grafikkarte
wie z.B. RX580 ! Sonst muss man ja wieder ohne Sync zocken was Tearing verursacht oder mit V-Sync und Input Lag !?
Ich glaube solche Komplett PC's sind von Nvidia gesponsort damit man später einen teuren G-Sync Monitor kauft.
micha34349. Jul 2017

was für ein schwachsinnwer sich heute noch einen intel quad neu kauft ist …was für ein schwachsinnwer sich heute noch einen intel quad neu kauft ist einfach dumm anders kann man es nicht sagenob ich in lol cs go oder dota2 nun 250 oder 300fps habe interessiert nicht man merkt da keinen unterschied aber ob man in aaa titeln fps drops ins unspielbare hat, das ist sogar mit nem i7 7700k @ 5ghz (ich habe immernoch selbst einen) der fall, macht einen unterschiedvorallem bei einer 1060 ist die singlethread cpu leistung sowieso total wurstauch wenn die leistungs in manch altem spiel schlechter ist, ist die leistung immer noch weit mehr als ausreichendes gibt jetzt schon spiele wo die grafikdetails heruntergestellt werden wenn man keinen echten sechskernerda kann ein 7700k mit 7ghz laufen und trotzdem sieht es schlechter aus als auf einem 1600und das wird in zukunft noch erheblich verschärfen



Überhaupt kein Schwachsinn, weil ich selber ein Ryzen System habe. Ryzen ist für fast garnichts optimiert und läuft vorallem bei Spielen die nicht Multithread/Core optimiert sind schlecht. Bei LoL gehen die FPS im späteren Spiel, auch gerne unter 100 und das kann man bei allen Ryzen Systemen beobachten. Selbst bei Intel Systemen hat man am Anfang über 400 FPS und im späteren Spiel nur noch 150. Dies kommt einfach daher das die CPU nicht richtig genutzt wird, der errechnete Aufwand aber wesentlich höher ist. Zudem solltest du mein Kommentar richtig deuten, bevor du von "Schwachsinn" redest. Ich rede von Momentan und von Spielen die NICHT in das Grafiklimit laufen. Ausreichen ist realtiv, für diejenigen die nur derartige Spiele spielen. Ein Optimierung derartiger Spiele darf man erst ab dem Mainstream Sockel von Intel erwarten, da Intel meistens in Kooperation steht und das kann noch Monate, vielleicht sogar noch Jahre dauern (effektive Optimierung). Im Gesamtkonzept rate ich auch lieber zu einem Ryzen, allein Aufgrund der Haltbarkeit. Dennoch gibt es hier sehr wohl Leute für die Ryzen momentan keine Empfehlung ist, da Sie das Geld haben und momentan die meiste Leistung haben wollen. Vorallem die Leute die wegen Ryzen umrüsten, werden derzeit kaum einen Mehrwert haben, sofern ein höherer I7 verbaut war.
Bearbeitet von: "Pikino" 9. Jul 2017
micha34349. Jul 2017

aber ob man in aaa titeln fps drops ins unspielbare hat, das ist sogar mit …aber ob man in aaa titeln fps drops ins unspielbare hat, das ist sogar mit nem i7 7700k @ 5ghz der fall


In welchem Spiel soll das der Fall sein ? Ich habe auch einen 7700K@5Ghz und zocke in Full HD 144Hz
in Verbindung mit einer GTX1080Ti und konnte bisher noch keine derartigen Framedrops feststellen.

Was man jedoch feststellen kann ist, daß ein 7600K statt durchschnittlich 144FPS nur 120FPS liefern würde
und ein 1600X nur noch 100FPS. Das wäre für mich ein realistischer Nachteil satt theoretischem Geschwätz.

Performer9. Jul 2017

In welchem Spiel soll das der Fall sein ? Ich habe auch einen 7700K@5Ghz …In welchem Spiel soll das der Fall sein ? Ich habe auch einen 7700K@5Ghz und zocke in Full HD 144Hzin Verbindung mit einer GTX1080Ti und konnte bisher noch keine derartigen Framedrops feststellen. Was man jedoch feststellen kann ist, daß ein 7600K statt durchschnittlich 144FPS nur 120FPS liefern würdeund ein 1600X nur noch 100FPS. Das wäre für mich ein realistischer Nachteil satt theoretischem Geschwätz.





