195°
SALEWA Express Fly WIRE/WIRE mit DYNEEMA-Schlinge (74 g) 10er Exen-Set € 69,95 ~ nur € 7.- pro Stück! (inkl. Versand) @ sport-praxenthaler.com

SALEWA Express Fly WIRE/WIRE mit DYNEEMA-Schlinge (74 g) 10er Exen-Set € 69,95 ~ nur € 7.- pro Stück! (inkl. Versand) @ sport-praxenthaler.com

Dies & DasSportPraxenthaler Angebote

SALEWA Express Fly WIRE/WIRE mit DYNEEMA-Schlinge (74 g) 10er Exen-Set € 69,95 ~ nur € 7.- pro Stück! (inkl. Versand) @ sport-praxenthaler.com

Preis:Preis:Preis:69,95€
Zum DealZum DealZum Deal
sport-praxenthaler.com: € 69,95 ~ nur € 7.- pro Stück!
Idealo: € 99,50 + 3,00 Porto = 102,50 = 10,25 pro Stück
UVP: € 199,50 = 19,95 pro Stück

Das neue SALEWA Fly-Express-Set mit Dyneema Express-Schlinge ist das die Waffe für harte On-Sight- und schnelle Rotpunkt-Begehungen. Die Dyneema Schlinge hat eine eingenähte Gummischlinge um ein Verrutschen des Karabiners in ungünstigen Momenten zu verhindern.

Technische Daten:
Oben: Wire Gate, Unten: Wire Gate
Dyneema Schlinge
Gewicht per Express: 74g
Länge Express: 10cm
Bruchlast längs: 24KN, quer: 7KN, offen: 8KN

10x Helle Version € 69,95 inkl. Versand:
sport-praxenthaler.com/Kle…tml

10x Dunkle Version € 69,95 inkl. Versand (Anzahl wählen!):
sport-praxenthaler.com/Kle…tml

Alle Salewa Fly Varianten bei sport-praxenthaler.com:
sport-praxenthaler.com/?cl…ire

10x Auslauf-Version (10St.: €79,96 zzgl. Porto € 2,45 = € 82,40) @ ebay:
ebay.de/itm…766

24 Kommentare

Version HELL:
10er_salewa_fly_wirewire.jpg
_________________________________________________________________________
Version DUNKEL:
salewa-fly.jpg
_________________________________________________________________________
AUSLAUF-Version (ALT):
sal_flywirewire_auslauf.jpg

Wozu benutzt man so was?

Damit du nicht am Boden landest

Ist 2008 das Erscheinungsjahr?

Was willst du denn mit 7kn quer bzw. 8 offen? Immer dran denken, dass selbst diese Werte unter künstlichen Prüfbedingungen ermittelt. Daher ist mir etwas mehr Reserve deutlich mehr wert als vermeintlich ein paar Euro gespart.

kennst du nen fall bei dem sie schonmal gebrochen sind? meines wiasens nur wegen falscher anwendung, also wenn sie auf einer kante auflagen.

alternativ kann man auch dieses set nehmen

teamalpin.com/de_…tml

gibt es auch schon ewig zu dem preis. nutze ich selbst und bin durchaus zufrieden damit. klar, mit den spirits von petzl nicht zu vergleichen, aber die kosten auch das dreifache.

Satego

Wozu benutzt man so was?



Klettern

mifaka

alternativ kann man auch dieses set nehmenhttp://www.teamalpin.com/de_de/bergsport/klettern/express-sets/salewa-hot-g2-express-set-1.htmlgibt es auch schon ewig zu dem preis. nutze ich selbst und bin durchaus zufrieden damit. klar, mit den spirits von petzl nicht zu vergleichen, aber die kosten auch das dreifache.


Stimmt, aber sind auch einige Gramm schwerer: "Gewicht: ca. 100/94/88gr. "

ursus2005

Was willst du denn mit 7kn quer bzw. 8 offen? Immer dran denken, dass selbst diese Werte unter künstlichen Prüfbedingungen ermittelt. Daher ist mir etwas mehr Reserve deutlich mehr wert als vermeintlich ein paar Euro gespart.


Wire-Exen sollten nie Offenbelastung erfahren, egal ob 7 oder 10kN draufsteht.

Alle in Deutschland verkauften Karabiner erfüllen UIAA Normen, die ausgesprochen großzügig ausgelegt sind, aber Offenbelastung, die bei Wire-Exen fast nur bei falscher Handhabung auftreten kann ist immer zu vermeiden. Und hier liegt in meinen Augen der Knackpunkt, nicht bei der Hausnummer für Offenbelastung:

Wenn es bei diesem Schnäppchen etwas zu bemängeln gibt, ist es die "Nase", in die der Schnapper fällt. Diese bietet ausreichend Potential, beim Clippen das Seil zwischen Schnapper und Nase einzuklemmen, was im Ernstfall zum ausfädeln des Seil oder zur besagten Offen-Belastung führen kann. Entweder man gewöhnt sich einen sorgfältigen Griff beim Clippen an, oder man fliegt mal einige Meter mehr als erwartet.

Offen- und Querbelastungen sind in jedem Fall durch geeignete Maßnahmen zu vermeiden, ganz egal wie die Express-Sets ausgelegt sind, denn auch 10kN auf den Umlenkpunkt werden bei Sturzfakor 0,5 bereits überschritten.

