Ryzen/AM4-Mainboard - ASUS Prime B350M-A für 68,43€ (PVG: 78,99€) und ASUS Prime B350-Plus für 77,78€ (PVG: 86,22€) @ Notebooksbilliger
316°Abgelaufen

Ryzen/AM4-Mainboard - ASUS Prime B350M-A für 68,43€ (PVG: 78,99€) und ASUS Prime B350-Plus für 77,78€ (PVG: 86,22€) @ Notebooksbilliger

25
eingestellt am 22. Maiheiß seit 22. Mai
mATX - PVG: 78,99€ - Ersparnis: 13% bzw. 10,56€
ATX - PVG: 86,22€ - Ersparnis: 10% bzw. 8,44€

Bei den Wochenangeboten von Notebooksbilliger gibt es auf einige Mainboards von Asus 15% Rabatt mit dem Gutschein Mainboard15 und es sich auch 2 durchaus interessante Modelle für AMD Ryzen dabei.

Zum einen das mATX-Modell ASUS Prime B350M-A für 68,43€ und das ATX-Modell ASUS Prime B350-Plus für 77,78€.

Technische Daten B350M-A:

• Formfaktor: µATX
• Chipsatz: AMD B350
• RAM: 4x DDR4 DIMM, dual PC4-25600U/DDR4-3200 (OC), max. 64GB (UDIMM)
• Erweiterungsslots: 1x PCIe 3.0 x16, 2x PCIe 2.0 x1, 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 22110/2280/2260/2242)
• Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4, 2x USB-A 3.1 (ASM1143), 4x USB-A 3.0, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H), 3x Klinke, 1x PS/2 Tastatur, 1x PS/2 Maus • Anschlüsse intern: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 6x SATA 6Gb/s (B350), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x Lüfter 4-Pin, 1x seriell, 1x RGB-Header
• Audio: 7.1 (Realtek ALC887)
• RAID-Level: 0/1/10 (B350)
• Multi-GPU: N/A
• Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V
• CPU-Phasen: 6
• Grafik: IGP (via CPU/APU)
• Besonderheiten: Audio+solid capacitors, LED-Beleuchtung (orange)
• Herstellergarantie: drei Jahre (Abwicklung nur über Händler)

1002455.jpg
Technische Daten B350-Plus:

• Formfaktor: ATX
• Chipsatz: AMD B350
• RAM: 4x DDR4 DIMM, dual PC4-25600U/DDR4-3200 (OC), max. 64GB (UDIMM)
• Erweiterungsslots: 1x PCIe 3.0 x16, 1x PCIe 2.0 x16 (x4), 2x PCIe 2.0 x1, 2x PCI, 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 22110/2280/2260/2242)
• Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4, 2x USB-A 3.1 (B350), 4x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H), 3x Klinke, 1x PS/2 Combo
• Anschlüsse intern: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 6x SATA 6Gb/s (B350), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 2x Lüfter 4-Pin, 1x seriell, 1x RGB-Header
• Audio: 7.1 (Realtek ALC887)
• RAID-Level: 0/1/10 (B350)
• Multi-GPU: AMD 2-Way-CrossFireX (x16/x4)
• Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V
• CPU-Phasen: 6
• Grafik: IGP (via CPU/APU)
• Besonderheiten: Audio+solid capacitors, LED-Beleuchtung (rot)
• Herstellergarantie: drei Jahre (Abwicklung nur über Händler)

1002455.jpg
Shoop kann man natürlich probieren, der Gutschein ist aber nicht gelistet.

25 Kommentare

Macht wenn irgend möglich einen Bogen um das B350M, Asus hat da sogar die 12 Cent für den Alu-Kühler auf den VRMs gespart, was zu unnötig hohen Temperaturen und damit begrenzter Eignung für die schnelleren Ryzen 7 führt.

Das B350 Prime Plus ist übrigens ziemlich empfehlenswert für Leute, die die 4 oder 6 Kerner günstig übertakten wollen, da es in dieser Preisklasse mit Abstand die beste Spannungsversorgung hat (die aber zum OC von 8-Kernern auch schon grenzwertig sein würde...). Leider erkauft man sich das aber durch ein sehr dünnes PCB, das außerdem noch kleiner als ATX ist und man somit nicht die Abstandshalter auf der rechten Seite benutzen kann und man das Board entweder in der Luft hängen lässt, oder bastelt. Außerdem ist der Soundchip so ziemlich der schlechteste und älteste, den man hätte nehmen können.