Dann spiel doch mal Battlefield 1 auf eine große Online Map...viel Spaß dabei.

PS:
Es geht doch nicht darum Besitzer von einen 7700K zu übereden ins andere Lager zu wechseln, wer aber jetzt noch für ein neues Gaming System auf einen Sockel 1151 setzt hat den "Schuss" nicht gehört.
Entweder auf Sockel 2066 warten oder auf AM4 setzen.


Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 9. Jul 2017
das hier noch jemand eine quad-cpu über ryzen empfehlen würde wenn man neu kauft ist einfach nur eine sad story hahaha
Hat jemand ein paar Beispiele dafür, dass der Ryzen in Spielen tatsächlich so schlecht ist? Man liest ja sonst eher gutes über die neuen Amd-prozessoren. Stehe gerade vor der Wahl ob ich für aktuelle Games wieder auf Intel setzen soll.
Um mich da mal einzuklinken: Da selbst Intel jetzt auch mehr Kerne für weniger Geld anbietet und dies mit Coffee Lake vermutlich so weiter geht, werden Spiele in Zukunft mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch auf mehr Kerne optimiert werden (Intel ist nun mal Marktführer, danach wird das schon ein bisschen ausgerichtet sein). Aber ich persönlich kaufe nicht jedes Jahr neue Hardware, sondern behalte einen PC auch mal fünf Jahre (aktuell ein Ivybridge System von 2012). Und für Leute wie mich gibt es nichts besseres als Ryzen, da man damit lange gut aufgestellt ist. Und ob ich heute 100 statt 120 FPS habe juckt mich kein bisschen, ich spiele ohnehin nur mit gelockten 60 FPS, damit die GPU nicht so warm wird (Display hat auch nur 60 Hz). Wer es sich leisten kann soll jedes Jahr gerne Intel mit 5 GHz+ kaufen, ich brauch und will es nicht und kann es mir auch nicht leisten. Aber die Leute brauchen uns das hier ja nicht schlecht zu reden, nur weil sie sich mit ihrem Intel überlegen fühlen.
Was soll den hier Gaming sein?
Kauft das Teil bitte nicht.
Keine SSD, und keine besonders gute Ausstattung.
dirk14059. Jul 2017

Was soll den hier Gaming sein?Kauft das Teil bitte nicht.Keine SSD, und …Was soll den hier Gaming sein?Kauft das Teil bitte nicht.Keine SSD, und keine besonders gute Ausstattung.

Immer was zu meckern die Leute, erstell doch erstmal selber nen besseren Deal...
jo was will man mit der kiste.ultra 4k 9999fps kannst damit vergessen.ist ein office pc
Pikino9. Jul 2017

Doch wurden von etlichen Usern bestätigt. Das AMD dies nicht bestätigt s …Doch wurden von etlichen Usern bestätigt. Das AMD dies nicht bestätigt sollte logisch sein oder? Wer ein Gamer System haben will, sollte nicht zu einem Ryzen greifen. Vorallem bei Spielen wie LoL, CS GO merkt man das extrem. BF1 etc sind für Mehrkern optimiert, da ist die Leistung nahzu identisch. Teilweise ist die Leistung in nicht optimierten Spielen bis zu 40% schlechter als zu einem I7 7700K. Bei Spielen die generell am Grafiklimit laufen ist das egal. Optimierungen werden nur kommen, sofern der Mainstream Sockel von Intel kommt, da viele Spiele in Partnerschaft mit Intel sind und ich denke das Intel somit davon ausgeht das die Spiele dann auch dahingehend auf Ihre neuen Prozessoren optimiert werden. OB die Optimierung dann auch so gut bei Ryzen greift, ist fraglich.