Ich selbst nutze diese Expressen sehr gerne, aber bin mir dessen bewusst, dass ich bei jedem Clip das Seil im Karabiner und nicht im Schnapper fühlen muss. Das geht auch nach kurzer Zeit automatisiert, aber man sollte es sich bewusst angewöhnen (gilt übrigens für alle Bestandteile der Sicherungskette).

das sind schön leichte Exen, und wenn man Sportklettergebiete hat mit vielen Bohrhacken, kann man die schon mal nehmen. Ich nehm aber trotzdem lieber welche ohne Wiregate. Ist aber denke ich jedem seine Sache. Preis ist nicht schlecht für 10 Stück

Kann ich nur empfehlen, hab ich auch!

Also ich hab die Salewa G2 bei Teamalpin bestellt, dort gibt es die Draht expressen als auch die massivere Variante für 70 EUR das 10er Pack.
Dann noch für Newsletter anmelden und nochmal 5 EUR sparen ;-)
Haben etwas bessere Werte aber auch n ticken schwerer:
Bruchkraft: 24/9/8kN
100g pro exe...

Bei um die zwei kN läuft jedes Sicherungsgerät durch (außer man ist so dämlich und sichert mit ne Grigri am Fixpunkt o.ä.), daher sollten normal nicht mehr als 4 kN auf eine Expresse wirken. Damit ist noch genug Reserve da... Da reist wahrscheinlich eher ein alter Bohrhaken den du von außen nicht als so einen erkennst als dass dir ne Expresse bricht.

Donut009

Bei um die zwei kN läuft jedes Sicherungsgerät durch


Sorry, aber das stimmt wirklich überhaupt nicht. Sicherungsgeräte sind selbsthemmend, packen also überproportional stärker zu als sie belastet werden. Ansonsten sollte man das Sicherungsgerät aussortieren.
Das mit der Fixpunktsicherung stimmt natürlich, aber aus dem einfachen Grund, da hier keine dynamische Sicherung möglich ist. Mit durchlaufenden Seilen hat das nichts zu tun. Man würde sich auch schwerste Verbrennungen oder Quetschungen zuziehen, würde ein Sicherungsgerät tatsächlich durchlaufen.
4kN auf der Expresse sind überhaupt nicht viel. Auf den Kletterer sind das etwa 2g, die treten sogar im Toprope auf.
Natürlich hast du auch recht, dass eine Rostgurke wahrscheinlicher bricht, als eine Expresse. Das liegt aber daran, dass Wire-Expressen praktisch nie Offenbelastung erfahren.

Satego

Wozu benutzt man so was?


Alternativ auch als Nasenring nutzbar.

Donut009

Bei um die zwei kN läuft jedes Sicherungsgerät durch



Mit deinen Worten: "Sorry, aber das stimmt wirklich überhaupt nicht."

siehe Seite 4 alpenverein.de/cha…pdf

Ein Sicherungsgerät muss (beim Fixpunktsichern) durchlaufen können, da sonst die Belastung auf die Sicherungspunkte (auch die des Stands) zu hoch werden kann und diese ausbrechen können - nicht jeder Keil hält das was ein Klebhaken hält.
Deswegen zieht man dünne Leder Handschuhe an - dann wirds im Notfall auch nicht so heiß (und wenn man sich quetscht waren die Hände zu nah am Gerät)

Satego

Wozu benutzt man so was?



Haste mal ein Bild wo man das genau einsetzt?

Donut009

Mit deinen Worten: "Sorry, aber das stimmt wirklich überhaupt nicht."siehe Seite 4 http://www.alpenverein.de/chameleon/public/07ace84a-bc33-615a-62a3-151e7b8b859a/Standplatzbau-Juli-2012_19947.pdfEin Sicherungsgerät muss (beim Fixpunktsichern) durchlaufen können, da sonst die Belastung auf die Sicherungspunkte (auch die des Stands) zu hoch werden kann und diese ausbrechen können - nicht jeder Keil hält das was ein Klebhaken hält.Deswegen zieht man dünne Leder Handschuhe an - dann wirds im Notfall auch nicht so heiß (und wenn man sich quetscht waren die Hände zu nah am Gerät)


Also mir ist noch nie einer durchgerutscht. Am Boden schaff ich auch zum Glück kein kN auf die Füße zu bringen, am Fixpunkt habe ich das auch nicht beobachtet. Von wieviel cm sprechen wir denn da etwa? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen.

Dafür musst schon ordentlich stark stürzen. Mir ist das noch nie passiert. Am Boden reisst es ein auch eher hoch, anstatt dass das Teil durchrutscht.
Cm sind das dann eben so viele, bis sich die Energie abgebaut hat die über dem "Durchrutsch" Wert liegt.
Das ganze ist sicher auch stark vom Seil abhängig. Ein 9 mm Seil im Tube dürfte deutlich eher durchrutsche, als irgend ein altes dickes 10.5er Seil.

Gewollt ist es in jedem Fall damit die Belastung auf die Sicherungspunkte und auch auf den Kletterer im Sturzfall nicht zu hoch wird. Lieber 1 m weiter fallen, dafür bleibt Wirbelsäule noch ganz (oder der Keil/Haken drin).
Aber wie gesagt - das dürfte nur in Extremfällen vorkommen. Zb direkter Sturz in den Stand aus ordentlicher Höhe. Ansonsten geht ja schon einiges an Sturzenergie durch Reibung an den Exen verloren

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text