B350 mit ähnlicher oder besserer Spannungsversorgung kosten mal locker 50€ und mehr (Asus Strix und Msi Gaming Carbon Pro) - da muss man sich überlegen ob es die Nachteile wert sind.
Bearbeitet von: "dcdead" 22. Mai

mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag
dcdeadvor 14 m

Das B350 Prime Plus ist übrigens ziemlich empfehlenswert für Leute, die d …Das B350 Prime Plus ist übrigens ziemlich empfehlenswert für Leute, die die 4 oder 6 Kerner günstig übertakten wollen, da es in dieser Preisklasse mit Abstand die beste Spannungsversorgung hat (die aber zum OC von 8-Kernern auch schon grenzwertig sein würde...). Leider erkauft man sich das aber durch ein sehr dünnes PCB, das außerdem noch kleiner als ATX ist und man somit nicht die Abstandshalter auf der rechten Seite benutzen kann und man das Board entweder in der Luft hängen lässt, oder bastelt. Außerdem ist der Soundchip so ziemlich der schlechteste und älteste, den man hätte nehmen können. B350 mit ähnlicher oder besserer Spannungsversorgung kosten mal locker 50€ und mehr (Asus Strix und Msi Gaming Carbon Pro) - da muss man sich überlegen ob es die Nachteile wert sind.



mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag mit meinem 1700x @4,0 ghz ohne probleme und das 24/7 auf volllast
ohne irgendwelche probleme (habe mein ryzen system gleich zu release erhalten)
dass selbst die b350 boards genauso gut zum übertakten bzw was die langlebigkeit angeht sind
haben auch schon seiten wie computerbase gesagt

Hot. Hab bestellt. Genau dieses Board wollte ich eh haben. Knapp 78 Euro inkl. Versand. Danke

micha3434vor 14 m

mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag mein asus prime plus läuft s …mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag mit meinem 1700x @4,0 ghz ohne probleme und das 24/7 auf volllastohne irgendwelche probleme (habe mein ryzen system gleich zu release erhalten)dass selbst die b350 boards genauso gut zum übertakten bzw was die langlebigkeit angeht sindhaben auch schon seiten wie computerbase gesagt


Naja, die maximal 2 Monate, die du es jetzt in Betrieb sagen gar nichts darüber aus, wie die langlebigkeit sein wird. Und dass die B350 Boards alle gleich gut zum Übertakten sind, ist absoluter Quatsch. Gigabyte, Asrock und MSI (bei allen B350-Boards, bis auf das Gaming Pro Carbon) verbauen schrottige Spannungsversorgungen.

Wenn du dich weiter mit dem Thema beschäftigen willst, schau dir dieses Video an:



Der Kerl kennt sich mit dem Thema wirklich aus

dcdeadvor 24 m

Naja, die maximal 2 Monate, die du es jetzt in Betrieb sagen gar nichts …Naja, die maximal 2 Monate, die du es jetzt in Betrieb sagen gar nichts darüber aus, wie die langlebigkeit sein wird. Und dass die B350 Boards alle gleich gut zum Übertakten sind, ist absoluter Quatsch. Gigabyte, Asrock und MSI (bei allen B350-Boards, bis auf das Gaming Pro Carbon) verbauen schrottige Spannungsversorgungen. Wenn du dich weiter mit dem Thema beschäftigen willst, schau dir dieses Video an: [Video] Der Kerl kennt sich mit dem Thema wirklich aus



also erstmal sind es nicht max 2 monate sondern über 2,5 monate unter volllast
das ist mehrvollast als die meisten am4 boards überhaupt jemals ertragen müssen
ich rede hier von 4ghz auf allen kernen die komplett zu 100% ausgelastet sind
und nicht von irgendwelchen spielen wie bf1 oder so in dem man 25% auslastung hat (selbst getestet)

zum ocen sind wirklich alle 350 boards gleich gut solang die temps mitmachen ob du es war haben willst oder nicht
die leute müssen sich einfach irgendwie die teuren x370 rechtfertigen genauso wie die phasen welche bei ryzen ziemlich unbedeutend sind und wenn doch mal kaputt geht gibts ja 3 jahre garantie

Ich habe das Prime A und habe einen r5 1600 drin, bin vollstens zufrieden. Ein Kritikpunkt ist, dass es nur einen Anschluss für einen Gehäuselüfter hat. Der Ramm läuft ohne Probleme. Sollte ich in der Zukunft, wenn die CPU etwas schwächelt übertakten, bestelle ich mir günstige Kühler für die VRMs , eipaar Cents. Das ist bestimmt nicht mal nötig, da ich nur einen 6 Kerner habe. Das Bios ist auch gut.

Adlian34vor 14 m

Ich habe das Prime A und habe einen r5 1600 drin, bin vollstens zufrieden. …Ich habe das Prime A und habe einen r5 1600 drin, bin vollstens zufrieden. Ein Kritikpunkt ist, dass es nur einen Anschluss für einen Gehäuselüfter hat. Der Ramm läuft ohne Probleme. Sollte ich in der Zukunft, wenn die CPU etwas schwächelt übertakten, bestelle ich mir günstige Kühler für die VRMs , eipaar Cents. Das ist bestimmt nicht mal nötig, da ich nur einen 6 Kerner habe. Das Bios ist auch gut.