Also ich spiele PUBG, was nahezu durchgehend als "Problemkind" für Ryzen-Rechner deklariert wird: Ich hab nur die Probleme, die Intel-Rechner auch haben.
Was User bestätigen, ist mir da auch eher wumpe, subjektive Eindrücke, die nicht nachweislich belegt wurden, brauche ich nicht ernstzunehmen.
Meine eigenen Erfahrungen sind nunmal top und ich kann die Singlecore-Probleme nicht bestätigen. Leb damit.
Piep009. Jul 2017

Hat jemand ein paar Beispiele dafür, dass der Ryzen in Spielen tatsächlich …Hat jemand ein paar Beispiele dafür, dass der Ryzen in Spielen tatsächlich so schlecht ist? Man liest ja sonst eher gutes über die neuen Amd-prozessoren. Stehe gerade vor der Wahl ob ich für aktuelle Games wieder auf Intel setzen soll.


Da wird dir keiner nachweisliche Beispiele geben können. Auch der Kollege da oben vergleicht absolute Highend miteinander, wo dir Leistungsabfall, egal in welcher Richtung, gar nicht auffällt.
Ich hab den 1600er derzeit noch mit einer GTX 970 verbaut und absolut keine Probleme in welchem Spiel auch immer.


Pikino9. Jul 2017

Doch wurden von etlichen Usern bestätigt. Das AMD dies nicht bestätigt s …Doch wurden von etlichen Usern bestätigt. Das AMD dies nicht bestätigt sollte logisch sein oder? Wer ein Gamer System haben will, sollte nicht zu einem Ryzen greifen. Vorallem bei Spielen wie LoL, CS GO merkt man das extrem. BF1 etc sind für Mehrkern optimiert, da ist die Leistung nahzu identisch. Teilweise ist die Leistung in nicht optimierten Spielen bis zu 40% schlechter als zu einem I7 7700K. Bei Spielen die generell am Grafiklimit laufen ist das egal. Optimierungen werden nur kommen, sofern der Mainstream Sockel von Intel kommt, da viele Spiele in Partnerschaft mit Intel sind und ich denke das Intel somit davon ausgeht das die Spiele dann auch dahingehend auf Ihre neuen Prozessoren optimiert werden. OB die Optimierung dann auch so gut bei Ryzen greift, ist fraglich.




Der Marktanteil von AMD steigt und die Optimierung kommt. Hätte man eine CPU nur 2 Jahre, dann würde ich dir zustimmen. Da man diese aber eher 4-7 Jahre hat, sollte man momentan eindeutig, auch als Gamer (zumindestens mit einer gewissen Spielebandbreite), zu nem Ryzen greifen.
Nach wie vor:
Für Gamer: i5 7600K (oder i7 7700K, wenn man reich ist).
Für die Sparsamen, für die mehr-Kerne-haben-wollenden, für die Video-Umkodierer, für Office-User, für Home-PC etc: Ryzen

Ah ja, wenn man keine dedizierte GraKa haben will, dann auch Intel
patpat3219. Jul 2017

Momentan, bei den extremen RAM und GPU Preisen in der Tat ein guter Deal. …Momentan, bei den extremen RAM und GPU Preisen in der Tat ein guter Deal. Bei Standard Preisen allerdings nicht, da: 1. Billigstes MB2. Sehr langsamer RAM3. Billige PSU4. Keine SSDNormalpreis für RAM wäre etwa 50€ (3000er RAM 16GB gibt's für 115€), GraKa wäre 250€. Da ist man dann bei 700€ Hardware Preis. Wer also warten kann und selber bauen möchte hat keinen Grund hier die billigsten Sachen zu kaufen sondern kann sich ein hochwertigeres MB, RAM und Netzteil besorgen und kommt am Ende immer noch unter oder beim Dealpreis an (wenn GraKa verfügbar).Zusatz: Persönlich habe ich zum Beispiel vorgestern einen Ryzen 1600 (Tray - MindStar Angebot) mit MSI X370 Gaming Plus (20€ Cashback) und 2x 8 GB DDR4 3000 RAM für zusammen 400€ bei Mindfactory bekommen. Das sind im Vergleich zum Deal 60€ mehr für 8GB mehr und 25% schnellerem RAM sowie einem 10 Phasen VRM X370 Motherboard.


Bei den RAM Problemen unter Ryzen ist das relativ egal. Hab selbst Trident drinnen mit 3000 Mhz aber laufen nur auf 2133mhz trotz QVL.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text