Das B350-Plus hat auch nur zwei Anschlüsse für Gehäuselüfter.
Dafür gibts ja Y-Stücke, allerdings kann man dann halt nicht jeden einzeln regeln

zoolmeistervor 21 m

Das B350-Plus hat auch nur zwei Anschlüsse für Gehäuselüfter.Dafür gibts ja …Das B350-Plus hat auch nur zwei Anschlüsse für Gehäuselüfter.Dafür gibts ja Y-Stücke, allerdings kann man dann halt nicht jeden einzeln regeln

​Ich weiß, ein lüfteranschluss ist trotzdem echt mager

Adlian34vor 13 m

​Ich weiß, ein lüfteranschluss ist trotzdem echt mager


Yo...einer is schon Grenzwertig.
Finde selbst zwei zu wenig, aber was solls :P

micha3434vor 2 h, 1 m

mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag mein asus prime plus läuft s …mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag mein asus prime plus läuft seit dem ersten tag mit meinem 1700x @4,0 ghz ohne probleme und das 24/7 auf volllastohne irgendwelche probleme (habe mein ryzen system gleich zu release erhalten)dass selbst die b350 boards genauso gut zum übertakten bzw was die langlebigkeit angeht sindhaben auch schon seiten wie computerbase gesagt


Ich bin neugierig, stellst Du Deinen Rechner für irgendwelche Projekte zur Verfügung? Also LHC oder SETI? Andere Anwendungen mit so einer Auslastung fallen mir irgendwie keine ein.

Danke für den deal

das_andivor 55 m

Ich bin neugierig, stellst Du Deinen Rechner für irgendwelche Projekte zur …Ich bin neugierig, stellst Du Deinen Rechner für irgendwelche Projekte zur Verfügung? Also LHC oder SETI? Andere Anwendungen mit so einer Auslastung fallen mir irgendwie keine ein.



Mining?

Ah, okay, danke

Find halt nur das die RAM Kompatibilität immer noch kacke ist. Ich will 32 GB 3000 oder 3200 drauf haben. Aber hab bis jetzt nur gefunden das max 2666 läuft.
Hab aber auch keine irgendwie fünf RAM Kits durchzuprobieren
Bearbeitet von: "Chaosbreed" 22. Mai

sind das nicht die boards mit der verklebten backplate?

Kidalavor 1 h, 36 m

Mining?

Mit einer CPU? Ich denke nicht.

Kidalavor 9 h, 3 m

Mining?

Dachte Mining lohnt sich schon seit eigen Jahren nicht mehr weil: Stromkosten > Ertrag
Bearbeitet von: "nillhouse" 22. Mai

freak1891vor 8 h, 23 m

sind das nicht die boards mit der verklebten backplate?




Soweit ich weiß ja. Bei manchen CPU-Kühlern muss man daher aufpassen, ob die wirklich auf das Board passen. Habe auch schon gelesen, dass manche die Backplate mit nem Föhn erhitzt haben um den Kleber zu lösen. Würde ich persönlich nicht wagen

Welcher kühler passt denn da drauf

nillhousevor 10 h, 47 m

Dachte Mining lohnt sich schon seit eigen Jahren nicht mehr weil: …Dachte Mining lohnt sich schon seit eigen Jahren nicht mehr weil: Stromkosten > Ertrag




die zeiten sind vorbei es lohnt sich wieder aber mehr mit gpus als cpus

das_andivor 20 h, 46 m

Ich bin neugierig, stellst Du Deinen Rechner für irgendwelche Projekte zur …Ich bin neugierig, stellst Du Deinen Rechner für irgendwelche Projekte zur Verfügung? Also LHC oder SETI? Andere Anwendungen mit so einer Auslastung fallen mir irgendwie keine ein.



es ist ein mix aus selbst geschriebenen programmen, mining und server

Wollte eigentlich zuschlagen aber die Ram Geschwindigkeit scheint hier doch arg beschnitten zu sein.. Schade

Hangover189622. Mai

Soweit ich weiß ja. Bei manchen CPU-Kühlern muss man daher aufpassen, ob d …Soweit ich weiß ja. Bei manchen CPU-Kühlern muss man daher aufpassen, ob die wirklich auf das Board passen. Habe auch schon gelesen, dass manche die Backplate mit nem Föhn erhitzt haben um den Kleber zu lösen. Würde ich persönlich nicht wagen


Bekommt man ganz einfach ab, schon bei 2 Boards gemacht. Habs sogar ohne Föhn, einfach mit nem Schraubenzieher dazwischen und gedreht.

Hab hier nun auch zugeschlagen. Das Prime B350-Plus gab's zwar zeitweise dank Rakutenpunkten und NL-Gutschein eff. etwa 8 € günstiger, aber der Preis ist hier auch sehr fair. Danke an den TE!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text